Logo Logo
/// 

AMDs kommender Ryzen 7 5800H - auf Augenhöhe mit Apples M1?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Apple hat es ja vor einem Monat tatsächlich geschafft mit der Einführung seiner neuen ARM-Architektur einen mächtigen PR-Coup hinzulegen. Nicht nur viele Fachmedien sonde...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
AMDs kommender Ryzen 7 5800H - auf Augenhöhe mit Apples M1?




Antwort von Lorphos:

Oh Mann.. ich habe im Artikel nach "Watt" gesucht und leider nichts gefunden.

Die Tatsache dass AMD einen "H" Prozessor mit 45 Watt benötigt um gegen Apple's M1 15-20 Watt Prozessor bestehen zu können, sagt eigentlich schon alles. Nämlich genau das Gegenteil von dem, was der Artikel suggeriert. "Augenhöhe" sieht anders aus.

Wenn Apple die M1X Varianten mit der doppelten Anzahl High-Performance ARM Cores im kommenden Quartal für das große Macbook Pro auf den Markt bringt, dann gibt es keine mobil CPU mehr die man dem entgegenstellen könnte.

Und Apple plant dann noch weitere 2-4 Verdoppelungen. Ich gehe stark davon aus dass wir bald wieder Apple Rack Server sehen weil sie diesen lukrativen Markt mit ihren kommenden CPUs hervorragend besetzen können.



Antwort von iasi:

Apples zugeknöpftes Ökosystem wird letztlich nicht mithalten können, da es zu träge auf neue Entwicklungen und Anforderungen reagiert.
Jetzt noch die Nase vorn, wird man in naher Zukunft mit externen Erweitungen versuchen müssen, Schritt zu halten.

Wo liegen denn z.B. die Limits bei Arbeitsspeicher oder der GPU bei einem AMD-System?

Da schraubt ein Hersteller eben kurzerhand ein etwas größeres Gerät mit üppigerer Ausstattung zusammen und schon sind Begrenzungen eingerissen.








Antwort von rush:

Naja die verheizte Verlust-Leistung darf man dabei schon nicht völlig ausblenden... Am Netz ist das relativ egal, aber "on the Go" ist ein länger durchhaltender Akku durchaus ein Vorteil. Und da wird der Apple dann bei vergleichbarer Leistung einfach spürbar länger laufen aufgrund der geringeren Leistungsaufnahme.

Man muss kein Apple Fan sein - aber sie bekommen dieses System-in-a-Chip Prinzip aktuell ziemlich clever hin, da hat es die Konkurrenz nicht einfach.

Solange es da keine Design-Flaws / Defekte innerhalb des System gibt ist das schon eine coole Lösung die es erleichtert Software dafür zu optimieren. Und die Pro Varianten lassen ja noch Luft nach oben. Und das sage ich als Windows Nutzer ;-)



Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:
Naja die verheizte Verlust-Leistung darf man dabei schon nicht völlig ausblenden... Am Netz ist das relativ egal, aber "on the Go" ist ein länger durchhaltender Akku durchaus ein Vorteil. Und da wird der Apple dann bei vergleichbarer Leistung einfach spürbar länger laufen aufgrund der geringeren Leistungsaufnahme.

Man muss kein Apple Fan sein - aber sie bekommen dieses System-in-a-Chip Prinzip aktuell ziemlich clever hin, da hat es die Konkurrenz nicht einfach.

Solange es da keine Design-Flaws / Defekte innerhalb des System gibt ist das schon eine coole Lösung die es erleichtert Software dafür zu optimieren. Und die Pro Varianten lassen ja noch Luft nach oben. Und das sage ich als Windows Nutzer ;-)
Es wird zwar immer von der Akkulaufzeit geredet, aber letztlich sind die kleinen, leichten Apples doch für Ansteckfaule oder Sessel-Chatter.
Mir ist eh nicht klar, was man als Filmer von den schicken Winzlingen hat.

Bei den Pro Varianten ist man dann eben darauf angewiesen, dass die Filmerbedürfnisse auch in die Pro-Vorstellungen von Apple passen.

Bei einem AMD-System ist die Konkurrenz und die Auswahl gleich mal eine ganz andere. Da sucht man sich einfach das passende Gerät heraus.



Antwort von steinhans:

Hmm, Acht High Performance Cores gegen Vier. Gleiche Multi Core Leistung, da bleibt aber beim AMD irgendwie nix übrig von dem tollen Single Core Wert...45 Watt gegen 15 Watt - Augenhöhe sieht anders aus. D.h. eigentlich das der M1 3x so schnell ist und das wird der M1X mit 45 Watt dann auch sein. Und Tschüss...



Antwort von iasi:

steinhans hat geschrieben:
Hmm, Acht High Performance Cores gegen Vier. Gleiche Multi Core Leistung, da bleibt aber beim AMD irgendwie nix übrig von dem tollen Single Core Wert...45 Watt gegen 15 Watt - Augenhöhe sieht anders aus. D.h. eigentlich das der M1 3x so schnell ist und das wird der M1X mit 45 Watt dann auch sein. Und Tschüss...
Tja - und der arme M1X muss allein werkeln, während sich der AMD auch Verstärkung holen kann.

Ob dann auch mal etwas mehr Arbeitsspeicher geboten wird?

So ein Teil ist zwar nicht hip, leicht und klein, bietet aber doch irgendwie die besseren Zutaten für ein gutes Videoschnittvergnügen:
https://www.heise.de/preisvergleich/msi ... pl&hloc=uk



Antwort von rush:

Wieso jetzt auf einmal Intel?
Erst schreibst Du von AMD und verlinkst dann aber eine überteuerte Intel-Kiste die mit über 4kg auch noch alles andere als transportabel ist.

Manchmal Frage ich mich worauf Du eigentlich hinaus willst ;-)

Es bringt doch jetzt wenig die kleinen 13" Macs mit Chip-on-Design mit solch einem 17" Heizkraftwerk zu vergleichen. In dem Fall würde sogar ich als Windows Nutzer klar den Mac vorziehen. Und mir zusätzlich einen potenten Ryzen Laptop für um 1000-1500€ anschaffen für die Windows Welt.

Aber solch ein Monster? Wofür?



Antwort von motiongroup:

AMDs kommender Ryzen 7 5800H - auf Augenhöhe mit Apples M1?
NEIN auch wenn sich’s manche zusammenreimen wollen.. und man sollte dazu sagen LEIDER denn Konkurrenz belebt das Geschäft..



Antwort von rush:

Gaming ist vermutlich weniger eine Stärke des M1 - deswegen sollte man sowas immer auch anwendungsabhängig betrachten und kann da vermutlich kein klares "Nein" attestieren anderen Systemen gegenüber.

Aber im Mac vs PC Bereich gibt es ja scheinbar nur die Pro oder Anti Bewegung.

Ich finde beides spannend und nachdem man für Apple leistungsmäßig meist sehr viel Geld in die Hand nehmen musste um an entsprechende PC Systeme heranzukommen ist man nun an dem Punkt der interessant wird, denn die Macs mit diesen Chips sind erstmals wirklich bezahlbar für den "kleinen" Mann und bieten bereits in der kleinsten Grund-Konfiguration richtig gute Leistungswertes für sehr viele Anwendungsszenarien. Damit dürfte sich Apple durchaus breit aufstellen und viele potentielle Nutzer denen Apple bisher zu teuer war durchaus anziehen.

Wenn man das ganze dann in den Pro's weiter skaliert denkt kann das definitiv funktionieren und eine interessante Entwicklung werden.



Antwort von motiongroup:

Das kannst Du so pauschal nicht sagen rush, ist das Game auf M1 optimiert rauscht das wie eben auch auf einem iPadPro bspw.

https://www.youtube.com/watch?v=RunE5mpNxLo

Das ist aktuell eine Leistung die mit keiner IGPU erreicht werden kann und wird egal wie auch immer man sich das schön reden möchte mit Geräten die in der WKST Klasse daher kommen und niemals mehr als Mobil genannt werden dürften da auch jeder iMac oder jeder Desktop als Mobil gelten könnte..

Und eines sei gewiss Apple hatte sicher auch AMD am Radar bei seiner Entwicklung, aber den 5800H von Aufbau, der Technischen Ausstattung an CPU/GPU/WATT/Cores aus Augenhöhe sehen zu wollen gelingt einfach nicht.



Antwort von rush:

Ich sprach bewusst nicht von der iGPU - da war weder Intel noch AMD bisher wirklich richtig gut aufgestellt und es so für Apple eher ein leichtes da links vorbeizuziehen.

Aber den Vorteil einer dedizierten AMD oder Nvidia GPUs kann man je nach Game oder Anwendung eben auch nicht von der Hand weisen, deswegen schrieb ich anwendungsbezogen.

Je mehr Apps/Games auf den M1 und folgende hin optimiert werden könnte sich das Blatt drehen oder zumindest der Unterschied geringer werden. Es wird also spannend.








Antwort von Gummibando:

High-End 8-Core mit 16 Threads gegen (vermutlich) Low-End mit 4+4 Cores und 8 Threads.
Wenn die Werte so stimmen, ist Apples M1 – abseits von Fanboy-ism – wirklich beeindruckend und der Abstand noch größer als ich dachte.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass wenn man in 10 Jahren zurückschaut, der M1 den schleichenden Niedergang von CISC und der x86-ISA – in der gesamten Branche – eingeläutet hatte.



Antwort von ffm:

Apple bringt das Weltbild des Autors offensichtlich durcheinander. Das war kein PR-Coup, sondern nach Jahren der Enttäuschung durch Apple eine außerordentlich schnelle Lösung für bestimmte Aufgaben.



Antwort von TOBIUNDTRON:

Ich hab nicht viel Ahnung von Benchmarks etc. aber....: Wer zu Hölle achtet bei Videobearbeitung, Postproduktion oder Motiongraphics auf Stromverbrauch?? Gibt es wirklich Menschen die im Sommer im Park sitzen und und auf ihren slicken Apple Laptops ernsthaft Videoproduktion betreiben? ...wie uns manche Shutterstock Clips suggerieren wollen :-D. Ich müsste dann eh noch ein Notstromaggregat mitnehmen für meine zwei Monitore, Resolve Panel und Boxen. Da könnte ich dann auch noch den Laptop anschliessen.... :-) Und schnell mal zum Kunden und ihm im Meeting einen vorrendern gibts auch eher selten bei uns...

...also wtf?



Antwort von motiongroup:

Aber den Vorteil einer dedizierten AMD oder Nvidia GPUs kann man je nach Game oder Anwendung eben auch nicht von der Hand weisen, deswegen schrieb ich anwendungsbezogen.
Das will doch auch gar keiner, darum wundert mich auch dieser Beitrag...
Allenfalls kann ich das Teil maximal in der gleichen Klasse vergleichen, maximal und aktuell grad mit dem 4/8Core Nuc mit integrierter Mesa Intel® Iris(R) Plus Graphics 655 (CFL GT3) und was ich da im Vergleich mit den Specs der Test so erkenne, ist das Geleise mit Intel einfach überholt und zwar um Längen. Ist er deshalb schlecht? Überhaupt nicht da er um nichts langsamer geworden ist..
ich muss leider noch bis Anfang Feb. aktueller Status warten... Apple kann nicht liefern aufgrund der Nachfrage.. die Welt dreht sich weiter ..



Antwort von steinhans:

TOBIUNDTRON hat geschrieben:
Ich hab nicht viel Ahnung von Benchmarks etc. aber....: Wer zu Hölle achtet bei Videobearbeitung, Postproduktion oder Motiongraphics auf Stromverbrauch?? Gibt es wirklich Menschen die im Sommer im Park sitzen und und auf ihren slicken Apple Laptops ernsthaft Videoproduktion betreiben? ...wie uns manche Shutterstock Clips suggerieren wollen :-D. Ich müsste dann eh noch ein Notstromaggregat mitnehmen für meine zwei Monitore, Resolve Panel und Boxen. Da könnte ich dann auch noch den Laptop anschliessen.... :-) Und schnell mal zum Kunden und ihm im Meeting einen vorrendern gibts auch eher selten bei uns...

...also wtf?
Ich denke nach obenhin ist das ganze schon durch den Stromverbrauch gedeckelt. Oder hast du einen Rechner mit Drehstromanschluß und der Größe eines Kühlschrankes bei dir rumstehen. Das wird nötig sein um Konkurrenzfähig zu bleiben. Eine 128 Core GPU von Apple könnte bei 80 Watt eine 350 Watt Nvidia Top Karte um 50% überbieten. Mit 80 Watt könnte die sogar noch im SOC enthalten sein...warten's wir ab was kommt. Aber auf Dauer siegt die effektivere Technik, da besser und weiter skalierbar.



Antwort von Gabriel_Natas:

Ich würde einfach mal sagen; Warten wir die Zukunft ab. Konkurrenz belebt das Geschäft. Als AMD mit Ryzen losgelegt hat, war Intel erstmal überrumpelt und auf einmal springen auch die Intel CPUs von der Leistung her in die Höhe, anstatt wie die letzten 7-8 Jahre immer nur gefühlt 2-3% mehr Leistung pro Jahr.
Wir haben jetzt drei große CPU Player auf dem Markt für Desktopcomputer und Laptops und wir können jetzt hoffen, dass aufgrund dieser Konkurrenzsituation die Leistung schneller steigen wird als in den letzten 10 Jahren, wo Intel ein defacto Monopol hatte und Leute im Grunde genommen nur AMD aus Mitleid gekauft haben (überspitzt formuliert).
Die Einführung von Ryzen hat bei Intel dazu geführt 6 und 8kern Modelle bezahlbar anzubieten, wo für Consumer vorher bei 4 Kernen Schluss war.

Wegen Ryzen gab es bei Intel einen Leistungssprung (in Multicore-Benchmarks) von der 6ten i7-Generation zur 8ten Generation von 50% weil sie erstmals 6-Kern-Modelle angeboten haben (Beispiel: https://www.cpu-monkey.com/en/compare_c ... 6700hq-573 ).
Der Leistungssprung von der vierten zur sechsten Generation bei Intel war 3%: https://cpu.userbenchmark.com/Compare/I ... 4954vs2728

Und das alles wegen Ryzen.

Jetzt stellt euch doch mal vor, wie Intel und AMD jetzt reagieren müssen, um mit den neuen Apple-Chips mitzuhalten. Wir können uns auf schöne Leistungssprünge freuen (bzw. gleiche Leistung viel billiger).



Antwort von rudi:

ffm hat geschrieben:
Apple bringt das Weltbild des Autors offensichtlich durcheinander. Das war kein PR-Coup, sondern nach Jahren der Enttäuschung durch Apple eine außerordentlich schnelle Lösung für bestimmte Aufgaben.
Ich persönlich denke, dass Apple hier wirklich was Tolles geliefert hat. Aber die Präsentation mit so Aussagen wie "3x schneller als Irgendwas, das wir nicht genau sagen", war in meinen Augen unnötig grenzwertig. Aber es hat funktioniert. In meinem Umfeld glauben einige jetzt, dass die neuen Apple Notebooks deutlich schneller als die schnellsten PC-Notebooks sind. Das ist erfolgreiche PR.



Antwort von motiongroup:

Hallo Rudi, ich schmunzle immer bei solchen Leistungsvergleichen und es machen die anderen Hersteller meist ebenso.
Auf der anderen Seite ist es in einer Videopräsentation einfach unmöglich solch umfangreiche Specs genauestens aufzulegen zumal sie dies auf der Website so oder so getan hatten als die Websites online gingen.



Antwort von Gummibando:

Haha, das Timing. Ich zitiere mich mal selbst …
Gummibando hat geschrieben:
Ich könnte mir gut vorstellen, dass wenn man in 10 Jahren zurückschaut, der M1 den schleichenden Niedergang von CISC und der x86-ISA – in der gesamten Branche – eingeläutet hatte.
Intel falls on report Microsoft plans to design own chips for PCs and servers
https://www.cnbc.com/2020/12/18/intel-f ... rvers.html









Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
AMDs kommender Ryzen 7 5800H - auf Augenhöhe mit Apples M1?
AMDs ZEN wird konkret - RYZEN
AMDs Ryzen Threadripper Highend CPUs kommen im August
Viele Leaks und Gerüchte um AMDs Ryzen
Wartet Intel ab? Kaby Lake-X erst deutlich nach AMDs Ryzen
Auf Augenhöhe mit (Ti)tanen - AMD Vega 56 unter DaVinci Resolve 14
Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)
Woher kam das 8K ProRes RAW auf Apples WWDC? Einige Ungereimtheiten...
Ankündigung kommender Tests
Premiere CC: Ryzen rechnet nur mit 57%???
AMD Ryzen mit 16 Kernen und vier Speicherkanälen
AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer
Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
Apples FCP 10.4.4 Demo
Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
AMDs Radeon VII Grafikkarte - Neuer Geheimtipp für Videobearbeitung?
Apples AR-Brille - Gamechanger für 3000 Dollar?
Canon 8K Cinema EOS nimmt Gestalt an -- unter anderem bei Apples Mac Pro Vorstellung
INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
Welche AMD Ryzen CPU für Videobearbeitung
Update für Apples 13" MacBook Pro: Neue Tastatur, neue CPUs, mehr Speicher
AMD Ryzen - Startet Intel schon jetzt den Preiskampf?
AMD Ryzen Threadripper 2990WX: 32 Kerne und billiger als ein Intel 18 Core
AMD Zen 3 Ryzen 5000 CPUs - jetzt durch die Bank schneller als Intel
AMD nennt Preise und Termine für Ryzen 3 und Threadripper
AMD liefert 7nm GPUs und CPUs aus: Radeon 5700(XT) und Ryzen 3xxx Serie

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom