Logo Logo
/// 

neues Resolve-Release 15.3



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Frage von dosaris:


seit heute gibt's das neue Release 15.3

http://www.blackmagicdesign.com/support

bin gespannt, ob die zuvor hier diskutierten Probleme behoben sind:

"includes a number of general performance and stability improvements"



Antwort von klusterdegenerierung:

Danke dafür.
Weißt Du zufällig wie sich das mit dem PostgreSQL verhält, das brauche ich doch nicht zwingend, oder?



Antwort von cantsin:


Weißt Du zufällig wie sich das mit dem PostgreSQL verhält, das brauche ich doch nicht zwingend, oder?

Braucht man in der Tat nicht zwingend.








Antwort von gekkonier:

Ja eh.
Und was ist mit Fusion? Letztes Update war im Sommer letzten Jahres.
Es wäre schön wenn das mächtige Teil auch etwas Liebe kriegt....



Antwort von slashCAM:


Die neue Kamera und Blackmagic RAW bewirken auch gleich eine neue Version von Blackmagic DaVinci Resolve, die nun mit der stolzen Versionsnummer 15.3 folgende Verbesser...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic DaVinci Resolve 15.3 Update




Antwort von klusterdegenerierung:

Dafür bist Du doch zuständig! ;-))



Antwort von roki100:


Ja eh.
Und was ist mit Fusion? Letztes Update war im Sommer letzten Jahres.
Es wäre schön wenn das mächtige Teil auch etwas Liebe kriegt....

Das separate Fusion 9.0.2 wird scheinbar aufgegeben. Fusion wird nur noch in DaVinci Resolve integriert zur Verfügung stehen. Und wenn das soweit ist, dann sage ich bye bye Fusion und wechsele zu AE.



Antwort von gekkonier:

Ich verwende jetzt schon AE für viele Sachen, aber Nodes sind halt Nodes, da kann man machen was man will.
Die Nuke wär eventuell ein Kandidat.



Antwort von roki100:


Ich verwende jetzt schon AE für viele Sachen, aber Nodes sind halt Nodes, da kann man machen was man will.
Die Nuke wär eventuell ein Kandidat.

Nuke ist aber langsamer als Fusion. Und Fusion ist schon sehr langsam (siehe z.B. DOF, VolumeFOG).

AE verwendet dagegen CUDA... während Fusion immer noch OpenCL nutzt und das auch nicht richtig (veraltet und BMD macht quasi nichts mehr).

Ansonsten ist Fusion schon was tolles, hier meine Projekte: viewtopic.php?f=20&t=142767



Antwort von gekkonier:

Manchmal geht es mir gar nicht um die Geschwindigkeit - klar die ist schon wichtig - sondern eher um das auf einen Blick sehen was man verbrochen hat.
Bei AE mit der sub von der sub, und da auch noch eine sub usw. wird das irgendwie unübersichtlich, auch wenn man sich da irgendwie etwas behelfen kann. Bei Fusion finde ich mir bei komplexen Compositions eher zurecht, und DAS ist manchmal der Grund warum es eben doch schneller geht als ein pfitscheschnelles Cuda Ding.
Deine Projekte schaun übrigens gut aus, hab da schon reingeschaut.



Antwort von macaw:


Die Nuke wär eventuell ein Kandidat.

Bei dem Schnäppchen Preis muss man da auch gar nicht lange nachdenken...



Antwort von gekkonier:

Naja, so nachgschmissen wie eine Resolve oder Fusion Lizenz ist es nicht, das stimmt - aber das sind andere Dinge wie vielleicht Objektive, etc. auch nicht.
Personalkosten sind da schon wesentlich höher, ich würde das jetzt nicht so brutal sehen.








Antwort von roki100:



Die Nuke wär eventuell ein Kandidat.

Bei dem Schnäppchen Preis muss man da auch gar nicht lange nachdenken...

:lol:



Antwort von -paleface-:

Arbeite mich auch in Fusion ein und konnte schon einiges cooles zaubern.

Mann muss quasi nur überlegen..."wie würde ich das in AfterFX" machen und sich dann das passende Tutorial ansehen was dir sagt was du wo findest.

Nur ab und an produziert Fusion einfach Fehler und Bugs und ich weiß nicht warum.
Hab jetzt einen simplen Abspann gemacht und am Ende 3 Logos eingebaut. Die ploppen auf einmal weg. Dann gehe ich in die Transformation, schiebe 2-3x am Regler hin und her und auf einmal geht es wieder. Total skurill.

Noch bin ich in AfterFX auf jedenfall noch schneller...aber dagegen spricht einfach...Compositing von RAW Material...das ist einfach geil!!! :-)



Antwort von DeeZiD:

Mit ACES oder RCM kann man seit Version 15.2.3 leider nicht mehr vernuenftig arbeiten.
Bilder mit Alpha-KanalAlpha-Kanal im Glossar erklärt, Texte usw sehen furchtbar verpixelt, zu hell usw. aus.

Problem wurde leider nachwievor nicht geloest, obwohl einige davon im offiziellen Forum mit Beispielen berichtet haben.
Bin aktuell immer noch bei Version 15.2.2 deswegen.



Antwort von dosaris:

hier sind 1. Reaktionen darauf bzgl Zusammenspiel eines Win10-Updates und Resolve 15.3 :

https://forum.blackmagicdesign.com/view ... 21&t=87215

(hoffentlich hat hier nicht gerade jemand diese Konstellation)

und:
https://forum.blackmagicdesign.com/view ... 21&t=87193



Antwort von Frank Glencairn:

Es ist mir nach wie vor ein Rätsel, warum die Leute immer noch Windows Updates machen.



Antwort von cantsin:


Es ist mir nach wie vor ein Rätsel, warum die Leute immer noch Windows Updates machen.

Es gab in einer der letzten c't-Nummern eine ausführliche, sehr gut recherchierte Titelstory über die (grundlegenden) Probleme mit Microsofts Update-System und Qualitätssicherung bei Windows.

Microsoft hatte bis vor ein paar Jahren ein gut funktionierendes Testsystem und Qualitätsmanagement, und Windows hatte technisch und qualitativ Riesenfortschritte ggü. älteren Versionen wie XP gemacht.

Laut c't wurde dessen System, das mit festen Releases und Entwicklungszyklen arbeitete, aber vor ein paar Jahren abgeschafft, die Qualitätssicherungs-Abteilung radikal geschrumpft und der Entwicklungsprozess auf das modische "agile software development" umgestellt.

Also genau das gleiche, was Adobe auch mit dem Übergang von CS zu CC machte, und eigentlich mit den gleichen verheerenden Resultaten: Ständiges Doktern an Funktionen und Code, keine architektonische Vision mehr, keine Software mehr aus einem Guß, sinkende Zuverlässigkeit.



Antwort von Jörg:

Also genau das gleiche, was Adobe auch mit dem Übergang von CS zu CC machte, und eigentlich mit den gleichen verheerenden Resultaten: Ständiges Doktern an Funktionen und Code, keine architektonische Vision mehr, keine Software mehr aus einem Guß, sinkende Zuverlässigkeit.

genau so ist es wohl, hinzu kam der Wechsel auf indische Entwicklercrews.
Aus meiner Sicht ebenfalls verheerend.



Antwort von Alf_300:

Schlimm
aber wer nicht auf jeden Zug aufsprngt kann sich auch nicht beklagen.



Antwort von Fader8:


Es ist mir nach wie vor ein Rätsel, warum die Leute immer noch Windows Updates machen.

Weil Windows dazu zwingt!








Antwort von Jörg:

wieso das denn?
Hier gibt es keine win updates, außer ganz spezielle, die das Funktionieren der Programme zwingend erfordern.



Antwort von Frank Glencairn:

Nur wenn man nicht schnallt wie man den Blödsinn abschaltet



Antwort von Fader8:

Please enlighten me :-)

Hab das auch schon gegoogelt und gelesen, dass man spätestens nach 30 oder 60 Tagen so oder so dazu 'gezwungen' wird.



Antwort von Jörg:

nicht einmal in 10 jahren...;-))
der Rechner ist nicht am Netz, ganz einfach.
Mal für 3 sekunden, wenn tatsächlich mal ein Programm nach Aktivierung schreit.



Antwort von Fader8:


nicht einmal in 10 jahren...;-))
der Rechner ist nicht am Netz, ganz einfach.
Mal für 3 sekunden, wenn tatsächlich mal ein Programm nach Aktivierung schreit.

Für mich keine Option - zu mühsam!



Antwort von roki100:



Es ist mir nach wie vor ein Rätsel, warum die Leute immer noch Windows Updates machen.

Weil Windows dazu zwingt!

so siehts aus.



Antwort von cantsin:


Laut c't wurde dessen System, das mit festen Releases und Entwicklungszyklen arbeitete, aber vor ein paar Jahren abgeschafft, die Qualitätssicherungs-Abteilung radikal geschrumpft und der Entwicklungsprozess auf das modische "agile software development" umgestellt.

Also genau das gleiche, was Adobe auch mit dem Übergang von CS zu CC machte, und eigentlich mit den gleichen verheerenden Resultaten: Ständiges Doktern an Funktionen und Code, keine architektonische Vision mehr, keine Software mehr aus einem Guß, sinkende Zuverlässigkeit.

Lerne gerade aus einem andere Heise-Artikel, dass "agile software development" jetzt "DevOps" heisst (eine schöne Parallele zu "PsyOps", dem amerikanischen Wort für psychologische Kriegsführung). In dem Artikel, der aus der Sicht eines Propagandisten dieser Entwicklungsmethode geschrieben ist, finden sich die folgenden Perlen:

"Continuous Delivery ist ein fester Bestandteil von DevOps. Anstatt etwa pro Quartal ein großes Release zu bringen, sollen Kunden in einer hohen Frequenz ein Minimum Viable Product erhalten. Der sogenannte "Fail-fast"-Ansatz zielt darauf ab, Anwendungen schnellstmöglich an neue Anforderungen anzupassen.

Um die sich wandelnden Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen, eignet sich ein brandaktuelles, vielleicht nicht vollständig ausgereiftes Produkt oftmals besser als ein akribisch ausgearbeitetes, aber letztlich verspätet eintreffendes Release – zumal sich eventuell auftauchende Fehler schnell ausbügeln lassen. Der deutschen Vorstellung von Wertarbeit aber läuft das zuwider – und zwar nicht nur aus Anbietersicht, sondern potenziell ebenfalls aus der des Kunden.

Stabilität, Zuverlässigkeit und eine straffe Arbeitsorganisation haben deutsche Unternehmen an die Spitze des Weltmarkts geführt. Es wird für die Zukunft entscheidend sein, diese positiven Eigenschaften beizubehalten und gleichzeitig den Anforderungen des digitalen Zeitalters gerecht zu werden. Die Softwareentwicklung muss schneller und flexibler sein als jemals zuvor. Gleichzeitig steigen die Ansprüche an die Nutzererfahrung. An DevOps und agilen Methoden führt für viele Unternehmen wohl kein Weg vorbei – auch wenn es dabei kulturelle Hürden zu überwinden gilt."


https://www.heise.de/developer/artikel/ ... 20139.html

Über den Autor heisst es: "Justin Vaughan-Brown ist Director Product Marketing bei AppDynamics und verantwortet alle Themen rund um DevOps. Bevor er im Oktober 2016 bei AppDynamics anfing, war Justin bei der KeyIdentity tätig. Vaughan-Brown startete seine berufliche Karriere bei Microsoft, bevor er für SAND Technology, Workshare, das SAS Institute und die Software AG arbeitete. Als Global Digital Transformation Lead war er anschließend für drei Jahre bei CA Technologies, wo er die DevOps-Lösungen des Software-Unternehmens in den EMEA Markt einführte."

Jetzt wissen wir, warum die Codequalität bei Adobe und Microsoft so den Bach runter gegangen ist, und welche Management-Religionen dafür verantwortlich sind.



Antwort von Frank Glencairn:



Hab das auch schon gegoogelt und gelesen, dass man spätestens nach 30 oder 60 Tagen so oder so dazu 'gezwungen' wird.

Leute....

https://www.chip.de/downloads/Windows-U ... 21077.html



Antwort von freezer:

Weil man als Kunde ja voll auf sich ständig ändernde Software steht...








Antwort von Alf_300:

Heute ist der 12.3. da gibts für Win 7 ein sogenanntes Zwangsupdate

Wers verhindern will sollte vorsorgen

....

Windows Registry Editor Version 5.00

"DisableWindowsUpdateAccess"=dword:00000001

...




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sachtler - Neues Stativ am Himmel - Release am 05.09.17
Neue Beta und neue stable Release von Blackmagic DaVinci Resolve 14/12.5
Neues Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.3.
Übernehmen eines Outros mit Davinci Resolve in neues Projekt
DaVinci Resolve 16.1 Final und neues Blackmagic RAW Developer SDK sind da
openshot-2-5-release
Blackmagic Firmware 4.0 final release
WEbWatch: neue [experimentelle] Release von VD
The Last of Us Part II - Release Date Reveal Trailer | PS4
Sony Rumors: Bald Release der "Alpha a9" Serie?
Quick-Release Optionen für kleinen Field Monitor?
Tamron 28-200 Sony E Travel-Zoom kurz vor Release...
Jagd nach Laurels und Agenten - Steffen Hacker über Festival Runs und das Release von INGENIUM
Kann man den Blackmagic DaVinci Resolve Studio 15 Key auch für Resolve 16 nutzen?
Von Resolve zu Resolve Studio?
Neues Showreel.
Mein neues Reel
Neues zu ProREs RAW
Neues GoPro Spielzeug!
DJI wieder was Neues
Neues von dji
Unser neues (erstes) Reel
Ein neues Audiostudio einrichten
Neues Laowa 25-100 T2.9 (Z)OOOM
Einstellungsebene in neues Projekt übernehmen
Neues Canon RF-Objektiv 85mm F1.2

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom