Logo Logo
/// News

Neue Lizenzgebühren für HEVC-Inhalte

[12:05 Do,23.Juli 2015 [e]  von ]    

Wie befürchtet, hat der sich eben gebildete zweite HEVC/H.265-Patentpool namens HEVC Advance jetzt seine Lizenzgebührforderungen für die Nutzung des HEVC/H.265 Videocodecs bekanntgegeben, die hier ausführlich zu finden sind . Die neuen Gebühren für die Nutzung von HEVC liegen um einiges höher als die Forderungen der MPEGMPEG im Glossar erklärt LA und betreffen nicht nur die Hardware-/Softwarehersteller, welche den HEVC CodecCodec im Glossar erklärt nutzen, sondern auch die Inhalteanbieter, die 0.5% ihrer Einnahmen (nicht Profite) abführen sollen.



Zudem werden die recht beträchtlichen Gebühren (1.50 Dollar pro TV, 80 Cent pro Mobilgerät,1.10 Dollar für Multimedia/Gaming Boxen, Blu Ray Player, digitale Photorahmen u.a. Geräte) auch rückwirkend, ab dem ersten Verkauf, gefordert. Damit liegen die Lizenkosten weit über denen der MPEGMPEG im Glossar erklärt LA, die nur 10-20 Cent pro Gerät fordert und keine Nutzungsgebühren erhebt. Für große Videostreaming-Anbieter wie Netflix, Amazon, Facebook und Apple könnten sich diese Gebühren auf jeweils über 100 Millionen Dollar (pro Jahr!) belaufen.

Nach Einschätzung des Fachmagazins StreamingMedia wird der Versuch, Lizenzgebühren für die HEVC-Nutzung von den Inhalteanbieter ebenso scheitern wie vormals für MPEG-4 Part 2, denn diese sind grundsätzlich nicht Willens, ihre Einnahmen mit Codec-Lizenzgebern zu teilen. Eigentlich sollte HEVC ja aufgrund seiner Effizienz und damit kleineren nötigen Datenbandbreite (im Vergleich zu etwa H.264) und Kosten die Zukunft gehören - würden sich diese Zahlungsforderungen aber durchsetzten, würde das im Endeffekt höhere Kosten für die Endnutzer/Zuschauer von Filmen im Netz bedeuten.

HEVC-Logo


Wahrscheinlich aber werden diese Forderungen aber der Adoption von HEVC einfach nur schaden und dessen breite Nutzung verhindern. Und auch die Verbreitung von 4K könnte unter den neuen Kosten darunter leiden, weil die durch die höhere Datenmenge höheren Kosten beim StreamingStreaming im Glossar erklärt und der Datenspeicherung schon jetzt schwer wieder einzunehmen sind. Außerdem hat Dolby Lizenzkosten für die neben 4K zweite Zukunftstechnologie HDR angekündigt, die deren Adoption durch höhere Kosten auch beeinträchtigen könnte.

Unklar ist allerdings noch, welche Patente überhaupt im Pool sein werden und wie essentiell wichtig diese für die Nutzung von HEVC wirklich sind. Wenn sich jedoch kein Kompromiss hinsichtlich der Kosten erzielen läßt, wären diese neuen Lizenzforderungen ein wichtiges Argument, um freie Codecs wie den bisher nicht sehr erfolgreichen Google VP10 viel breiter zu nutzen.

Link mehr Informationen bei blog.streamingmedia.com

  
[18 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Alf_300    19:34 am 24.7.2015
bei Samsung sind die mobilen Geräte betroffen, weil sie über kurz oder Lang terrestrisches Fernsehen an Bord haben werden und das setzt wiederum H.265...weiterlesen
Jan    19:21 am 24.7.2015
Samsung wird sich früher oder später eh aus dem Kameramarkt zurückziehen. Sie haben nur zwei aktuelle 2015er Modelle mit der NX500 & NX3300 und der 2014er NX1. Die...weiterlesen
Alf_300    03:08 am 24.7.2015
Bei diesen Preisen spielt es doch gsrkeine Rolle,ob das nnun 1, 5 oder 10 Eure teurer wird ;-(( http://mobile.1und1.de/samsung-galaxy-s6
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildCAME-SINGLE und PilotFly H1 Gimbals im Vergleich bildMehr Infos zur Panasonic DVX200


verwandte Newsmeldungen:
Codecs:

Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265) 7.Mai 2021
Atomos bringt neue Ninja-Optionen mit 4K120p, 8Kp30 und HEVC /H.265 28.April 2021
Firmware-Feuerwerk bei Panasonic - u.a. BRAW für S1H und internes 6K MOV für S1 18.März 2021
Blackmagic RAW für Nikon Z6 II und Z7 II ist da (- via BMD Video Assist) 12.März 2021
Resolve Studio 17.1 ist final: Support für Apple M1 und H.265 Hardware En- und Dekodierung 10.März 2021
Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung 26.Februar 2021
Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW 18.Februar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Codecs


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Mai - April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-15. Mai / Thalmässing
27. Kurzfilmtage Thalmässing
12-16. Mai / Bremen
realtime, festival für neue musik
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen


update am 14.Mai 2021 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*