Logo Logo
/// News

Leica investiert in Light, Hersteller der L16 Kamera mit 16 Kameramodulen

[11:39 Mi,25.Juli 2018 [e]  von ]    

Die Leica Camera AG hat zusammen mit der Softbank 121 Millionen Dollar in Light, den Hersteller der Light L16 Kamera investiert, welche durch ihre neuartige Technologie als Konkurrenz für klassische DSLR-Kameras beworben wurde.

Die L16 ist eine nur etwa Smartphone-große Kamera, welche durch die Kombination von sechzehn 1/3.2" Kameramodulen mit unterschiedlichen Brennweiten (5 x 28mm f/2.0, 5 x 70mm f/2.0, sowie 6 x 150mm f/2.4) bis zu 52 Megapixel große Standbilder erzeugen kann. Die Tiefenschärfe der resultierenden Bilder kann ähnlich wie bei Lichtfeldkameras nachträglich bestimmt werden. Light ist ein Pionier auf dem Feld des Computational Imaging, oder (etwas sperriger auf deutsch) der computerbasierten Bildgeneration, d.h. eine Abbildung wird nicht in einem Schritt mittels eines weitgehend optischen Verfahrens gewonnen, sondern basierend auf Messungen nachträglich algorithmisch errechnet.


Light-L16
Light L16 Kamera


Zwar wird bei jeder digitalen Aufnahme gerechnet und bei der Ermittlung der Bildpunkte die Menge des jeweils einfallenden Lichts erfaßt. Dennoch bezeichnet der Begriff computerbasierte Bildgeneration eher solche Abbildungsverfahren, bei denen ein Bild aus Daten zusammengesetzt wird, die aus verschiedenen optischen Quellen stammen, beispielsweise bei HDR (verschiedene Belichtungen eines Motivs) oder auch die Lichtfeld-Technologie.

Besonders interessant für neue Anwendungsfelder wie etwa Robotik, Sicherheit, AR oder autonome Autos ist die Fähigkeit der L16, auch sehr exakte 3D-Daten (also Tiefeninformationen) über die Objekte eines Bildes zu extrahieren - ohne Spezialkamera bzw. Lidar, nur durch Kombinationen mehrerer, simpler Kameramodule mit verschiedenen Brennweiten und Rechenpower.

Die Rechenpower der vor beinahe exakt einem Jahr auf den Markt gekommenen L16 Kamera kommt von einem auch in Smartphones verwendeten Qualcomm Snapdragon 820 SoC sowie dem Light ASIC, einem auf die bei der Bildsynthese aus mehreren Einzelbildern spezialisierten Chip. Die Videofunktion ist allerdings seit dem Start noch immer nicht implementiert, noch immer lautet die Ankündigung auf der Site "coming soon: 4K video with 28mm, 70mm or 150mm focal lengths at full frame equivalent".

Tests der seit 1 Jahr auf dem Markt befindlichen und rund 2.000 Euro teuren Kamera offenbaren Schwächen wie deutliche ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt der zusammengesetzten Bilder - das könnte ein Grund sein, dass Light jetzt nicht mehr primär die L16 als DSLR Killer bewirbt, sondern andere Einsatzgebiete propagiert.

Bei seiner neuesten Finanzierungsrunde konnte das Light jedenfalls Leica als Geldgeber gewinnen. Welche Summe der Kameraspezialist investieren wird, wurde nicht genannt. Dass aber Leica überhaupt in die neue Technologie investiert, zeigt, daß auch Leica als Spezialist in der Sparte Bildtechnologien dort eine Zukunft sieht. Digitale Technologien ergänzen und ersetzen zum Teil auch im Gebiet Bildtechnologie immer mehr analoge Technologien. Besonders attraktiv wäre Lights Technologie auch in neuen Smartphones, die ja auch schon mehrere Kameras nutzen - der chinesische Hersteller Foxconn hat jedenfalls auch in Light investiert und wird Ende des Jahres ein entsprechendes Smartphone auf den Markt bringen.



Link mehr Informationen bei spot.light.co

  
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildNeues F&V K4000 Tageslicht LED Panel mit 7200 Lux bildNikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera


verwandte Newsmeldungen:
Hersteller:

Hersteller der 16-Objektivkamera L16 zieht sich zurück aus Smartphonemarkt 21.Juni 2020
ARRI: Lichtsteuerung App Stellar 2 bringt Support für Scheinwerfer andere Hersteller 16.April 2020
Schwerer Security Bug betrifft CPUs aller Hersteller 4.Januar 2018
Kauft Intel den Kamera-SoC Hersteller Ambarella? 27.Oktober 2017
Petition von 150 Filmemachern an Hersteller: Baut Verschlüsselung in Kameras ein! 15.Dezember 2016
Samsung und NTEK schmieden 4K-Contentpartnerschaften 12.Januar 2014
Replay XD1080 Mini-Action-Full-HD-Cam 11.Juni 2011
alle Newsmeldungen zum Thema Hersteller

Video-DSLR:

Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone 25.Februar 2021
Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer 23.Februar 2021
Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen 21.Februar 2021
Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW 18.Februar 2021
Panasonic stellt videooptimiertes Lumix S Telezoom 70-300mm, 4.5-5.6 MAKRO OIS vor 18.Februar 2021
Neue Alpha-Kamera in der Sony Cinema Line kommt demnächst 17.Februar 2021
Sony FX6 Zubehör: Shape stellt umfangreiche Rig-Optionen für die Sony FX6 vor 16.Februar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Video-DSLR

Camcorder:

Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze 3.März 2021
Neue On Semi XGS 45000 S35-Sensoren - Vorboten auf ARRIs neue Kamera(s)? 22.Februar 2021
Frame.io Camera to Cloud: Cloud-basierter Echtzeit-Workflow von der Kamera bis zum Schnitt 22.Februar 2021
Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher 17.Februar 2021
Neue Alpha-Kamera in der Sony Cinema Line kommt demnächst 17.Februar 2021
Heute abend: Blackmagic Atem Mini und Camera Update Ankündigungen per Live Stream 17.Februar 2021
Sundance 2021: Die Kamera-Liste - ARRI und Canon auf Platz 1 - Blackmagic Pocket auch dabei 3.Februar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Camcorder


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 3.März 2021 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*