Logo Logo
/// 

iMac Th3 an Beamer & Verstärker (5.1) verbinden?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Frage von Manfred Pfefferle:


möchte iMac mit Thunderbolt 3 an Beamer und wegen Mehrkanalton auch an Verstärker anschliessen wie?
Final Cut soll Video aus TimelineTimeline im Glossar erklärt wiedergeben. Vorhanden: HDMIHDMI im Glossar erklärt Kabel, Adapter Thunderbolt3 auf HDMIHDMI im Glossar erklärt, Kabel mit je 2X 6 Cinch für 5.1 Ton, InterfaceInterface im Glossar erklärt UCX. Gibt ja mehrere Möglichkeiten, welche macht Sinn?

M.f.G. Freddy



Antwort von R S K:

HDMI reicht doch völlig.

- RK



Antwort von Manfred Pfefferle:

HDMI ist ja ok, aber vom Mac an Beamer, dann habe ich ja keinen Ton.
2 Möglichkeiten: Mac per HDMIHDMI im Glossar erklärt an Verstärker von dort per HDMIHDMI im Glossar erklärt an Beamer
oder vom Mac eimal HDMIHDMI im Glossar erklärt an Beamer und zweites HDMIHDMI im Glossar erklärt an Verstärker








Antwort von R S K:

Oder einfach ein HDMIHDMI im Glossar erklärt und z.B. ein UltraStudio Mini Monitor.

- RK



Antwort von carstenkurz:

Für den Mehrkanalton einen einfachen Surround-Receiver kaufen. Da hast Du gleich 5.1/7.1 Verstärker für relativ kleines Geld mit drin. Diese Receiver greifen den Mehrkanalton aus dem HDMIHDMI im Glossar erklärt vom iMac ab, und leiten das Bild an den Fernseher oder Beamer weiter. Das ist die eleganteste und preiswerteste Lösung, auch pegel- und synchronisationstechnisch am saubersten, weil Bild und Ton über HDMIHDMI im Glossar erklärt gleichgetaktet sind.

- Carsten



Antwort von R S K:

carstenkurz hat geschrieben:
Das ist die eleganteste und preiswerteste Lösung, auch pegel- und synchronisationstechnisch am saubersten, weil Bild und Ton über HDMIHDMI im Glossar erklärt gleichgetaktet sind.
Leider nicht richtig aus gleich zweierlei Gründen. Erstens, weil der Kauf einen ganz neuen Receivers, insofern nicht schon vorhanden, mit Sicherheit teurer kommen wird als z.B. den genannten UltraStudio. Und zweitens wirst du definitiv per HDMIHDMI im Glossar erklärt direkt aus dem Rechner eine merklich Latenz haben.

- RK



Antwort von carstenkurz:

Ähm, und das Ultrastudio hat die 5.1 Verstärker schon eingebaut? Ein Surroundverstärker mit ein bißchen HDMI-Gedaddel und ein paar anderen NiceToHaves kostet ab 200€ aufwärts - Denon, Pioneer, Yamaha, etc.

Und inwiefern spielt bei dieser Anwendung 'Latenz' eine Rolle, respektive, woraus sollte die resultieren?
Wenn man die Vorteile z.B. eines Ultrastudios Mini Monitor zu nutzen weiss (z.B. erweiterte HDMIHDMI im Glossar erklärt Signalkonfiguration gegenüber dem diesbezüglich eher schlichten iMac Videoausgang), kann man sowas natürlich dazu nehmen, ggfs. hat man so auch noch die Option eines weiteren Monitors. Aber nötig ist das nicht. Meine Intensity gammelt im Desktop vor sich hin. In jedem Fall löst ein Ultrastudio nicht das Problem mit der Audiowiedergabe. Es sei denn, man hängt es wiederum an einen Surroundverstärker...oder...

@Manfred - Du erwähnst 'Interface UCX' - ist das ein Fireface UCX? Was hindert dich daran, das Bild über Displayport/HDMI auszugeben, und den 5.1 Ton über das UCX InterfaceInterface im Glossar erklärt, wenn Du das Zeugs schon hast?
Gibts den/die 5.1 Verstärker schon? Typ?



- Carsten



Antwort von Manfred Pfefferle:

Hallo Carsten,
Werde das so machen wie vorgeschlagen: Vom Mac per HDMIHDMI im Glossar erklärt an den Beamer; Ton vom iMac an Fireface UCX InterfaceInterface im Glossar erklärt von da an Pioneer Verstärker und von dort an die Lautsprecher.
Zur Schneidekonfiguration änder sich nur: zweiter Bildschirm wird durch per HDMIHDMI im Glossar erklärt angeschlossenen Beamer ersetzt und ich führe nicht aus der TimelineTimeline im Glossar erklärt vor, sondern aus errechneter Datei.
Als was exportieren? Footage 4,5K, Film nur 1920x1080 aber 60B/s 5.1 Ton

Vielen Dank für die zahlreichen Ratschläge!



Antwort von R S K:

carstenkurz hat geschrieben:
Ähm, und das Ultrastudio hat die 5.1 Verstärker schon eingebaut? Ein Surroundverstärker mit ein bißchen HDMI-Gedaddel und ein paar anderen NiceToHaves kostet ab 200€ aufwärts - Denon, Pioneer, Yamaha, etc.
🤦🏼???
Es ging mir um einen Mac OHNE eigenem HDMI. Und der BM Dongle kostet keine 130€.

- RK



Antwort von R S K:

"Manfred Pfefferle" hat geschrieben:
Ton vom iMac an Fireface UCX InterfaceInterface im Glossar erklärt von da an Pioneer Verstärker
Keine Ahnung wozu. Da kannst du auch einfach vom Beamer direkt auf den Verstärker gehen und dir das ganze InterfaceInterface im Glossar erklärt Gefummel sparen.

Und welches FormatFormat im Glossar erklärt ist im Grunde völlig egal, solange dein Rechner es abspielen kann. H.264? ProRes? Aber die 60fps sind so oder so überflüssig.

- RK



Antwort von carstenkurz:

Wie geht man denn von einem Beamer auf einen Verstärker?

- Carsten



Antwort von R S K:

Ich für mein Teil habe noch nie einen Beamer ohne jeglichen Audioausgang gesehen. Aber du natürlich, also wenn nicht… dann nicht? Clever, gell?








Antwort von carstenkurz:

Ich habe hier 4 Stück stehen und kenne Dutzende andere aus eigener Anwendung, die keinen Audioausgang haben. Selbst bei den wenigen, die sowas haben, dürfte es eng werden mit der Weitergabe von 5.1 aus einem HDMI-LPCM Stream.

- Carsten



Antwort von R S K:

War klar. S.o.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Canon EOS 80D mit Beamer verbinden
AV Verstärker: Alles Banane am Lautsprecheranschluss?
Verstärker für SAT-Signal?
Interessantes Produkt: Kopfhörer-Verstärker
Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert
dvd-lab: Surround-Verstärker erkennt nicht/erhält keine Audio-MPEG-Daten. Wieso?
FAST & FURIOUS: HOBBS & SHAW - Offizieller Trailer
GH4 & Cinelike D & False Color?
MPEG2 Dateien verbinden
PC mit Fernseher verbinden
S-Video Laptop - Fernseher verbinden
Kamera mit Mikrofon verbinden
Mikro per Bluetooth am Smartphone verbinden
Fernsehen und Laptop verbinden
Davinci Medien offline - neu verbinden
2x DivX mit 2 AC3-Spuren verbinden
avi-files verbinden und verkleinern
avidemux: wie 2 mpeg Files verbinden?
Verbinden von Nero-mp4-Dateien ?
Blackmagic Poket 6K mit PC Monitor verbinden möglich?
digitale Videokamera mit dem Computer verbinden
Livestreaming: Camcorder per Grabber mit Laptop verbinden?
Beamer
Wie Sony DCR-HC17E mit Notebook verbinden
Videodateien schneiden/verbinden - komprimiert jedes Bearbeitungsprogramm so stark?
Wie meine Studiomonitore mit meinem Mac verbinden?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-16. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
15-19. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
6. Februar 2022/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – 10. Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival
alle Termine und Einreichfristen