Logo
/// News

Philips: Neue E1-Serie mit Monitoren von 24" bis 32"mit FreeSync ab 150 Euro

[14:26 So,18.August 2019 [e]  von ]    

MMD hat gleich 8 neue Philips-Monitore in den Größen 24", 27" und 31.5" vorgestellt mit Auflösungen von FullHDFullHD im Glossar erklärt über QuadHD bis 4K UltraHD. Da die Monitore ganz unterschiedliche Paneltypen nutzen, variieren ihre Eigenschaften und Preise ziemlich stark, sechs der Monitore nutzen zum Beispiel ein gekrümmtes Display (1500R).



So besitzt eines der zwei 24" Modelle, nämlich der Philips 241E1SCA, ein Curved FullHDFullHD im Glossar erklärt VA-Panel, ist mit VGA und HDMIHDMI im Glossar erklärt Ports ausgestattet und kostet rund 150 Euro (Erscheinungsdatum ist der September 2019), der Philips 245E1S dagegen ist mit einem QuadHD IPS-Panel ausgestattet welches den NTSCNTSC im Glossar erklärt Farbraum zu 100% und den sRGB-Farbraum zu 117% abdeckt. Letzterer besitzt sowohl einen VGA als auch einen HDMIHDMI im Glossar erklärt 1.4 und einen DisplayPort 1.2 und kostet rund 210 Euro - auf den Markt kommen wird er noch diesen August.

245E1S
Philips 245E1S


Die drei 27 Zöller sind der Philips 271E1SCA, 272E1CA und der 275E1S. Die ersten beiden Modelle nutzen ein Curved VA-Panel mit FullHD-Auflösung und einem Kontrast von 3.000:1 und weisen eine VGA und eine HDMIHDMI im Glossar erklärt Schnittstelle auf - der 272E1CA besitzt zusätzlich noch einen DisplayPort, was den geringfügigen Preisunterschied von 10 Euro zum rund 180 Euro teuren 271E1SCA erklärt. Der 275E1S dagegen setzt auf ein QuadHD IPS-Panel, verfügt über VGA, HDMIHDMI im Glossar erklärt und DisplayPort und kostet rund 250 Euro - alle drei Modelle sind ab August zu haben.

Am interessantesten unter den drei 31.5" Modellen ist wohl der Philips 328E1CA, der ein 10-Bit 4K UltraHD Panel besitzt und den NTSC-Farbraum zu 97.8% und den sRGB-Farbraum zu 120.5% abdeckt und rund 440 Euro kostet. Die beiden Modelle Philips 322E1C und 325E1C verwenden beide ein gekrümmtes VA-Panel, ersterer eines mit FullHDFullHD im Glossar erklärt, letzterer eines mit QuadHD-Auflösung und Ultra Wide Color, d.h. einer NTSCNTSC im Glossar erklärt Farbraumabdeckung von 102% und sRGB Abdeckung von 122.6% - Preise rund 220 Euro bzw. 300 Euro. Alle drei Modelle sind ab August erhältlich und besitzen sowohl VGA, als auch HDMIHDMI im Glossar erklärt und DisplayPort Schnittstellen.

3128E1CA
Philips 328E1CA


Alle Modelle unterstützen Adaptive Sync bzw. AMDs FreeSync und reduzieren im LowBlue-Modus schädliche kurzwellige blaue Lichtanteile. Die Flicker-Free-Technologie reguliert die Helligkeit und reduziert störendes Flackern für ein ermüdungsfreieres Seherlebnis. Der verstellbare Standfuß kann bei allen neuen Monitoren um -5/20° geneigt werden.


Link mehr Informationen bei www.philips.de

  
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildWenn Cloud-Dienste plötzlich kosten: 360° Wurfkamera Panono verlangt Geld pro Photo bildIst die Zukunft der Filmproduktion virtuell?


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2019

September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 17.September 2019 - 16:54
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*