Logo Logo
/// 

Vortrag zu Sensor, Farbe, Colormanagement, und Color Workflow



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Frage von Frank Glencairn:


Gut gemachter Vortrag zu Sensor, Farbe, Colormanagement, und Color Workflow





Antwort von rudi:


Gut gemachter Vortrag zu Sensor, Farbe, Colormanagement, und Color Workflow

Das ist inhaltlich sooo fantastisch gut. Danke Frank, für den Hinweis



Antwort von klusterdegenerierung:

Hallo Frank, ich bin jetzt bei Minute 37 und ich wollte eigentlich meinen Abend anders gestalten,
aber als er das mit den 1023 Kerzen und dem Vergleich mit der reduktion von 512 Werten erzählt hat, ist mir ein Schauer über den Rücken gelaufen und jetzt mit der Burg hab ich Gänsehaut bekommen!

Das ist ja eine Offenbarung und wer sich das nicht anschaut, gehört verprügelt!!!!!
Man Frank, danke dafür! So ich muß weiter gucken! :-)





Antwort von klusterdegenerierung:

Was mich jetzt umtreibt ist, wie kann ich im hektischen Alltag und auch bei der Fotografie ermitteln,
wann ich an der fullwell Grenze angekommen bin, denn der Daniele hat es bei einer der 4 Cams ja auch erst in der Grauneutralisation erkannt?

Ich denke die üblichen Warnfaktoren wie Zebra und EV Anzeige sind da ja auch kein 100% Verlaß?
Wenn ich aber sehe, das 1 Stop im Grunde die halbe DR Range ausmacht, dann ist es doch absult oberste Prio, das ich trotzdem möglichst noch in der oberen Hälfte belichte.

Nicht so ganz verstanden habe ich, wenn ich in Log filme habe ich quasi die 100 Kerzen pro stop, also eine andere proportionale Aufteilung statt der stetigen halbierung?
Mit anderen Worten ich arbeite durch Log in einer mehr liniearen Proportion als ohne?

Ach ja, in Zukunft sollten wir ja jetzt ETTT für exposure to the top sagen, ist auch sinniger! :-)
Hier der Link zum download von Prelight:
https://www.filmlight.ltd.uk/products/p ... iew_pl.php

(Schade, nur für Mac verfügbar)



Antwort von Frank Glencairn:


Das ist inhaltlich sooo fantastisch gut. Danke Frank, für den Hinweis

Immer gerne :-)

Wobei ich das ja schon vor ner ganzen Weile gepostet hatte, und es bisher anscheinend irgendwie im Strom der Meldungen untergegangen war.
Womöglich sollte ich das nächste mal ne reißerischere Überschrift wählen :-)



Antwort von nic:


Was mich jetzt umtreibt ist, wie kann ich im hektischen Alltag und auch bei der Fotografie ermitteln,
wann ich an der fullwell Grenze angekommen bin, denn der Daniele hat es bei einer der 4 Cams ja auch erst in der Grauneutralisation erkannt?

Ich denke die üblichen Warnfaktoren wie Zebra und EV Anzeige sind da ja auch kein 100% Verlaß?
Wenn ich aber sehe, das 1 Stop im Grunde die halbe DR Range ausmacht, dann ist es doch absult oberste Prio, das ich trotzdem möglichst noch in der oberen Hälfte belichte.

Nicht so ganz verstanden habe ich, wenn ich in Log filme habe ich quasi die 100 Kerzen pro stop, also eine andere proportionale Aufteilung statt der stetigen halbierung?
Mit anderen Worten ich arbeite durch Log in einer mehr liniearen Proportion als ohne?

Ach ja, in Zukunft sollten wir ja jetzt ETTT für exposure to the top sagen, ist auch sinniger! :-)
Hier der Link zum download von Prelight:
https://www.filmlight.ltd.uk/products/p ... iew_pl.php

(Schade, nur für Mac verfügbar)

Es ist sehr schwer wirklich am Rande der Überbelichtung zu arbeiten, da zB nie alle drei Kanäle gleichzeitig auf full well gehen. Es ist immer ein Herantasten. Und es geht auch nicht darum wirklich den Sensor bis zum letzten Photonen zu füllen.
Du kannst ja auch praktisch nicht in der oberen Hälfte belichten. Es sei denn, deine Szene lässt sich innerhalb einer BlendeBlende im Glossar erklärt abbilden. Es geht nur darum zu verstehen, dass, wenn du zB für deinen Look unterbelichten würdest, tust du das nicht, sondern belichtest den Sensor ordentlich und ziehst das Bild in der Post wieder runter. Einfach um die snr intakt zu halten und nicht grundsätzlich die oberen 4/5 Stops nicht zu nurzen, wie das durchaus einige machen...

Log hat nichts direkt mit der Kerzenmetapher zu tun, sondern mit einem nachträglichen neu verteilen der ursprünglich linearen Sensorwerte (Kerzen) auf ein System, das jeder BlendeBlende im Glossar erklärt etwa gleich viele Zwischenwerte zuteilt.



Antwort von klusterdegenerierung:

Hab ich nicht nach gefragt und wenn Du zugehört hättest, hättest Du ja mitbekommen das er gesagt hat, das die rechte Seite mit den proportionalen Stops ein interpretation aus dem Log entspricht.



Antwort von nic:


Hab ich nicht nach gefragt und wenn Du zugehört hättest, hättest Du ja mitbekommen das er gesagt hat, das die rechte Seite mit den proportionalen Stops ein interpretation aus dem Log entspricht.

Das hat er mit Sicherheit nicht gesagt. Wenn du deine Frage etwas klarer stellst, kann ich sie dir gerne beantworten.



Antwort von klusterdegenerierung:

Doch, kann man auch so verstehen, steht ja auch sogar auf dem Bild "linear vs Log".
Also rechts ist log mit gemeint, er sagt es ja auch bei min 15:08, Du mußt mir das aber nicht erklären, ist ok so.



Antwort von nic:


Doch, kann man auch so verstehen, steht ja auch sogar auf dem Bild "linear vs Log".
Also rechts ist log mit gemeint, er sagt es ja auch bei min 15:08, Du mußt mir das aber nicht erklären, ist ok so.

Das ist genau so wie ich geschrieben habe. Physikalisch bedeutet eine BlendeBlende im Glossar erklärt eine Verdopplung der Photonenanzahl. Und genau so nimmt ein Sensor eine Szene auch wahr. Würde man all die Werte aber direkt linear abspeichern, würde das sehr, sehr viele Werte für die obersten Blenden einnehmen, in denen diese hohe QuantisierungQuantisierung im Glossar erklärt gar nicht gebraucht wird. Also reduziert man die bittiefe (etwa von 16 bit lin auf 12 bit log oder 14 lin auf 10 log) und verteilt die Werte gleichmäßig auf die Blenden. Dadurch spart man sich Speicherplatz/ Banbreite und verliert trotzdem so gut wie keine sichtbaren Farbnuancen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Vortrag zu Sensor, Farbe, Colormanagement, und Color Workflow
workflow für color grading
step by step workflow für Farbkorrektur und color grading
Color Management Workflow in Adobe After Effects CS4
RED DRAGON Workflow für Farbe in Premiere
Videotutorial: ARRI ALEXA LF - Workflow, LF Sensor, Kamerafunktionen uvm.
Vortrag: Ultra-HD (UHD) und 4K
DXO-Vortrag: Digitale Signalverarbeitung ist A und O bei der Bildqualität
Vortrag 3Dimensionale in Wien - s3D-Filmen und s3D-Videoschnitt
Quanta Image Sensor - Auf dem Weg zum Gigapixel-Sensor?
Farbräume und Workflow???
Erstes Bildmaterial vom Canon 120MP Sensor sowie 35mm FHD Lowlight Sensor
Wegen Laserschow Sensor Defekt? BMPCC Damaged Sensor
Workflow GH4 und FCP7
Workflow Red und Postproduktion
Sensor- und Bodyreinigung - Entfernen von Staub und Fingerabdrücken
Workflow Fragen, Premiere und Resolve
Kamera für Vortrag
Workflow für 8K Raw und 4K Proxies in Resolve 14
Workflow Cinema DNG Premiere und Davinci
FCPX- RED-Resolve 4K Workflow und Rountriping
Tutorial: Log- und Lin-Workflow in Blackmagic Fusion
Erbitte Hilfe: Workflow Import, Browsing und Bearbeitung
ACES Tutorial und Workflow in Sony Vegas Pro 13
Color Management und Videoausgabekarte
PluralEyes v4.1 bekommt Edius Support und neuen Musikvideo Workflow

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom