Logo Logo
///  >

Test : Apple Mac Pro 12 Core Flop – 8 Core Top? Praxistest Teil 2

von Di, 11.Februar 2014 | 5 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 CineBench
  Fazit



CineBench



Auch Maxons Cinebench R15 haben wir sowohl auf dem 12-Core als auch auf dem 8-Core Mac laufen lassen. Und auch hier tat sich eine Überraschung auf. Während die CPU-Performance erwartungsgemäß beim 12-Core Mac höher lag, war hingegen die GPU-Performance beim 8-Core Mac Pro mit 87,48 fps (versus 74,94) signifikant besser:






Fazit



Wir hatten im vorangegangenen Teil eine Überraschung versprochen und hier ist sie nun: Der 8 Core Mac ist deutlich performanter als der 12 Core Mac in nahezu allen von uns genutzten Videoapplikationen ausser After Effects. Wer in erster Linie Videoschnitt und Farbkorrekturen zu bestreiten hat, dem raten wir auf jeden Fall zum 8 Core Mac für optimale Performance. Selbst die 6- und 4 Core Macs bieten im Vergleich zum 12 Core Rechner gute Leistungswerte.

Hier machen die höhere GPU-Taktung und die nicht optimal auf 12 Core Systeme optimierten Anwendungen dem 12 Core Mac einen dicken Strich durch die Rechnung. Es heisst also genau analysieren, für welchen Einsatz man den Rechner benötigt, bevor man sich zum Kauf entschließt, sonst steht man am Ende mit einem System dar, das von einem deutlich günstigeren Mac Pro locker überholt wird.

Wer nicht die absolute Perfomance-Spitze benötigt, kann unserer Meinung nach auch ziemlich unbedenklich zum 6- oder gar 4 Core Mac greifen. Der 12 Core Mac erscheint ein wenig entrückt als Sonderstellung für all diejenigen, die extreme, parallele Rechenleistung benötigen oder hauptsächlich in After Effects unterwegs sind.

GPU-Computing Power ist zwar in aller Munde doch die von den CPUs geleistete Arbeit voreilig abzuschreiben wäre zumindest derzeit verfrüht.

All dies kann sich jedoch auch schlagartig ändern, sobald die von uns hier getesteten Programme noch stärker auf Multi-Core Threading optimiert werden.

Unterm Strich bleibt festzuhalten: Der neue Mac Pro 2013 bietet performante 4K-Verarbeitung Out of the Box in einem beeindruckend leisen und kompakten Gehäuse. Unter ProRes glänzt das Gesamtsystem aus OS X, FCPX und Mac Pro. Für optimale Ergebnisse sorgt hierbei derzeit der 8 Core Mac – der 12 Core Mac liegt hierbei fast schon abgeschlagen an letzter Position aller 2013er Mac Pros. Für native AVC Verarbeitung am Mac empfehlen wir Premiere Pro CC. Es bleibt zu hoffen, dass sich Apple demnächst zu Aktualisierungsoptionen der GPUs äussert. Wer auf PCs angewiesen ist und die Konfiguration eines optimierten Systems nicht scheut, kann vermutlich etwas günstiger zu entsprechender Leistung kommen.


DaVinci Resolve


5 Seiten:
Einleitung / FCPX, Premiere Pro CC und Motion am 12 und 8 Core Mac
After Effects Rendertest
DaVinci Resolve
CineBench / Fazit
  

[80 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Privateer    09:50 am 16.2.2014
hey PC´s - das wird euer neues lieblingsvideo zum mac pro -
hlindner    01:11 am 16.2.2014
Congratulate!!!! USA 3 : 2 RUS....der Bessere gewinnt.
otaku    16:21 am 15.2.2014
fuuuuuuuuuck - amerika gewinnt
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Apple Mac Pro 12 Core Praxistest Teil 1 Mi, 22.Januar 2014
Test: Apple Mac Pro 12 Core D700 GPU - erste Rendertests und Speicher-Benchmarks Mi, 15.Januar 2014

Weitere Artikel:


Test: Canon EOS C70 - Dynamik wie bei Vollformat-Sensoren? Mo, 28.Dezember 2020
Obwohl bei der Canon EOS C70 "nur" ein APS-C/S35 Sensor zum Einsatz kommt, verspricht Canon dennoch eine Dynamik wie bei Vollformat-Kameras. Das wollen wir doch mal sehen...
Test: Apple iPhone 12 Pro Max - Qualität der 10bit 4K Videofunktion inkl. Dynamik und Rolling Shutter Mo, 30.November 2020
Das neue iPhone 12 Pro Max von Apple will ein weiteres mal mit verbesserter Videoqualität aufwarten - unter anderem durch 10 Bit Aufzeichnung mit besonders hoher Dynamik...
Test: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll Fr, 20.November 2020
Wir wollten es wissen und jetzt erfahrt ihr es auch: Wie schnell rendert Apples M1-Chip unter DaVinci Resolve komplexere GPU-Effekte?
Test: Panasonic DC-BGH1 - Sensorverhalten, Auflösung und Dynamik Do, 19.November 2020
Die DC-BGH1 scheint die Technik der LUMIX GH5s in einem kompakten Würfel verbaut zu haben. Doch kommt hinten auch die gleiche Bildqualität heraus?
Test: Blackmagic Design URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées Do, 12.November 2020
Test: Der Sensor der Blackmagic URSA Mini Pro 12K - Demosaicing und Rolling Shutter Di, 3.November 2020
Test: Der Sensor der Sony Alpha 7S III - Rolling Shutter und Debayering Do, 8.Oktober 2020
Test: Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ... Do, 24.September 2020
Test: 8K, 4K HQ, 4K oder HD? Welche Videomodi der Canon EOS R5 sind am besten? Fr, 21.August 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 8.März 2021 - 16:48
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*