Logo
/// News
Bavarian Broadcast Convention 2017 -- kostenlose Fachmesse in München (11. und 12.10.)

Sony CineAlta VENICE - Vollformat-Kamera fürs große Kino

[19:00 Mi,6.September 2017 [e]  von ]    

Heute hat Sony weltweit mit Veranstaltungen (u.a. in den Pinewood Studios) seine neue CineCamera VENICE vorgestellt, die als erste dezidierte Filmkamera von Sony einen Kleinbild/Vollformat-Sensor (36 x24mm) besitzt.

Sony_Venice_presentation





Mit der Alpha 7 Serie hat Sony ja schon einige Vollformat-fähige Kameras im Portfolio, jedoch spielt VENICE in einer ganz anderen Liga. Hier will man ARRI und RED endlich mal wieder richtig Paroli bieten. Der Basis-Body-Preis von 37.000 Euro liegt dabei spürbar unter den Cinema-Topmodellen der Konkurrenz.

Der 6K-Sensor ist das Herz der Kamera und soll speziell für VENICE entwickelt worden sein. Er glänzt nicht nur durch einen sehr schnellen Readout gegen Rolling-Shutter Artefakte. Auch auf die Farbwiedergabe (besonders für Hauttöne) soll besonderer Wert gelegt worden sein. Die Gamut soll den BT2020-Farbraum übertreffen und auch den Farbraum von analogem Film voll umschließen. Mit mehr als 15 Blendenstufen Dynamikumfang spielt man auf dem Papier mit den meisten Konkurrenten in einer Liga. Bei einer geschätzten Senselgröße von ungefähr 6 µm dürfte diese Angabe des Belichtungsspielraums durchaus realistisch sein.

Sony_Venice_schraeg



Die 6K-FullFrame-Auflösung erlaubt weiters 4K-Aufnahmen im Super35mm-Fenster des Sensors (in zahlreichen Aspect Ratio Spielarten). Auch anamorphote Aufzeichnungsformate sollen breit unterstützt werden. Der gesamte Sensorblock ist inklusive aufgeflanschter E-Mount austauschbar. Sony stellt hierfür explizit die Möglichkeit zum Sensor-Upgrade in Aussicht ohne in eine neue Kamera investieren zu müssen. Dieses Versprechen haben wir in der Vergangenheit schon von mehreren Herstellern gehört, jedoch noch selten im Nachhinein eine sinnvolle Upgrademöglichkeit erlebt. Auf der E-Mount sitzt dann (wohl im Default-Lieferzustand) eine PL-Mount, die unter anderem auch PL-Lens Metadaten (Cooke/i) auslesen kann.

Sony_Venice_seite



Vor dem Sensor sitzt ein 8stufiger ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt der durch zwei ND-Filterräder realisiert wird und ND-Werte von 0.3 bis 2.4 ermöglicht. Eine modernere und technisch elegantere Liquid-Kristall-ND-Filter-Lösung wie bei der Sony FS5 scheint Sony hier -aus welchen Gründen auch immer- nicht angebracht.

Sony_Venice_display



Auf beiden Gehäuseteilen sind (OLED-)Operator-Displays angebracht, zur Vorschau muss allerdings eine zusätzliche, externe Monitoring-Lösung genutzt werden. Diese kann über HDMIHDMI im Glossar erklärt oder 4K-SDI angedockt werden. Sony legt natürlich den hauseigenen OLED-Sucher DVF-EL200 ans Herz, der schon mit Blick auf VENICE designt wurde, aber sicherlich keine günstige Angelegenheit wird.

Sony_Venice_display2



Sony hat weiter Wert darauf gelegt, dass viele Zubehör-Teile der F55 auch an der VENICE Anschluss finden. Unter anderem auch der AXS-R7 Recorder, AXS-CR1 und AR1 Kartenleser, AXS- und SxS-Speicherkarten. Das führt uns auch direkt zu den Formaten der Aufzeichnung:

16 BitBit im Glossar erklärt lineares RAW und Sonys komprimierter RAW-Dialekt X-OCN lassen sich nur mit einem externen AXSM-Recorder aufzeichnen. Intern gibt es eine Aufzeichnung in XAVC 4K auf SxS-Karten (Class480 und Class300, beide 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt Intraframe 10 Bit). Auch eine ProRES Aufzeichnung ist auf SxS möglich, jedoch maximal in FullHDFullHD im Glossar erklärt 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt HQ, also vornehmlich für den Proxy-Einsatz. Mehr als 60FPS sollen laut Sony in keinem FormatFormat im Glossar erklärt möglich werden. Auch nicht mit einem späteren Update.

Ab Februar 2018 soll die VENICE für 37.000 Euro Gehäusepreis ausgeliefert werden. Doch sowohl für die anamorphe Aufzeichnung als auch für die Aufzeichnung in Kleinbild/Vollformat benötigt man weiters den Kauf oder die Miete zusätzlicher Lizenzen. Diese wird es wochen- oder monatsweise geben. Wer die Funktionen dauerhaft freischalten will, muss noch einmal ca. 10.000 Euro für Anamorph und FullFrame-Aufzeichnung einrechnen. Dazu wird es zum Start nur die anamorphen Funktionen geben. FullFrame-Aufzeichnung soll erst im Sommer 2018 möglich werden.


    
[31 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
rush    22:46 am 27.9.2017
Man muss Franks Ansichten nicht immer teilen... wie lang er sich gegen interne ND-Filter um Kopf und Kragen geredet hat... ... und dann bringt BMD plötzlich selbst eingebaute...weiterlesen
Valentino    12:59 am 27.9.2017
Außer der Alexa65 können alle Cinema-Kameras so zwischen 120 und 240fps. Sogar die F65 kann 120fps aufzeichnen, wurde sie nicht gerade deswegen für das HFR Soldatenepos...weiterlesen
Frank Glencairn    12:41 am 27.9.2017
Das Teil ist ausdrücklich als Cinema Kamera positioniert. Wieviel SlowMo ist denn im durchschnittlichen Kinofilm? Der klassische Shot der Helden, die von einer Explosion...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildRotolight NEO 2 LED: Kameralicht und Photo-Blitz in Einem // IBC 2017 bildBlackmagic DaVinci Resolve 14 ist final // IBC 2017


verwandte Newsmeldungen:
Film:

Videotutorial: Mein erstes Mal: Kubrick`s 2001: A Space Odyssey - Fincher, Nolan, Spielberg u.a. erzählen 10.November 2017
CAME-TV SL04 Slider mit 75/100mm Aufnahme und max. 50kg Traglast für 698,- USD 7.November 2017
Hisense 100 Zoll 4K Laser TV für 9.999 Dollar 31.Oktober 2017
Zwischen Grundversorgung und Quotenkampf - 3Sat Doku über Echo Jazz Preisträgerin 29.Oktober 2017
Erste Videoaufnahmen mit der S35-Kamera Panasonic EVA1 zur // IBC 2017 15.September 2017
Apple TV 4K mit HDR und Dolbyvision 13.September 2017
Die Zukunft der Visual Effects im Kino: Lebensecht gerenderte Menschen? 2.September 2017
alle Newsmeldungen zum Thema Film

Cinema-Kamera:

Kinefinity Terra 4K: Günstiger, besserer Rolling Shutter und kleinerer Sensor 12.Oktober 2017
AtomOS 8.4 - (noch mehr) HDR und Goodies für die Varicam LT 10.Oktober 2017
Preisreduktion: Canon EOS C300 MK II jetzt bei 9.999 Dollar (US) - hier Cashback 3.Juli 2017
Panasonic VariCam LT 5.5 Update mit 240p Raw Output u.v.m. 23.Juni 2017
Panasonic AU-EVA1 - kompakte Super 35 Cinema-Kamera mit 5.7K Sensor 3.Juni 2017
Kinefinity Terra bekommt optionale E-Mount // NAB 2017 28.April 2017
Panasonic kündigt "kleine" Cine-Kamera an: VariCam "Mini" im Anflug // NAB 2017 23.April 2017
alle Newsmeldungen zum Thema Cinema-Kamera

Camcorder:

Wie Google die Videos der Pixel 2 Smartphone-Kamera stabilisiert 22.November 2017
Grobe Sicherheitslücken bei DJI: Schlüssel für Domain und Firmware sowie Userdaten waren frei zugänglich 21.November 2017
Sony Venice Cine-Kamera: Vollformat-Option doch schon ab Start verfügbar 18.November 2017
Blackmagic Design: Neue Konverter, 8K Decklink-Karte und Micro Camera Updates 15.November 2017
Atomos 8.42 Update für Shogun Inferno mit 6G Kompatibilität für Panasonic EVA1, Alexa Mini u.a. 14.November 2017
Blackmagic DaVinci Resolve 14.1 ist ab sofort verfügbar 13.November 2017
SmallHD OS3 großes Firmware Update mit neuen False Color, Spot-Meter (Waveform) Funktionen uvm. 13.November 2017
alle Newsmeldungen zum Thema Camcorder


[nach oben]
















Suche in den News

passende Forenbeiträge zum Thema
Sony:
Sony TRV-59 Hi8 spielt Bänder nicht ab
Kauftip Sony HXR- NX 100 oder NX 5R ??
Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
Sony Venice Cine-Kamera: Vollformat-Option doch schon ab Start verfügbar
Fluidhead - Stativset für Sony PXW X70
Autofocus bei SONY ALPHA 7S II mit Metabones und Canon Objektiven
Sony A7rii kann nicht mehr auf 1/50 belichten
mehr Beiträge zum Thema Sony

Camcorder:
Extrem merkwürdig - 5D IV+ Sigma 35mm mit "Ringe" im Bild
Grobe Sicherheitslücken bei DJI: Schlüssel für Domain und Firmware sowie Userdaten waren frei zugänglich
Optik-Datenbank für Panasonic AV-EVA1
Sony TRV-59 Hi8 spielt Bänder nicht ab
Panasonic AU-EVA1 - Bildqualität und Sensorverhalten
Apogee MiC Plus: USB-Mikrofon mit Kopfhörerausgang
Kauftip Sony HXR- NX 100 oder NX 5R ??
mehr Beiträge zum Thema Camcorder

Cinema-Kamera:
Kinefinity Terra 4K: Günstiger, besserer Rolling Shutter und kleinerer Sensor
Sensorgröße FS100 & FS700
Canon C300 PL mount mit Leica R Linsen
AtomOS 8.4 - (noch mehr) HDR und Goodies für die Varicam LT
C300 -> Zacuto Gratical = Rec Tally flackert
Bildqualität Sony PMW F3, NEX FS 700 & FS100 mit Sony 28 - 135 /1.4
FS700 AVCHD vs 4k to HD
mehr Beiträge zum Thema Cinema-Kamera


Archive

2017

November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
23-26. November / Hannover
up-and-coming
28. Januar 2018/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – Jugend-Kurzfilmfestival
15-25. Februar 2018/ Berlin
Berlinale
17-22. Februar 2018/
Berlinale Talents
alle Termine und Einreichfristen


update am 22.November 2017 - 12:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*