Logo Logo
/// News

Neue Asus Notebooks für Kreative mit OLED-Displays: ProArt Studiobook Pro und Vivobook Pro

[17:01 Sa,4.September 2021 [e]  von ]    

Asus hat sechs neue Creator-Notebooks vorgestellt - zwei neue Modelle für seine mobilen ProArt Studiobook Workstations sowie die neue, aus vier Modellen bestehende Reihe Vivobook Pro - erstere sind sehr leistungsstark und eher hochpreisig und zielen auf Profis u.a. im Bereich Videobearbeitung, letztere sind günstiger und für Einsteiger in kreativen Berufen entwickelt.

Die Neuvorstellungen sind alle wahlweise mit OLED oder HDR-Displays im 16:10 FormatFormat im Glossar erklärt mit Auflösungen von bis zu 4K konfigurierbar und umfassen die (laut Asus weltweit ersten) VESA DisplayHDR 400 True Black zertifizierte Notebooks. Alle Modelle sind werksseitig nach Pantone-Standard kalibriert, die ProArt Studiobook-Modelle verfügen darüber hinaus über den neuen Asus Dial Drehregler und eine CalMAN-Zertifizierung.


Asus-ProArt-OLD
Asus ProArt Studiobook Pro mit Dial



Neu: Asus Dial Drehregler


Eine Neuerung mit welcher Asus sein Kreativ-Portfolio von anderen Herstellern differenzieren will (wie schon bei dem zusätzlichen Touchscreen der ZenBook Duo Notebook-Reihe, ist das Asus Dial der neuen ProArt Sudiobook-Modelle - ein Drehregler, welcher links unterhalb der Tastatur neben dem Touchpad im Notebook integriert ist.

Asus-Dial-pur
Asus Dial


Das Asus Dial wird über eine eigene App konfiguriert und ermöglicht die Einstellung von Parametern in kompatiblen Adobe-Programmen wie After Effects, Photoshop Lightroom Classic, Photoshop und Premiere Pro.



Asus ProArt Studiobook (Pro) 16 OLED


Die beiden neuen Modelle der ProArt Studiobook Reihe sind der Asus ProArt Studiobook Pro 16 OLED und der ProArt Studiobook 16 OLED. Besonders leistungsstark ist das Pro Modell (Modelle W5600/W7600) konfigurierbar, in der stärksten Ausstattungsvariante zum Beispiel mit einem AMD Ryzen 5000 Series (W5600) oder einem Intel Xeon Workstation Prozessor der dritten Generation (W7600) sowie einem NVIDIA RTX A2000 (W5600) oder A5000 (W7600) Grafikprozessor.

Das ProArt Studiobook 16 OLED (H5600/H7600) kann mit einem AMD Ryzen 5000er Prozessor (H5600) oder Intel Core i9 (H7600) Prozessor sowie NVIDIA GeForce RTX 3070 (H5600) oder 3060 (H7600) GPU mitsamt NVIDIA Studio Treibern ausgestattet werden.

Asus-ProArt-OLD-2
Asus ProArt Studiobook Pro


Beide Modelle verfügen über OLED-HDR-Displays mit 4K-Auflösung im 16:10 FormatFormat im Glossar erklärt, 60 Hz BildwiederholrateBildwiederholrate im Glossar erklärt und einer Helligkeit von 550 Nits. Beide Displays sind werksseitig kalibriert, von PANTONE und CalMAN zertifiziert und unterstützen den professionellen DCI-P3-Farbraum zu 100%. Sie besitzen auch eine VESA DisplayHDR 500 True Black-Zertifizierung (d.h. sie können dank OLED-Technologie echtes Schwarz darstellen) mit einem Kontrastverhältnis von 1.000.000:1. Asus bietet aber auch billigere Varianten mit IPS-Panels und geringerer Auflösung (1600p) an.

Ebenso besitzen beide neuen Modelle ein großes Trackpad mit Stylus-Support, wodurch sie wie ein kleines Zeichentablett verwendet werden können. Die weitere Ausstattung umfasst wahlweise bis zu zwei M.2-SSDs sowie bis zu 64 GB DDR4-3200 RAM und als Schnittstellen 2 x USB-C, 2 x USB-A, HDMIHDMI im Glossar erklärt 2.1, Ethernet und einen SD-Kartenleser. Allerdings verfügen nur die Intel-Varianten beider Modelle über PCIe 4.0 und Thunderbolt 4.

Die beiden neuen Asus ProArt Studiobook (Pro) 16 OLED Modelle werden ab dem vierten Quartal 2021 ausgeliefert. Der Preis des ProArt StudioBook 16 OLED beginnt - je nach Konfiguration - bei rund 2.000 Euro, der des Pro Modells bei rund 2.500 Euro.


Vivobook Pro 14X /16X OLED


Die neue Vivobook Pro Reihe besteht aus vier Modellen, dem Vivobook Pro 14X/16X OLED sowie dem Vivobook Pro 14/Pro 15 OLED. Die Modelle Vivobooks Pro 14X/16X verfügen über das neue ASUS DialPad – eine virtuelle Version des Asus Dial Drehreglers der neuen ProArt Studiobooks, welche in das Touchpad integriert ist.



Das Vivobook Pro 16X OLED (N7600/M7600) verfügt über ein 16-Zoll großes 4K OLED HDR-Display im 16:10-Format, das Vivobook Pro 14X (N7400/M7400) über ein 14" großes OLED HDR-Display mit WQXGA-Auflösung (2880 x 1800 Pixel) - beide sind 400 Nits hell und bieten eine 100%ige Abdeckung des DCI-P3-Farbraums. Beide besitzen eine VESA DisplayHDR True Black 600 Zertifizierung, sind PANTONE-validiert und vom TÜV Rheinland für geringe Blaulicht-Emissionen als augenschonend zertifiziert.

Beide Modelle könne in der leistungsstärksten Ausstattung mit einem Intel Core H Series Prozessor der 11. Generation (N7400/N7600) samt Thunderbolt 4 oder einem AMD Ryzen 5000 H Series Mobile Prozessor (M7400/M7600) samt USB-C Port ausgerüstet werden sowie mit maximal einer NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti GPU und bis zu 32 GB Arbeitsspeicher.

Die Vivobook Pro 14X/16X OLED Notebooks werden ab Q4 2021 ab rund 1.300 Euro in Deutschland verfügbar sein.

Asus-Vivobook
Asus >Vivobook Pro



Vivobook Pro 14/15 OLED


Die beiden schlanken Notebook Vivobook Pro 14 OLED (K3400/M3401) und Vivobook Pro 15 OLED (K3500/M3500) sind mit ca. 1,4 kg bzw. 1,65 kg Gewicht leichter als die anderen Modelle. Das Vivobook Pro 14 OLED ist mit einem NanoEdge-Display mit WQXGA-Auflösung (2880 x 1800 Pixel), das Vivobook Pro 15 OLED mit einem FHD-Display ausgestattet.

Sie können konfiguriert werden mit einem Intel Core H Series Prozessor der 11. Generation (K3400/K3500) oder einem AMD Ryzen 5000 H Series Mobile Prozessor (M3401/M3500), sowie einer GPU bis zu einer NVIDIA GeForce RTX 3050 Grafik und bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und maximal einem 1 TB PCIe-SSD-Speicher.

Das Vivobook Pro 14 OLED wird ab Q4 2021 ab rund 800 Euro in Deutschland verfügbar sein, das Vivobook Pro 15 OLED ab rund 950 Euro.


Windows 11 und 3-Monate Adobe Creative Cloud Abo


Alle neuen Asus Notebooks werden mit Windows 11 ausgeliefert bzw. können mit der Verfügbarkeit kostenlos aktualisiert werden. In Zusammenarbeit mit Adobe bietet Asus den Nutzern ausgewählter Asus Creator Notebooks ein bis zu dreimonatiges Gratisabonnement für die komplette Adobe Creative Cloud Suite an. Dies umfasst den Zugriff auf über 20 Anwendungen, 100 GB Cloud-Speicher, Adobe Portfolio, Adobe Fonts und mehr. Das Angebot ist ab dem 15. September 2021 bis zum 15. November 2022 einlösbar.

Link mehr Informationen bei www.asus.com

  
[1 Leserkommentar] [Kommentar schreiben]   Letzter Kommentar:
teichomad    06:05 am 6.9.2021
Verfügbare OLED Laptops zu normalen Preisen. Hat ja nur ein paar Jahre gedauert.
[Kommentar ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildNeue Cine-Festbrennweite Meike 24mmT2.1 angekündigt bildFantastische Pilze per Zeitraffer Behind the Scenes


verwandte Newsmeldungen:
Monitor:

LG 38WP85C: Gekrümmter 38" Monitor mit USB-C und 3.840 x 1.600 Pixeln 23.August 2021
Samsung verringert Energieverbrauch von OLED-Panels um 25% 19.August 2021
Huawei MateView: 28,2" 4K+ Monitor im exotischen 3:2 Format mit 3.840 × 2.560 Pixeln 10.August 2021
Doppelt so hell und teuer: Samsung Odyssey Neo G9 - Ultrabreiter 49" 5K Monitor mit 2.000 nits Helligkeit 29.Juli 2021
Acer XV431CP: Ultrabreiter 43.8" Monitor im 32:9 Format mit 3.840 x 1.080 25.Juli 2021
Asus TUF Gaming VG32AQL1A 31.5" Monitor: 99% DCI-P3 und 170 Hz 22.Juli 2021
Philips 498P9Z: Superbreiter 49" Monitor mit 5K, 165 Hz und 91% DCI-P3 10.Juli 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Monitor


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Messenschraeg
9-13. Oktober / Las Vegas
NAB 2021
3-6. Dezember / Amsterdam
IBC 2021
weitere Termine von Messen, Schulungen und Roadshows


update am 22.September 2021 - 08:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*