Logo Logo
/// 

von GH2 zu D5200 ?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Frage von platnik:


Hallo,
ich habe eine Gh2 und bin am überlegen sie zu verkaufen und mir eine D5200 zuzulegen. Ich filme und mache Fotos, aber die Fotoqualität der Gh2 macht mich nicht glücklich, Videos sind bei der GH2 natürlich gut, aber ich brauche einen Allrounder für z.B. Events, die Videoqualität sollte aber nicht schlechter werden als die GH2.
Was denkt ihr? Vielleicht jemand schon im Besitz der D5200 gewesen oder noch?
Die technischen Daten der D5200 klingen auf jedenfall besser als die GH2.



Antwort von molch:

Hi,
Ich hatte schon beide Kameras.
Die Nikon ist der GH2 bei Fotos haushoch überlegen. Die Dynamik ist gefühlt grenzenlos!

Bei der Videoqualität haben beide Kameras ihre Probleme:
Der CodecCodec im Glossar erklärt der GH2 matscht nunmal sogar mit Hack in den Schatten so sehr, dass man in der FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt sehr eingeschränkt ist. Dafür ist die GH2 natürlich sehr scharf und detailreich.
Die Nikon hat ein sehr weiches Bild, das sich zwar recht gut nachschärfen lässt, aber niemals die Auflösung der GH2 erreicht. Zudem gibt es Probleme mit Noise-Banding, was den theoretischen Vorteil bezüglich der Dynamik der Kamera wieder zunichte macht, da man die Schatten nicht ordentlich verwenden kann. Zudem ist der CodecCodec im Glossar erklärt auch hier ziemlicher mist: Da das Bild ziemlich glatt aus der Kamera kommt, bekommt man in den Lichtern beim graden sehr schnell heftige Farbabstufungen. Zudem gibt es starke Kompressionsartefakte, die sich bei Aufnahmen mit viel Detail bemerkbar machen.

Auch wichtig: Die Bedienung. Nikon versteht es verdammt gut, die günstigen Kameras so auszustatten, dass man sie irgendwie verwenden kann, es aber keinen Spaß macht. Beim Fotografieren kannst du gerade mal die ISO Einstellung auf einen Knopf legen; Fokus- und messmodi sowie den WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt (natürlich ohne Vorschau im Liveview oder manueller Eingabe der Farbtemperatur) gehen nur über ein Menü.
Beim Filmen kannst du die BlendeBlende im Glossar erklärt nicht verstellen, ohne aus dem Liveview herauszugehen. Das liest sich nicht so schlimm, nervt aber nach kürzester Zeit dermaßen, dass man die Kamera schnell leid ist.
Kein Zebra, kein HistogrammHistogramm im Glossar erklärt -> Belichtungskontrolle quasi unmöglich.
Der Liveview-Zoom ist unscharf -> Fokus ebenfalls suboptimal.

Die Testberichte zur D5200 lesen sich zwar klasse, aber in der Praxis ist sie in meinen Augen ein deutlicher Rückschritt zur GH2.

Nebenbei: Mein Modell der Nikon zeigte nach einem dreitägigen Sommerdreh permanente Hotpixel auf dem Sensor -> Sensor gebraten, Garantiefall.
Im Handbuch steht geschrieben, dass sich die Kamera bei Überhitzung abschalte. Das steht wohl nur pro Forma da und stimmt nicht.

Vielleicht kaufst du dir besser eine GH3? Die Fotoqualität ist ein großer Fortschritt gegenüber der GH2 und sollte für die meisten praktischen Belange ausreichen!



Antwort von Niko M.:

Hallo,
ich habe eine Gh2 und bin am überlegen sie zu verkaufen und mir eine D5200 zuzulegen. Ich filme und mache Fotos, aber die Fotoqualität der Gh2 macht mich nicht glücklich, Videos sind bei der GH2 natürlich gut, aber ich brauche einen Allrounder für z.B. Events, die Videoqualität sollte aber nicht schlechter werden als die GH2.
Was denkt ihr? Vielleicht jemand schon im Besitz der D5200 gewesen oder noch?
Die technischen Daten der D5200 klingen auf jedenfall besser als die GH2.

Ich würde dir auch zur GH2 raten + mind. einem sehr lichtstarken Objektiv. Falls du sehr viel Lowlight und Inddor filmen musst vielleicht doch eher zur D5200. Aber wie Björn sagt, Spass macht es nicht. Und seine anderen Infos sind auch auf den Punkt. Vielleicht aber auch alles eine Frage der Gewöhnung…?

Ich bin persönlich mit den Bildern der GH2 im grossen und ganzen sehr zufrieden, wenn man sie kurz durch Lightroom jagt zumindest.
Habe bis jetzt alles mit ihr gemacht...

Darf ich Fragen "wie" du fotografierst?








Antwort von platnik:

Vielen Dank schonmal für die hilfreichen Antworten!
Das mit dem nicht vorhandenen HistogrammHistogramm im Glossar erklärt und Zebra würde mich auf die Dauer schon etwas stören und der Bericht mit den Hotpixeln klingt auch nicht so toll.

