Logo Logo
/// 

Beleuchtung für Anfänger - Ausrüstung?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Frage von amlug:


Hallo allerseits,

Lutz Dieckmann hatte hier im Forum einen interessanten Thread angestoßen, wieso viele Amateure in ihren Filmen künstliche Beleuchtung weitesgehend außer Acht lassen. Dass es zum großen Teil mit den sehr hohen Preisen für professionelles Licht-Equipment zu tun hat, war schnell offensichtlich.

Dennoch hat das stille Mitlesen dort und Lutz' lehrreiches Tutorial zum Thema bei mir das Interesse geweckt, diese Sache einmal anzugehen. Ich frage mich: gibt es denn wirklich nichts zwischen den Bauleuchten und den Profilichtsets im vierstelligen Bereich?

Es müssen ja nicht gleich drei Hochleistungsleuchten sein - aber was ließe sich denn beispielsweise mit einem Budget von, sagen wir, 500 Euro erreichen? Gibt es (Geheim-)Tipps für günstige Leuchten, mit denen sich Innenräume einigermaßen effektvoll in Szene setzen ließen - wirkungsvoller als die eben zusammengesuchten Schreibtischlampen und Baustrahler, aber finanziell dem nobudget-Bereich angemessen?

Ich würde mich über Tipps freuen!

Viele Grüße
amlug

(P.S. Natürlich wäre es im Zweifelsfalle allein schon nützlich zu erfahren, dass ein solches Ansinnen meinerseits kaum realistisch erscheint...)



Antwort von Axel:

Gibt es (Geheim-)Tipps für günstige Leuchten, mit denen sich Innenräume einigermaßen effektvoll in Szene setzen ließen - wirkungsvoller als die eben zusammengesuchten Schreibtischlampen und Baustrahler, aber finanziell dem nobudget-Bereich angemessen?

Baustrahler machen fett hell, Fenster streuen stark gerichtet, >Aufheller (a.k.a. >Reflektoren) helfen, den Schatten auszugleichen. Glühlicht sieht sehr schön aus (Birnen!), Chinakugeln (Papierlampen) sind wie einfache >Softboxen, >PAR-Lampen (ebay) sind äußerst billig und können schon mal viel mehr als Baustrahler.

Es gibt kein Licht, das du nicht verwenden kannst. Natürlich könnte man sehr gute Sachen empfehlen. Diese hier zum Beispiel. Natürlich nicht No Budget.

Hier ist mitte links eine "Rowi Klemmleuchte" bis 500 Watt. Da passen auch Spots rein. Drei Stück würde ich nehmen. Bei Foto Walser sowas und evtl. ein paar kleine Stative wie die, zum Dranklemmen.

Das sieht alles nicht so rasend professionell und spannend aus, aber es lässt sich schon etwas bequemer arbeiten. Das behältst du auch, wenn du einst ein paar Lichtkoffer voller Arris oder Bebops hast.



Antwort von Markus_Krippner:

Dedolight für Arme:

Overheadprojektor

Damit kann man sehr leicht Licht in jede erdenkliche Form bringen. Einfach durch Auflegen von selbstgeschnittenen Papiermasken oder Papierstreifen. Interessant wirds auch mit z.b. Lochblechen, grobmaschigen Stoffen, Farbfolienstückchen, Strukturgläsern, Wassertropfen...

Und man kanns sogar scharf oder unscharf machen - ganz leicht.
Gedimmt wird durch auflegen von ND-Filtern.

Man muß nur a bisserl aufpassen, daß die Projektion dann nicht nach "Overheadprojektor" aussieht - man sollte diesen scharfen rechteckigen Rand möglichst unkenntlich machen.

Bei ebay gibts gelegentlich Projektoren mit 575er HMI drin... für echt kleines Geld. Ich hab für meinen 575er keine 100 Euro gezahlt.

