Logo Logo
/// 

Audio und ggf. Video ins LAN?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Jürgen Jänicke:


Hallo, nachdem ich mich etliche Tage vergeblich mit VLC versucht habe, ist
es mir gelungen dank Yawcam überraschend einfach das Videobild einer Web-Cam
ins LAN (;und somit ins Internet) zu bringen. Gibt es vergleichbares für
Audio? Auf Video könnte ich verzichten, wichtig ist mir Audio da es sich um
längerdauernde Audioübertragungen aus dem Reich der Tierwelt handeln soll.
Im Moment habe ich "vor Ort" einen ausrangierten Videorecorder im Super-LP
Modus laufen, aber da ist auch nach jeweils 8 Stunden Ende. Und es liegen
ein paar Kilometer dazwischen. Wer hat einen passenden Tipp?
Danke Jürgen





Antwort von Dennis Reinhardt:

Jürgen Jänicke schrieb:
> Hallo, nachdem ich mich etliche Tage vergeblich mit VLC versucht habe,
> ist es mir gelungen dank Yawcam überraschend einfach das Videobild einer
> Web-Cam ins LAN (;und somit ins Internet) zu bringen. Gibt es
> vergleichbares für Audio? Auf Video könnte ich verzichten, wichtig ist
> mir Audio da es sich um längerdauernde Audioübertragungen aus dem Reich
> der Tierwelt handeln soll. Im Moment habe ich "vor Ort" einen
> ausrangierten Videorecorder im Super-LP Modus laufen, aber da ist auch
> nach jeweils 8 Stunden Ende. Und es liegen ein paar Kilometer
> dazwischen. Wer hat einen passenden Tipp?
> Danke Jürgen

Nur Audio also? MP3-Stream per Shoutcast. Einfach den LineIn wo dann ein
Mikro oder sonstwas dranhängt als Quelle nehmen. Auf dem Zielrechner auf
dem das mitgeschnitten/abgehört werden soll dann halt die etzwerkadresse
des aufnehmenden Rechners eingeben, fertig. Hat auch den Vorteil das,
sofern man keinen 24/7 Stream braucht das ganze auch bei Bedarf
übertragen kann, bei Wählverbindungen die was kosten z.B. nicht verkehrt.

Die Frage ist nur wieviel BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt du brauchst? Ich hatte auch schon
ähnliche Projekte am Start. Für bloße Aktivitätskontrolle reicht wohl
64kbit oder noch weniger, damit was ordentliches bei rum kommt würde
ich schon 128kbit oder gar 160kbit empfehlen, also eher was für DSL
oder zur Not Kanalbündelung bei ISDN.

Sofern dies über Internet und nicht nur über ein LAN läuft wäre da
noch ein DynDNS-Account von Vorteil.

Schreib mal was du brauchst und was du an Netzwerkzugang und Hardware
vor Ort hast.

Gruß, Dennis




Antwort von Jürgen Jänicke:

Danke der Mühen, ich versuche mal etwas näher zu beschreiben:

"Dennis Reinhardt" schrieb im Newsbeitrag

> Jürgen Jänicke schrieb:
>> Hallo, nachdem ich mich etliche Tage vergeblich mit VLC versucht habe,
>> ist es mir gelungen dank Yawcam überraschend einfach das Videobild einer
>> Web-Cam ins LAN (;und somit ins Internet) zu bringen. Gibt es
>> vergleichbares für Audio?
>
> Nur Audio also? MP3-Stream per Shoutcast.
Ja, würde völlig ausreichen.

> Für bloße Aktivitätskontrolle reicht wohl 64kbit oder noch weniger, damit
> was ordentliches bei rum kommt würde
> ich schon 128kbit oder gar 160kbit empfehlen, also eher was für DSL
> oder zur Not Kanalbündelung bei ISDN.
>
Im Moment ist am 'Einsatzort' nur ISDN verfügbar. Aber wenigstens mit
Flatrate. 56kBit ist minimal notwendig, aber nicht so schlimm weil: DSL
erwäge ich dann wenn das Projekt funktioniert denn ohne dem lohnt DSL nicht.

> Sofern dies über Internet läuft wäre da noch ein DynDNS-Account von
> Vorteil.
>
Wäre kein Problem (;sowas existiert bereits für andere Zwecke), aber hierfür
nicht unbedingt notwendig. Könnte mir bei jeder Einwahl eine Mail mit der
jeweils aktuellen IP schicken lassen.

> Schreib mal was du brauchst und was du an Netzwerkzugang und Hardware vor
> Ort hast.
>
Also wie gesagt, vor Ort steht ein Rechner den ich per Telefon aktivieren
und per Timer und bei Bedarf direkt per VNC steuern kann. Es existiert
'noch' ISDN wo Kanalbündelung per Flatrate möglich ist. Telefoniert wird
dort nicht. Es sei denn ich bin vor Ort ;-)).
Wichtig! Der 'Aufnahme'-Rechner hat KEINE ISDN-Karte, er ist per LAN und
ISDN-Router im Internet.
Ich hoffe das reicht zur Darstellung, gerne geb ich weitere Infos.
Danke erst mal und
Viele Grüße
Jürgen










Antwort von Bernd Nomi:

Jürgen Jänicke schrieb:

>>
> Im Moment ist am 'Einsatzort' nur ISDN verfügbar. Aber wenigstens mit
> Flatrate.

Hallo
nur mal Interesse halber: Wo gibt es, bzw. wer bietet heute noch eine
ISDN-Flatrate an? Ich hatte früher mal für 1 Jahr einen Vertrag mit
T-Online und es wurden alle Verträge von T-Online gekündigt.
Eine Telefon-Flatrate nützt nichts denn die Einwahl ins Netz ist AFAIK
immer davon ausgeschlossen da es sich um "Sonderdienste" handelt.




Antwort von Dennis Reinhardt:

Jürgen Jänicke schrieb:

> Im Moment ist am 'Einsatzort' nur ISDN verfügbar. Aber wenigstens mit
> Flatrate. 56kBit ist minimal notwendig, aber nicht so schlimm weil: DSL
> erwäge ich dann wenn das Projekt funktioniert denn ohne dem lohnt DSL
> nicht.

Ah, da sollte man eventuell dann auch OGG oder AAC -Streaming in
Betracht ziehen. Zumindest bei Musik holt z.B. AAC noch einiges raus:
wirf mal http://88.191.90.14:6665 in Winamp. Das ist nen 32kbit AAC
Stream. In den Bitratenbereichen konnte mich leider OGG bisher nicht
so wahnsinnig überzeugen.

Infos dazu gibts auch unter http://de.wikipedia.org/wiki/AAC
Hab nur leider keine Ahnung ob das Winamp-Shoutcast/Icecastplugin
auch AAC aufgrund der Lizenzierung anbietet.

> Also wie gesagt, vor Ort steht ein Rechner den ich per Telefon
> aktivieren und per Timer und bei Bedarf direkt per VNC steuern kann. Es
> existiert 'noch' ISDN wo Kanalbündelung per Flatrate möglich ist.
> Telefoniert wird dort nicht. Es sei denn ich bin vor Ort ;-)).
> Wichtig! Der 'Aufnahme'-Rechner hat KEINE ISDN-Karte, er ist per LAN und
> ISDN-Router im Internet.
> Ich hoffe das reicht zur Darstellung, gerne geb ich weitere Infos.
> Danke erst mal und
> Viele Grüße
> Jürgen

Na das klingt dann ja machbar. Eventuell sollte man nur auf andere
Software zurück greifen, Winamp ist ja eher auf Musikwiedergabe
optimiert. Für so Langzeitaufgaben verwende ich andere Software die auch
den Speicher nicht so belastet. Mehr als Aufnehmen, einen Mitschnitt auf
Platte schreiben und ins Netz streamen muss das Programm ja nicht
machen. Edcast Standalone macht sowas z.B.

Gruß, Dennis




Antwort von Dennis Reinhardt:

Bernd Nomi schrieb:

> Hallo
> nur mal Interesse halber: Wo gibt es, bzw. wer bietet heute noch eine
> ISDN-Flatrate an? Ich hatte früher mal für 1 Jahr einen Vertrag mit
> T-Online und es wurden alle Verträge von T-Online gekündigt.
> Eine Telefon-Flatrate nützt nichts denn die Einwahl ins Netz ist AFAIK
> immer davon ausgeschlossen da es sich um "Sonderdienste" handelt.

Auch eine direkte ISDN-Verbindung zwischen zwei Anschlüßen ohne
Provider? Ist das wie beim Mobilfunk das da auch ne andere
Dienstsignalisierung mitläuft?

Gruß, Dennis




Antwort von Jürgen Jänicke:



"Bernd Nomi" schrieb im Newsbeitrag
Re: Audio und ggf. Video ins LAN?###
> Jürgen Jänicke schrieb:
>
>>>
>> Im Moment ist am 'Einsatzort' nur ISDN verfügbar. Aber wenigstens mit
>> Flatrate.
>
> Hallo
> nur mal Interesse halber: Wo gibt es, bzw. wer bietet heute noch eine
> ISDN-Flatrate an?

Arcor. Siehe:
http://eshop.arcor.net/eshop/facade/97027400/0/96/pk-modem-isdn-flat.html

Ist zwar auch mit Vorsicht zu genießen, aber habe ich aus privaten Gründen
momentan noch am Laufen.
Jürgen





Antwort von Jürgen Jänicke:



"Dennis Reinhardt" schrieb im Newsbeitrag

> Bernd Nomi schrieb:
>
>> Hallo
>> nur mal Interesse halber: Wo gibt es, bzw. wer bietet heute noch eine
>> ISDN-Flatrate an? Ich hatte früher mal für 1 Jahr einen Vertrag mit
>> T-Online und es wurden alle Verträge von T-Online gekündigt.
>> Eine Telefon-Flatrate nützt nichts denn die Einwahl ins Netz ist AFAIK
>> immer davon ausgeschlossen da es sich um "Sonderdienste" handelt.
>
> Auch eine direkte ISDN-Verbindung zwischen zwei Anschlüßen ohne Provider?

Ich habe mehrere Jahre bei Telekom dann bei Arcor und nun teilweise wieder
bei Telekom direkte ISDN-Verbindungen (;Telefon zu Telefon)genutzt. Zum einem
per FRITZ!data oder auch mit pcAnywhere. Also nicht Internet. Und keine
Probleme damit. Waren eben immer teilweise stundenlange 'Telefonate'.
Jürgen






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Fernsehen ins LAN streamen
ins Video reinzoomen
Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
Audio und Video asynchron
Video und Audio Archivierung
Video und Audio aufnehmen
Video ins Netz stellen
Video und Audio nicht synchron
Video und Audio nachtraeglich zusammenfuegen
Logo ins laufende Video einfügen?
Video und Audio passen nicht zusammen
Final Cut Audio und Video trennen
Player für getrennte Audio- und Video-Dateien
Player für getrennte Audio- und Video-D ateien
Externer AD/DA-Wandler für Video/TV und Audio an Firewire
AVAA - ein Audio und Video Artefakt Atlas
Video und Audio driften nach dem Multiplexen auseindander!
DVD erstellen mit Video, Audio, Foto und Textinhalten
Zoom Q2n-4K Audio-/Video-Recorder mit XY-Stereo und Live-Streaming
Adobe Creative Cloud - Neue Funktionen für Video- und Audio-Applikationen // IBC 2017
Premiere Pro CS6 Fehler: Die Datei hat kein Audio und keine Video-Streams?
Empfehlung:Wohnzimmerpc mit Sat & Sound, ggf. Linux
Premiere Pro 2018 CC: Zeitversatz bei Audio und Video nach dem Import einer .mov-Datei
Mpeg1 Video und Mpeg1-Layer2 Audio "sicher" muxen
Kaufberatung Feiyu-tech A2000 Dual Handle Kit (+ ggf. Neue Speicherkarte)
Apple verlegt seine Worldwide Developer Conference 2020 ins Internet und schließt Stores

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom