Logo
/// News

"Annihilation" mit Natalie Portman: auf Netflix statt im Kino

[15:42 Mi,14.März 2018 [e]  von ]    

Der neue Horror-Sci-Fi Film "Annihilation" ("Auslöschung") des britischen Regisseurs Alex Garland ("Ex Machina") wurde von der Kritik hoch gelobt ("Ein furioses Meisterwerk, Bilder, die das Gehirn überfluten, Meditationen, eine Tonspur in Dauerfesselung", "one of the years best films"). Doch der Verleih Paramount hat sich entschieden, die 40.4 Millionen Dollar Produktion außerhalb der USA nicht in die Kinos zu bringen, sondern gleich auf Netflix zu veröffentlichen. "Annihilation" handelt von einem Trupp von fünf militärisch ausgerüsteten Frauen (eine davon von Natalie Portman gespielt), die eine mysteriöse Zone ("the shimmer") erforschen sollen, welche droht, immer weitere Gebiete zu verschlingen und aus der bisher niemand zurückgekommen ist. Doch der Film geht schnell über seine simple Story hinaus und kreist um Themen wie Künstliche Intelligenz, Identität und Klonen.



Eigentlich wäre der Film mit seinen bildgewaltigen Szenen ideal für die große Kinoleinwand gewesen, aber aufgrund von Testvorführungen, in denen der Film vom Publikum als zu intellektuell und kompliziert eingestuft wurde, entschied sich Paramount nach der Weigerung des Regisseurs, das Finale umzuschneiden dafür, den Film nur in den USA im Kino zu zeigen, die weltweiten Rechte aber an Netflix mit seinen weltweit 117 Millionen Abonnenten zu verkaufen.

Annihilation
"Annihilation"


Ähnliches war schon mit "The Cloverfield Paradox", dem zweiten Nachfolger von "Cloverfield" geschehen - auch hier hatten die Produzenten sich entschieden, den Film gleich an Netflix zu verkaufen. Für Kinos könnte dieser Trend besorgniserregend sein: Filme, welche nicht dem Hollywood-Formelkino entsprechen und keine großen Einnahmen erhoffen lassen ("Annihilation" kam auf Einnahmen von bescheidene 11 Millionen Dollar in den USA am Eröffnungswochenende) bzw. "zu komlex" sind, kommen gar nicht mehr ins Kino, sondern werden gleich an ein Film-Portal wie Netflix verkauft.

Cineasten mit einem weinenden und lachenden Auge: ungewöhnliche Filme kommen in Zukunft vielleicht seltener ins Kino, dafür sind sie nicht mehr auf Arthouse-Kinos in wenigen Städten begrenzt und können von jedermann überall - eine Internetverbindung und Netflix-Abo vorausgesetzt - angeschaut werden. Netflix "Annihilation" ist seit dem 10.März auf Netflix zu sehen - die 4K-HDR-Bilder (und der ausgefeilte Sound) lassen sich am besten genießen auf einem großen 4K/HDR-Fernseher oder besser noch einem Beamer - jeweils samt gutem Soundsystem.


Link mehr Informationen bei www.netflix.com

    
[36 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
gekkonier    14:41 am 20.3.2018
Hab ihn gestern angesehen - Glücksbärchen war das keiner! Bist du deppat, das war drastisch.
Axel    15:01 am 17.3.2018
Vielleicht kommt es so, dass die HDR-Technik nicht sang- und klanglos mangels Nachfrage verschwindet, sondern als inkrementelle Verbesserung bleibt und weiterentwickelt wird....weiterlesen
Uwe    14:32 am 17.3.2018
Für Science Fiction Fans bestimmt ein Fest. Aber der wurde wohl nicht für HDR gemastert, oder gibt's da andere Infos? Edit: Gerade gegoogelt - scheint wohl doch Dolby Vision...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildMagicYUV 2.0 - rasanter Intermediate Codec sucht Anschluss bildNetflix "Move"-App für die Organisation von Filmdrehs: Silicon Valley meets Hollywood


verwandte Newsmeldungen:
Film:

TV-Logic F-7H: der hellste Kameramonitor - 3.600 nits // IBC 2018 18.September 2018
Video: DOP Ben Davis über Motion Control, (SET)Licht, Film vs Digital u.a. in Dr. Strange (MARVEL) 8.September 2018
Sony Bravia OLED 4K TV AF9 mit Netflixfarbkalibrierung ab Oktober// IFA 2018 3.September 2018
Doku: Meilensteine der Filmtechnik 28.August 2018
Filmanalyse-Clip: Darth Vader in Star Wars - zur Ikone mit minimaler Leinwandpräsenz 8.August 2018
Video-Essay: wie Stimmungen erzeugt werden können im Film (Boogie Nights / Goodfellas) 5.August 2018
Kameramann Robby Müller (Paris, Texas / Down by law) ist tot 5.Juli 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Film


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Film:
TV-Logic F-7H: der hellste Kameramonitor - 3.600 nits // IBC 2018
Kaufberatung - Eisenbahnfilmer
Neue Samsung-Bildsensoren bald in Kameras von Fujifilm und Pentax?
Glyphosaat (2880-Filmfestival)
Der Finanz-Crash kommt. Was passiert mit uns Filmern?
The Ballad Of Buster Scruggs - offizieller Trailer
Filmen mit Canon 550 oder was neues?
mehr Beiträge zum Thema Film


Archive

2018

September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 19.September 2018 - 15:24
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*