Lauter Lüfter

Nach dem ersten Einschalten stößt man sofort auf das größte Problem des Beamers: Wie schon vorher von uns gemutmaßt, dröhnt der Lüfter unüberhörbar los. Für das heimische Wohnzimmer sicherlich ein unakzeptabler Wert, da er selbst lautere Filmpassagen locker übertönt. Für Partys, Installationen oder kollektives Fußballkucken dagegen sicherlich verschmerzbar.






LED statt Gasentladung

Da der Beamer im Betrieb nur 57 Watt benötigt, verwundert uns dann doch, dass hier die Abwärme so lautstark abgeführt werden muss. Denn ein Killerfeature dieses Geräts ist ja gerade die LED-Technlologie, welche die herkömmlichen Gasentladungslampen ersetzt. Eigentlich sollten diese LEDs bei weitem nicht so heiß werden, da sie eine deutlich bessere Energieeffizienz besitzen. Bleibt immerhin als Vorteil noch die extrem lange Lebensdauer dieses Leuchtmittels. Der Hersteller spricht hier von bis zu 20.000 Stunden, was herkömmlicher Beamer-Lampen um das 5 – 10fache übertrifft. Außerdem kann man solche Beamer auch während des Betriebs bewegen, Gasentladungslampen reagieren hierauf dagegen sehr empfindlich. Schon kleine Erschütterungen verkürzen die Lampenlebensdauer hier oft nochmal erheblich.




Bildqualität

Die native Auflösung des Beamers beträgt 640 x 480 Pixel, was zwar nicht mal für PAL-Auflösung reicht, aber dennoch bei entsprechendem Betrachtung-Abstand gar nicht so negativ auffällt. Da stört schon eher die geringe Bilddynamik. Dunkle Bildbereiche saufen schnell ab und helle Bereiche überstrahlen. Und auch die Farben wirken nicht sehr brillant. Wirklich verbessern kann man die Qualität dabei in den Settings auch nicht. Die Helligkeit des PX-1170 war dagegen bei komplett abgedunkeltem Raum besser als wir erwartet hatten. Selbst eine Projektion mit 2m Diagonale war noch ansehnlich hell. Zu den Ecken hin verliert der Beamer etwas an Schärfe, was bei Videos aber nicht sonderlich stört. Als Zuckerl bietet der Projektor sogar eine optische Trapezkorrektur, die sich über ein Drehrad unter dem Objektiv einstellen lässt, wodurch eine gewisse Flexibilität bei der Platzierung besteht.




Ähnliche Artikel //
Umfrage
  • Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash