Logo
/// News

Blackmagic URSA Broadcast: extrem günstige 4K 2/3" Kamera

[00:22 Fr,2.Februar 2018 [e]  von ]    

Blackmagic Design hat soeben eine neue professionelle Broadcastkamera für Studio- und Live-Produktionen (HD und Ultra HD) vorgestellt: die Blackmagic URSA Broadcast. Als größter Unterschied zur normalen URSA springen sofort der Broadcast-typische B4-Mount und die dazu passende 2/3" Größe des 4K Sensors ins Auge, während wiederum der Preis im Vergleich zur Broadcast-Konkurrenz extrem niedrig ausfällt -- 3.695 Euro. Für den gebotenen Funktionsumfang mal wieder eine Sensation. Auch zeichnet die URSA Broadcast 1080i- und 2160p-Video als gängige .mov-Dateien auf kostengünstige, reguläre SD-, UHS-II- und CFast-Karten auf - optional auch auf SSD.

Die branchenübliche Bedienelemente umfassen eine externer Ein-/Ausschalter; ein ND-Filterrad; Regler für ISO, Verschluss, WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt und Audio-Gain; Objektivsteuerungs- und Transporttasten; eine Taste für hohe Frameraten usw. Jedes einzelne Bedienelement der Kamera ist für Redundanzzwecke doppelt ausgelegt, einschließlich der Stromversorgung. Im Pannenfall kann die Kamera trotzdem weiter eingesetzt werden.


URSA-Broadcast
Blackmagic URSA Broadcast


Die mit einem Gehäuse aus einer Aluminiumlegierung ausgestattete URSA Broadcast besitzt einen neuen Extended-Video-Modus, welcher sendefertige Farben und Hauttöne ohne Nachbearbeitung produzieren soll (für Nachrichtensendungen, Live-Sport, Studio-Talkshows uä) sowie kamerainterne, echte optische ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt mit IR-Kompensierung (1/4, 1/16 und 1/64).

Aufgezeichnet wird in den Codecs DNx145, DNx220X oder ProResProRes im Glossar erklärt in 10 BitBit im Glossar erklärt inkl. Metadaten, sodass Video weder kopiert noch transkodiert werden muss. Alternativ ist die Aufnahme von CinemaDNG-RAW-Dateien in 12 BitBit im Glossar erklärt möglich. Außerdem werden folgende Codecs unterstützt: DNxHDDNxHD im Glossar erklärt 220X, DNxHDDNxHD im Glossar erklärt 145, Apple ProResProRes im Glossar erklärt 4444 XQ QuickTime, ProResProRes im Glossar erklärt 4444 QuickTime, ProRes 422ProRes 422 im Glossar erklärt HQ QuickTime, ProRes 422ProRes 422 im Glossar erklärt QuickTime, ProRes 422ProRes 422 im Glossar erklärt LT QuickTime und ProRes 422ProRes 422 im Glossar erklärt Proxy QuickTime, CinemaDNG RAW, CinemaDNG RAW 3:1 und CinemaDNG RAW 4:1. Ein zukünftiges Update wird auch die Aufzeichnung von .mxf-Dateien ermöglichen. Aufgezeichnet wird das Video mittels der integrierten dualen CFast-2.0- und der dualen SD/UHS-II-Kartenrekorder.

Es lassen sich anhand der elektronischen B4-Objektivsteuerung über die Bedienelemente der Kamera Fokus, BlendeBlende im Glossar erklärt und ZoomZoom im Glossar erklärt anpassen. Bei Bedarf lässt sich der B4-Mount gegen einen EF-, F- oder PL-Mount austauschen.

Eine LCD-Statusanzeige zeigt relevante Drehinformationen (Timecode, Verschluss- und Objektiveinstellungen, Akku- und Aufzeichnungsstatus sowie Audiopegel) an, darüber hinaus ist ein 4" Ausklapp-Touch-Bildschirm zur Beurteilung von Einstellungen ohne Einsatz eines extra Onset-Monitors vorhanden.

ursa-broadcast-2
Blackmagic URSA Broadcast


Die Blackmagic URSA Broadcast bietet Multirate-12G-SDI-Anschlüsse für Videoausgaben und Return-Eingaben des Programm-Feeds. Beide Anschlüsse ändern automatisch ihre Geschwindigkeit und arbeiten so mit allen HD- und Ultra-HD-Formaten bis 2160p/60 über ein einziges Kabel. Zusätzlich wartet die URSA Broadcast mit HD-SDI-Monitoring-Ausgängen, zwei LANC-Eingängen, symmetrischen XLR-Audioanschlüssen mit Phantomspeisung sowie einem Timecode- und Referenzeingang auf. Ein 12-poliger Hirose-Anschluss ermöglicht die analoge und digitale Steuerung von Broadcastobjektiven sowie die Stromversorgung und Steuerung von SD-, HD- und Ultra-HD-Objektiven. Der ebenfalls vorhandene 4-polige XLR-Anschluss für 12 V DC und der HD-SDI-Monitorausgang lassen sich für Sucher von Blackmagic oder Fremdanbietern nutzen. Ton kann auch über des kamerainternen Stereomikrofons aufgenommen werden.

Die neu URSA kann über das von Blackmagic angebotene Zubehör als Broadcast-Kamera (mittels des Shoulder Mount Kits, des URSA Viewfinders, des URSA Mini Mic Mounts oder der URSA VLock Battery Plate) oder als Studio Kamera (URSA Stiudio 7" Viewfinder) konfiguriert werden. Für letzteren Zweck wurde auch noch spezielles passendes Zubehör vorgestellt, wie der an die Kamera andockbare Blackmagic Camera Fiber Converter und der Blackmagic Studio Fiber Converter mit deren Hilfe Kameras bis zu 2km entfernt verbunden werden können. Mittels des neuen ATEM Camera Control Panels können Kunden sich einen kompletten Kameraverbund für Broadcastzwecke zusammenstellen.

fiber-converter
Blackmagic Camera Fiber Converter


Link mehr Informationen bei www.blackmagicdesign.com

    
[125 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
acrossthewire    13:25 am 5.4.2018
Hier ein praxisrelevanter Test gegen den alten ENG Platzhirsch HPX3100. inkl. Lowlight. https://mindandvision.tv/experten-blog- ... atest.html
rush    12:31 am 23.3.2018
Na das wäre ja immerhin mal was ;)
Frank Glencairn    11:16 am 23.3.2018
Das ist schon ne bekannte Schwachstelle, die waren nicht die einzigen, die das Teil abgebrochen haben. Allerdings liefert BM auch schnell kostenlosen Ersatz...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildPhantom v2640 Zeitlupenkamera: FullHD mit 11.750 Bilder pro Sekunde bildPanavision stellt neue Millenium DXL 2 Kamera vor


verwandte Newsmeldungen:
Camcorder:

Neue Trigger Griffe von Zacuto und Top Handles 2.0 von Wooden Camera 16.August 2018
Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final 13.August 2018
Aufregung um Sony Alpha 7III - wird Fullframe 4K Video vertikal gedehnt? 10.August 2018
Firmware 5.0 für Zoom Audiorecorder F8 bringt viele neue Funktionen 10.August 2018
Panasonic stellt kostenlose LUT Library für VariCam und EVA1 Cine Kameras zur Verfügung 9.August 2018
Tamron 17-35mm F/2.8-4 Di OSD - leichtestes Vollformat Weitwinkelzoom seiner Klasse 7.August 2018
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 8 verfügbar 7.August 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Camcorder

Yuneec Mantis Q: Faltbare 4K Drohne 15.August 2018
HYDRUS VR -- wasserfestes 8K-Kamerarig 12.August 2018
Aufregung um Sony Alpha 7III - wird Fullframe 4K Video vertikal gedehnt? 10.August 2018
2160p100: UHD und HFR Übertragungstests zur Leichtathletik-EM 3.August 2018
Marshall CV380-CS: Neue UltraHD Miniaturkamera für besondere Aufnahmen 3.August 2018
Neue Sony Fernseher mit speziell kalibriertem Farbmodus für Netflix 2.August 2018
Canon PowerShot SX740 HS -- Superzoom-Kompaktkamera bekommt 4K Video 31.Juli 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Formate

Blackmagic:

Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final 13.August 2018
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 8 verfügbar 7.August 2018
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 7 verfügbar 27.Juli 2018
Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro 12.Juli 2018
Blackmagic DaVinci Resolve 15 als Beta 6 verfügbar 5.Juli 2018
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - genaues Verfügbarkeitsdatum veröffentlicht? 3.Juli 2018
Blackmagic DaVinci Resolve unter Metal, OpenCL und CUDA 3.Juli 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Blackmagic


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Videoschnittkarten:
Corel Pinnacle Studio 22 ua. mit neuer Farbkorrektur
Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 8 verfügbar
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 7 verfügbar
Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 7 verfügbar
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
mehr Beiträge zum Thema Videoschnittkarten

Blackmagic:
Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 8 verfügbar
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 7 verfügbar
Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 7 verfügbar
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
mehr Beiträge zum Thema Blackmagic

Formate:
Musikvideo-Umwandlung: Probleme beim Kopieren von Digitaldateien auf VHS
Export XML aus FCPX - Daten nicht drin... nur verlinkt
Kotor in 4K
Yuneec Mantis Q: Faltbare 4K Drohne
HYDRUS VR -- wasserfestes 8K-Kamerarig
Aufregung um Sony Alpha 7III - wird Fullframe 4K Video vertikal gedehnt?
Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)
mehr Beiträge zum Thema Formate


Archive

2018

August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 20.August 2018 - 08:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*