Was meinst du genau wie ich fotografiere? Ich benutze die Kamera normalerweise manuell, außer wenns schnell gehen muss.

Vielleicht dann doch eine 700d mit magic lantern, auch wenn man dann nicht so ein scharfes Bild beim Video hätte...



Antwort von molch:

Der Sensor der 700d ist doch veraltet. Er rauscht so sehr wie die GH3, obwohl er ein gutes stück größer ist.

Das Problem der mangelnden Belichtungshilfen ist, dass die Nikons mit ihren Bildprofilen die hellen Bildpartien ziemlich stark komprimieren. Dadurch liegen die Werte sehr nah beieinander und man kann unmöglich auf dem Display erkennen, wo tatsächlich clipping stattfindet. Man geht also letztendlich hin, legt sich ein etwas flacheres Bildprofil an, um die Dynamik der Kamera optimal zu nutzen (Was sehr viel Sinn macht, da die Standardprofile viel verschenken), d.h. Man spreizt die Lichter und hebt die Schatten gerade so hoch an, dass die Details, die über dem Rauschen liegen, nicht von der KompressionKompression im Glossar erklärt zerstört werden, und muss dann Pi*Daumen belichten, was das Ganze ad absurdum führt...

Ich glaube, dass mit deiner Art zu Fotografieren gemeint war, welche Motive du ablichtest und unter welchen Bedingungen du es tust :)



Antwort von Natalie:

Man tauscht mit einer Nikon 5200 ganz einfach ausgewogene Farben gegen 50% der optischen Auflösung - Wer die Schärfe der GHs sucht , ist bei Nikon falsch ...

Die Bedienung einer Nikon "Stand alone" ist schwierig bis fast unmöglich , man kann die Schärfe einfach nicht beurteilen , das geht bei dem Viewfinder der GHs noch gerade gut..



Antwort von Angry_C:

Man tauscht mit einer Nikon 5200 ganz einfach ausgewogene Farben gegen 50% der optischen Auflösung - Wer die Schärfe der GHs sucht , ist bei Nikon falsch ...

Die Bedienung einer Nikon "Stand alone" ist schwierig bis fast unmöglich , man kann die Schärfe einfach nicht beurteilen , das geht bei dem Viewfinder der GHs noch gerade gut..

Nicht unbedingt. Wenn man die D5200 in der Post so nachschärft, wie es eine GH bereits in der Kamera macht, dann tun sie sich nicht mehr viel.





Antwort von Natalie:

Die Experimente hatten wir hier im Forum doch schon gemacht.. Die Nikon erreichte nur künstliche , flimmernde , Kanten..

Wäre mal interessant das gehackte Material der Nikon aufzupolieren, es sollten ja statistisch nützlichere Informationen vorliegen... Ich hab den Hack auf der D800, aber bis jetzt nur Foto Jobs gemacht und kein Stück gefilmt, ih glaube ich hab den 64Mbit Hack drauf - Datenmengen Deluxe



Antwort von molch:

Wegen des Codecs liefert das Nachschärfen am Rechner in der Praxis ziemlich schnell eine Verstärkung der Kompressionsblöcke. Zum Hack gab es im Nikonhacker-Forum einmal ein Vergleichsbild mit einem Strauch von der D7000 und das sah wirklich vielversprechend aus! Die Blockbildung war beinahe komplett verschwunden und die Chrominanzkanäle sahen ebenfalls besser aus.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Pixelfehler bei Nikon D5200 - Sensortausch möglich / sinnvoll?
GH2 +Ninja
Panasonic GH2 4:3
Panasonic GH2 - Dateien kopieren
Bitte um Hilfe, Blog, Imagefilm, Gh2?
Panasonic GH4 angleichen an GH2 Nostalgic
GH2 Objektiv zum Filmen/Bildstabilisator
Sony alpha 6400 vs Panasonic GH2
Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?
GH2 auf Atomos Ninja oder Ninja Star in progressive aufzeichnen?
Bauchbinde von linken Seite anfliegen lassen anstatt von rechts
Programm zum Animieren von Bewegung von Bildern für Premiere?
WinDVD: Ruckeln bei Abspielen von VOB-Dateien von Festplatte
Zwölf neue Business Monitore von LG von 27 bis 43 Zoll
Premiere Pro Absturz nach Öffnen von Projekt von anderem Computer
Problem beim Überspielen von MiniDV-Kassetten von Canon DV20i auf PC
8K-MFT-Kamera Überraschung von Sharp zur NAB - mit Hilfe von RED?
Neue Trigger Griffe von Zacuto und Top Handles 2.0 von Wooden Camera
Welche Art von Videodatei erzeugt Capturing von MiniDV und HDV-Kassetten?
Neue Ultra-Monitore von LG: Von Ergonomie bis Ultrabreit - UltraFine Ergo, UltraGear und 37.5" UltraWide
Speichern von Videos von Camcorder auf PC
abspeichern von videos von website
Vorteile von DV-IN
Digitalisieren von S8
Grading von "The King"
Der Look von Mindhunter

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom