Logo Logo
/// News

Intels Ivy Bridge decodiert 20 HD-Videoströme in Echtzeit

[11:06 Di,20.September 2011 [d]  von ]    

bild[UPDATE] Für viele Journalisten war diese Präsentation nur eine Randnotiz wert, aber wir sehen hier schon eine kleine Sensation. Auf dem Intel Developer Forum zeigte Intel gestern wie ein Ivy Bridge Prozessor 20 HD-Videostöme in Echtzeit decodierte, und zwar ausschließlich mit seiner Quick Sync Einheit. Das bedeutet, dass der Hauptprozessor dabei gar nicht belastet wird. Intel nennt als Anwendungsgebiet hierfür explizit die Videobearbeitung. Noch kämpft Intel etwas mit den Treibern, aber das sollte der Hardware-Riese in den nächsten Monaten sicherlich in den Griff bekommen. So lief die Demonstration nur wenige Sekunden.



Wer sich etwas mit Programmierung auskennt, ahnt das Potential hinter dem Prozessor, der im zweiten Quartal 2012 erhältlich sein soll. Nach der Decodierung kann der Hauptprozessor plus die integrierte Grafikeinheit die Effekte berechnen, was ebenfalls rattenschnell vonstatten gehen kann, weil der Transfer der decodierten Bilder über den Hauptspeicher entfallen kann. Und die neuen AVX-Befehle dürften ebenfalls noch mal für einen Geschwindigkeitsschub sorgen, da diese aufgrund der doppelt so großen Register bei geschickter Programmierung zweimal so schnell rechnen können, wie die aktuellen SSE-Befehle. Dass der Grafikkern auch noch noch OpenCL unterstützt, kennt man bereits von Sandy Bridge.

Wenn die Software-Entwickler diese Hardware-Erweiterungen auch entsprechend nutzen, was mit dem Intel Media SDK bereits heute bei vielen Firmen der Fall ist, dürfte selbst für Echtzeit-Compositing-Anwendungen genügend Luft in dieser Technologie stecken. Selbst 4K-Bearbeitung in Echtzeit klingt da nicht mehr nach Zukunftsmusik. Unser News-Ausblick von vorvorgestern war in diesem Licht ergo leicht untertrieben...
[UPDATE:] VR-Zone hat noch ein paar IDF-Slides nachgereicht, aus denen hervorgeht, dass Ivy Bridge bei erscheinen bereits mehrere 4K-Streams gleichzeitig dekodieren können soll. Intel spricht sogar von möglichen 4K-Videowalls, was wohl mindesten 4 Streams sein müssten. An Codecs werden AVC, VC1 und MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt unterstützt.

Link mehr Informationen bei www.golem.de

  
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildEinfach praktisch - Xume Quick Release Adapters bildAdobe Photoshop und Premiere Elements 10


verwandte Newsmeldungen:
PC:

Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung 26.Februar 2021
Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone 25.Februar 2021
Lenovo ThinkVision P40w: 39.7" 5K-Monitor mit Thunderbolt 4 Dock 24.Februar 2021
BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3 23.Februar 2021
Neu: Blackmagic Web Presenter HD - Live-Streaming per USB, Ethernet oder Mobilfunk für SDI-Kameras 19.Februar 2021
Heute abend: Blackmagic Atem Mini und Camera Update Ankündigungen per Live Stream 17.Februar 2021
Firmware-Update 2.0 für Sony ZV-1 bringt besseres Live Streaming per USB 15.Februar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema PC


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 2.März 2021 - 16:45
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*