Logo Logo
/// News

GPU Editing und Compositing am PC – Mewa Film

[14:58 Mi,2.Juni 2010 [d]  von ]    

Viele Anwender sind ja schon länger auf der Suche nach einer GPU-basierten Compositing-Lösung für den PC. Solche Lösungen sind zwar nicht ganz so universell wie After Effects oder Nuke, dafür bieten sie jedoch schon während der Arbeit eine schnelle Vorschau über die eingesetzten Effekte. Motion auf dem Mac nimmt hierfür eine echte Vorbildfunktion ein, die man auf dem PC in diesem Umfang noch vergeblich sucht. Vielleicht füllt diese Lücke bald Mewa-Film. Hierbei handelt es sich um ein Compositing- (und Editing)-Framework, in das sich leicht GPU-Effekte einbinden lassen. Gegenüber anderen OpenSource-Lösungen wie Blender oder RamenHDR gibt es bei Mewa jedoch ein paar Unterschiede.



Erstens scheint das Framework selbst nicht Open Source zu sein, die Benutzung ist nur für Test-, Unterrichts- und nicht kommerzielle Einsätze kostenlos. Eine kommerzielle Nutzung setzt eine kostenpflichtige Lizenz voraus, die jährlich fällig wird. Momentan existiert jedoch nur ein Prototyp zum Download.
Zweitens kann man selber GPU-Plugins als so genannte MFX-Files einbinden, die sich auch kommerziell verkaufen lassen (sollen). Die Programmierung ist nicht sonderlich schwer, worauf auch das Geschäftsmodell hinter Mewa abzielen dürfte.
Das Framework bleibt jedoch geistiges Allein-Eigentum vom Programmierer Hugo Goulart Silva, die Plugins kommen von der Community. Allerdings bietet Mewa momentan noch weniger Möglichkeiten als PixelBender von Adobe, mit dem sich ebenfalls GPU-Shader für After Effects und Flash ähnlich schnell realisieren lassen.

Ein erster Blick auf den Prototypen von Mewa Film (vom 1. Januar) fällt dann auch gemischt aus. Der Import von Einzelbild-Sequenzen gelang schön, bei aktuellen Codecs gab es jedoch Abstürze. Die wenigen mitgelieferten Effekte liefen auch in FullHDFullHD im Glossar erklärt rasend schnell, wobei das Programm aber auch alle Bilder im Speicher vorzuhalten scheint. Der Curves Editor arbeitet ebenfalls schon gut. So gesehen hat man hier eine schöne Spielwiese, um Fragment Shader fürs Compositing auszuprobieren.

Doch wenn man einen Blick auf die MFX-Files wirft, sieht man auch, dass hier wirklich NUR sehr spezielle GPU-Funktionen möglich sind. Andere Funktionen, wie beispielsweise eine Vorschau auf einem externen Monitor oder der Import spezieller Codecs können nur vom Programmierer selbst erstellt und integriert werden. Hier ist man also auf dessen weiteren Einsatz angewiesen. So gesehen handelt es sich bei Mewa Film um ein sehr spannendes Projekt, das jedoch noch viele Fragen offen lässt. Wäre der Framework-Code offen, könnte sich hier schnell eine Community ansiedeln. Denn der Ansatz nur einen Rahmen und eine Plugin-Schnittstelle anzubieten ist prinzipiell gar nicht schlecht. Danke an Heiko Schlomka für den Hinweis auf dieses Projekt.



Unsere ersten Gehversuche mit Mewa...

  
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildPanasonic GH1 Hack ermöglicht über 100 Mbps in MJPEG bildSonic kauft DivX Networks


verwandte Newsmeldungen:
Film:

Die 50 besten Filme 2020 - von über 230 Filmkritikern gewählt 1.März 2021
Frame.io Camera to Cloud: Cloud-basierter Echtzeit-Workflow von der Kamera bis zum Schnitt 22.Februar 2021
Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW 18.Februar 2021
Die besten Filme 2020 im Zusammenschnitt 29.Januar 2021
Neue Vereinbarung: TV-Dokumentarfilmer erhalten höhere Honorare 21.Januar 2021
Drehorte im Fokus: wo wurde ein Film oder eine Serie gedreht? 10.Januar 2021
Sundance Film Festival 2021: Online und an vielen Orten 7.Dezember 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Film

Compositing:

Colourlab Ai 1.1 bringt KI Farbkorrektur per Look Designer für DaVinci Resolve 27.Februar 2021
Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final 25.Februar 2021
Blackmagic DaVinci Resolve 17 Beta 9 bringt Projektkollaboration jetzt auch für kostenlose Version 12.Februar 2021
Blackmagic DaVinci Resolve 17 Beta 8 bringt viele Verbesserungen 4.Februar 2021
Blackmagic DaVinci Resolve 17 Beta 7 20.Januar 2021
DaVinci Resolve Studio 17 Public Beta 6 23.Dezember 2020
Blackmagic DaVinci Resolve 17 Beta 5 15.Dezember 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Compositing

Grafikkarten:

Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT 5.März 2021
Schon wieder? - Miner verschärfen GPU Knappheit in 2021 6.Februar 2021
Günstige Grafikkarten? Vergesst es! 8.Januar 2021
Neuer Nvidia Studio Treiber optimiert GPU Leistung in DaVinci Resolve 17 und weiteren Apps 21.November 2020
AMD stellt neue Grafikkarten vor: RX 6800 (XT) und RX 6900 29.Oktober 2020
Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro 20.Oktober 2020
Blackmagic DaVinci Resolve 16.3 Beta 3 bringt geringeren GPU-Speicherverbrauch und BRAW 12K für Linux 11.Oktober 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Grafikkarten


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 6.März 2021 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*