Logo
/// News

Apple iPhone 11 Pro erstmals mit Triple-Kamera - und bestem Video aller Smartphones?

[22:13 Di,10.September 2019 [e]  von ]    

Apple ändert mit den drei neuen iPhones sein Benennungsschema: so ist der Nachfolger des Basismodells iPhone XR jetzt das iPhone 11, das iPhone XS wird zum iPhone 11 Pro und das XS Max zum iPhone 11 Pro Max. Im Zentrum der Neuerungen steht erfreulicherweise für Filmer die Videofunktion, eine drastisch erhöhte Akkulaufzeit sowie die Kamera, welche jetzt erstmals bei Apple zumindest bei den zwei Pro Modellen aus einem Dreifach-Kamerasystem (13, 26 und 52mm) besteht und damit in der Qualität mit den Top-Android-Smartphones zumindest gleichziehen soll.



So soll die Qualität von Photos durch die Kombination der Photos der Kamera mit mittlerer BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt, Tele und Ultraweitwinkel ebenso bei normalen wie ungünstigen Lichtverhältnissen verbessert werden. Erstmals bietet Apple (bei allen drei neuen Modellen) auch einen dezidierten Nachtmodus, um die Bildqualität bei Nachtaufnahmen zu verbessern - ob die Qualität dabei an Googles PixelPixel im Glossar erklärt heran reichen kann, muss sich noch zeigen. Ein später nachgeliefertes Feature ist "Deep Fusion", eine AI-Kamera-App, welche 9 Bilder mittels der Neural Engine analysiert und zu einem einzigen zusammensetzt.

iPhone-11-Pro
iPhone 11 Pro (Max)


Auch die Videoqualität hat Apple eigenen Aussagen nach verbessert, laut Apple soll das iPhone 11 Pro jetzt sogar das Smartphone mit der besten Videoqualität sein. Es kann jetzt erstmals 4K Video mit 60 fps und aktiver Cinematic Video Stabilization sowie Video mit HDR (erweitertem Dynamikbereich) mit 60 fps (beim iPhone XS war das nur mit 30 fps möglich) aufgenommen werden - Slow-Motion-Videos sind ebenfalls möglich. Praktisch: die Video-Aufnahme kann jetzt ganz einfach gestartet werden indem der ShutterShutter im Glossar erklärt gedrückt gehalten wird.

video-quality
Hat das iPhone 11 Pro die beste Videoqualität aller Smartphones?


Auch interessant für Filmer ist die Audio Zoom Funktion, die das Audio parallel zum Video Framing anpassem soll. Video wird sowohl in H.264 als auch HEVC aufgezeichnet. Im Videomodus steht zur Aufnahme sowohl ein 2x optischer ZoomZoom im Glossar erklärt rein als auch raus sowie ein bis zu 6facher digitaler ZoomZoom im Glossar erklärt zur Verfügung.

Das iPhone 11 Pro kann mittels seiner insgesamt vier (eine vorne, drei auf der Rückseite) Kameras auch vier Videos mit bis zu jeweils 4K60p parallel aufnehmen und verfügt über neue Möglichkeiten zur Videobearbeitung direkt in der Kamera-App, mit deren Hilfe zum Beispiel Videos beschnitten und geschnitten oder die Helligkeit geändert und Filter angewendet werden können. Bei der Vorstellung des neuen iPhones wurde vom Entwickler der beliebten Filmer-App Filmic Pro die parallele Aufnahme mit allen vier Kameras schon demonstriert.

iPhone-11-Video-App
Videoaufnahme


Das iPhone 11 Pro (Max) besitzt außerdem ein 1.200 nits helles Super Retina XDR 5.8" bzw 6.5" (Max) OLED Display, ein IP68 Rating, 64-512 GB Speicher und eine um 4 bzw 5 Stunden (Max) längere Akkulaufzeit. 5G Fähigkeit steht bei Apple noch nicht auf dem Plan.

Bei allen drei Modellen nutzt Apple ähnliche Hardware, den neuen, noch leistungsfähigeren (20% mehr CPU und GPU Power) A13 Bionic Prozessor, der für maschinelles Lernen spezialisiert ist und effizienter als seine Vorgängermodelle. Bei der Schnittstelle setzt Apple weiterhin auf den Lightning Port, ebenso ist der Notch - anders als bei Top-Android-Smartphones - noch vorhanden.

iPhone-11
iPhone 11


Das iPhone 11 besitzt ein 6.1" großes Retina-Display sowie eine Doppel-Kamera: eine 12 Megapixel und eine Ultraweitwinkel Kamera - beide Kameras nehmen Video mit bis zu 4K mit 60 fps auf. Auch hier wurde die Akkulaufzeit verbessert: im Vergleich zum iPhone XR soll das iPhone 11 eine Stunde länger mit Strom versorgt sein.

Die Preise des iPhone 11 wird 799 Euro mit 64 GB, 849 Euro mit 128 GB und 969 Euro mit 256 GB betragen. Das iPhone 11 Pro kostet 1.149 Euro mit 64GB, 1.319 Euro mit 256 GB und 1.549 Euro mit 512 GB, das iPhone 11 Pro Max 1.249 Euro mit 64GB, 1.419 Euro mit 256 GB sowie 1.649 Euro mit 512 GB. Die neuen Modelle werden in Deutschland ab dem 20.September verfügbar sein. Inwiefern Apples Behauptung, dass das iPhone 11 Pro das das Smartphone mit der besten Videoqualität ist, stimmt, werden wohl bald erste Tests zeigen. Wir haben das iPhone 11 Pro schon angefordert.

Link mehr Informationen bei www.apple.com

  
[47 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
motiongroup    14:50 am 25.9.2019
Ach ja der Joker und .. :)))) darf ich mich schon freuen.. Ich gfred mich grad mit iOS13 iPadOS herum.. hmm
Funless    14:28 am 25.9.2019
Alles cool, wir haben Meinungen, respektive Standpunkte ausgetauscht und keinen erbitterten Grabenkampf geführt. Finde ich vollkommen okay.
motiongroup    13:48 am 25.9.2019
Vollkommen Recht Du hast pixelschubser.. Und selbst wenn der Neueste Rel drauf ist, heißt es noch lange nicht das alles passt ... siehe aktuell 13.01 von Safari welches eine...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildRotolight TITAN X2: Lichtstärkstes 2×1 Soft Light bietet elektronische Diffusion // IBC 2019 bildSIRUI 50mm/F1.8 1,33x Anamorphot für 500 Euro im Anflug // IFA 2019


verwandte Newsmeldungen:
Zubehör:

Apple: iPhone Verbot für Film-Bösewichter - Adé Krimisspannung? (Spoiler-Warnung!) 28.Februar 2020
Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang 25.Februar 2020
PL- auf L-Mount Konverter Sigma MC-31 in Kürze verfügbar 22.Februar 2020
Kessler KillShock Recon: Kamera-Buggy mit Antivibrations-System 19.Februar 2020
ARRIs Stellar App 1.7 zur Lichtsteuerung bringt Verbesserungen und neue Funktionen 19.Februar 2020
Samsung zeigt riesiges 583" 8K Micro-LED Display 18.Februar 2020
Neues Abwehrsystem schießt DJI Phantom Drohnen per Laser ab 13.Februar 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Zubehör

Computer:

Kostenloser Videoeditor OpenShot in neuer Version 2.5.0 mit En- und Decoding per GPU 28.Februar 2020
Apple: iPhone Verbot für Film-Bösewichter - Adé Krimisspannung? (Spoiler-Warnung!) 28.Februar 2020
AMD, Intel und Nvidia auf der CES 2020 9.Januar 2020
Bare Feats Benchmarks mit neuem Mac Pro 2019 30.Dezember 2019
Jarred Land teasert AMD Threadripper - 8K 24fps REDCODE RAW Playback auf der CPU 20.Dezember 2019
Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro 10.Dezember 2019
Apple Mac Pro im Anflug: Ab 10. Dezember bestellbar - Lieferdatum noch ungewiss 9.Dezember 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Computer

Camcorder:

Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor 26.Februar 2020
Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang 25.Februar 2020
Neues Sony Flaggschiff Xperia 1 Mark II mit 5G und größerem Sensor 25.Februar 2020
Blackmagic Europatour 2020 bietet kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve 21.Februar 2020
Kessler KillShock Recon: Kamera-Buggy mit Antivibrations-System 19.Februar 2020
Neue Cine-Objektive in der Samyang XEEN CF Reihe - 16mm T2,6 und 35mm T1,5 18.Februar 2020
Samsung zeigt riesiges 583" 8K Micro-LED Display 18.Februar 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Camcorder


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Apple:
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
Oscar-winning director used MacBook Pro to produce 'Moonlight'
iMac Th3 an Beamer & Verstärker (5.1) verbinden?
The Machine
Neuer LG 4K Monitor LG 32UL99-W / LG32UD99-W
Objektivwechsel. Kamera ausmachen?
Das haben die doch nicht vollständig in GTA 5 gemacht,
mehr Beiträge zum Thema Apple

Camcorder:
FeiyuTech Firmware Updates - besser über USB
Sony HDR-CX305e: HDMI defekt
Panavision: 11 neue Primo Artiste Primes für 8K DXL Kamera
Canon HG20 arbeitet nicht im Aufnahmemodus
Canon C300 MK II und Tamron 24-70 Problem
Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
Sony HDR CX-900 mit Atomos Ninja 2
mehr Beiträge zum Thema Camcorder

Computer:
Unterschied Sony PC120 zu TRV30
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
Oscar-winning director used MacBook Pro to produce 'Moonlight'
Baut Adobe bald eigene, spezialisierte Computer Chips?
Was ist mit den GPU Preisen bei Amazon los?
Mync - Datenbank auf neuen Rechner übersiedeln
Ein Rechner Davinci Resolve 15 Studio mit AMD Radeon VII
mehr Beiträge zum Thema Computer


Archive

2020

Februar - Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
20. Februar - 1. März / Berlin
Berlinale
11-18. März / Regensburg
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18-22. März / Hofheim
Naturfilmfestival im Taunus
20. März / Schwerte
Ruhrfilmfestival
alle Termine und Einreichfristen


update am 28.Februar 2020 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*