...markus :-)





Antwort von B.DeKid:

Mit nem XVGA panel kannst daraus auch einen Beamer bauen ...aus den OverhaedProjektoren mein ich nun ;-)
Auch kann man so gut Graffiti Vorlagen auf Folie gedruckt an Krasse Wand Formationen projektzieren ....deren Shapes man dann auf sprüht.
Da diese vor der Wand stehend, optisch verloren gehen würden.

Das Kuehlergeraeusch und die Leuchtmittel Kosten sprechen aber dagegen ......

................................................................................................

Fuer 500 Euro würde Ich kaufen ...

Erst mal einen grossen Alu Koffer wo alles rein passt!!!

Dann etwa so was ...

- 3 Schwanenhals Lampen für Schreibtische mit Klammer
- 3 Bauscheinwerfer
- 3 Led Panels zu 60stk max 120Stk in 3400 kelvin weiss
- 3 SteckerLeisten mit Sicherung
- 3 mal VerlängerrungsKabel zu je 10 m
- 3 SunBouncer zu 60 oder 80 cm

Denn Koffer mit Spanholz unterteilen, auf das Holz ne feine Lage Schaumstoff kleben ....den bekommt man fast geschenkt.
Und dann rein mit dem Zeugs ...

Ist noch Geld übrig,

...dann sind kleine Rahmen aus HolzLättchen mit farbiger und Licht durch lässiger Bastel Folie interessant, - bei zb den LED Leuchten auf jeden Fall, da diese nicht heiss werden .... find ich simpel einfach und billig und ueber all mit hin schlepp bar ;-)
.........................................................................

Für 500 Euro kauft man als erstes mal jede menge Licht Spielzeug die bringen im "Heim" Gebrauch erst mal eine bessere Lösung.

Licht kostet egal ob in Foto oder Film ab 2500,- Euro aufwärts pro Set Up
und vorher kauft man erst mal was grund flexibles damit man was zum spielen hat, finde Ich. Man muss keine MultiBlitz oder Arri Anlage am Generator, für sein erstes OutDoor Shooting am Start haben, um gute Bilder zu bekommen.

...............................

Unter uns - beim Fotografieren OutDoor ...da reichen 3 Speedlight Blitze - die auf einen Krähenfuss Adapter aka Tisch Stativ aufgesteckt werden und gegen einen Reflector blitzen .... schon hast du Abends, bei fast beendetem Sonnen Untergang und Gepäck von unter 10Kilo vor Ort schnell das Shooting im "Kasten". Da war kein Generator oder Riessen Akku aka BlitzAnlage von Nöten.
Braucht man alles erstmal nicht .... eine gute festgeklebte Taschenlampe, könnte schon für die entscheidenden Momente einen Unterschied zaubern.

Mit Licht muss man meiner Meihnung nach spielen, es stellt so zu sagen die "OelFarbe" des Foto- oder Videographen dar.

Somit darf hier experimentiert werden was das Zeugs her gibt.

Was Ich aber empfehlen möchte sind auf die Dauer gesehn in gute Koffer zu investieren oder eben Taschen.

So Zeugs muss auch mal mit auf Flugreisen genommen werden, und vor allem da sollte eine Kamera "Verpackung " auch Gepäck oder Handgepäck gerecht verpackt sein.
Damit man Stress frei seinem eigentlichen Hobby/ Beruf vor Ort nach kommen kann.

MfG
B.DeKid

PS: Besster Tip , Aufnahmen aus Bodennähe - eine Woll Socke in der ein Gummi Ballon steckt mit QuarzSand gefüllt reicht. Es bedarf oft wenig , um mehr aus seinem Equitment raus zu holen.;-p
Und dieses "Wenige" kostet nicht viel, aber immerhin erfüllt es seinen Zweck ;-)

**Edit ... bei Licht Themen reagiere ich immer einen bissel krass , weil hier muss man echt viel Spielen, da gibts nur Erfahrung und eigenen Geschmack / Stil den man nun eben mal abbilden möchte ....da sollte es keine Preis- oder Marken- Diktatur geben, die einen an seinen Ideen hindert - ist somit meine Aussage zu dem Thema**



Antwort von amlug:

Hey, vielen Dank an alle für die ausführlichen Vorschläge!

- 3 Schwanenhals Lampen für Schreibtische mit Klammer
Meinst du welche für den (professionellen?) Musikbereich, wie man sie über Google in erste Linie findet oder einfach Klemmlampen für den Hausgebrauch? Viele sind mit LED, ansonsten steht meist höchstens 5-10W (nicht-LED, m.E.) dazu, das ist nicht besonders viel, oder?
- 3 Led Panels zu 60stk max 120Stk in 3400 kelvin weiss
Das wären dann Flächenleuchten?
- 3 SunBouncer zu 60 oder 80 cm
Meinst du konkret diese Firma? Oder einfach nur Reflektoren, z.b. diese, die Axel empfohlen hat? Ich hab beim Fotografieren übrigens auch schon ordentliche Ergebnisse mit Alufolie-beklebten Schaumstoffplatten erzielt ;-)
PS: Besster Tip , Aufnahmen aus Bodennähe - eine Woll Socke in der ein Gummi Ballon steckt mit QuarzSand gefüllt reicht.
Interessante Idee, danke. Nach einem Koffer werde ich mich auch mal umsehen.

@Markus_Krippner: Wenn Overheads immer solche Geräusche von sich geben, wie ich das von meiner ehemaligen Schule kenne, wär das eher was für Stummfilme... ;-)
@Axel: PAR-Scheinwerfer scheints verschiedene zu geben, sind hier eher welche mit Flächenwirkung oder Punktstrahler geeignet? Wie viel Watt wären für mittelgroße Räume zu empfehlen?

mfg amlug



Antwort von Axel:

"Schwanenhals": Gäbe es die von mir empfohlenen und seit ca. 50 Jahren bewährten Rowi-Klemmen bis 500W auch mit Schwanenhals (und für diesen Preis), wäre das natürlich toll. Diese Dinger sind aber auch so schon so Klasse, dass man sie getrost kaufen kann. Drei passen theoretisch in eine Supermarkt-Tasche (die kleine sogar). Durch einfaches Wechseln verschiedener Birnen in der E-27er Schraubfassung hat man alles, eine Energiespar-Fläche für Portraits, megahelles Füllicht, Spots. Durch die Gaze-Seite des empfohlenen Reflektors (ist halt billig, gibt"s auch in größer oder kleiner) stark gestreutes Licht (Hierfür allerdings noch besser sog. Frostfolie) . Auch der Reflektor hat zusammengeklappt nur die Größe einer Pizza und passt noch in die Tasche. Die alubespannte Styroplatte ist gleich von der Wirkung her, aber ihr fehlen die drei restlichen "Seiten" und sie ist zweitens sperriger. Die kleinen Stative würden zwar oben aus der Tasche rausragen, aber vom Gewicht her würde"s auch noch gehen. Was fehlt? Torklappen zum Begrenzen des Lichtkegels? Kein Problem!!! Black Wrap kostet auch nix (der Laden ist übrigens gleich bei mir um die Ecke, Top Beratung von einem alten Hasen, der für stundenlanges Klönen über richtige Kunst und das verachtenswerte Hellmachen nichts extra berechnet). Was fehlt?

Na ja, was ehrlich gesagt fehlt, ist ein richtiger Spot. Der alte Diaprojektor meiner Familie hatte keinen störenden Lüfter. Leider ist die Lampe nicht mehr nachzubestellen. Ein Kompromiss ist so ein Par-Gehäuse, die Lichtbündelung wird vom Leuchtmittel bestimmt (aber natürlich von der Gehäuseform unterstützt). Einer reicht. Wie du siehst, gibt es hier für 7,60 € auch schicke "Barndoors", aber sinnvoller sind die an den höherpreisigen Lampen, wie Arri. Die schwarze Alufolie tut"s. Und du hast weniger zu schleppen. Die Lampe braucht übrigens noch einen Zapfen zur Befestigung auf einem Stativ. Mittlerweile sind wir bei einer Sporttasche.

Wie verwendet man einen Spot? Das Gegenteil von diffusem Flächenlicht. Ein Motiv direkt (frontal, seitlich, von hinten) anstrahlen. Macht man eher nicht dauernd, aber für bestimmte Situationen sollte man ihn haben. Watt? Man bräuchte für Video eigentlich kein sehr starkes Licht. Die Option, mit luxuriös starkem Licht arbeiten zu können, erlaubt einem aber, es aus größerer Entfernung einzusetzen, also ein Vorteil. Wenn man dagegen in einem mittelgroßen Raum die Option hat, schwächeres Licht einzusetzen (das auch weniger Hitze entwickelt), ist das auch nicht verkehrt.



Antwort von amlug:

Ich denke, für den Anfang werde ich mir zwei der Rowi-Klemmen holen und das empfohlene Par-Gehäuse dazu, inkl. Stative, Reflektor und Lampen. Dann kann ich schonmal mit klassischer Dreipunkt-Beleuchtung experimentieren und weiteres je nach Bedarf dazukaufen.

Die Lampen dazu: es gibt also Glühlampen, Halogenlampen und LEDs, richtig? Was ist für den Anfang zu empfehlen (hinsichtlich möglichst universeller Einsetzbarkeit)?

Auf jener Seite gibts für die Rowis nur eine 500W-Lampe, für direktes Licht bestimmt zu hell, aber zum Anstrahlen des Reflektors? Ist das eine Glühlampe und eine Halogen (steht nirgendwo direkt da)?

Ich würde dann (bezogen auf die Leistung von Glühbirnen, soweit das vegleichbar ist) wohl 1x 500W und 2x 200W nehmen. Letztere könnte ich gleich mit bei Thomann kaufen, wenn ich ohnehin das Par-Gehäuse bestelle. Welche Lampe (Typ/Leistung) ist für die Par zu empfehlen?

(Wenns noch heller sein muss, habe ich auch noch eine uralte 1000W-Fotolampe (ohne Lüfter)...)

Soweit und und weiterhin vielen Dank!
mfg amlug



Antwort von amlug:

Ich wollte nochmal auf den Thread aufmerksam machen ;-)

Ohne aufdringlich sein zu wollen, wäre es wirklich sehr schön, wenn mir nochmal jemand bei den letzten Fragen behilflich sein würde, damit ich dann dann die Bestellung angehen könnte.

Danke!

mfg amlug




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Tipps für Interview Beleuchtung gesucht
PC-Ausrüstung für Videobearbeitung
Ausrüstung für Schulunterricht
Was für eine Ausrüstung?
Beleuchtung und Wandfarbe für Schnittplatz gesucht
Ausrüstung für Naturfilm - 4K-Zeitlupe
Wie HDR Beleuchtung, Kadrage und Schnitt verändern wird - FÜR IMMER!
Feedback für Anfänger 2
Gimbal für Anfänger
Feedback für Anfänger
Drones für Anfänger?
TV/FM-Karte für Anfänger?
Hilfe für einen Anfänger
Beleuchtung
Tipps und Tricks für Anfänger
Videokamera kaufen, Tipps für Anfänger
Einfache Schnittsoftware für Anfänger/Opa
Trickboxx Beleuchtung
Greenscreen Beleuchtung
Welche Videoschnittsoftware für Anfänger bis semiprofi?
Videoprogramm gesucht (DVD Erstellung) für Anfänger
Anfänger braucht Tipps für einfache Schnittaufgaben
Kaufberatung für einen Anfänger - Panasonic G70
Premier Pro für Anfänger! Video Kurs
Licht für Innen-und Außenaufnahmen. Anfänger!
Tagesgage für einen Cutter Anfänger (1 Jahr Erfahrung)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 17.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*