Logo Logo
/// News

Tutorial-Clip: ARRI Signature Primes von Art Adams erklärt: Hauttöne, Film vs digitaler Look, Bokeh, Flares ...

[09:18 Mo,2.Dezember 2019 [e]  von ]    

Cinematographer, Autor und ARRI Cinema Lens Specialist Art Adams erklärt in diesem Video anhand von vier zentralen Eigenschaften den besonderen Look und die Designphilosophie der aktuellen ARRI Signature Primes: Themen sind Hauttonreproduktion in Bezug auf Detailwiedergabe / Schärfe, Bokeh, Verzerrung und Flare-Eigenschaften.




Interessant finden wir die Aussage von Art Adams bezüglich der Positionierung der ARRI Signature Primes im Vergleich zur Konkurrenz. Während demnach andere Objektivhersteller in der Vergangenheit nach Inspiration für die Gegenwart suchten, orientiere sich ARRI an der Zukunft. Art Adams dürfte sich hierbei vor allem auf die anhaltende Popularität von Vintage Objektiven und Looks beziehen. ARRI hingegen wolle mit den Signature Primes Zukunftssicherheit auch für 8K und HDR-Produktionen bieten.
Spannend finden wir in diesem Zusammenhang den Vergleich zwischen digitalem und filmischem Look bei der Wiedergabe von Hauttönen und -details. Ein hoher Kontrast bei der Wiedergabe von Details der Hautoberflächen (auch gerne Mikro-Kontrast genannt) ordnet Art Adams hierbei einem eher digitalen Look zu, was wir durchaus nachvollziehen können.

Four-Across
Art Adams - Four lenses: a visual comparison, part 2


Wer noch tiefer in die Materie einsteigen möchte, findet hier den dem Clip zu Grund liegenden Artikel von Art Adams, in dem er Zeiss Supreme mit Cooke S7, Leitz Thalia und ARRI Signature Prime vergleicht. (JPEGs in Originalauflösung lassen sich herunterladen).

Hierbei zeigen das Zeiss Supreme und die Leitz Thalia bei der Detailwiedergabe den höchsten Mikro-Kontrast und den „coolsten“ Look während das Cooke S7 und das ARRI Signature Prime neutral bis wärmer (gelblicher) und mit dem geringsten Mikro-Kontrast ausgestattet sind. Allerdings sollte man hierbei nicht Mikro-Kontrast mit Auflösungsvermögen 1:1 gleich setzen.

Im Hinterkopf sollte man behalten, dass Art Adams für ARRI arbeitet und entsprechend selbst auch sagt, dass er hier nicht ganz neutral sein kann. Also übernehmen wir hier kurz den Part: Pro hohe Mikrokontraste spricht, dass man selbst entweder mit Diffusionsfilter oder in der Postproduktion bestimmen kann, wie weich das Bild hier sein soll (der umgekehrte Weg ist hierbei nicht möglich). Auch dürfte es durchaus Filmprojekte geben (Sci-Fi, Action, etc... ), bei denen ein technisch cleaner Look eher gewünscht wird, als ein weicherer ...

Und auch wenn man selbst nicht alle Tage mit High-End Cine-Objektiven unterwegs ist, stellt sich häufig doch grundsätzlich die Frage:

Lieber ein Objektiv mit hoher Detailwiedergabe/ Schärfeeindruck nehmen und dann entweder in der Postproduktion oder via Filtervorsatz vor Ort bei Bedarf etwas Schärfe rausnehmen oder gleich von Anfang an mit etwas weicher anmutenden Objektiven drehen?

Link mehr Informationen bei youtu.be

  
[8 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
filmkamera.ch    12:54 am 11.12.2019
Ich meinte den "Competitor", also den ominösen Mitbewerber links, nicht das Signature Prime von Arri.
Darth Schneider    12:48 am 11.12.2019
Da ja die meisten wohl gezwungenermassen eher eine Arri mieten als kaufen, spielt das mit den Linsen wohl dann auch keine grosse Rolle mehr...wobei ein Samjang zu kaufen nicht...weiterlesen
filmkamera.ch    11:52 am 11.12.2019
Vielleicht ist der "Competitor" ja ein 500 Bohnen Samjang?
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildLehrreiche Geschichtsstunde zur Beschleunigung von After Effects bildVirtuelle Kamera - GoPro FX Reframe-Plugin für Premiere Pro / After Effects


verwandte Newsmeldungen:
Filmlook:

Colourlab Ai 1.1 bringt KI Farbkorrektur per Look Designer für DaVinci Resolve 27.Februar 2021
Informationstheorie - einfach erklärt: "An Intuitive Look at the Basics of Information Theory" 24.Januar 2021
Boris FX Continuum 2021: Neue Filmlook-Funktionen und mehr 30.Oktober 2020
Classic Art Primes: Sigma plant neue Cine-Objektivreihe mit Vintage-Look 15.Juli 2019
Für mehr Filmlook im TV: Tom Cruise kämpft gegen Motion Smoothing 6.Dezember 2018
Zoom F8n Mehrspur-Recorder mit Look-Ahead Limiter und AutoMix Assistent 4.Juni 2018
Videotutorial: Anamorphotischer Look mit Klebeband, Schere und Plugin simulieren 6.November 2017
alle Newsmeldungen zum Thema Filmlook

Filmen:

DJI-Konkurrenz: Neue 4K 60p Footage von Sony´s Airpeak Drohne mit montierter A7S III 24.Mai 2021
Neueste Pentax K-3 Mark III DSLR kann jetzt auch in 4K filmen 3.April 2021
Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player 6.März 2021
Atomos NinjaV Update 10.61 bringt Zeitraffer und HDMI/SDI-Crosskonvertierung 14.Februar 2021
Drehorte im Fokus: wo wurde ein Film oder eine Serie gedreht? 10.Januar 2021
DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe 20.Oktober 2020
Jarred Land - FDT-Interview zum Stand der RED KOMODO 6K 6.Oktober 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Filmen

Zubehör:

Neues AtomX CAST Modul macht Ninja V zum mobilen HDMI-Switcher 23.Juni 2021
Neu: Astera PixelBrick Mini-LED Spotlight 21.Juni 2021
Razer Raptor 27: QHD-Monitor mit 165 Hz, 95% DCI-P3 und USB-C 20.Juni 2021
Neues Apogee Duet 3 USB Audio-Interface für Streamer, Musiker und Podcaster 20.Juni 2021
Razer Blade 14 Laptop mit Ryzen 9 CPU, Nvidia RTX 3080 GPU und 100% DCI-P3 Display 18.Juni 2021
Neue Firmware für DJI Mini 2 bringt Unterstützung für den DJI Smart Controller 17.Juni 2021
Panasonic S1H II - erste Gerüchte über 8K und integrierten eND-Filter 14.Juni 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Zubehör


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
1-10. Juli / München
Filmfest München
14-18. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
alle Termine und Einreichfristen


update am 23.Juni 2021 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*