Logo Logo
/// 

Atomos Shogun 7: Kostenloses Firmwareupdate verdoppelt Helligkeit auf 3.000 nits // IBC 2019



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Atomos schenkt seinem auf der NAB 2019 vorgestellten Dolby HDR Monitor/Recorder/Switcher Shogun 7 per kostenlosem Firmwareupgrade eine Verdoppelung der Helligkeit von 1....



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Atomos Shogun 7: Kostenloses Firmwareupdate verdoppelt Helligkeit auf 3.000 nits // IBC 2019




Antwort von wolfgang:

Wie ist es eigentlich möglich durch ein Firmware Update die nit Zahl zu verdoppeln? Da muss doch vorher was Grundlegendes nicht gepasst haben.



Antwort von srone:

ich denke das gerät war vorher im stromsparmodus...:-)

lg

srone








Antwort von wolfgang:

;)



Antwort von Rick SSon:

ja. die recordingtime schrumpft dafuer mit 2x npf 990 auf 17 minuten ;-)



Antwort von wolfgang:

Irre. Das ist/wäre ja gar nichts mehr.



Antwort von Rick SSon:

wolfgang hat geschrieben:
Irre. Das ist/wäre ja gar nichts mehr.
das war nur so drastisch geschätzt 😄 Die Akkulaufzeit meiner Atomos ist aber erfahrungsgemäß nicht so pralle.



Antwort von R S K:

Der AtomOS vs BMD Wettkampf geht in die nächste Runde. Da hat AtomOS auch gleich mal ganz geschickt dem BMD Video-Assist Release das Feuerwerk geklaut. :P

- RK



Antwort von rush:

Der Shogun kostet aber im Einkauf auch ein paar Taler mehr wenn ich das richtig sehe.

Ob man da direkt von einem Preiskampf reden kann - schwierig... immerhin liegt der Shogun 7 preislich bei >1600€ - der VideoAssist bei <1100€ - jeweils brutto.

Zumal es den VideoAssist ja auch in einem handlicheren 5" FormatFormat im Glossar erklärt für nochmals kleineres Geld gibt - für einige sicherlich eine interessante Option für <900€.



Antwort von R S K:

rush hat geschrieben:
Ob man da direkt von einem Preiskampf reden kann - schwierig...
Von Preiskampf habe ich aber auch nichts gesagt. Ich habe beide Vorgänger und die AtomOS Geräte sind m.E. einfach ihr Preis wert. Ob insgesamt besser muss natürlich jeder für sich und anhand seinen Bedürfnissen entscheiden. Ich weiß nur nicht für wen die BMD Rekorder (als Rekorder) ausserhalb des BMD Ökosystems und dem Prosumer-Markt interessant sind. Meinen nehme ich z.B. fast ausschließlich nur als Monitor z.B. für DSLRs. Aber beide werden ihren Markt haben. Es gibt halt gewisse, offensichtliche Überschneidungen. Da denke ich hat AtomOS evtl. insgesamt die besseren Karten, vor allem mit Apple im Rücken. Mal sehen.

- RK



Antwort von freezer:

"R S K" hat geschrieben:
Der AtomOS vs BMD Wettkampf geht in die nächste Runde. Da hat AtomOS auch gleich mal ganz geschickt dem BMD Video-Assist Release das Feuerwerk geklaut. :P
Eigentlich nicht. Die 3000nits sind nicht für die Tageslichtansicht gedacht, sondern für besseres HDR.



Antwort von rush:

@RSK... Aber wenn Du die Teile eh fast nur als Monitor benutzt hat BMD doch gefühlt das deutlich attraktivere Angebot in Hinblick auf den Preis... Und einige Features wie Dual Record auf SD Karten oder zusätzlich per usb-c klingen schon auch brauchbar.

2000nits bekommt man darüber hinaus heute auch schon für einen Bruchteil - dann natürlich ohne Touch und mit altbackener Oberfläche. Da haben moderne Monitoring OS definitiv Vorteile - keine Frage.

Letzten Endes muss man das natürlich immer abwägen. Ich persönlich finde die Atomos Geräte relativ teuer - besonders wenn man sie primär als Monitor betrachtet.
Für den Fall und bei dem Budget des Shogun würde ich eher schon über einen EVF zur Bildbeurteilung nachdenken - aber das ist natürlich Geschmäckle.

Konkurrenz von BMD oder auch anderen Herstellern kann daher ja eigentlich nur gut für den potentiellen Käufer sein da er die Wahl hat das passende Tool zu wählen.








Antwort von R S K:

freezer hat geschrieben:
"R S K" hat geschrieben:
Der AtomOS vs BMD Wettkampf geht in die nächste Runde. Da hat AtomOS auch gleich mal ganz geschickt dem BMD Video-Assist Release das Feuerwerk geklaut. :P
Eigentlich nicht. Die 3000nits sind nicht für die Tageslichtansicht gedacht, sondern für besseres HDR.
rush hat geschrieben:
@RSK... Aber wenn Du die Teile eh fast nur als Monitor benutzt hat BMD doch gefühlt das deutlich attraktivere Angebot in Hinblick auf den Preis...
Faszinierend wie hier scheinbar jeder immer wieder nur das liest was er will. Denn ich habe erstens nie etwas von wegen "Tageslichtansicht" gesagt (oder gemeint, vor allem wo es direkt drüber steht), noch dass ich das AtomOS nur als Monitor benutze. Denn das tue ich wahrlich nicht.



rush hat geschrieben:
2000nits bekommt man darüber hinaus heute auch schon für einen Bruchteil
Ach? Was gibt es denn so was man tatsächlich irgendwie in dem Kontext und Vergleich erst nehmen könnte?

- RK



Antwort von DV_Chris:

Zuerst Apple Fanboy und jetzt Atomos Fanboy. Also wenn der RSK alphabetisch vorgeht, hat das Forum noch lange zu leiden ;-)



Antwort von R S K:

Ja. Bei mir gibt es zumindest ein MINIMUM an Abwechslung. Denk mal drüber nach.

Bin aber schon stolz wie viele persönliche kleine Stalker-Trolls ich habe, die einfach wirr in jeden Thread reingrätschen um Aufmerksamkeit zu bekommen und ihre billigen persönlichen Angriffe und "FANBOI!!1!" Gelaber loszuwerden mangels irgendwelcher echten Argumente. Süß.



Antwort von freezer:

"R S K" hat geschrieben:
freezer hat geschrieben:


Eigentlich nicht. Die 3000nits sind nicht für die Tageslichtansicht gedacht, sondern für besseres HDR.
rush hat geschrieben:
@RSK... Aber wenn Du die Teile eh fast nur als Monitor benutzt hat BMD doch gefühlt das deutlich attraktivere Angebot in Hinblick auf den Preis...
Faszinierend wie hier scheinbar jeder immer wieder nur das liest was er will. Denn ich habe erstens nie etwas von wegen "Tageslichtansicht" gesagt (oder gemeint, vor allem wo es direkt drüber steht), noch dass ich das AtomOS nur als Monitor benutze. Denn das tue ich wahrlich nicht.
Dann verstehe ich Deine Aussage, dass Atomos BMDs Videoassist die Show geklaut hat, nicht.



Antwort von R S K:

freezer hat geschrieben:
Dann verstehe ich Deine Aussage, dass Atomos BMDs Videoassist die Show geklaut hat, nicht.
Dann hast du wohl die Ankündigungen der letzten paar Tage einfach nicht verfolgt oder es ist dir egal. Bringt BMD ein 2000nit VA raus, Update AtomOS einfach ein Tag später ihre Rekorder auf 3000nits. 😏



Antwort von freezer:

"R S K" hat geschrieben:
freezer hat geschrieben:
Dann verstehe ich Deine Aussage, dass Atomos BMDs Videoassist die Show geklaut hat, nicht.
Dann hast du wohl die Ankündigungen der letzten paar Tage einfach nicht verfolgt oder es ist dir egal. Bringt BMD ein 2000nit VA raus, Update AtomOS einfach ein Tag später ihre Rekorder auf 3000nits. 😏
OK. Wie es scheint, hast Du das völlig missverstanden.
1. Die BMD VAs haben 2.500 nits, nicht 2.000 nits.
2. Das Atomos Update ist als Vergleich völlig belanglos, da es nicht die Gesamthelligkeit auf 3.000 nits anhebt - der Monitor bleibt ein 1.500 nits Monitor - wenn es um die Helligkeit bei Tag draußen geht.

Zitat:
In another surprising update Atomos announced that their Shogun 7 recorder was to receive an update increasing its brightness from 1500 to an incredible 3000 nits. Now this increase in brightness is not supposed to make the Shogun 7 a daylight viewable monitor, but it is meant to better represent the whole dynamic range of the sensor being monitored – meaning if your sensor has a dynamic range of 15 stops, with the updated Shogun 7 your monitor will be able to more closely match that dynamic range on screen.

How can brightness be increased via software update? Well apparently Atomos shipped the Shogun 7 with zone-dimmable backlight LEDs already built in. However the software side wasn’t quite ready, so these LEDs were locked to 1500 nits across all zones.
Just to recap the problem here: LCD screen produce colored pixels. These pixels then have to be lit to actually be bright enough to be seen on screen. In the past these backlights ran in strips around the edges of the LCD screen, thus causing the problem that blacks were actually never really black on LCDs because they were always lit by the illuminating strips. OLEDs solved these problems by the technological brute force approach of every pixel having its own little backlight – the downside being increased cost and a lower life expectancy for the displays. Zone-dimmable LCDs are something of an in-between solution: these are traditional LCDs, but the backlights are arranged in zones, which means they can be dimmed individually and thus produce much greater dynamic range.

The obvious problem is this: to decide which LED-zones have to be dimmed, the image has to be analysed in real time, and then the array of LED backlights has to be coordinated. This is the step that took a little longer for Atomos to implement, but now that it’s done the Shogun 7 can unlock its full brightness potential of up to 3000 nits per backlight zone. Again: this is meant for HDR monitoring only, not for daylight viewability.
Quelle



Antwort von R S K:

freezer hat geschrieben:
1. Die BMD VAs haben 2.500 nits, nicht 2.000 nits.
O… M… G… 🤦🏼???

Werte hin oder her, es ging lediglich um das (vermutlich nicht ganz unabsichtliche? Wer weiß.) TIMING der Ankündigungen, wo sich beide hinter den Kulissen in den Flicken haben. Vergiss es einfach. Danke.

Aber hey, zumindest hast du von meinem persönlichen kleinen Stalker-Troll einen Like ernten können! Immerhin! 😄👍🏼

- RK



Antwort von freezer:

"R S K" hat geschrieben:
freezer hat geschrieben:
1. Die BMD VAs haben 2.500 nits, nicht 2.000 nits.
O… M… G… 🤦🏼???

Werte hin oder her, es ging lediglich um das (vermutlich nicht ganz unabsichtliche? Wer weiß.) TIMING der Ankündigungen, wo sich beide hinter den Kulissen in den Flicken haben. Vergiss es einfach. Danke.

Aber hey, zumindest hast du von meinem persönlichen kleinen Stalker-Troll einen Like ernten können! Immerhin! 😄👍🏼
I was, es is schwer füa di zuzugebn, wennst an Schaß gredt host.



Antwort von R S K:

I was, es is schwer füa di zuzugebn, wennst nicht ganz simpel zwischen den Zeilen host lesen kenne, dafür lieber den irrelevanten Zahlenjockey raushängen lassen musst.








Antwort von rush:

@RSK: Wenn es nur darum geht einen möglichst hellen Monitor zu haben kann man bspw. zum Feelworld 279s mit 2200nit um 350€ greifen. Ein BMD oder Atomos Gerät benötigt man dahingehend eher nicht.

Und wenn Du BMD Monitore fast im selben Atemzug mit den Atomos Geräten ansprichst - ist halt Verwechslungsgefahr gegeben. Bitte nicht wieder wertend verstehen.

Wie gesagt: Das die Feelworlds nicht vergleichbar von der Bedienung und Usability her mit den teureren Monitoren sind sollte klar sein - aber das erwartet ja auch niemand.



Antwort von DV_Chris:

Unfreiwillig komisch, wenn jemand einen anderen als Stalker Troll bezeichnet, wo dieser doch seit Jahren Realnamen, Links, etc postet. Ich lasse das als kostenlose Therapiesitzung durchgehen, damit der RSK nicht auch noch im real life Schaden anrichtet. Besser virtuell die Sau rauslassen mit persönlichen Anwürfen und Orthographie Orgien.



Antwort von R S K:

rush hat geschrieben:
Wenn es nur darum geht einen möglichst hellen Monitor zu haben kann man bspw. zum Feelworld 279s mit 2200nit um 350€ greifen.
Danke. Kenne und kannte ich nicht. Wobei als der BMD VA angeschafft wurde war es schon noch in erster Linie um damit aufzuzeichnen, also wäre sowas tatsächlich keine Alternative gewesen. Nur inzwischen wird es vornehmlich nur als Monitor genutzt. Wobei die Option es zur Not auch mal als Sicherheitskopie von Aufzeichnungen zu nutzen ist für die paar Euro mehr ist auch völlig okay. ALLE Geräte haben ihr Für und Wider, das ist eh klar.

- RK



Antwort von freezer:

Kleine Anekdote: Im Interview sagt der Atomos CEO ja, dass das Update für den Shogun 7 ab sofort erhältlich sei... tja - 3 Wochen später ist immer noch nichts auf deren Webseite davon zu sehen, lediglich seit ein paar Tagen der Hinweis: "Shogun 7 Firmware AtomosOS V10.3 Comming soon"
https://www.atomos.com/firmware/shogun-7

Da darf man wohl hoffen, dass es nicht solange dauern wird wie das Update für den Sumo mit der Switcher-Funktion.



Antwort von R S K:

freezer hat geschrieben:
Da darf man wohl hoffen, dass es nicht solange dauern wird wie das Update für den Sumo mit der Switcher-Funktion.
Das Update lässt noch VIEL länger als nur ein paar läppische Wochen auf sich warten. Multicam in Beta am SUMO wurde schon auf der vorletzten NAB gezeigt.

Ist wohl alles nicht so einfach wie sich manch einer vorstellt.

- RK



Antwort von freezer:

"R S K" hat geschrieben:
Das Update lässt noch VIEL länger als nur ein paar läppische Wochen auf sich warten. Multicam in Beta am SUMO wurde schon auf der vorletzten NAB gezeigt.
Vor allem müssen derzeit alle Geräte extern gesynct sein, sonst geht gar nichts mit Multicam.



Antwort von freezer:

Das Update ist jetzt tatsächlich herausgekommen:

- 3000nit peak brightness enabled
AtomOS 10.3 unlocks the full potential of the Shogun 7 panel, with a new peak brightness measuring
3000nit* (+/- 10%) for improved HDR.
Combined with our Dynamic AtomHDR technology, the 3000nit firmware update yields 15+ Stops of
Dynamic Range, allowing you see more accurately the image captured at your camera’s sensor.

- High frame rate recording
Up to 2kp240 DCI/HD for Sony and Panasonic RAW now available.

- Dolby Vision™ play out**

https://www.atomos.com/firmware/shogun-7




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Atomos Shogun Inferno in Kürze verfügbar // IBC 2016
Atomos zeigt Power Station (und liefert Shogun ab Oktober aus) // IBC 2014
Firmware-Update für Atomos Ninja, Samurai kommt zur IBC
Firmware Update AtomOS 10.3 Für Atomos Ninja V
Firmware Update 8.41 für Atomos Sumo19 bringt SMPTE 6G Support
Neues OS-Firmware-Update 8.3 für Atomos Shogun Inferno
Atomos - CDNG Update und neues Master Caddy
Atomos Firmware-Update 7.1 für Flame-Modelle
Großes Atomos Shogun Firmware Update 6.4 ist da!
Atomos Shogun -- neue Features mit dem kommenden 6.3 Update
Atomos Shogun Firmware Updates
Atomos Shogun 7 Firmwareupdate für neue 3.000 nits Spitzenhelligkeit ist jetzt online
Canon DP-V3120: Neuer 4K-HDR Referenzmonitor mit 2.000 nits Helligkeit // IBC 2019
Asus ProArt PA32UCX: erster Monitor mit 1.000 Local Dimming Zonen per Mini LEDs und 1.200 nits Helligkeit // CES 2019
Acer Predator CG437K: 4K Monitor mit 1.000 nits Helligkeit und DisplayHDR 1.000
Sony 85" HDR 8K-TV mit 10.000 nits Helligkeit
SmallHD Focus 7: Neuer On-Camera Monitor mit 1.000 nits Helligkeit
SmallHD Indie 7: 7" Kameramonitor mit 1.000 nits Helligkeit und SDI
Atomos Sumo19M HDR Produktionsmonitor mit 1.200 nits Helligkeit // IBC2017
MSI Creator 17: Erster Laptop mit Mini-LED-Bildschirm - 1.000 nits Helligkeit, HDR1000 und 100% DCI-P3
Messevideo: Atomos Shogun 7 - High-End Display, Zielgruppe, Userfragen und ProRes RAW auf Ninja V // NAB 2019
smallHD Cine/Vision: Neue 4K 13" , 17" und 24" Fieldmonitore mit bis zu 2.500 nits // IBC 2019
Atomos Shogun 7: 7" Dolby HDR Monitor/Recorder/Switcher mit 5.7K ProRes RAW // NAB 2019
Messevideo: Blackmagic Design Video Assist 12G HDR: BMD RAW-Aufnahme, 2500 Nits, L-Akkus // IBC 2019
Tradek Bolt 4K MAX: Videofunkstrecke mit 1,5km Reichweite - für 15.000 Dollar // IBC 2019
Apple Pro Display XDR - 10 Bit-HDR 6K-Display mit konstanten 1.000 Nits ab 5.000 Dollar

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom