Logo Logo
/// 

Wie DVB-Aufnahmen (in seltsamen Format?) bearbeiten? (war:gibt es einen virtuellen DVD Brenner ?)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Bastian Lutz:


Hallo Roland!

Roland Schweiger schrieb:
> Virtuelle DVD Laufwerke gibt es ja viele (;zB MagicISO / MagicDisc),
> aber ich suche einen virtuellen DVD Brenner - also ein Progrämmchen welches einer Software
> vorgaukelt, daß es ein DVD Brenner sei, aber in Wirklichkeit eine Image Datei auf der HDD speichert.
>
> Der (;etwas ärgerliche) Hintergrund ist folgender :
> Bei einem DVB-T Stick war eine Software namens ArcSoft TotalMedia dabei,
> diese dient zum TV-gucken und zum video capture erstellen.
> Leider sind die ge-captureten Videos in einem nicht typischen MPEG-II Format
> sodaß ich sie mit den gängigen DVD Authoring Programmen nicht bearbeiten kann.

VDR? PVA? Sowas habe ich immer mit PVAStrumento gedemuxt, dann in
MPEG2Schnitt dann geschnitten, danach DVDAuthorGUI uebergeben und dann
mit einem Brenn-Programm gebrannt. Leider schein PVAStrumento nicht mehr
zu existieren. Aber es gibt sicher noch andere Moeglichkeiten, sowas zu
bearbeiten.

> Das ArcSoft TotalMedia bietet lediglich an, das Video direkt auf DVD zu brennen, sobarl es aber größer
> ist als die DVD, kann ich es nicht mehr brennen, es gibt keine Möglichkeit die Datei auf
> Festplatte zu speichern (;VIDEO TS).
>
> Deshalb würde mir lediglich der Umweg über einen virtuellen DVD Brenner bleiben,
> der wenigstens dem TotalMedia vorgaukelt, daß die DVD 8,5 GB fasst.
> Dann könnte ich hinterher das video ts Verzeichnis auslesen und mit beliebigen Programmen
> weiterbearbeiten.
>
> lg, bin dankbar für jeden Hinweis

Lege dir entweder die passenden Bearbeitungsprogramme oder eine
vernuenftige TV-Software zu. AFAIK sollte de.comp.tv video weiterhelfen.
Alles andere ist Murks. Deswegen X-Post und F'up2 dorthin.

Bastian Lutz

--
Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (;meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.




Antwort von Michael Spohn:

Hallo Bastian,

Bastian Lutz schrieb:

> Leider schein PVAStrumento nicht mehr zu existieren.

?

http://www.offeryn.de/dv.htm

--
Tschüß
Michael




Antwort von Bastian Lutz:

Hallo Michael!

Michael Spohn schrieb:
> Bastian Lutz schrieb:
>
>> Leider schein PVAStrumento nicht mehr zu existieren.
>
> ?
>
> http://www.offeryn.de/dv.htm

Als ich das letzte Mal dort war, waren die eigentlichen Download-Links
zu den EXEn/Archiven hinueber (;file not found). Aufgrund des Alters der
aktuellsten Version (;>1,5 Jahre) habe ich daraus geschlossen, das es das
Programm nicht mehr gibt.
Ich habe die Links aufgrund deines Postings nochmal getestet und sie
gehen tatsaechlich noch. Ob dieses relativ alte Programm aber auch unter
Vista laeuft, habe ich nicht getestet.

Bastian Lutz

--
Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (;meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.









Antwort von Roland Schweiger:

Wenn ich das Ganze nun nocheinmal aufrolle,
so kann ich folgendes zusammenfassen :

ArcSoft TotalMedia (;war bei einem USB DVB-T Stick dabei) speichert die =
aufgenommenen Videos als
TRANSPORT STREAM.
Diese aufgenommenen Videos lassen sich in super Qualität mit TrueMedia =
abspielen, aber eben nur mit diesem Programm.

Sinnvoll wäre es die Videos so zu demultiplexen daß sie als MPEG-II =
vorliegen,
nicht erst über einen video renderer in ein riesengroßes Rohvideo =
rechnen.

Die unterschiedlichsten deMultiplexer funktionieren nicht und stürzen =
meist ab (;gilt auch für PVAstrumento).

Lediglich das gute alte PRAPHEDIT zeigt mir wenigstens die =
Filterstruktur an, zB

Hier ist ein ArcSoft Video und ein ArcSoft Audio decoder involviert, =
wenn man also hinten einen
AVI-MULTIPLEXER und einen FILEWRITER filter dran hängt, hat man eine =
sehr große avi Datei,
nicht serh sinnvoll zum weiterarbeiten.....

Gibt es nicht doch irgendwo ein Tool welches es erlaubt, den TRANSPORT =
STREAM direkt zu bearbeiten / schneiden
und danach in MPEG-II zu speichern?

Oder wie könnte man noch vorgehen?

lg

Roland Schweiger





Antwort von Franz Schupp:


"Roland Schweiger" schrieb im Newsbeitrag

Gibt es nicht doch irgendwo ein Tool welches es erlaubt, den TRANSPORT
STREAM direkt zu bearbeiten / schneiden
und danach in MPEG-II zu speichern?

z.B. DVR-Studio
Franz





Antwort von Wolfgang Barth:

Franz Schupp schrieb:
>
> Gibt es nicht doch irgendwo ein Tool welches es erlaubt, den TRANSPORT
> STREAM direkt zu bearbeiten / schneiden
> und danach in MPEG-II zu speichern?

Doch ProjectX kann in mpg wandeln und gleichzeitig schneiden, allerdings
nicht framegenau. Gut stabil und schnell. Bei oozoon.de kriegt man eine
fertige java-Version zu der man nur noch die java-Laufzeit benötigt.

mfg wb




Antwort von Thomas Beyer:

Roland Schweiger schrieb:

> Gibt es nicht doch irgendwo ein Tool welches es erlaubt, den TRANSPORT STREAM direkt zu bearbeiten / schneiden
> und danach in MPEG-II zu speichern?

DVR-Studio (;http://www.haenlein-software.com/)
ProjectX (;http://www.oozoon.de)

Wobei bei ProjectX zu beachten ist, das es bei Input == TS Output == TS
das Padding wegläßt (;da PX in jedem Fall remuxt), was unter anderem bei
schwachbrüstigen NAS-Verbindungen zu Bildrucklern des TS führt.

Komischerweise fügt PX Padding wieder ein, wenn man Input == VOB Output
= TS im Workflow hat. Für mich ist PX damit weiterhin ein Programm, das
zwar vielseitig, aber mit Vorsicht zu genießen ist.

Mein derzeitiger Favorit beim Bearbeiten von Transportstreams ist DVR-
Studio. Inline-Cuts ohne temporäre Dateien, schön schnell,
halbautomatischer Werbecutter, intuitiv. TS to TS, TS to PS und PES ist
damit möglich. Bei mir liegen 2TB Transportstreams auf einem NAS
(;Raidsonic 4220), der verschiedene dBoxen bedient. Dementsprechend lange
Erfahrungen mit Transportstreams und genügend Tests mit diversen
Programmen mal vorausgesetzt, geht meine Empfehlung klar an DVR-Studio.

ProjectX ist auch nicht schlecht, solange man auf 100%ige
Streamkompatibilität keinen Wert legt (;also am Rechner aufnimmt/sieht).
Man muß sich bei PX nur bewußt sein, dass nach dem ersten Cut der DVB-
Stream bei diversen Konstellationen nicht mehr 100%ig Settopbox-tauglich
ist.

> Oder wie könnte man noch vorgehen?

TS (;Transportstreams) zu PS (;Programmstreams aka *.MPG) stellt
eigentlich gar keine Hürde da, das können hunderte Programme. Nur PS zu
TS oder TS zu TS, das scheint bei 99% der Tools nie übers
Experimentierstadium hinausgegangen zu sein. Unrühmliche Kandidaten sind
sämtliche Elecardmuxer, sämtliche Pegasysprogramme, sämtliche
Mainconept-Suiten, sämtliche Wombleprodukte ...

MfG,
Thomas





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
DVB-Aufnahmen verlustfrei als DVD brennen
[F] Gibt es einen DVB-C HDD-/DVD-Rekorder?
Speicherkarte war zu langsam, gibt es einen Weg die Störungen zu beseitigen
Wie brenne ich einen DVB-T Stream als Video-DVD?
DVD Video-Aufnahmen bearbeiten?
DVB MPEG2-TS (Transportstream) als TS schneiden und brennen (war: Zeitbedarf DVB --> DVD)
Wie ladet Ihr unterwegs eure Aufnahmen auf einen Server?
DVB-T Aufnahmen auf DVD brennen
Wie Filme bearbeiten und daraus DVD erstellen
Sony Handycam per Usb oder Dvd mit Pinnacle bearbeiten! Wie?
DVB-S Karte TT ff, auf DVD gebrannte Aufnahmen laufen nicht
Ton bei TV-Aufnahmen (Was: Wie erstelle ich eine Video-DVD)
MiniDV Aufnahmen auf PC bearbeiten ???
Wie AVI ohne Ruckeln(!) auf DVD-Format bringen?
Recorder Aufnahmen direkt am PC bearbeiten / schneiden !?!
Gibt es einen finish look?
PREMIERE Jugendschutz - Gibt´s da einen Trick?
GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?
Kombination vorhandener DVD-Brenner und zu erwerbender DVD-Rekorder
DVD-Recorder als DVD-Brenner?
Aldi DVD-Brenner an PC
DVD-HDD-Brenner
DVD Brenner / Hersteller?
Yakumo QuickStick (war: Guter DVB-T-Stick)
DV MiniCam + TV-Card + DVD-Brenner ?
DVD-Brenner statt Videorecorder

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom