Logo
///  >

Test : Kinefinity Terra 4K Teil 1 - Bildqualität und Sensorverhalten

von Mo, 18.Dezember 2017 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Der Terra 4K Sensor
  Kinefinity Terra 4K 4K-Schärfe
  Rolling Shutter
  Farben bei 1200LUX
  Lowlight 12 LUX
  Sensor-Fazit

Die Kinefinity Terra 4K ist da und wie immer gibts schon mal erste Messwerte von uns, bis wir einen längeren Test-Text für alles drumherum fertig haben. Also stürzen wir uns gleich einmal auf den neuen Sensor...



Der Terra 4K Sensor



Da der Bildwandler der Terra 4K nicht volle Super35mm/APS-C (24mm) sondern nur 19,5mm breit ist beträgt die Senselgröße ungefähr 4,75 µm.



Das ist ein gutes Stück mehr, als bei typischen 4K-MicroFourThird-Kameras, deren Sensor mit 17,3mm rund 2 mm schlanker ist. Aktuelle 4K-MFT Kameras weisen im besten Fall 3.77µm Senselgröße auf. Vielleicht ist auch ein Blick auf direkte Konkurrenten interessant: Die Panasonic EVA1 kommt ungefähr auf 4 µm, eine URSA Mini Pro auf 5,5 µm und eine Canon C200 sogar auf 6 µm. Dies ist deswegen interessant, weil eine größere Senselfläche in der Regel mit mehr Lichtempfindlichkeit und einer höheren Dynamik korreliert.

Da die Kamera bei dieser Sensorbreite einen Crop-Faktor von 1,85 (vs. Kleinbild) besitzt, werden selbst für APS-C gerechnete Optiken nicht in den Randbereichen ausgenutzt. Es gibt jedoch eine Focal Reducer Mount (ähnlich einem Speed Booster) für die Terra Kameras, doch dazu mehr im zweiten Teil.



Kinefinity Terra 4K 4K-Schärfe



Im Vergleich zur Panasonic EVA1 oder der Blackmagic URSA Mini Pro nutzt die Terra 4K nur einen 1:1 Sensor Readout. Das Debayering gelingt dabei jedoch "interessant":

Die Kinefinity Terra 4K im 4K-Schärfe-Test



Sieht man sich das Testbild vergrößert an, so erkennt man fast ausschließlich Zipper-Artefakte in den feinsten Details, die gleichzeitig andere typische Artefakt-Probleme verbergen. Das Debayering wirkt damit fast ein bisschen wie ein sichtbares Druckraster in feinen Details, was uns persönlich bei einem 1:1 Sensor-Readout sehr gut gefällt. Dennoch werden feine graue Muster auch durch Schlieren aus Falschfarben durchzogen.

Dieses Sensor-Verhalten bleibt übrigens auch bis zur maximalen 4K-Framerate von 100fps gleich. Es gibt also keine ausgelassen Zeilen oder andere “zusammenfassende Maßnahmen” bei höheren Bildraten.

Rolling Shutter / Farben bei 1200LUX


Kinefinity Terra 4Kim Vergleich mit:

Strassenpreis: 4758 €
Markteinführung: Dezember 2017
Sensorgrößen-Klasse:
Micro Four Thirds
Mount: E-Mount/EF-Mount (aktiv)/Nikon F/PL-Mount

Platz 20 Wechseloptik-Camcorder / Cinema Kamera Bestenliste
Blackmagic Design URSA Mini Pro G2
Listenpreis: 6435 €
Sensorgrößen-Klasse: Super35 / APS-C
Blackmagic Design URSA 4K
Strassenpreis: 3100 €
Super35 / APS-C

3 Seiten:
Einleitung / Der Terra 4K Sensor / Kinefinity Terra 4K 4K-Schärfe
Rolling Shutter / Farben bei 1200LUX
Lowlight 12 LUX / Sensor-Fazit
  

[16 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
rudi    22:46 am 13.1.2018
Es spricht mittlerweile einiges dafür, aber es gibt keine Bestätigung. U.a. auch weil es noch zu wenig Daten zum GH5s Sensor gibt.
Rick SSon    17:50 am 13.1.2018
Ist es eigentlich naheliegend das terra 4k und gh5s dengleichen sensor benutzen? Beide ähnlich groß und dual iso? Auflösung auch gleich? @slashcam
rudi    13:28 am 20.12.2017
Whow. Starker Wind! Die JPEGS werden bester, höchster oder sehr guter JPEG-Qualität (allerdings aus verschiedenen Programmen) ausgespielt. Wir haben vor ein paar Jahren diese...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Sony FX9 in der Praxis - Teil 3: Ergonomie, Vario ND, Zubehör für die FX9 und finales Fazit Mi, 22.Januar 2020
Im letzten Teil unseres Sony FX9 Praxistests geht es um Ergonomie und die Bedienung der FX9. Dabei werfen wir auch einen Blick auf einige Zubehör-Lösungen (ARRI, Vocas, Chrosziel). Bevor wir zu unserem finalen Fazit der Sony FX9 kommen, sind ebenfalls die Akkulaufzeit und der elektronische Vario-ND der Sony FX9 Thema.
Test: Sony FX9 in der Praxis - Teil 2: Hauttöne, Bildeindruck, S-Cinetone, S-Log 3 u.a. Fr, 10.Januar 2020
Im zweiten Teil unseres Sony FX9 Praxistests steht die Hauttonwiedergabe der Kamera im Mittelpunkt und hier hat sich tatsächlich viel getan. Wir haben uns das neue S-Cinetone Bildprofil sowie diverse andere Gamma-Kurven und Matrix-Setups der FX9 unter anderem auch im Hautton-Vergleich angeschaut (inkl. neuer FX9 Footage).
Test: Sony FX9 in der Praxis - Teil 1: Der beste Autofokus im professionellen Vollformat-Kamerasegment? Fr, 3.Januar 2020
Wir haben die neue Vollformat Sony PXW-FX9 Kamera ausführlich in der Praxis getestet. In Teil 1 unseres Sony FX9 Tests schauen wir uns vor allem die Autofokus-Performance bei unterschiedlichen Aufnahmebedingungen an: Handgehalten, bei 25 und 50 fps, bei Tageslicht und bei Lowlight und vielem mehr...
Test: Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2 Mo, 18.November 2019
Im zweiten Teil unseres Canon C500 MKII Praxis-Tests schauen wir uns vor allem die Ergonomie und das Handling der C500 MKII an - hier gibt es im Vergleich zu anderen Canon EOS C Modellen wichtige Unterschiede. Zusätzlich haben wir uns die elektronische Stabilisierung, diverse Sensorreadouts und den Stromverbrauch der C500 MKII angeschaut. Und schließlich haben wir auch noch ein Fazit zur C500 MKII ...
Test: Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD Do, 14.November 2019
Test: Canon EOS C500 Mark II: Modulare Vollformat-Kamera mit 6K RAW und Dual Pixel AF - Teil 1: Hauttöne, Autofokus Do, 24.Oktober 2019
Test: Canon EOS C500 Mark II - 6K Vollformat ohne Schwächen? Di, 22.Oktober 2019
Test: Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony Mo, 14.Oktober 2019
Test: Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied? Do, 22.August 2019
Test: Kinefinity MAVO LF - Der Large Format Preisbrecher? Di, 20.August 2019
Test: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema? Do, 15.August 2019
Test: Fast schon Global Shutter? Blackmagic URSA MIni Pro G2 Di, 30.Juli 2019


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Cinema-Kamera:
Canon C300 MK II und Tamron 24-70 Problem
MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Red Scarlet-W Black shading
Sony A7 III wie C300 aussehen lassen
Sony Nex FS100 nimmt lange Filme mit Unterbrechungen auf
Passende Speichermedien im Paket: Angelbird Match Pack Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module
mehr Beiträge zum Thema Cinema-Kamera


Specialsschraeg
20. Februar - 1. März / Berlin
Berlinale
22-27. Februar /
Berlinale Talents
11-18. März / Regensburg
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18-22. März / Hofheim
Naturfilmfestival im Taunus
alle Termine und Einreichfristen


update am 16.Februar 2020 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*