Test : Sony PXW-FS5 - Teil 2 Testlabor Tageslichtshots und Fazit: Messlabor
Themen schraeg
Wissen
Codecs· Einführungen· Lexika
Hardware
Camcorder· Cinema-Kamera· Computer· DVD· Video-DSLR· Zubehör
Software
3D· Compositing· Download· DVD· Effekte· Farbkorrektur· Player· Tools· Videoschnitt
Filmpraxis
Beleuchtung· Drehbuch· Filmen· Filmlook· Keying· Montage· Regie· Sound· Tips
DV-Film
Festivals· Filme
Sonstiges
Hersteller· Reviews· Technik
///  >

Test : Sony PXW-FS5 - Teil 2 Testlabor Tageslichtshots und Fazit

von Mi, 3.Februar 2016 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Messlabor
  Das wahre Leben
  FS5 auf der Schulter
  Fazit



Messlabor



Sony PXW-FS5



In der 4K Schärfe gibt es keine Überraschungen zu berichten. Da der der Sensor 1:1 ausgelesen wird muss die Kamera in kritischen Bereichen bei DeBayering kleine Fehler in Kauf nehmen.

Die PXW-FS5 im slashCAM 4K-Schärfetest



In diesem Fall gehen die feinsten Luma-Details in einem Moire-Muster unter (siehe z.B. in den Kreisen). Dazu gibt es leichte Chroma-Wolken in den feinen Luma-Sweeps. Die Chroma-Sweeps zeigen dazu leichte Zipper in den Details. Alles nicht untypisch für einen 1:1 Readout.

Bei genügend Licht (1200 LUX) und in S-Log 3 wirkt das Bild logischerweise enorm Flach:

Die PXW-FS5 bei 1200 LUX in S-Log 3



Mit entsprechender LUT in Resolve wird es dann aber in Rec709 gerne wieder typisch bunt:

Die PXW-FS5 bei 1200 LUX in S-Log 3 korrigiert



An den Farben haben wir dabei nichts auszusetzen.

Geht man mit wenig Licht an die Sache, so zeigt sich die FS5 ebenfalls von keiner schlechten Seite:

Die PXW-FS5 bei 12 LUX mit ISO6400, F2,8 und 1/25s.



Selbst bei ISO 6400 zeigt sie noch erstaunlich viele Details bei sehr wenig Rauschen. Hier dürfte allerdings die nicht abschaltbare NoiseNoise im Glossar erklärt Reduction auch einen guten Teil zu diesem Ergebnis beitragen (s. Teil1).


Sony PXW-FS5im Vergleich mit:

Strassenpreis: 5591 €
Markteinführung: November 2015
Sensorgrößen-Klasse:
Super35 / APS-C
Mount: E-Mount

Platz 8 Wechseloptik-Camcorder / Cinema Kamera Bestenliste
RED SCARLET-W
Listenpreis: 19000 €
Sensorgrößen-Klasse: Super35 / APS-C
Blackmagic Design URSA Mini 4K
Strassenpreis: 3271 €
Super35 / APS-C

Artikel-Inhaltsverzeichnis:
Messlabor
Das wahre Leben
FS5 auf der Schulter
Fazit
    

[19 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Borke   13:54   09.02.
Sony:

Entweder zu kleiner Sensor
oder schlechter Codec
oder geringe Datenrate
oder geringe Bittiefe
...weiterlesen
andieymi   22:18   08.02.
Jott hat folgendes geschrieben: Andere sind da lockerer.

Oder geben in den Spezifikationen vor, welche Karten für welche Rec...weiterlesen
Jott   19:33   08.02.
Das mit dem Blödsinn ist recht gewagt. Es gibt nun mal Kamerahersteller, die Dropped Frames zu 100% ausschließen, auch bei stundenlanger Aufnahme. And...weiterlesen
andieymi   18:06   08.02.
Rechnerisch weil ich es mit der FS7 dementsprechend nicht probieren kann.

Dass die Maximalwerte nicht erreicht werden ist mir durchau...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Sony PXW-FS5 - Teil1 Ausstattung und Bildsignal Mo, 1.Februar 2016

Weitere Artikel:

Test: Der Video Assist von Blackmagic Design: 1080p 10 Bit Monitorrecorder Mi, 9.März 2016
Der Video Assist von Blackmagic Design verspricht einen beeindruckenden Funktionsumfang zu einem kleinen Preis: 5“ Touchmonitor mit nativer 1080p Auflösung, ProRes und DNxHD 10 Bit HD-Aufzeichnung, 4:2:2 HDMI In/Out, SDI In/Out, Metallgehäuse mit diversen Befestigungspunkten u.v.m. für knapp 500,- Euro. Wir haben den BMD Video Assist an der Panasonic GH4 und der Sony A7S getestet.
Test: Blackmagic Ursa Mini 4K – Teil 1 Praxis und Handling Di, 9.Februar 2016
Während wir auf die Ursa Mini 4.6 K warten, hatten wir Gelegenheit, die Ursa Mini 4K zu einem kurzen Testdreh in RAW an die Oberbaumbrücke in Berlin einzuladen. Hier unsere Bildeindrücke und Erfahrungen mit dem neuen Ursa Mini Formfaktor, dem neuen OLED Viewfinder, dem Handling beim Dreh u.a.
Test: Zoom F8: 8 Kanal 10 Spur Audiorecorder für Indies Do, 19.November 2015
Zoom hat mit dem F8 seinen Flaggschiff 8-Kanal 10 Spur Audio-Recorder vorgestellt, der gem. Datenblatt unseren Vorstellungen eines erschwinglichen Multi-Track Fieldrecorders ziemlich nahe kommt. Wir hatten Gelegenheit, den F8 mal kurz auszuprobieren – hier unsere Eindrücke (inkl. Testaufnahmen zum Download mit div.Mikro-Setups).
Test: Aktuelle Grafikkarten für die Videobearbeitung Mi, 21.Oktober 2015
Test: 4K-Actioncam Sony FDR-X1000 -- die neue Klassenbeste Di, 23.Juni 2015
Test: AJA CION - 4K Cine Kamera mit Super 35mm Sensor Do, 11.Juni 2015
Test: Sony PXW-FS7 4K S35mm Camcorder – die neue Referenz? Teil2 Mi, 4.März 2015
Test: Panasonic DMC-LX100 - kompakte GH4 für die Hosentasche? Mo, 9.Februar 2015
Test: Nikon D810 - Fullframe Video DSLR mit erweiterten Videofunktionen Do, 9.Oktober 2014
Test: Panasonic GH4 bei wenig Licht - Lowlight-Tests Mi, 16.April 2014


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Cinema-Kamera:
Rucksack für C100 II
Richtlinien für externe Kameraleute formulieren (FS7 / C300)
Kinefinity Terra Compressed RAW
Flycam/Glidecam für c100 II
C100 mkII + Ninja Star für TV
Firmware-Update: Externes RAW-Recording für VariCam LT // IBC 2016
Panasonic bringt neue Raw-only Varicam raus
mehr Beiträge zum Thema Cinema-Kamera




update am 28.September 2016 - 18:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*
ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
Safia Nolin - Technicolor
Specialsschraeg
6. September - 4. November / Bielefeld
Bilderbeben
1-8. Oktober / Eberswalde
Filmfest Eberswalde
5-16. Oktober / Bern
shnit International Shortfilmfestival
6-23. Oktober / Berlin
10. DOKU.ARTS | Essaydox
alle Termine und Einreichfristen