Logo
/// News

DJI: neue Einhand Gimabals Ronin-S und OSMO Mobile 2

[12:50 Mo,8.Januar 2018 [e]  von ]    

DJI zeigt zur CES 2018 die zwei neuen Einhand 3-Achsen Gimbals Ronin-S und OSMO Mobile 2 - ersterer für Smartphones, letzterer für Kameras bis zur Größe einer DSLR. Interessant ist der Preissturz des OSMO Gimbals - hatte er zur Einführung vor etwas über einem Jahr noch 340 Euro gekostet, war der Preis inzwischen auf rund 220 Euro gefallen - das neue, verbesserte Modell kostet kostet nur noch 149 Euro.

DJI Ronin-S
Der Ronin-S ist DJIs erster Einhand-Gimbal für große DSLRs (wie etwa die Canon 5D samt Zoom-Objektiv) sowie spiegellose Kameras wie die Panasonic GH5 oder Sony Alpha A7. Er ist erhältlich in zwei Versionen, je nach verwendetem Kameratyp und -größe.


DJI-Ronin-S
DJI Ronin-S


Ein neuer Push Modus ermöglicht die Einstellung der Schwenk- und Kipp-Achsen per Hand bei eingeschaltetem Gimbal. Spezieller Tasten erlauben die Steuerung von Kamera und Gimbal wie z.B. den Start und Stop der Aufnahme, den Wechsel zwischen verschiedenen Smooth Tracking Einstellungen. Die Kamera-Position kann durch einen speziellen Mini-Joystick präzise kontrolliert werden. Ein neuer Sport-Modus erlaubt schnelle Bewegungen des Gimbals zur stabilisierten Aufnahme bewegter, schneller Objekte.

Die DJI Ronin App ermöglicht intelligente Aufnahme-Modi wie programmierbare Kamerabewegungen und -positionen für Panorama, Hyperlapse oder Track oder CamAnchor-Aufnahmen. Der Ronin-S ist kompatibel mit einer ganzen Reihe von DJI Pro Accessoires wie etwa einer dezidierten Fokussteuerung und besitzt Extra-Mountpunkte z.B. für die Halterung von LED Lichtern, einem Mikrophon oder einem Sender zur Übertragung von Video per Funk. Der Ronin-S wird erst im zweiten Quartal 2018 erhältlich sein - der Preis steht noch nicht fest.

DJI-Ronin-S-Control
DJI Ronin-S Bedienung



DJI OSMO Mobile 2
Der OSMO Mobile 2 ist der Nachfolger des OSMO Mobile, den DJI im September 2016 auf den Markt gebracht hatte. Die Neuerungen der zweiten Version des Smartphone Gimbals umfassen etwa ein neues, etwas leichteres Design aus hochstabilem Nylon, das einen einfachen Wechsel zwischen Portrait- und Landscapemodus ermöglicht. Durch die vereinfachte die Bedienung soll sich das Smartphone dank integrierter Einstellmöglichkeiten für unter anderem ShutterShutter im Glossar erklärt Speed, ISO wie eine vollwertige Kamera steuern lassen - zusätzlich dazu gibt es einen speziellen Slider auf dem Griff, über welchen der ZoomZoom im Glossar erklärt bedient werden kann.

Die Laufzeit des eingebauten Akkus wurde extrem verlängert auf jetzt 15 Stunden (mehr als dreimal so lang wie das Vormodell) - er dient so auch als Powerbank und kann über den neuen, eingebauten USB Port andere Geräte wie zum Beispiel das Smartphone aufladen.

Osmo-Mobile-2
DJI OSMO Mobile 2


DJIs GO App ermöglicht besondere Aufnahmen durch smarte Features wie ActiveTrack (automatische Verfolgung von Objekten in Bewegung), Motion Timelapse (mit bis zu fünf definierbaren Kamerapositionen), Hyperlapse (Zeitraffer mit bewegter Kamera), die den Gimbal zur programmierten Steuerung der Kamerabewegung nutzen sowie spezielle Photomodi wie Panorama, LongExposure und LightTrail erlauben. Außerdem kann per DJI GO Video live gestreamt werden über Portale wie YouTube oder Facebook.

DJI konnte das Gewicht des Osmo Mobile 2 durch die Verwendung von hochstabilem Nylon auch noch verringern - trotz des dreimal so kapazitiven Akkus wiegt der jetzt 485g - im Gegensatz zu den 500g des Vorgängers. DJI setzt seine Partnerschaft mit Apple (die Phantom 4 war zunächst nur in Apple Stores erhältlich) weiter fort: der OSMO Mobile 2 wird ab dem 23.Januar exklusiv bei Apple zum Preis von 149 Euro vorbestellbar sein.


    
[7 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jost    23:59 am 15.1.2018
Gibt es schon einen Liefertermin?
rush    18:35 am 8.1.2018
@slashcam: "DJI zeigt zur CES 2018 die zwei neuen Einhand 3-Achsen Gimbals Ronin-S und OSMO Mobile 2 - ersterer für Smartphones, letzterer für Kameras bis zur Größe einer...weiterlesen
Frank Glencairn    18:32 am 8.1.2018
Wofür brauchst du dann einen Gimbal? :-)
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bild4K Kurzdistanz-Projektor für 5.300 Euro von Dell - S718QL bildInteressante Gaming-Displays unter der Schirmherrschaft von Nvidia zur CES 2018


verwandte Newsmeldungen:
Zubehör:

LG zeigt einrollbaren 65" 4K OLED Fernseher 10.Januar 2018
Neue mobile Speicher von Seagate: LaCie DJI Copilot, Fast SSD und LaCie Rugged Secure 10.Januar 2018
Samyang AF 14/2.8 EF - Samyang bringt erstmalig AF-Objektiv für Canon EF Mount 10.Januar 2018
4K Kurzdistanz-Projektor für 5.300 Euro von Dell - S718QL 8.Januar 2018
Samsung CJ791: gekrümmter QLED 34" Monitor mit Thunderbolt 3 7.Januar 2018
SmallHD 703 Bolt Wireless - Funk-Kameramonitor mit 3.000 nits 5.Januar 2018
Externe Grafikkartenpower per Thunderbolt 3: eGPU Asus XG Station Pro 3.Januar 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Zubehör


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Zubehör:
Sachtler Flowtech75: Handling, Funktionen, Praxis u.v.m.
DJI Mavic bekommt Konkurrenz
PowerDolphin, neue 4K-Unterwasserdrohne mit 5m/s
DJI Zenmuse X7 - erster Erfahrungsbericht
Sony 7S & Atomos Video Equipment selbstbauen Teil 2
Audio-Copyright-Verletzung auf YouTube durch weißes Rauschen?
USB-C Adapter - Aber welcher?
mehr Beiträge zum Thema Zubehör


Archive

2018

Januar

2017
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
28. Januar / Hanau
JUNG & ABGEDREHT – Jugend-Kurzfilmfestival
15-25. Februar / Berlin
Berlinale
17-22. Februar /
Berlinale Talents
13-18. März / Graz
DIAGONALE
alle Termine und Einreichfristen


update am 15.Januar 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*