Firmware-Version 2.0 Nikon Z8 Firmware-Update - Auto-Capture-Funktion und HiRes Pixelshift Fotos

// 09:46 Mi, 7. Feb 2024von

Nikon hat mit der Firmware-Version 2.0 sein erstes großes, weiterhin kostenloses Firmware-Upgrade für die Z8 veröffentlicht. Die meisten neuen Funktionen betreffen den Fotobereich und viele der hinzugefügten Funktionen kennt man bereits von der Z9.


So gibt es nun Pixel Shift-Aufnahmen, für extrem hochauflösenden Fotos mit bis zu 180 Megapixel, indem mehrere NEF-Dateien (RAW), mit leicht verschobenen Sensor zusammengeführt werden. Über das neue Rich-Tone-Porträt-Picture-Control-Steuerelement sollen Farbtöne noch satter gerendert werden können, wobei gleichzeitig natürliche Hautdetails erhalten bleiben.



Auch eine spezielle AF-Motiverkennungsoption für Vögel ist neu, oder eine Auto-Capture-Funktion, die automatische Aufnahmen auslösen kann, wenn das Motiv ein oder mehrere vorkonfigurierte Kriterien erfüllt. Die drei Kriterien sind eine Option[Bewegung], die Motive erkennt, die sich in eine bestimmte Richtung bewegt, eine Option[Entfernung], die mit der Aufnahme beginnt, wenn sich ein Motiv innerhalb eines bestimmten Entfernungsbereichs befindet, und eine Option[Motiverkennung], die Personen, Tiere, Fahrzeuge oder Flugzeuge innerhalb des Bildes erkennt. Die Auto-Capture-Funktion kann interessanterweise auch für Videos genutzt werden.



Nikon Z8 Firmware-Update - Auto-Capture-Funktion und HiRes Pixelshift Fotos


Auch wurde eine neue Option[Fokuspunkt bevorzugen (Gesichtspriorität)] hinzugefügt, mit der die Anzeige auf ein Gesicht zentriert wird, wenn ein solches beim Scrollen durch Fotos während der Wiedergabe erkannt wird.



Eine neue Bedienfunktion ermöglicht es, den Zoom mit einem halben Druck auf den Auslöser zu beenden, wenn der Fokusmodus auf manuelle Fokussierung eingestellt ist. Zudem gibt es neue Optionen für Verschlussgeräusch und Lautstärke.



Weiters lässt sich nun die Breite der Fokusmessfeldränder auswählen und Benutzer können nun optional festlegen, dass die Informationen zur Aufnahmeausrichtung nicht in den EXIF-Daten des Bildes aufgezeichnet werden sollen.



Die Benutzeroberfläche wurde weiter in ihrer Benutzerfreundlichkeit optimiert und bietet jetzt ein anders organisiertes Layout verschiedener Funktionen, die beim Tethered Shooting verwendet werden. Hier können Benutzer das Layout der Live-Ansicht und der Steuerungsdisplays jetzt frei anpassen.



Von den im Vorfeld kursierenden Gerüchten bezüglich Open Gate/Anamorphic-Aufzeichnung hat sich in diesem Update jedoch noch nichts entsprechendes manifestiert.


Ähnliche News //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash