Logo Logo
/// 

m2 SSD als Boot-Platte oder als Cache für Premiere



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Frage von joje:


Hi,

wobei profitiert Premiere mehr, wenn ich eine M2 SSD als Platte für OS/Programme her nehme, oder wenn ich die M2 SSD für den Cache verwende. Gleiche Frage ist auch für AE von Bedeutung.

Mein bisheriges Setup ist wie folgt:

500GB SSD für OS und Programme
250 GB SSD für Cache (Premiere und AE)
6 TB HDD Raid 0 für Mediendaten
Projektfiles liegen auf einem Server mit 10Gb Ethernet Anbindung
Backup der Mediendaten auf einem NAS

Da ich den Rechner neu aufsetzen muss um von Win 8.1 auf 10 zu kommen, überlege ich gerade, ob ich durch das Bestücken des noch freien M2-Slots dem Rechner noch einen kleinen Boost verpassen kann.

Habt ihr Erfahrung wo eine M2 mehr bringt?

Danke und Grüße,
Johannes



Antwort von dosaris:

hallo,

das hängt vorwiegend davon ab, wie groß die Projekte sind
(und wie Premiere das caching intern organisiert, dies kenne ich nicht)

Vorteilhaft ist, wenn alle System-, Programm-Dateien und Projekt-footage auf der SSD liegen.

Für die Bearbeitung schaufele ich alle files in einen Projekt-Ordner der SSD, bearbeite/schneide
das und nach Fertigstellung wird alles wieder auf Disk ausgelagert. Alle Exporte direkt auf Harddisk.
Da ich (bisher) nur bis FHD arbeite reicht 400GB SSD dafür gut aus.

ggf im Taskmanager während der Bearbeitung checken, ob noch Zugriffe auf die Harddisk erfolgen.



Antwort von blueplanet:

...M2 macht nur Sinn, wo (wirklich) schnelle Lese-und Schreibgeschwindigkeiten gebraucht werden. Und das ist zum Beispiel beim Cache für Premiere oder AE der Fall.
Auf meinem Rechner ist der Cache deshalb auf einer 512GB M2. Mit 256GB und einem über 1 Stundenprojekt in UHD kann es knapp werden. Auf einer SSD ist das OS und alle Programme und auf einer weiteren SSD die Projektdateien und die Capture-Dateien. Exportiert wird auf eine HDD.
Den Cache wirklich seperat zu händeln hat zudem den Vorteil, nach Beendigung des Projekts, gleich neu formatieren zu können bzw. die M2 (wirklich) zu löschen. Das erhält die Performance der M2 über einen langen(längeren) Zeitraum.

LG
Jens








Antwort von dienstag_01:

Ein freier M2 Slot heißt nicht, dass auch genug Lanes frei sind. Man muss zählen ;)



Antwort von blueplanet:

...oder ein Blick ins Mainboard-Heft ;))



Antwort von dienstag_01:

blueplanet hat geschrieben:
...oder ein Blick ins Mainboard-Heft ;))
Ja, aber nicht *oder*, sondern *und*.



Antwort von joje:

@blueplanet, genau da war ich mir nicht sicher, ob das OS/Programm oder der Cache schnellere Zugriffe braucht. Danke für die Antwort!

Die PCI Lanes habe ich im Kopf. Die CPU unterstützt 28 und das dürfte sich gerade so ausgehen:
16x Graka
4x Matrox bzw wohl bald Decklink IO
4x M2
4x Ethernet 10Gb Karte (die hängt aber evtl auch nur an 2x)

Grüße



Antwort von dienstag_01:

joje hat geschrieben:
@blueplanet, genau da war ich mir nicht sicher, ob das OS/Programm oder der Cache schnellere Zugriffe braucht. Danke für die Antwort!

Die PCI Lanes habe ich im Kopf. Die CPU unterstützt 28 und das dürfte sich gerade so ausgehen:
16x Graka
4x Matrox bzw wohl bald Decklink IO
4x M2
4x Ethernet 10Gb Karte (die hängt aber evtl auch nur an 2x)

Grüße
Mir würde da noch USB einfallen ;)



Antwort von joje:

ok, sehe gerade das mein Ethernet Adapter mit 8x angebunden ist. Somit geht meine Rechnung leider nicht mehr auf. Was passiert den genau, wenn zu wenige Lanes zur verfügung stehen? Ist das ein dynamischer Prozess, wie die Lanes aufgeteilt werden? Kann ich das irgendwo priorisieren? Und macht in diesem Fall dann eine M2 gar kein sinn mehr, weil sie über die Geschwindigkeit einer normalen SSD nicht mehr hinaus kommt?




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Kauf bei Teltec als Unternehmer oder lieber als Verbraucher woanders?
Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
Audio importieren als Stereo anstatt als Dual Mono
Sound Forge soll weiter leben - zuerst als als Pro Mac 3 Version
.avi als VCD oder SVCD brennen?
BMCC 2.5K oder Pocket 4K/6K als Alexa B-Cam
Probleme mit Premiere Cache Ordner
Stereospur als Mono anzeigen lassen Premiere Pro
Generalist oder Spezialist – Wie erfolgreich als Filmer positionieren?
PC als DVD-Recorder - WinTV PVR 250 oder Alternativen?
Suche Filmer und/oder Cutter als freie Mitarbeiter
Panasonic Camcorder nicht als USB-Webcam nutzbar, oder?
Engere Integration: Adobe Premiere Pro CC als Avid MediaCentral | UX Client
25p Spot in Premiere Pro als PsF25i XDCAM 422 exportieren?
Divx als reiner Codec - oder welches Format taugt dafür?
Premiere CS6 zeigt mit CUDA aktiviert Transparenz anders an als ohne
Welche Grafikkarte mit TV-Out wird von Premiere Pro als Preview-Monitor unterstützt?
SSD Einrichten für Premiere Pro
SSD M.2 oder SATA für 4K Bearbeitung?
2,7 K Videos als O Datei exportieren für PS 4 Mediaplayer
Smartphone als externer Monitor für Sony a7s
Laptop als Vorschaumonitor für Sony FS5 verwenden
Beholder DS1 als Ersatz für Ronin M (GH4)
Welche Software als Ersatz für Hauppauge Nexus-s?
Nvidia bringt Volta als Titan V für 3100 Euro
Lavalier Taschensender als XLR-Sender für ME66+K6 brauchbar?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom