Logo Logo
///  >

Test : Blackmagic DaVinci Resolve Speed Editor - Schneller Schneiden ohne Maus und Tastatur

von Di, 22.Dezember 2020 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Haptik und Anmutung
  Anschlüsse
  Kein Universalist, sondern ein Spezialist...

Mit dem DaVinci Resolve Speed Editor hat Blackmagic Design ein weiteres haptisches Tool für Resolve vorgestellt.



Haptik und Anmutung



Es bietet dabei zwar kein massives Metall-Design wie die Grading-Pulte oder das Editing Keyboard (das es nach wie vor nicht mit deutscher Tastaturbelegung gibt). Doch auch die hier gebotene Plastikanmutung wirkt hochwertig und das Gewicht (ca. 800 Gramm) ist ebenfalls nicht zu "flapsig". Damit hinterlässt der neue Speed Editor schon einmal einen ersten seriösen Eindruck und sorgt am Arbeitsplatz definitiv für einen "professionellen Look".



Mit dem DaVinci Resolve Speed Editor hat Blackmagic Design ein weiteres haptisches Tool für Resolve vorgestellt.



Anschlüsse



An Anschlüssen bringt das Pult einzig einen USB-C Anschluss mit, der jedoch auch über ein entsprechendes Kabel an älteren USB-Ports funktioniert. Alternativ kann das Pult drahtlos per Bluetooth angesprochen werden, wofür es sogar einen integrierten Akku mitbringt (und der über USB automatisch geladen wird). Dies ist gerade für einen mobilen Einsatz nicht unerheblich.

Mit dem DaVinci Resolve Speed Editor hat Blackmagic Design ein weiteres haptisches Tool für Resolve vorgestellt.



Kein Universalist, sondern ein Spezialist...



Beim Speed Editor handelt es sich prinzipiell um eine Art Jog-Shuttle mit vielen zusätzlichen Tasten. Im Gegensatz zu universellen Jog-Klassikern wie den Contour Shuttle Geräten kauft man mit dem Speed Editor nicht "nur" ein Jog-Shuttle, sondern letztlich die gesamte Schnitt-Philosophie der Cut-Page in Resolve.

Denn das Gerät lässt sich nicht mit anderen Schnittprogrammen einsetzen und selbst wenn dies einmal irgendwie möglich werden sollte, macht dies aufgrund der sehr speziellen Tastenbelegung und -Beschriftung wenig Sinn. Sogar im alternativen, klassischen Edit-Modus von Resolve sind viele Tasten des Speed Editors wirkungslos, bzw. redundant belegt. Glänzen kann er dagegen wirklich unter der Cut-Page.

...für die Cut-Page / (Um)lernen ist Pflicht


4 Seiten:
Haptik und Anmutung / Anschlüsse / Kein Universalist, sondern ein Spezialist...
...für die Cut-Page / (Um)lernen ist Pflicht
Ohne Maus und Tastaur / Königsdisziplin Multicam-Schnitt / Nette Zusatzfeatures / Drei Drehrad Modi
Lizenz immer separat / Fazit Speed Editor
  

[1 Leserkommentar] [Kommentar schreiben]   Letzter Kommentar:
derderimmermuedeist    12:54 am 22.12.2020
"während man an dem Rad dreht" 😂 Leider ist mein Speed Editor noch nicht geliefert ... bin gespannt.
[Kommentar ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ... Do, 26.November 2020
Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13“ mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen...
Test: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G Mo, 2.Dezember 2019
Was kann eine Videoschnittkarte wie die DeckLink 4K Extreme 12G, was eine Grafikkarte nicht kann? Wir haben einmal versucht genau hinzusehen...
Test: Loupedeck+ Steuerpult u.a. für Premiere Pro CC - flexibel und ungezähmt Di, 30.April 2019
Loupedeck verspricht mit seinem externen Controller einen deutlichen Produktivitätsschub in diversen Applikationen. Wir haben uns das aktuelle Steuerpult einmal näher unter Premiere Pro angesehen...
Test: Osee LCM156-E - 10-Bit-Field-Monitor mit Rec.2020 Mi, 8.Februar 2017
Ein 15,4-Zoll IPS-Fieldmonitor mit FullHD-Auflösung, SDI sowie 10 Bit Rec2020-Unterstützung für rund 1.700 Euro? Da wollten wir mal genauer hinsehen...
Test: Gemischte Gefühle - Nvidia GeForce GTX 1070 Mi, 28.September 2016
Test: Ein aktueller Blick auf Premiere Pro CC 2015 - Lumetri und Co. Do, 30.Juli 2015
Test: 7toX XML-Konvertierungstool für Final Cut Pro 7 nach Final Cut Pro X Mi, 22.Februar 2012
Test: Final Cut Pro X vs Final Cut Pro 7 Rendertests und Grafikkarten Di, 4.Oktober 2011
Test: Final Cut Pro X Mo, 11.Juli 2011
Test: LG 3D-Monitor W2363D Di, 7.Juni 2011
Test: Sony Vegas Pro 10 - Multitalent auf Speed Sa, 21.Mai 2011
Test: Edius 6 - Das Performance-Wunder Mi, 11.Mai 2011


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 2.März 2021 - 16:45
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*