Logo
///  >

Test : Canon XH A1

von So, 1.April 2007 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Ausstattung
  Innere Werte
  Angedockt
  Bildqualität
  Sonstiges
  Fazit



Bildqualität



Wenn man sich von den schier unendlichen Möglichkeiten dieser Kamera gelöst hat, bleibt wie immer die Frage nach der Bildqualität. Und auch hier überrascht die Kamera fast ausnahmslos positiv. Die 1/3-Zoll CCD-Bildwandler wurden samt Signalelektronik von demXL H1 übernommen und sogar noch um ein paar Kleinigkeiten erweitert. So gibt es jetzt sogar bis zu 36 dB Gain, der allerdings kaum praktisch einsetzbar ist, weil das Rauschen doch überhand nimmt. Das Low-Light-Verhalten lässt sich allerdings breitflächig über die Systemparameter beeinflussen, wodurch eine allgemeingültige Einschätzung nicht besonders leicht fällt. Mit zugeschalteter Noise-Reduction spielt die Kamera in der Spitzengruppe (wo bei der Konkurrenz ebenfalls oft NR zum Einsatz kommt, allerdings nicht abschaltbar). Ohne NR rauscht es schneller, jedoch gibt es keine Geisterbilder oder ähnliches. Die Farben wirken bei 20 Lux etwas schwach, können aber ohne Probleme durch internes Setup ebenfalls gepusht werden. Wer nicht regelmäßig ganz ohne Licht filmt, dürfte mit den Low-Light-Möglichkeiten jedenfalls keine Probleme haben.

Sobald man in „normale“ Lichtverhältnisse kommt, führt diese Kamera dann jedes Messlabor ad absurdum. So lässt sich über die Parameter praktisch jeder Look einstellen. Man kann zwar die Werkseinstellungen messen, jedoch kann man hier nichts kritisieren. Zu „reale“ Farben können beispielsweise einfach in der Farbmatrix hochgezogen werden. Wem es nicht passt, der verändert die Kamera einfach nach seinen Wünschen.

Bleibt noch die Bildschärfe und auch hier gibt es (fast) nur gutes zu berichten: Der XH A1 liefert knackscharfe Bilder an der maximalen Auflösungsgrenze von HDVHDV im Glossar erklärt, sprich: schärfer geht’s mit HDVHDV im Glossar erklärt theoretisch nicht. (Wer auf künstliche Nachschärfung mit Contour steht, kann diese natürlich ebenfalls noch manuell dazuschalten).

Schärfer geht’s nicht - Der Canon XH A1 setzt sich noch einmal leicht von dem ebenfalls sehr scharfen Canon HV10 ab. Der vergleichbare Sony Z1 ist deutlich unschärfer.




Nur in den Bildkanten gibt es im Gegenzug chromatische Aberrationen. Und bei vollem Weitwinkel fallen diese gelegentlich sogar wirklich mit bloßem Auge auf einem guten Monitor auf, wenn man gezielt darauf achtet.

Rechts ein kleiner Ausschnitt aus dem Bild in Originalgröße, links die deutliche Vergrößerung. An den Objektivrändern werden in Motiven mit feinen Strukturen chromatische Aberrationen sichtbar.




Schaut man auf die Konkurrenz, so sieht man allerdings, dass diese in den Randbereichen meistens einfach unscharf wird, so dass dieses Problem erst gar nicht entsteht. Man muss also selbst entscheiden ob man scharfe Bilder mit Rand-Aberrationen oder lieber tendenziell unschärfere Ränder hat. Nebenbei erwähnt tritt dieses Phänomen auch bei weitaus teureren Camcordern auf. Speziell gerechnete Objektive, die kaum Rand-Aberrationen aufweisen kosten meist deutlich mehr als der gesamte XH A1.

Ebenfalls erwähnenswert ist der 25f-Modus, sowie die optionale 1/25s-Belichtungszeit, die beide eine Vollbildaufnahmen ohne Interlaced-Aufzeichnung ermöglichen. Der 25f-Modus neigt bei 1/50s -Belichtungszeit prinzipbedingt zum Ruckeln. Bei 1/25s verschwimmen Bewegungen zu Unschärfen, was durchaus zu angenehmen Bildern führt und auch im 50p-Modus ohne Interlaced-Aufzeichnung eingesetzt werden kann. Wer den Filmlook sucht, hat daher alle Möglichkeiten offen zumal auch noch zwei Cinegamma-Kurven zuschaltbar sind.


Angedockt
Sonstiges / Fazit


Canon XH A1s
Plus Minus Listenpreis: 4411 Euro (inklusive Mwst.)
MEHR INFO:
Alle technische Daten sowie Testbilder und Testergebnisse in unserer Datenbank
+ exzellente Auflösung in Helligkeit und Farbe
+ außergewöhnlich gut ausgestattet
- gelegentliche Bildfehler durch das Objektiv

Canon XH A1
Plus Minus Listenpreis: 4099 Euro (inklusive Mwst.)
MEHR INFO:
Alle technische Daten sowie Testbilder und Testergebnisse in unserer Datenbank
+ exzellente Auflösung in Helligkeit und Farbe
+ außergewöhnlich gut ausgestattet
- gelegentliche Bildfehler durch das Objektiv


Die Canon XH A1s und Canon XH A1 im Vergleich in unserer Camcorder Test Datenbank
6 Seiten:
Einleitung
Ausstattung
Innere Werte
Angedockt
Bildqualität
Sonstiges / Fazit
    

[69 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
film-1    18:37 am 7.3.2014
Da haben Sie Recht.Nichtsdestotrotz ist diese Kamera eine der besten,die es gibt.Nur muss man ein Profi sein,wenn man sie richtig bedienen will.Mir ist es nur bedingt geglückt...weiterlesen
Frank B.    17:35 am 7.3.2014
Der Interessent hat bestimmt nicht 5 Jahre auf dieses Angebot gewartet.
film-1    14:43 am 7.3.2014
Auf keinen Fall.Viele Geräte sind,wenn sie nicht von Filmproduzenten benutzt wurden,kaum gebraucht.Schlichtweg weil viele User mit den extrem vielen Einstellmechanismen nicht...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran? Mi, 20.Februar 2019
Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705.
Test: Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung Di, 12.Februar 2019
Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun geht´s Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität?
Test: Canon XF705 1" 4K-Camcorder - Teil 1: Ausstattung, Bedienung und Formate Fr, 8.Februar 2019
Die Canon XF705 will ein universelles 4K-Arbeitstier sein, das bereits voll auf HEVC als Format der Zukunft setzt. Doch wie groß sind die echten Kompromisse einer All-In-One-Lösung?
Test: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6 Mi, 30.Januar 2019
Wie schlägt sich die neue GoPro Hero7 Black beim Test in der Praxis? Wir haben seit Erscheinen der GoPro Hero7 Black ein Paar Erfahrungen mir der neuen GoPro sammeln können: Aus der Hand filmend (rennend) ohne Gimbal in stabilisierten 4K 60p, auf dem Fahrrad, Zeitlupenaufnahmen u.a.. Wie gut schlägt sich die neue Hypersmooth Videostabilisierung und was hat es mit Timewarp auf sich? Inkl. GoPro Hero6 Vergleich …
Test: GoPro Hero 7 Black - Mehr als nur mehr Bildstabilisation? Mo, 22.Oktober 2018
Test: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018 Mi, 30.Mai 2018
Test: Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R) Mo, 19.Februar 2018
Test: Canon XF400, XF405 und GX10 4K-Camcorder Di, 30.Januar 2018
Test: Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität Mo, 11.Dezember 2017
Test: Sony FDR-AX700 - HDR in 8 Bit mit 30fps? Do, 7.Dezember 2017
Test: GoPro Hero 6 vs Hero 5 im Bildqualitätsvergleich Mo, 23.Oktober 2017
Test: DJI X5R auf dem OSMO - Der 4K-MFT-RAW-Gimbal Fr, 10.Februar 2017


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Canon XH A1:
Canon XH-A1S nach Firewire-Verbindung ohne Funktion
mehr Beiträge zum Thema Canon XH A1

Canon:
Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung
Objektiv passt plötzlich nicht mehr auf Adapter- Canon FD
Sony-Stativ Sony VCT-80AV mit CANON Legria GX10 verbinden
Fujifilm X-T3 Firmware 2.10 hebt 4GB Beschränkung für Videos auf
Canon XF705 1" 4K-Camcorder - Teil 1: Ausstattung, Bedienung und Formate
mehr Beiträge zum Thema Canon

Camcorder:
SUCHE jemanden der eine DSLR bedienen kann für Musikvideo
Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
Atomos stellt 5? HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
Vortrag zu Sensor, Farbe, Colormanagement, und Color Workflow
mehr Beiträge zum Thema Camcorder


Specialsschraeg
11. April - 27. November / München
Camgaroo Award 2019
24-28. April / Potsdam - Babelsberg
Internationales Studentenfilmfestival sehsüchte
2-5. Mai / Berlin
Genrenale 6
8-19. Mai / München
DOK.fest München
alle Termine und Einreichfristen


update am 20.April 2019 - 10:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*