Nvidia und RED demonstrieren 8K Editing in Echtzeit

Bei der offiziellen Vorstellung des neuen per Nvidia CUDA beschleunigten REDCODE RAW SDKs im Linwood Dunn Theater in Hollywood wurde gezeigt, wie auf einer HP Z4 Workstation mit einer CPU und einer Quadro RTX 6000 GPU in Echtzeit 24fps 8K (8.192 × 4.320) RAW Footage der RED Monstro Kamera wiedergegeben, editiert und farbkorrigiert wurde. Die Arbeit mit 8K Video wird dadurch beschleunigt, daß alle fürs Dekodieren und Debayering notwendigen Rechenprozesse auf die GPU ausgelagert werden.


Genügend Leistung fürs 8K Echtzeit Editing bieten auch die NVIDIA Highend GPUs Titan RTX und GeForce RTX 2080 Ti - Grafikkarten machen so die Nutzung der spezialisierten RED Rocket-X Transcoding-Karte oder Multi-CPU-Systemen überflüssig. Aber auch ältere, leistungsschwächere Nvidia GPUs der Geforce, Titan oder Quadro-Serien beschleunigen den RED RAW Workflow bei der Arbeit mit 4K, 5K oder 6K Material.



Nvidia und RED sehen die Zukunft für 8K rosig: Marktstudien zufolge sollen bis 2022 bis zu 8 Millionen 8K Fernseher verkauft werden und so die Nachfrage von in 8K gedrehten Filmen (und somit auch 8K fähiger Hard- und Software für die Produktion) stimulieren.


Nvidia und RED demonstrieren 8K Editing in Echtzeit

Außerdem betonen Nvidia und RED auch die Vorteile von 8K für Filme die letztendlich auf 4K runtergerechnet gezeigt werden. Denn durchs Downsampling werden Artefakte wie etwa Bildrauschen reduziert und durch die 4x größere Auflösung stehen ausreichend Reserven fürs die nachträgliche Bildstabilisierung, fürs Croppen oder virtuelle Schwenks oder Zooms zur Verfügung.



Das RED R3D SDK und die Software REDCINE-X PRO werden Ende Q1 2019 verfügbar sein. Beta-Versionen des SDK wurden bereits für wichtige Drittanbieter zur Unterstützung der Integration zur Verfügung gestellt.







Leserkommentare // Neueste
iasi  //  21:19 am 17.12.2018
Wenn du aber eben 8k-Material in eine 4k-Timeline (oder auch eine HD Timeline) schmeißt, ist´s eben doch auch bei den dicken CPUs schnell mal rucklig, wenn TNR genutzt wird -...weiterlesen
Daniel P Rudin  //  18:52 am 17.12.2018
Ganz grosse Nummer, wenn man falsch liegt mit Beleidigungen antworten.. Mal wieder kucken wo der Blockierbutton liegt..
Rick SSon  //  17:45 am 17.12.2018
ohohoh, aufgepasst, sonst fliegt das ego oben raus.
Ähnliche News //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash