Logo Logo
/// 

günstige Videokamera für längere Reise



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Frage von simondiesdas:


Hallo,

ich plane mehrere Monate zu reisen und würde gern, work and travel sozusagen, und würde das ganze gern filmisch dokumentieren.

Mein Budget ist leider ziemlich knapp, da ja schon durch die Reise einiges an Kosten auf mich zu kommt. Daher überlege ich auch gebraucht etwas zu kaufen. Habe mir vorhin mal so nen Testbericht gelesen (und gerade eben dann hier den Artikel, dass Testberichte eigentlich nicht wirklich aussagekräftig sind). Aber dennoch hat mich der Testbericht auf 2 Kameras aufmerksam gemacht:

Sony HDR-CX 130
Panasonic HDC SD80

Habe die gebraucht bei eBay (die Panasonic laut Angaben kaum benutzt) für unter 200 Euro gesehen. Und 200 wär auch in etwa mein Limit. Meinungen zu den Modellen oder Alternativen die ich in ähnlichem Preisrahmen (gebraucht) bekomme?

Ich weiß, 200 ist praktisch nix für ne anständige Cam. Aber ich geh halt auch auf Reisen und falls dann doch was damit passiert, wär es auch ärgerlich, wenn ich vorher sehr viel da rein investiert hätte. Upgraden kann ich bei Bedarf noch nach meiner Reise. Soll quasi ein Einsteigermodell sein. Andererseits soll sie schon einigermaßen gute Bilder machen. Will ja auch später Leute mit der schönen Landschaft und so neidisch machen ;)

Hab zwar schon ein paar Mal in Filmprojekten mit Kameras gearbeitet, aber ich kenn mich mit der Technik echt nicht gut mit aus und wenn ich mich doch weiter in die Materie rein lese erhöht das nur meine Ansprüche und nachher sind mir irgendwelche Feinheiten wichtig, von denen ich vorher gar nix gewusst habe. Daher bin ich froh, wenn mir jemand mit Ahnung einfach was empfehlen kann.



Antwort von LIVEPIXEL:

Hol dir doch eine GH2 da, hast du Top Video & Foto in einem Teil, dazu ein Benro Reisestativ und du bist komplett!? Gute Reise;-))

Lumix GH2

http://www.ebay.de/itm/PENTAX-GH2-Kit-m ... SwzgRWxxjS

Benro Reisestativ

http://www.ebay.de/itm/Benro-Stativ-A29 ... SwHaBWl3FX



Antwort von simondiesdas:

Danke für den Tipp. Sieht gut aus. Aufs Stativ werd ich wohl verzichten. Bin mit großem Rucksack unterwegs und da gilt natürlich an Gewicht sparen, wo es nur geht. Und wie ich mich kenne, werd ichs kaum benutzen :)

Wie stehts denn mit der LowLight Funktion für die GH2? Hast du da Erfahrung mit?

Mir kam nun auch der Gedanke, ob ne gopro Hero3 für meine Zwecke Sinn macht. Vorteil ist halt, dass sie klein und leicht ist. Zudem noch Unterwasserfunktion und ich nehme an auch robust ist. Aber ich denke für den gleichen Preise kriege ich doch welche, die schönere Bilder machen. Und Bedienung und Einstellungsmöglichkeiten sind wohl auch recht bescheiden dort...





Antwort von simondiesdas:

Und noch was:

In dem Link, den du gepostet hat steht GH1. Also in der Überschrift GH2 und auch auf dem Bild. Aber in der Produktbeschreibung GH1. Könntest du die auch noch empfehlen?

Und auf welche technischen Werte sollte ich beim Objektiv achten? Die meisten anderen Angebote haben auch andere, kleinere, Objektive...



Antwort von Skeptiker:

... Wie stehts denn mit der LowLight Funktion für die GH2? ...

... Mir kam nun auch der Gedanke, ob ne gopro Hero3 für meine Zwecke Sinn macht. ...

... In dem Link, den du gepostet hat steht GH1 ... Könntest du die auch noch empfehlen? ......
Hallo simondiesdas,

Wenn ich mich kurz zuschalten darf: Wir waren ja gestern schon in Kontakt wegen eines Text-Austausch-Problems, das Du schliesslich lösen konntest.

Ich habe eine GH2 und finde sie nach wie vor gut. Ein gelungener Kompromiss aus guter Foto- und sehr guter Videoqualität. Allerdings (mit neuster Firmware) max. 1080/50i (Full HD, interlaced - das alte TV-Format mit 50 Halbbildern; lässt sich aber in 25 Vollbilder umrechnen - mit leichter Tendenz zum Ruckeln (da nur noch 25 statt 50 verschiedene Bewegungen pro Sekunde). Wird am TV aber automatisch in 50 Vollbilder umgerechnet (die Halbbilder werden dazu jeweils um das fehlende HalbbildHalbbild im Glossar erklärt ergänzt).

Es gibt im Lowlight-Bereich unterdessen sicher bessere Kameras. Aber die sind teurer als 200 Euro.
Vorteil eines Camcorders: Hat normalerweise einen Bildstabilisator eingebaut. Nachteil: Macht schlechte Fotos.

Eine GH1 als Ersatz ist nicht zu empfehlen. Dafür wurde zu viel verbessert bei der GH2 (ich müsste nachschauen, was alles).

Die GoPro 3 ist zwar wasserfest, hat aber ein Superweitwinkel-Objektiv mit Fischaugen-Effekt und Festbrennweite - also kein ZoomZoom im Glossar erklärt und ein nach unten gebogener Horizont. Wenn Du Deine Reise so dokumentieren möchtest (quasi aus der Eigenperspektive im Gehen oder Fahren), wäre das eine Möglichkeit.

Es gibt auch kleine, kompakte, wasserfeste Allwetterkameras (Outdoor Cams oder so ähnlich heissen sie), die Du in einfacher Ausführung oder gebraucht vielleicht ab 200 Euro bekommst. Sind alle nicht besonders lichtstark und daher mit Rauschtendenz bei Dämmerung. Oft können sie kein 25p (25 Vollbilder pro Sekunde) oder 50p sondern nur 30p oder 60p (amerikanische/japanische TV-Norm), teils auch nur 720p (720 x 1280) statt Full HD Video (1080 x 1920). Spielt für YouTube keine Rolle, kann bei gemischter TimelineTimeline im Glossar erklärt (25p mit 30p oder 50p mit 60p) im Schnittprogramm Probleme geben (beim Abspielen oder schliesslichen Export) oder mit flimmernden Lampen (bei uns mit 50 Hz, in USA/Japan mit 60 Hz) bei der Kunstlicht-Aufnahme.
Man kann nicht alles haben für den Preis!

Weitere Möglichkeit: Das Handy!



Antwort von simondiesdas:

Danke für deine Info. Habe gerade mal die beiden Modelle gegooglet. Da hat in einem Test die GH1 sogar besser abgeschnitten (aber naja, Tests sind ja auch sehr subjektiv). Unter anderem sei die GH1 auch im lowlight Bereich etwas besser. Aber mir ist schon klar, dass ich in dem Preissegment nicht viel diesbezüglich erwarten kann.

Ob InterlacedInterlaced im Glossar erklärt oder Progressive ist mir auch nicht so wichtig. Klar, wenns die Option gibt bevorzuge ich progressive, aber im Endeffekt seh ich da später keinen großen Unterschied mehr. Abspielen lässt sich schließlich beides fast überall problemlos. Ich zumindest habe keinen alten Röhrenfernseher mehr zuhause.

Die neueste Firmware zu bekommen, dürfte kein Problem sein, nehm ich an!?

Die GH1 gibt's inzwischen ohne Objektiv ab 150. Die Frage ist, wieviel ich in ein Objektiv investieren müsste. Kenne mich da überhaupt nicht aus. Ich weiß nur, dass wenn ich erstmal anfange mich zu informieren unbedingt das beste will... Aber letzendlich bin ich, was das angeht, ziemlicher Anfänger. Möchte mich daher lieber auf Leute verlassen, die Ahnung haben und mir sagen können, womit ich als Einsteiger erstmal glücklich bin... welche BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt so für die meisten Sachen irgendwie funktioniert.

Habe gerade das hier gefunden: http://www.ebay.de/itm/18-125mm-ZOOM-Ur ... SwZjJU4kfx

Da ist halt der Autofokus defekt, aber es hat ne hohe Brennweite. Da wär ich mit ner GH1 zusammen bei 300... Das würde ich auch noch evtl. ausgeben. Oder soll ich lieber ein kleineres Objektiv nehmen mit funktionierendem Autofokus. Wie gesagt, hab da nicht so die Erfahrung. Habe an einigen Kurzfilm Workshops mitgemacht. Aber das ist auch ne Weile her. Da mitunter auch gute Kameras genutzt. Aber ich kanns nicht abschätzen, ob ich viel auf Autofokus setzen würde oder mich schnell in den manuellen Fokus einfinde. Letzendlich denke ich schon, dass es besser ist mit manuellem Fokus zu arbeiten.

Handy kommt nicht in Frage. Habe ein Galaxy S3. Ist für Fotos OK, aber die Videoqualität lässt doch stark zu wünschen übrig.



Antwort von srone:

Allerdings (mit neuster Firmware) max. 1080/50i (Full HD, interlaced - das alte TV-Format mit 50 Halbbildern; lässt sich aber in 25 Vollbilder umrechnen - mit leichter Tendenz zum Ruckeln (da nur noch 25 statt 50 verschiedene Bewegungen pro Sekunde). Wird am TV aber automatisch in 50 Vollbilder umgerechnet (die Halbbilder werden dazu jeweils um das fehlende HalbbildHalbbild im Glossar erklärt ergänzt).

die gh-2 kann auch 25p (hbr-mode) allerdings als psf (i) verpackt!

lg

srone



Antwort von Skeptiker:

... Letzendlich denke ich schon, dass es besser ist mit manuellem Fokus zu arbeiten.
Dafür sind die AF-Kitobjektive (die als Standard zusammen mit der Kamera verkauft werden) leider nicht geeignet.
Der Fokusring läuft nicht weich und flüssig und ausserdem mit zu kurzem Einstellweg, weil er ja ein AF-Getriebe hat.

Wenn Du auf AF verzichten kannst, kommen auch preiswerte alte, manuelle Linsen infrage (ich mache es so), die Du mit Adapter (so 20-30 Euro) an die Kamera montieren kannst.

Ansonsten würde ich Kamera und Objektiv zuammen kaufen (oben ist ja ein eBay-Link) - ist preiswerter.



Antwort von Skeptiker:

die gh-2 kann auch 25p (hbr-mode) allerdings als psf (i) verpackt!
Stimmt! Statt 24p. Dafür braucht man, glaube ich, die letzte Firmware von 2011 oder so!



Antwort von Skeptiker:

@simondiesdas:

Vielleicht noch ein wichtiger Punkt bei einer Reisekamera:

Der Akku der GH2 hält nicht besonders lange (vielleicht etwas über 1 Stunde).
D. h., entweder Ersatzakkus dabeihaben oder irgendeine Art von Lademöglichkeit.



Antwort von LIVEPIXEL:

Ja, hab"s grade auch gelesen!
Weis auch nicht was das soll? Bei intresse einfach ein mail senden und anfragen!

Hier ist eine die ist eine die ist komplett?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-245-2807



Antwort von gunman:

Also ich besitze selbst eine GH2 mitt dem 14-150 mm Standardobjektiv mit eingebautem Stabilisator und kann nur bestätigen was hier schon gesagt wurde.
Ich filme mit der Kamera in 720 p 50 und die Videos brauchen sich in keiner Weise vor heutigen HD Videos zu verstecken. Die Fotos sind auch völlig akzeptabel.
Bei deinem Budget findest Du meiner Meinung nach nichts besseres !
Lass die Finger von dem Sigma Objektiv ohne Autofokus, das wird dir leidtun.
Ausserdem ist sie noch klein und handlich, was willst Du mehr ?



Antwort von wüdara:

die gh-2 kann auch 25p (hbr-mode) allerdings als psf (i) verpackt!
Stimmt! Statt 24p. Dafür braucht man, glaube ich, die letzte Firmware von 2011 oder so!

die letzte Firmware der GH2 war Vers 1.1



Antwort von simondiesdas:

vielen dank für eure tipps.

wegen dem richtigen objektiv hab ich versucht mich zu informieren, aber bin mir da nicht ganz schlüssig. hab gelesen, dass der AF gerade beim filmen oft ziemlich versagt, zumindest bei dlsr Kameras. dementsprechend wäre manuell dann doch besser!? oder wie sind eure Erfahrungen mit filmen im AF Modus?

hätte gern ein objektiv was sowohl für Nahaufnahmen als auch für landschaftsaufnahmen einigermaßen taugt.

und sollte ich mir einen grauverlaufsfilter zulegen?



Antwort von Funless:

vielen dank für eure tipps.

wegen dem richtigen objektiv hab ich versucht mich zu informieren, aber bin mir da nicht ganz schlüssig. hab gelesen, dass der AF gerade beim filmen oft ziemlich versagt, zumindest bei dlsr Kameras. dementsprechend wäre manuell dann doch besser!? oder wie sind eure Erfahrungen mit filmen im AF Modus?

hätte gern ein objektiv was sowohl für Nahaufnahmen als auch für landschaftsaufnahmen einigermaßen taugt.

und sollte ich mir einen grauverlaufsfilter zulegen?

Das 14-42'er Kit Objektiv welches seinerzeit mit der GH2 kam ist besser als sein Ruf. Gerade was den AF bei Videoaufnahmen betrifft, ist er (zumindest bei mir) gerade im AF-C Modus ziemlich treffsicher und auch recht flott dabei. Natürlich nicht so instant wie bei einem dediziertem Camcorder aber auf jeden Fall besser als sonstige filmende Systemkameras.

Bei deinem genannten Budget machst du mit der GH2 absolut nichts falsch dazu noch einen Vario-ND (da reicht so günstiger von HAMA vollkommen aus) wenn du bei offenbleibe freistellen möchtest ohne über zu belichten und du kannst dein Work'n Travel Abenteuer problemlos und auch ansehnlich dokumentieren. Bzgl. Zusatzakkus gibt es günstige Nachbauten von Patona (sogar mit Chip mit dem eine Akkustandanzeige gewährleistet wird), davon noch zwei Stück und schon bist du ausgerüstet.

Just my 50 Cents.



Antwort von simondiesdas:


Das 14-42'er Kit Objektiv welches seinerzeit mit der GH2 kam ist besser als sein Ruf. Gerade was den AF bei Videoaufnahmen betrifft, ist er (zumindest bei mir) gerade im AF-C Modus ziemlich treffsicher und auch recht flott dabei. Natürlich nicht so instant wie bei einem dediziertem Camcorder aber auf jeden Fall besser als sonstige filmende Systemkameras.

Vielen Dank. Hab mich entschieden, es erstmal damit zu versuchen. Nutzt du beim Filmen auch mal manuellen Fokus mit dem Kit Objektiv?



Antwort von srone:

nimm das 14-140mm, das ist schon ok, aber besorg dir noch ein günstiges 50mm 1:1,4 (zb canon fd), das sind dann zwar reale 100mm an kleinbild (fullframe), aber wenn du eine ruhige hand hast oder geschickt auflegst, sprich bohnenbeutel oder gefaltete jeans, gelingen dir etliche gute low-light shots, das salz in deiner reise-suppe. ;-)

lg

srone



Antwort von simondiesdas:

nimm das 14-140mm, das ist schon ok, aber besorg dir noch ein günstiges 50mm 1:1,4 (zb canon fd), das sind dann zwar reale 100mm an kleinbild (fullframe), aber wenn du eine ruhige hand hast oder geschickt auflegst, sprich bohnenbeutel oder gefaltete jeans, gelingen dir etliche gute low-light shots, das salz in deiner reise-suppe. ;-)

lg

srone

jetzt hab ich mir gerade das aus den Kleinanzeigen geklärt. dachte mir, bei dem Angebot muss ich zuschlagen. immerhin mit dem 14-42er objektiv und 3 Akkus für 275. die meisten wollen allein für den Body schon mehr haben. hoffe nur das Angebot hat keinen haken...

ist jetzt auch meine erste vernünftige Kamera. werd sie erstmal mit dem objektiv ausprobieren... upgraden kann ich ja später noch :)



Antwort von Skeptiker:

... immerhin mit dem 14-42er objektiv und 3 Akkus für 275. ...
Gutes Angebot, wenn die Kamera i. O. ist!
Ladegerät ist auch dabei, oder?

Von der Bildwirkung her an der GH2 wie ein 28-84 mm an Vollformat.
Die Lichtstärke ist leider nicht berauschend (dafür rauscht's dann in der Kameraelektronik).

Aber guter Weitwinkelbereich (z. B. für Landschaftspanoramen, Innenräume, Architektur) bis in den leichten Telebereich für z. B. Portraits.

Falls Du dann noch eine preiswerte 50mm Festbrennweite (also 100mm Äquivalent) mit Lichtstärke 1.4 (1.8 ist auch ok, zudem leichter und preiswerter) dazukaufst (Canon FD ist ein guter Tipp - die Kosten für den Adapter, ca. 25 Euro, kommen noch dazu), bist Du auch für die Dämmerung ausgerüstet. Die Bildqualität des Objektivs ist ausgezeichnet.
Evtl. noch eine preiswerte, achromatische Nahlinse dazu, und auch der Makrobereich wäre abgedeckt (ohne Lichtverlust, aber abgeblendet werden muss trotzdem - die geringe Schärfentiefe!).
Alternative: Ein preiswerter, manueller Zwischering von 25mm (mit 50mm kämst Du sogar bis Abb-MS von ca. 1:1 auf dem Sensor - schluckt allerdings 2 Blendenstufen - vervierfacht die Belichtungszeit).



Antwort von simondiesdas:



Gutes Angebot, wenn die Kamera i. O. ist!
Ladegerät ist auch dabei, oder?

Von der Bildwirkung her an der GH2 wie ein 28-84 mm an Vollformat.
Die Lichtstärke ist leider nicht berauschend (dafür rauscht's dann in der Kameraelektronik).

Aber guter Weitwinkelbereich (z. B. für Landschaftspanoramen, Innenräume, Architektur) bis in den leichten Telebereich für z. B. Portraits.

Falls Du dann noch eine preiswerte 50mm Festbrennweite (also 100mm Äquivalent) mit Lichtstärke 1.4 (1.8 ist auch ok, zudem leichter und preiswerter) dazukaufst (Canon FD ist ein guter Tipp - die Kosten für den Adapter, ca. 25 Euro, kommen noch dazu), bist Du auch für die Dämmerung ausgerüstet. Die Bildqualität des Objektivs ist ausgezeichnet.

Mit den ganzen Zahlen kann ich noch nicht so viel anfangen. Les mich zwar gerade rein, aber mir fehlen da die Erfahrungswerte.

Was hat es mit dem "100mm Äquivalent" auf sich?
Ist es so, dass sich das Objektiv mit dieser Kamera anders verhält?



Antwort von srone:

ja, der cropfaktor schlägt zu, alte optiken sind für fullframe (kleinbild) gerechnet, der sensor der gh2 ist wesentlich kleiner (ca 1/4tel der fläche), somit ergib sich ein crop faktor von ca 1:2, dh ein 50mm objektiv (kb, fullframe) verhält sich an dem gh2 sensor, wie ein 100mm objektiv, sprich wesentlich "teliger", trotzdem, geh halt weiter weg, ein super tip um bei lowlight, überhaupt was spannendes aufzunehmen, günstig und rauschfrei. ;-)

lg

srone



Antwort von LIVEPIXEL:

Hallo simondiesdas, du hast alles richtig gemacht, die Kamera hat ja vor nicht also langer zeit mal über 1K gemacht! Freu dich, und wenn du die Kamera hast freust du dich noch mehr!

Mach mal ein paar Video und Foto, schau sie dir an so kannst du gezielt hier deine Fragen stellen, bestimmt!?



Antwort von Skeptiker:

srone hat es schon gesagt.

Nun ich auch noch (sorry!):

An der BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt ändert sich nichts - 50mm sind 50mm.

Aber je nach Sensorgrösse wirken diese 50mm anders.

Dein Sensor hat nur die halbe Diagonale von Vollformat.
Vollformat (engl Full FrameFrame im Glossar erklärt / FF) wird aus historischen Gründen auch als Kleinbild bezeichnet. Wenn Du Dich an die Kleinbild-Dias erinnerst - die waren innen 36mm x 24mm gross.
Dieses FormatFormat im Glossar erklärt ist die Brennweitenreferenz (allerdings je länger, je weniger).

Was ist anders beim kleineren Sensor der GH2?
Das Objektiv ist dasselbe, aber beim Sensor fehlen die Aussenbereiche, um das ganze Bild einfangen zu können (den vollen Ausschnitt aus dem Bildkreis des Objektivs). Damit ist der Bildwinkel auch enger. Das Bild sieht aus, als sei es auf einen Vollformatsensor durch ein Objektiv mit der doppelten BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt projeziert worden, also mit 100mm (Tele = engerer Bildwinkel).

Das Verhältnis der Sensor-Diagonalen, der Cropfaktor (Crop = Ausschnitt), gibt an, wie stark (gegenüber Vollformat 36x24mm) sich der Bildwinkel durch den kleineren Sensor verengt: Kleinbild ist 36mm breit und 24mm hoch, macht nasch Pythagoras diagonal 43.27mm. Der aktive GH2-Sensorteil ist 17.3mm breit und 13mm hoch, ergibt 21.64mm diagonal.

43.27 / 21.64 gibt ziemlich genau 2. Das ist der Cropfaktor Deiner Kamera mit kleinerem Sensor im Vergleich zum Vollbildsensor.

Dein ZoomZoom im Glossar erklärt mit 14-42mm wirkt somit an Deiner GH2 vom Bildwinkel her so, als wäre ein 2x14 - 2x42mm = 28-84mm Objektiv an einer Vollformat-Kamera.

Ich hoffe, damit sind alle Klarheiten beseitigt, sonst einfach nochmal fragen ;-)



Antwort von srone:

srone hat es schon gesagt.

Nun ich auch noch (sorry!):

in solch einem kontext kein fehler. ;-)

grüsse dich, skeptiker. :-)

lg

srone



Antwort von Skeptiker:

Gruss zurück!



Antwort von Funless:


Das 14-42'er Kit Objektiv welches seinerzeit mit der GH2 kam ist besser als sein Ruf. Gerade was den AF bei Videoaufnahmen betrifft, ist er (zumindest bei mir) gerade im AF-C Modus ziemlich treffsicher und auch recht flott dabei. Natürlich nicht so instant wie bei einem dediziertem Camcorder aber auf jeden Fall besser als sonstige filmende Systemkameras.

Vielen Dank. Hab mich entschieden, es erstmal damit zu versuchen. Nutzt du beim Filmen auch mal manuellen Fokus mit dem Kit Objektiv?

Es kommt ehrlich gesagt bei mir sehr selten vor, dass ich beim Filmen mit dem Kit-Objektiv manuell fokussiere, denn man kann zwar damit auch manuell die Schärfe ziehen aber besonders spaßig finde ich es nicht. Deswegen nutze ich es nur wenn ich beim Filmen einen AF benötige. Wenn ich manuell fokussieren möchte, benutze ich eins meiner Canon FD Objektive. Die lassen sich i.d.R. schön smooth fokussieren, jedenfalls für mich.

Neben den bereits benannten Canon FD 50mm f1,4 (oder f1,8 die sind nochmals günstiger zu bekommen) kann ich zudem das FD 28mm f2,8 empfehlen. Das ist auch sehr günstig zu bekommen und bietet für die GH2 schon eine gute Lichtempfindlichkeit, so dass du bei Low-Light nicht gezwungen bist die ISO bis ins unerträgliche Rauschen hochzuschrauben.

Auf jeden Fall Glückwunsch zu der Entscheidung. Das für mich tolle an der GH2 ist u.a., dass man auch ohne große Skills schon ansehnlich ästhetische Ergebnisse erreichen und man mit dieser Kamera jede neu gewonnene Erfahrung gleich in Ergebnisse umsetzen kann.

Und solltest du Fragen haben immer rein ins Forum damit, hier sind einige echt kompetente Leute bzgl. der GH2 unterwegs von denen ich schon eine Menge nützliches lernen konnte.



Antwort von simondiesdas:

Vielen Dank für die ausführliche Antworten! Wieder was gelernt.
Ihr wart mir eine große Hilfe. Ja, nun ist die Vorfreude groß....



Antwort von gunman:

Also was den Autofokus beim Filmen angeht und insbesondere bei der GH2:
der steht bei mir auf Single AF, d.h. Ich visiere meinen Fokuspunkt an, drücke den Auslöser halb, bis die Kamera scharfgestellt hat (geht relativ schnell) drücke dann den Auslöser ganz durch und die Kamera fängt mit filmen an.
Willst Du während des Filmens den Fokuspunkt ändern, kannst Du entweder den Auslöser halb drücken (nicht ganz, sonst stoppt die Kamera das Filmen) oder Du drehst am Fokusring um die Schärfe nachzustellen, was aber nicht sooo optimal ist, weil die Kamera kein PeakingPeaking im Glossar erklärt hat.
Ich weiss ja nicht wie alt Du bist, aber wenn man etwas älter ist und die Sehstärke abnimmt, ist man froh wenn man beim ersten Scharfstellen vom Autofokus unterstützt wird.
Von der Einstellung Continius Autofokus würde ich dir beim Filmen abraten, da macht die Kamera so ziemlich was sie will und der nachführende Autofokus ist nicht mit dem einer normalen Videokamera zu vergleichen.



Antwort von simondiesdas:

Danke für die Tipps, gunman.

Die Kamera ist inzwischen angekommen. Hatte leider noch nicht viel Zeit sie auszuprobieren. Allerdings habe ich eine Frage zum manuellen Fokus:

Sobald ich den Fokus manuell einstellen will, zoomt er stark rein. Ich seh also nur noch einen kleinen Ausschnitt des eigentlichen Bildes stark vergrößert. Das ist natürlich hilfreich, wenn ich etwas fokussieren möchte, das weiter weg ist. Aber in manchen Situationen stört das. Zumal bei schlechteren Lichtverhältnissen das gezoomte Bild auch wesentlich dunkler ist und stark rauscht. Kann ich das irgendwie abstellen, dass er zum fokussieren rein zoomt?



Antwort von gunman:

Kann man abstellen und zwar im Menu mit dem Schraubenschlussel auf Seite 3
MF Lupe auf OFF



Antwort von simondiesdas:

Kann man abstellen und zwar im Menu mit dem Schraubenschlussel auf Seite 3
MF Lupe auf OFF

Danke für die schnelle Antwort.

Es schrieb doch auch jemand, dass mit der Firmware 1.1 auch mit 1080 / 25p aufgenommen werden kann. Hab aber bei mir, obwohl die aktuelle Firmware drauf ist, nur die Auswahl zwischen 1080i und 720p (und halt JPEG). Oder hab ich da auch noch was übersehen?

Im Prinzip ist es ja nicht so dramatisch. Aber wie ist es dann eigentlich beim editing? Bekomme ich da dann auch die Halbbilder angezeigt?



Antwort von gunman:

Habe bei mir nachgesehen und habe auch nur die Einstellungen die Du hast (bei Firmware 1.1).



Antwort von wüdara:

Kann man abstellen und zwar im Menu mit dem Schraubenschlussel auf Seite 3
MF Lupe auf OFF

Danke für die schnelle Antwort.

Es schrieb doch auch jemand, dass mit der Firmware 1.1 auch mit 1080 / 25p aufgenommen werden kann. Hab aber bei mir, obwohl die aktuelle Firmware drauf ist, nur die Auswahl zwischen 1080i und 720p (und halt JPEG). Oder hab ich da auch noch was übersehen?

Wenn du an der GH2 das obere Wählrad auf das Filmkamera-Symbol gestellt hast und daraufhin ins Menü gehst, dann hast Du hier unter "Kreative Filme" vier Auswahlmöglichkeiten:
1. Manueller Videomodus
2. HBR (hohe Bitrate)
3. 24P Cinema
4.Variabler Videomodus

HBR (hohe Bitrate ist Dein gesuchtes 25P)



Antwort von pixelschubser2006:

Ich möchte noch kurz auf den Crop-Faktor eingehen. Die technischen Erklärungen, die bereits gepostet wurden, sind ok. Aber man kann es noch etwas einfacher erklären.

In der Fotografie hat man ein Gespür für die Bildwirkung einer BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt im Kleinbild bzw. Vollformat. Da kann sich jeder, der ab und zu mal ein Spiegelreflex in der Hand hatte, etwas drunter vorstellen.

Um nun den Vergleich zu vereinfachen, wird als "Äquivalent" angegeben, welche BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt im Kleinbild bzw. Vollformat den gleichen Bildwinkel hat.

Wenn da also steht, "Äquivalent 28-300mm" dann weißt Du: ZoomZoom im Glossar erklärt geht vom normalen Weitwinkel bis zum stärkeren Tele. Da weiß jeder, was Sache ist!

Sowas selber auszurechnen ist möglich, aber räudig. Da haben vermutlich nur Anwender ein Gespür für, die ständig mit verschiedenstem Equipment arbeiten. Erschwert wird das noch durch eine historische Altlast aus Röhrenzeiten, so dass die Größe eines 1/2" nicht wirklich 1/2" Diagonale hat, sondern nur der effektiven Fläche einer alten Aufnahmeröhre mit 1/2" Durchmesser entspricht.

Wie mein Lehrer für Mathe in der Elektrotechnik immer sagte: Belasten Sie sich nicht mit der Herleitung. Das ist nur, damit Sie das mal gehört haben. Nachdem er Samstags morgens um 8.00 die ganze Tafel mit Integralrechnung vollgeschrieben hat...



Antwort von Jens1967:

Aber man kann es noch etwas einfacher erklären.

Was dir leider gründlich misslungen ist. :-)
Stattdessen eher mehr Verwirrung gestiftet.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Camcorder oder Systemkamera für längere Reise
Suche günstige Einsteiger Videokamera
Schulterrig DSLR für Reise
Cutter gesucht für Business-Reise-Hotel-Videos
Suche Videokamera für Werbespot
Videokamera für Arbeitsplatz - Handwerk
Videokamera geeignet für Bühnenlicht ?
Suche Videokamera für journalistische Aufnahmen
Günstige Sprecher für euer Projekt
Günstige Funkstrecke für zwei Lavaliermikros
Günstige GPUs für die Videobearbeitung am Horizont...
Günstige Lösung für kooperatives Arbeiten / Netzwerk-Schnitt?
Günstige (gebrauchte) HD-SDI-Kameras für mobile Studioanwendung.
Panasonic LUMIX DMC-G70 - günstige GH4 für alle?
RED + Foxconn = günstige 8K Pro-Kamera für die Massen?
Günstige CFast-Karten von und für Atomos Recorder
Günstige Extrakamera für eine zusätzliche Einstellung (rund 300€)
Günstige Stativ/Kopf-Kombi für Slider (hohe Tragkraft)
Die letzte Reise
Suche Mini Reise Videostativ...
Trans Afrika Reise Ausstattung
Google Doodle: Die Reise zum Mond
Manfrotto Befree Live -- Reise-freundliches Videostativ
Dokumentation Alaska-Reise mit dem Floss
Kamera oder Camcorder zum Filmen auf Reise
Eine Reise zw. zwei Bergen - wann ist wacklig zu viel?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen


update am 15.Dezember 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*