Logo Logo
/// 

Kann man mit MacBooks Videos bearbeiten?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Apple: Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Frage von klusterdegenerierung:


Ja sicher, keine einfache Frage! ;-)
Ne es ist ja so, ich habe zwar einen alten iMac, ein altes MacBook und ein iPad, aber auf all diesen Geräte ist das arbeiten mit Videos ausgeschlossen, zudem bin ich ja auch jahrzehntelang erprobter PCler. :-)

Nun werde ich aber wohl Auftragsbedingt mit einem MacBook arbeiten müßen und die Frage ist, wie gut geht das mit einem neuen M1 und Resolve und kann ich damit genausogut wie an meinem PC arbeiten, oder ist das ganze nur Augenwischerei und am Ende des Tages verhalten sich auch die neuen wie ein typisches Nootebook und man kommt um das arbeiten an einem stationären Rechner nicht herum?

Auch die Frage, kann man sich an das arbeiten an so einem Book plus Moni gut gewöhnen, bzw geht das genauso gut?
Ich habe da ja schon meine leichten Zweifel.

Danke! :-)



Antwort von roki100:

also ich arbeite mit M1 Pro (14") und bin sehr zufrieden sowohl mit der Geschwindigkeit als auch mit dem Rest (Bildschirmgröße, Tastatur usw.).
Auch die Frage, kann man sich an das arbeiten an so einem Book plus Moni gut gewöhnen, bzw geht das genauso gut?
Ja, geht super.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich habe jetzt zum Test einen 2019er 16 Zoll mit i9 da und bin jetzt nicht so überwältigt, aber vielleicht weil ihm der M1 fehlt?

Wie ist das mit den 14", die 16" sind tatsächlich schon ein Brocken und Frage mich ob der finale unbedingt ein 16er sein muß, besonders wenn man ihn dann meißt sowieso an einen Moni hängt?








Antwort von Frank Glencairn:

Persönlich empfinde ich das Arbeiten an nem Laptop (egal welche Marke) immer als Strafe.

Aber wenn du an so ne M1 Kiste Monitor, Maus und Keyboard anschließt sollte das eigentlich schon ganz gut gehen, selbst an der kleinsten.

Hab das neulich mal bei meinem DIT gesehen und ausprobiert, solange du keine größeren Mätzchen in Fusion machst, oder irgendwelche rechenintensiven Plugins nutzt, sondern nur schneidest und "normale" CC, ist alles gut.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ja so hab ich auch gedacht.
Weiß auch nicht ob ein ähnlich teurer iMac da besser wäre, aber es geht wohl mehr ums Arbeit mit nach Hause nehmen etc. wobei mir da schon eine SSD reichen würde.

Ich habe die letzten 20 Jahre in meinem Job gut auf so ein Gerät verzichten können und könnte mir vorstellen das es das Arbeiten eher erschwert statt erleichtert und wenn ich den ganzen Tag irgendwo gedreht habe und dann wohlmöglich ins Hotel muß, habe ich doch eh keine Lust mehr mich da Nachts noch an so ein Mäusekino zu setzen, das macht man vielleicht mit 20. ;-)



Antwort von roki100:

Bei dem 16" ist es nicht nur Moni, siehe hier; https://www.macrumors.com/guide/14-inch ... cbook-pro/



Antwort von klusterdegenerierung:

Verstehe ich nicht, sprach von Monitor, nicht von Display.



Antwort von roki100:

ahso, dann habe ich das "Wie ist das mit den 14", die 16" sind tatsächlich schon ein Brocken und Frage mich ob der finale unbedingt ein 16er sein muß, besonders wenn man ihn dann meißt sowieso an einen Moni hängt?" falsch verstanden.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ja mir ging es um den Zusammenhang 14 und 16, denn ich vermute 16 ist zu groß und ich denke mal Du vermisst bei 14 sicher nichts, oder?



Antwort von roki100:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Ja mir ging es um den Zusammenhang 14 und 16, denn ich vermute 16 ist zu groß und ich denke mal Du vermisst bei 14 sicher nichts, oder?
Ne.



Antwort von Jott:

Kann man mit MacBooks Videos bearbeiten?

Seltsame Frage, dafür werden sie ja hauptsächlich gebaut und zugeschnitten. Kannst ja eins bestellen, testen und bei Groll zurück geben.

Und es scheint Konsens zu herrschen, dass neben fcp (logisch) auch Resolve besonders gut läuft. Bei Adobe dürfen die Erwartungen nicht ganz so hoch hängen.

Aber das kann man ja alles selbst erforschen, dazu reichen die 14 Tage Rückgaberecht dicke.



Antwort von vaio:

Jott hat geschrieben:
Kann man mit MacBooks Videos bearbeiten?

Seltsame Frage, dafür werden sie ja hauptsächlich gebaut und zugeschnitten. Kannst ja eins bestellen, testen und bei Groll zurück geben.

Und es scheint Konsens zu herrschen, dass neben fcp (logisch) auch Resolve besonders gut läuft. Bei Adobe dürfen die Erwartungen nicht ganz so hoch hängen.

Aber das kann man ja alles selbst erforschen, dazu reichen die 14 Tage Rückgaberecht dicke.
Und die folgenden Wochen im Forum...

Ja, die Titel von dem User find ich teilweise verwirrend. Ich erinnere mich noch an dem Thread vor ein paar Tagen mit der "SSD". Da stellte sich heraus, dass es ein zwischenzeitliches Softwareupgrade gab. Dieses war wohl die Ursache für das träge Verhalten innerhalb der SW. Als erstes tauscht man dann natürlich die HDD gegen eine SSD aus, um festzustellen, dass es keinen Unterschied gibt. Als zweites hilft dann das Forum. Oder eben mangels Info auch nicht (SW-Updrade!). Manchmal denke ich, es gibt hier von Seiten der Redaktion ein paar Dummies. So zur Unterhaltung und für die "Klickaktivitäten". Ja, ich weiss... oT. Entschuldigung und weitermachen!








Antwort von Jörg:

Manchmal denke ich, es gibt hier von Seiten der Redaktion ein paar Dummies. So zur Unterhaltung und für die "Klickaktivitäten".
keine dummies; reale, lebende humane Wesen...aber sicher gerne gesehen.
Ich erinnere mich noch an dem Thread vor ein paar Tagen mit der "SSD".
mir gefällt der alte Beitrag zum Thema " Zählt bei einem Kabel der Stecker mit zur Länge?
viewtopic.php?f=5&t=149574&
vor allem Beitrag zwei und drei ;-)))))))))))))))



Antwort von klusterdegenerierung:

Jott hat geschrieben:
Aber das kann man ja alles selbst erforschen, dazu reichen die 14 Tage Rückgaberecht dicke.
Dann entschuldige ich mich natürlich in aller Form dafür, das ich mir erlaubt habe in einem Forum in dem sich Menschen treffen um sich gegenseit zu helfen, Fragen zu stellen die genau auf den Sinn und Zwecks eines Forum abzielen.

Auf der anderen Seite fänd ich es dann aber auch gut wenn Du Dich hier mit Deinen Statements zurückhälst, denn dafür ist so ein Forum nicht gedacht.
Foren sind nur dazu da, das schlechtlaunige Menschen ihre eigene Inkompetenz durch noch mehr Inkompetenz der Fragenden verstecken und um darauf hinzuweisen das man jede Frage auf der Welt auch gut durch Googlen beantworten kann.



Antwort von klusterdegenerierung:

Jörg hat geschrieben:
Manchmal denke ich, es gibt hier von Seiten der Redaktion ein paar Dummies. So zur Unterhaltung und für die "Klickaktivitäten".
keine dummies; reale, lebende humane Wesen...aber sicher gerne gesehen.
Ich erinnere mich noch an dem Thread vor ein paar Tagen mit der "SSD".
mir gefällt der alte Beitrag zum Thema " Zählt bei einem Kabel der Stecker mit zur Länge?
viewtopic.php?f=5&t=149574&
vor allem Beitrag zwei und drei ;-)))))))))))))))
Na Jörg, wieder nix los bei Dir zu Hause am langweiligen Sonntag?
Schon gassi gegangen und jetzt packt Dich wieder der Kompromittierungsdrang?

Kein Ding Jörg, hier findest Du bestimmt Deines gleichen die diese Stimmungsmache beführworten.
Ich muß mal gucken, wenn ich Heute noch ein bisschen Zeit für so belanglose Dinge habe, poste ich hier auch ein paar richtig tolle Threads von Dir! :-)



Antwort von vaio:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Ja sicher, keine einfache Frage! ;-)
Ja, stimmt.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Ne es ist ja so, ich habe zwar einen alten iMac, ein altes MacBook und ein iPad, aber auf all diesen Geräte ist das arbeiten mit Videos ausgeschlossen, zudem bin ich ja auch jahrzehntelang erprobter PCler. :-)

Nun werde ich aber wohl Auftragsbedingt mit einem MacBook arbeiten müßen und die Frage ist, wie gut geht das mit einem neuen M1 und Resolve und kann ich damit genausogut wie an meinem PC arbeiten, oder ist das ganze nur Augenwischerei und am Ende des Tages verhalten sich auch die neuen wie ein typisches Nootebook und man kommt um das arbeiten an einem stationären Rechner nicht herum?
Ja, stimmt. Man kommt an einem stationären Rechner nicht herum.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Auch die Frage, kann man sich an das arbeiten an so einem Book plus Moni gut gewöhnen, bzw geht das genauso gut?
Ich habe da ja schon meine leichten Zweifel.

Danke! :-)
Nein, man kann sich nicht gut daran gewöhnen, bzw. es geht nicht genauso gut. Deine leichten Zweifel sind berechtigt.

Bitteschön! :-)

Fazit: "Kann man mit MacBooks Videos bearbeiten?" Nein.

Alle geschlossenen Fragen inklusive der Sugestivfragen sind zu 100 Prozent beantwortet. Nun sag mal nicht, es wurde dir nicht geholfen.😉



Antwort von Jott:

Deine Frage hätte auch lauten können: "Kann man mit einer Nikon fotografieren?"

Auch dazu hätte ich geantwortet: besorg dir eine und probiert’s aus mit dem, was du machen willst.

Ich weiß natürlich, dass selbst testen/ausprobieren - ganz unabhängig von fremden Menschen und Meinungen - irgendwie ein völlig exotisches Konzept ist. Hier im Forum jedenfalls. Nimm‘s als blöden, völlig verrückten Tipp und ignorier ihn, für heute und in Zukunft.

Wenn zum Beispiel mal die Frage aufkommt: "Kann man mit einem Tesla fahren?" Dann keinesfalls eine Probefahrt machen.



Antwort von markusG:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Nun werde ich aber wohl Auftragsbedingt mit einem MacBook arbeiten müßen
Dann hast du ja scheinbar eh keine Wahl? Dann steht auch der Desktop außer Frage?

Go for it! Dann hast du direkt eine bezahlte Evaluationsmöglichkeit :)



Antwort von R S K:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Auf der anderen Seite fänd ich es dann aber auch gut wenn Du Dich hier mit Deinen Statements zurückhälst, denn dafür ist so ein Forum nicht gedacht.
Foren sind nur dazu da, das schlechtlaunige Menschen ihre eigene Inkompetenz durch noch mehr Inkompetenz der Fragenden verstecken und um darauf hinzuweisen das man jede Frage auf der Welt auch gut durch Googlen beantworten kann.
😂😂

Herrlich. Das kommt mal echt vom richtigen.


Kann man mit MacBooks Videos bearbeiten?
🤦🏼??? Natürlich kann man das. Ich tue es von Hollywood bis Hannover seit länger als 2009, von den sonst endlos anderen bekannten Fällen ganz zu schweigen.

Hier so scheinheilig zu tun als ob dir die aber-HUNDERTEN an MacBook Berichte und noch mehr Videos irgendwie—huch—völlig entgangen sind, inklusive die diversen von hier, die die Tatsache bestens belegen. Ja klar, glauben wir sofort! Oder vielleicht doch wieder nur so eine typisch und, wie immer öfters in diesem Forum, letztendlich als passiv-aggressiv gedachte Frage um zu provozieren? Hmmm… ich glaube ich bin mal auf der Seite von Ockhams Rasiermesser.

Das man das kann steht völlig ausser Frage. Aber du fragst ja nichts anderes als "Will ich am MacBook Videos schneiden". Und das kann und wird dir keiner beantworten. Denn ganz genau wie Jott schon sagte: KAUF DIR EINS und wenn du es (natürlich) für scheisse befindest, SCHICK ES ZURÜCK. Das faktisch vernünftigste, ja… aber wer will schon vernünftig?

Oder kauf dir eben ein Mac Studio, wenn das schneiden am Laptop doch oh-so-anstrengend-ist, was nicht mal irgendwas MacBook spezifisches ist… aber wir können ja einfach wieder mal so tun, weil Apple eben! Alles wieder nur unter dem völlig unglaubwürdigen "Ich will mich doch ernsthaft und ehrlich damit auseinandersetzen und ihr seid alle so GEMEIN! 😭" Deckmantel. Was du gleich natüürlich ganz pikiert dementierst… yadda yadda yadda. 🥱

Was kommst als nächstes? "Kann ich mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren"?

Aber keine Angst, die üblichen, genauso hier verlaufenen Verdächtigen, die nichts von der Materie d.h. den (Mac) Rechnern verstehen—geschweige denn je an einem gearbeitet haben—werden dir ganz sicher gleich zur Hilfe kommen und alles klarstellen (vor allem was ich doch für ein schlimmer Typ bin!). Die ersten sind ja schon da. 😄



Antwort von Darth Schneider:

@Kluster
Also ich kauf mir dieses Jahr ganz bestimmt ein Mac Mini mit 16Giga RAM, entweder die aktuelle Version mit dem M1, oder wenn er dann dieses Jahr noch kommt, die kommende Version des Mac Minis mit dem neuen M2.

Ich lass es dich dann wissen wir das mit Resolve zusammen funtzt.;)
Aber ich weiss eigentlich schon, das die aktuellen Kisten sind schon schnell genug.

PS:
Ich denke neue MacBook Pros und MacBook Airs mit dem M2/M2Pro kommen dieses Jahr von Apple bestimmt auch noch.
Also besser ev. noch auf bis vor Weinachten warten mit dem Neukaufen…;)
Gruss Boris



Antwort von klusterdegenerierung:

vaio hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Ja sicher, keine einfache Frage! ;-)
Ja, stimmt.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Ne es ist ja so, ich habe zwar einen alten iMac, ein altes MacBook und ein iPad, aber auf all diesen Geräte ist das arbeiten mit Videos ausgeschlossen, zudem bin ich ja auch jahrzehntelang erprobter PCler. :-)

Nun werde ich aber wohl Auftragsbedingt mit einem MacBook arbeiten müßen und die Frage ist, wie gut geht das mit einem neuen M1 und Resolve und kann ich damit genausogut wie an meinem PC arbeiten, oder ist das ganze nur Augenwischerei und am Ende des Tages verhalten sich auch die neuen wie ein typisches Nootebook und man kommt um das arbeiten an einem stationären Rechner nicht herum?
Ja, stimmt. Man kommt an einem stationären Rechner nicht herum.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Auch die Frage, kann man sich an das arbeiten an so einem Book plus Moni gut gewöhnen, bzw geht das genauso gut?
Ich habe da ja schon meine leichten Zweifel.

Danke! :-)
Nein, man kann sich nicht gut daran gewöhnen, bzw. es geht nicht genauso gut. Deine leichten Zweifel sind berechtigt.

Bitteschön! :-)

Fazit: "Kann man mit MacBooks Videos bearbeiten?" Nein.

Alle geschlossenen Fragen inklusive der Sugestivfragen sind zu 100 Prozent beantwortet. Nun sag mal nicht, es wurde dir nicht geholfen.😉
Sooo! :-)








Antwort von klusterdegenerierung:

markusG hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Nun werde ich aber wohl Auftragsbedingt mit einem MacBook arbeiten müßen
Dann hast du ja scheinbar eh keine Wahl? Dann steht auch der Desktop außer Frage?

Go for it! Dann hast du direkt eine bezahlte Evaluationsmöglichkeit :)
Naja, will mal so sagen, das zu etablieren wäre in dem Gefüge vielleicht nicht das einfachste Unterfangen, aber sicher hast Du natürlich auch die leichtere Ironie im ganzen wahrgenommen, auch wenn es ja schon auch die berechtigten Zweifel gibt, denn mit dem 2019er Model geht eine FHD Bearbeitung zumindest in PR noch ganz gut, aber 4K inkl. Mätzchen wird es schon hart.

Was liegt da ferner zu fragen ob die Dinger überhaupt für sowas geeignet sind und da soll ja dann bestimmt der M1 Abhilfe schaffen.



Antwort von klusterdegenerierung:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
PS:
Ich denke neue MacBook Pros und MacBook Airs mit dem M2/M2Pro kommen dieses Jahr von Apple bestimmt auch noch.
Also besser ev. noch auf bis vor Weinachten warten mit dem Neukaufen…;)
Gruss Boris
Guter Tipp Boris, hatte ich zb. nicht auf dem Schirm, kann Dir eher sagen wann ein neues Sicherheitsupdate für Win10 kommt! :-))



Antwort von markusG:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
mit dem 2019er Model geht eine FHD Bearbeitung zumindest in PR noch ganz gut, aber 4K inkl. Mätzchen wird es schon hart.
Oooh Schelte von Frank incoming in 3, 2, 1...

Hol dir doch ein DIT Wägelchen, kannst ja noch ein Zelt drüber machen, dann sparst du die Hotel kosten und brauchst dich nicht mit einem Laptop rumschlagen :P

zum Bild




Antwort von R S K:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
… denn mit dem 2019er Model geht eine FHD Bearbeitung zumindest in PR noch ganz gut, aber 4K inkl. Mätzchen wird es schon hart.
Wer schon einen alten Intel mit einem M1 (egal welche Geschmacksrichtung) vergleichen will… naja. 🙄

Was heißt das schon, dass die oben zitierten Berichte 12K RAW Material auf einem AIR bearbeiten. Aber wer sich absichtlich solcher Infos verschließt…



"Darth Schneider" hat geschrieben:
Ich denke neue MacBook Pros und MacBook Airs mit dem M2/M2Pro kommen dieses Jahr von Apple bestimmt auch noch.
Wohl kaum. Jedenfalls nicht vor dem neuen Mac Pro (M1 „Extreme”? 🤷🏼???). Und wenn, dann werden die mit Sicherheit Leistungstechnisch unter den Max und Ultras liegen, vielleicht sogar der Pros, da sie schließlich (ohne Zusatz im Namen) als Speedbump für die Einsteigerklasse (Air, Mini etc.) gemacht sein werden. Warum also auf weniger oder im allerbesten Fall knapp die gleiche Leistung warten? Erschließt sich mir nicht. Ausserdem wer jetzt braucht, kauft auch jetzt.

Und den mit Abstand besten Schirm den es für einen Laptop gibt werden sie aller Wahrscheinlichkeit nach auch dann nicht haben.



Antwort von rush:

Kurzer Abriss von mir um das mal wieder auf die Praxis einzunorden: Ich editiere momentan eine Art Langzeitprojekt am kleinen Air M1 13" mit 8GB Ram - vom Sofa, dem Balkon oder der Arbeitsplatznische aus. Kein extra Monitor, keine LAN-Kabel - Funkmaus kommt nur am Schreibtisch hin und wieder zum Einsatz.
Die Files liegen alle auf dem NAS und sind via WiFi angebunden.
Das Material stammt aus Handys (Hersteller-Kamera-App als auch via filmic aufgenommen), DJI Pocket 2, A7SIII (XAVC-S sowie h.265) in diversen Framerates und Auflösungen.

Geschnitten wird jeweils in der aktuellsten Studio Beta von Resolve. Primär Hartschnitt ohne viel Klimmbimm.

Bis auf 2 kleinere Abstürze von Resolve an einem Ton-Schnitt-Überhang (reproduzierbar gewesen) geht das bisher prima. Klar ruckelt sich das 50p h.265 Material ab und an etwas "ein" - aber ich schneide hier drahtlos ohne Strippe. Dafür läuft das erstaunlich gut. Und es macht verdammt viel Spaß, selbst auf dem kleinen 13" Monitor.

Es muss nicht immer die dicke Workstation sein oder das Komplettpaket um aus einem kleinen Laptop wieder ein Monster zu bauen.

Wenn es um den Schnitt ohne viel Schnickschnack geht dann tut's ein bereits ein M1 - also ja, man kann mit MacBooks Videos bearbeiten ;-) Was Du am Ende daraus machst und ob das für Deine Ansprüche taugt kann Dir tatsächlich niemand beantworten... schnapp dir Footage und ab damit in einen Apple Store o.ä. - testen, gucken, probieren - abwägen.



Antwort von Paralkar:

was möchtest du mit dem Teil machen is die Frage,

habs grad in Griechenland dabei um täglich 3h 6k XOCN-ST Venice in h264 Dailies zu rendern, is bei Full Debayering and max scaling bei 50 fps Renderspeed, mein Macpro Trashcan 2013 maxed out wird locker gheschlagen



Antwort von klusterdegenerierung:

4K XAVC-I evtl. mit 2x superscale & 6K H265 cutten, CC, masken, tracken, reframen, das übliche halt. :-)



Antwort von Paralkar:

also bei 2 x Super Scale in ner 4k Timeline läufts nichtmehr flüssig,

6k h265 von welcher Kamera? Dann kann ich das gerne mal auschecken,

Grüße



Antwort von Pianist:

Ich nutze seit Jahren ein kleines MBP, und achte immer darauf, auf dem kleinen und dem großen Rechner die gleiche FCP-Version zu haben, um ggf. direkt an einem Projekt weiterarbeiten zu können. Oft baue ich kurze Sachen direkt vor Ort zusammen, manchmal muss ich bei einem größeren Projekt noch nachträglich unterwegs was ändern, also für mich klappt das gut.

Natürlich sind die Rechenzeiten länger, es hat mal dreifache Echtzeit gebraucht, um unterwegs eine Untertiteling neu einzubrennen, weil doch noch ein Tippfehler drin war, aber sowas kommt bei mir nicht ständig vor.

Matthias








Antwort von cantsin:

Hat sich eigentlich beim Zusammenspiel von Resolve mit dem "Display-P3"-Farbraum der aktuellen Macbooks etwas getan? Ich erinnere mich noch, dass die richtige Displayfarben-Konfiguration in Resolve früher ziemlich komplex war.

Das wäre auch noch eine potentielle Stolperstelle, wenn nicht nur der Schnitt, sondern auch die Farbkorrektur am Macbook gemacht wird.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ja, das wären dann meine nächsten Sorgen gewesen, ob so ein Display überhaupt einigermaßen das zeigt was man aufgenommen hat.



Antwort von Axel:

cantsin hat geschrieben:
Hat sich eigentlich beim Zusammenspiel von Resolve mit dem "Display-P3"-Farbraum der aktuellen Macbooks etwas getan? Ich erinnere mich noch, dass die richtige Displayfarben-Konfiguration in Resolve früher ziemlich komplex war.

Das wäre auch noch eine potentielle Stolperstelle, wenn nicht nur der Schnitt, sondern auch die Farbkorrektur am Macbook gemacht wird.
Für iMac und Books, also die Kompaktgeräte, empfiehlt es sich immer, diese Preferences zu verwenden:

zum Bild

Der Grund ist, dass das Geräteprofil ab Werk sehr gut kalibriert ist. Nach einem Jahr oder so, je nach Nutzung, empfiehlt sich natürlich eine Kalibrierung. Aber auch die kann man getrost in MacOS hinterlegen.

Was mich interessiert ist, ob ein M1 MBP taugt, um damit HDR-Video zu graden, speziell wegen der Mini-LED-Technik. In FCP bestimmt, dort würde Colorsync dann einfach das HDR des eigenen Gerätes hernehmen. Mit Resolve ist es sicher komplizierter.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Apple: Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Kann keine WMV bearbeiten, wer kann helfen.
Camcorder mit Wasserschaden - Kann man das reparieren ?
Kann man mit der Karte vernünftig capturen?
OT: Box mit der man Dolby Sound "darstellen" kann
Sinnmachen (was: Camcorder mit Wasserschaden - Kann man das reparieren ?)
kann man bei 25p auch mit 1/100 verschlusszeit filmen?
Merge & Cut mit TMPGenc (was: Wie kann man zwei Filme hintereinanderhaengen?)
Mit welcher Schaltung / Gerät kann man ein Video-Composite-Signal invertieren ?
TS-Film in eine DVD umwandeln (Windows): Programm mit dem man einfache Menus erstellen kann?
Ärger mit Flash-Videos – kann mir das jemand erklären?
FCPX: Audio in fertigen Videos bearbeiten
Was ist das kreativste, verrückteste das man mit den BR "Standard" sachen machen kann?
Pinnacle 300i dvb-t videos in studio 9.4 bearbeiten
Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten
Kann man Farbtonangleichung automatisieren?
Kann man RHINOCAMERA trauen?
Kann man Manfrotto plates schweissen?
Kann man Mehrkanalton in Zweikanalton umwandeln?
Man kann seinen Augen nicht trauen
Wieviel Kompression kann man Kunden zumuten?
Kann man "Live Photos" per QR-Code, usw. teilen
Red Komodo - nun also kann man sie bestellen
Kann man einen DVD-Recorder eigentlich aufrüsten?
Was kann man an diesen Club-Aufnahmen verbessern? (Lichtstarkes WW-Objektiv?)
Wie kann man feststellen, welche Codecs installiert sind?
Warum Slider bauen wenn man einen kaufen kann? :-)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom