Nikon Z9: Akkuperformance

Von allen aktuellen spiegellosen Flaggschiffkameras bietet der Akku der Nikon Z9 aktuell die höchste Kapazität mit stolzen 3300mAH (36 Wh). Die schlägt sich einerseits zwar auch im Gesamtgewicht des Kamerasystems nieder (mit 1.321g / Gehäuse + Akku ist die Nikon Z9 spürbar schwerer als die Canon Eos R3 und Sony A1) aber auch in einer hervorragenden Akkuperformance, welche die Langlauffähigkeiten der Nikon Z9 noch einmal deutlich unterstreicht.


 Nikon Z9 in der Praxis: Nonstop 8K 10 Bit Aufnahme, N-Log, internes ProRes, Hauttöne, 120p... : EN EL18d

Nach knapp 2 Stunden Dreh im On/Off Betrieb hatten wir noch 70% Akkuladung – ein hervorragender Wert. Je nach Drehsituation sollte man somit sogar mit einem Akku durch einen Drehtag kommen. Doch auch wenn eine Akkuladung nicht reichen sollte, hat die Nikon Z9 noch einen Akku-Trick im Ärmel:



Mit USB-C Netzteilen mit höherer Leistung (z.B. MacBook Netzteil u.ä.) lässt sich die Nikon Z9 auch im laufenden Betrieb laden. Wir haben probeweise in 8K 25p über 20 Minuten mit verbundenem USB-C-Netzteil gefilmt ohne dass sich die Akkuladung verringert hätte: Coole Sache.






Fazit

Unser Vorserienmodel der Nikon Z9 zeigt eindrucksvoll Nikons Potential, im Rennen um die beste Vollformat DSLM für Video neu mitzumischen. Ihre Stärken liegen in der internen 4K ProRes Log Aufnahme, bei internem 10 Bit 8K Nikon N-Log sowie bei ihrem hervorragenden Akku- und Wärmemanagement.


Letzteres prädestiniert die Nikon Z9 im Verbund mit ihrem dualen CFexpress Cardslots vor allem für lange Nonstop Aufnahmen für Veranstaltungen/ Events etc. Auch bei der AF-Performance braucht sich die Nikon Z9 nicht vor der Konkurrenz zur verstecken.


In ihrer aktuellen Version kommt die Nikon Z9 zwar in unseren Augen noch nicht ganz an die Videoqualität der besten Vollformat DSLMs von Sony und Canon heran, aber bereits im Frühjahr dürfte sich das schlagartig ändern. 


Denn hier steht dann ein mächtiges Firmwareupdate an, mit dem die Nikon Z9  die erste Vollformat DSLM werden könnte, die intern in 8K RAW 60p aufnimmt. Zudem sollte dann die 4K 10 Bit 60p Fullsensor-Auslesung auch ohne Lineskipping erfolgen. Darüber hinaus stehen dann auch ProRes RAW Optionen an. (Zusätzlich würden wir noch für Waveform-Monitoring und ein Paar Z9 LUTs plädieren).


In der Nikon Z9 lauert also ein echtes Videomonster, auf das wir schon sehr gespannt sind ...



Leserkommentare // Neueste
pillepalle  //  15:48 am 10.1.2022
Der Chef-Youtuber darf natürlich nicht fehlen und muss sie auch mal begrabbeln :) https://youtu.be/NIk2DfZZEbM VG
pillepalle  //  10:32 am 7.1.2022
@ iasi Die Z9 kann doch noch gar kein RAW. Zu RAW findest Du etwas bei den anderen Kameras. Bei der Z9 sind die N-Log Spezifikationen und die Handbücher. @...weiterlesen
iasi  //  10:23 am 7.1.2022
Im PDF-Handbuch ist schon mal gar nichts zu finden. Und auch im Referenzhandbuch kann ich nichts über Raw Video entdecken. https://onlinemanual.nikonimglib.com/z9/de/index...weiterlesen
Ähnliche Artikel //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash