Logo Logo
/// 

Videos für Blu-ray Erstellung umwandeln - Frage zu Bitrate



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum DVD / Blu-ray Authoring / Encoding-Forum

Frage von sidewinda:


Hallo,

ich möchte hab in Sachen DVD Erstellung bisher immer nur Aufnahmen mit einfachen Programmen auf DVD gebrannt. Jetzt möchte ich ein größeres Projekt angehen und bin bei einer grundsätzlichen Sache trotz vielem nachlesen verwirrt, bzw. dadurch noch mehr verwirrt :)

Ich möchte diverse Dateien auf Blu-ray brennen. Blu-ray vor wegen der höheren Datenmenge da ich am ende so wenig Discs wie möglich haben will. Das Erstellen der Disc mit Adobe Encore ist nicht das Problem. Mein Problem liegt im umwandeln der Videos, damit sie Blu-ray kompatibel sind.

Dazu möchte ich den Adobe Encoder nutzen, bin bei den ganzen Einstellungen aber überfordert.

Punkt 1) Die Videos haben eine Auflösung von 1280x720. Macht es sind die Videos für die Blu-ray in 1920x720 zu wandeln? Hat das irgendwelchen Einfluss auf die Qualität?

Punkt 2) Die Bitrate. Die Quelldateien haben eine Bitrate von 4,5 Mbit. Media will die Daten für die Blu-ray ja standardmäßig in ca. 25 Mbit wandeln.

Dazu eine generelle Verständnisfrage: Bringt es denn irgendwas ein Video mit einer höheren Bitrate zu kodieren als die Bitrate der Quelldatei? Oder nimmt man einfach die gleiche Bitrate wie bei der Quelldatei? Oder sorgt das wiederum für einen Qualitätsverlust? Ich tappe bei dem Thema völlig im dunkeln.

Die original Dateien haben ca. 1,5 GB. Nach dem Wandeln mit den empfohlenen Einstellungen des Media Encoders hätte eine Datei ca. 8 GB. Das würde natürlich wieder sehr viel Platz kosten und es erscheint mir wenig sinnvoll, dass die Datei 4x größer wird, die Qualität kann ja nicht steigen.

Vielleicht kann mir jemand helfen etwas Licht ins Dunkle zu bringen.

Hier noch die Infos zu den vorliegen Quelldateien:

ormat : MPEG-4
Format profile : Base Media
Codec ID : isom
File size : 1.42 GiB
Duration : 45mn 30s
Overall bit rate mode : Variable
Overall bit rate : 4 469 Kbps
Encoded date : UTC 1904-01-01 00:00:00
Tagged date : UTC 1904-01-01 00:00:00
Writing application : Lavf55.32.101

Video
ID : 1
Format : AVC
Format/Info : Advanced Video Codec
Format profile : High@L4.0
Format settings, CABAC : Yes
Format settings, ReFrames : 3 frames
Codec ID : avc1
Codec ID/Info : Advanced Video Coding
Duration : 45mn 30s
Bit rate mode : Variable
Bit rate : 4 367 Kbps
Maximum bit rate : 5 500 Kbps
Width : 1 280 pixels
Height : 720 pixels
Display aspect ratio : 16:9
Frame rate mode : Constant
Frame rate : 29.970 fps
Color space : YUV
Chroma subsampling : 4:2:0
Bit depth : 8 bits
Scan type : Progressive
Bits/(Pixel*Frame) : 0.158
Stream size : 1.39 GiB (98%)
Encoded date : UTC 1904-01-01 00:00:00
Tagged date : UTC 1904-01-01 00:00:00

Audio
ID : 2
Format : AAC
Format/Info : Advanced Audio Codec
Format profile : LC
Codec ID : 40
Duration : 45mn 30s
Bit rate mode : Variable
Bit rate : 93.5 Kbps
Maximum bit rate : 196 Kbps
Channel(s) : 2 channels
Channel positions : Front: L R
Sampling rate : 48.0 KHz
Compression mode : Lossy
Stream size : 30.4 MiB (2%)
Encoded date : UTC 1904-01-01 00:00:00
Tagged date : UTC 1904-01-01 00:00:00

Text
ID : 1-CC1
Format : EIA-608
Muxing mode : SCTE 128 / DTVCC Transport
Muxing mode, more info : Muxed in Video #1
Duration : 45mn 30s
Bit rate mode : Constant
Stream size : 0.00 Byte (0%)
Encoded stream size : 0.00 Byte (0%)



Antwort von Jott:

Wozu genau Blu-ray? Filmanwahl mit Menüs? Aus deinen Fragen ergibt sich, dass du gar nicht so genau weißt, was es damit auf sich hat. Dein Material ist dafür qualitativ auch eher nicht geeignet.



Antwort von dienstag_01:

Hast du mal getestet, ob Encore die Videos nimmt, wie sie sind (also ohne Transkodierung)? Vielleicht hast du Glück.
Bei der Projekteinstellung auf die FramerateFramerate im Glossar erklärt achten!!!

Ansonsten: es gibt keine PFLICHT zu 25mbit/s. Wandel die Videos um und prüfe/vergleiche die Qualität. Besser als dein Ausgangsmaterial wird es nie.





Antwort von Alf_300:

Ich würd vorschlagen aus Premiere als Blu Ray exportieren

720p50 - 5-8 MB/sMB/s im Glossar erklärt NTSCNTSC im Glossar erklärt und AC3AC3 im Glossar erklärt Ton getrennt

und dann in Ecore NTSCNTSC im Glossar erklärt Project "Nicht" transcodieren



Antwort von sidewinda:

Erstmal vielen Dank für euro Antworten!

@Jott:
Ja, ich möchte eine Menü mit Filmauswahl erstellen. Das mein Material nicht in Blu-ray Qualität ist, ist mir bewusst. Wie gesagt würde ich gerne vor allem auf Blu-ray setzen um am Ende weniger Discs zu haben. Beim wandeln in DVD FormatFormat im Glossar erklärt würde ich außerdem auch Qualität einbüßen, oder?

@dienstag_01
Leider nimmt Encore die Dateien so nicht und will sie transkodieren.

@Alf_300
Premiere habe ich, aber wieso in dem Fall noch einmal den Umweg über Premiere gehen? Hat das einen bestimmten Sinn/Vorteil oder ist das nicht auch einfach mit dem Media Encoder zu erledigen?

Noch einmal zwei generelle Fragen damit ich das Prinzip überhaupt mal verstehe:

1) Sollte ich die Videos mit den Media Encoder Blu-ray Voreinstellungen von 1280x720 auf 1920x1080 hochskalierten, hat das irgendwelche negativen Auswirkungen auf die Qualität?

2) Meine Dateien haben eine Ausgangs-Bitrate von 4,5 Mbit. Was passiert, wenn man diese Datei jetzt mit genau der selben Bitrate erneut umwandeln würde? Würde das Video an Qualität verlieren?



Antwort von dienstag_01:

1) Sollte ich die Videos mit den Media Encoder Blu-ray Voreinstellungen von 1280x720 auf 1920x1080 hochskalierten, hat das irgendwelche negativen Auswirkungen auf die Qualität?
Natürlich. ABER: im Zweifel skaliert der TV das Video sonst hoch.

Ausserdem: du hast ein Problem mit der Framerate. Standard ist entweder 1080i60 oder 720p60. Bei dir ist es 720p30 (kann man testen, ob es trotzdem geht, bin mir jetzt nicht so sicher).
Es wird also in beide Richtungen eine Änderung geben müssen, da solltest du einfach mal eine bewegte Szene (Schwenk) mal testen.

2) Meine Dateien haben eine Ausgangs-Bitrate von 4,5 Mbit. Was passiert, wenn man diese Datei jetzt mit genau der selben Bitrate erneut umwandeln würde? Würde das Video an Qualität verlieren?
Ja. Ich würde eine etwas höhere Bitrate nehmen. Auch hier gilt wieder: testen, denn das hängt alles auch stark vom Material ab.



Antwort von sidewinda:

1) Sollte ich die Videos mit den Media Encoder Blu-ray Voreinstellungen von 1280x720 auf 1920x1080 hochskalierten, hat das irgendwelche negativen Auswirkungen auf die Qualität?
Natürlich. ABER: im Zweifel skaliert der TV das Video sonst hoch.

Ausserdem: du hast ein Problem mit der Framerate. Standard ist entweder 1080i60 oder 720p60. Bei dir ist es 720p30 (kann man testen, ob es trotzdem geht, bin mir jetzt nicht so sicher).
Es wird also in beide Richtungen eine Änderung geben müssen, da solltest du einfach mal eine bewegte Szene (Schwenk) mal testen.

2) Meine Dateien haben eine Ausgangs-Bitrate von 4,5 Mbit. Was passiert, wenn man diese Datei jetzt mit genau der selben Bitrate erneut umwandeln würde? Würde das Video an Qualität verlieren?
Ja. Ich würde eine etwas höhere Bitrate nehmen. Auch hier gilt wieder: testen, denn das hängt alles auch stark vom Material ab.

Das mit der FramerateFramerate im Glossar erklärt ist mir auch schon aufgefallen.

Was würdest du in Sachen Auflösung empfehlen? Lieber gleich hochskalieren oder bei 720p lassen?



Antwort von dienstag_01:

Ich würde es höchstwahrscheinlich so lassen, aber es wird sich nicht viel nehmen.
Hast du mal darüber nachgedacht, die Filme so wie sie sind auf eine DatenBR zu brennen. Bei den geringen Datenraten sollte sollte das Abspielen direkt von der Scheibe auch funktionieren (allerdings nur am Rechner).
Oder alles auf einen Stick.



Antwort von Alf_300:

@dienstag_01
Leider nimmt Encore die Dateien so nicht und will sie transkodieren.

@Alf_300
Premiere habe ich, aber wieso in dem Fall noch einmal den Umweg über Premiere gehen? Hat das einen bestimmten Sinn/Vorteil oder ist das nicht auch einfach mit dem Media Encoder zu erledigen?

;-)



Antwort von sidewinda:

Ich würde es höchstwahrscheinlich so lassen, aber es wird sich nicht viel nehmen.
Hast du mal darüber nachgedacht, die Filme so wie sie sind auf eine DatenBR zu brennen. Bei den geringen Datenraten sollte sollte das Abspielen direkt von der Scheibe auch funktionieren (allerdings nur am Rechner).
Oder alles auf einen Stick.

Wäre eine Option, aber ich hätte sie eigentlich schon gerne auf Disc um sie auch am TV bequem per Player abzuspielen.

Noch eine Frage zu der Bitrate Geschichte. Mir fällt auf, dass es bei Encore in den Presets wie du schon erwähnt hast kein 720p mit 30 Frames. Im Media Encoder gibt es das dann aber komischerweise schon: "HD 720p 29,97". Alles sehr verwirrend für mich :)

Und noch eine Frage: Würdet ihr h.264 oder MGEG2 empfehlen?



Antwort von dienstag_01:

Natürlich h264.
In Encore bekommst du die Framrate nur, wenn du am Anfang dein Projekt als NTSCNTSC im Glossar erklärt erstellst (oder eben mit 30 bzw. 29,9 Fps, weiss nicht, was genau da steht).



Antwort von sidewinda:

Ok.

dann werden ich wohl das Preset "HD 720p 29,97" mit h.264 nehmen und eine Ziel-Bitrate von 6-8 Mbitt einstellen.

Wie verhält sich das in Encore? Das Projekt kann man ja nur in 1920x1080 erstellen. Das macht dann keine Probleme wenn man dort 720p Dateien verwendet?



Antwort von Alf_300:

Im Blu Ray F0rmat gibt es nur 720 x 23,97 /24, 50, 59.94

Also würde ich in Deinem Fall in Premiere auf 1080i 29.97 und AC3AC3 im Glossar erklärt 192 scalieren

Getrennte Ausgabe aus Premiere und dann einzekn rein in Encore



Antwort von dienstag_01:

Wie verhält sich das in Encore? Das Projekt kann man ja nur in 1920x1080 erstellen. Das macht dann keine Probleme wenn man dort 720p Dateien verwendet?
Sollte nicht, probiers aus ;)



Antwort von sidewinda:

Im Blu Ray F0rmat gibt es nur 720 x 23,97 /24, 50, 59.94

Also würde ich in Deinem Fall in Premiere auf 1080i 29.97 und AC3AC3 im Glossar erklärt 192 scalieren

Getrennte Ausgabe aus Premiere und dann einzekn rein in Encore

Ok. Könntest du mir erklären wo genau der Vorteil liegt das in Premiere zu machen? Ist diese Umwandlung nicht auch mit dem Media Encoder möglich?



Antwort von Alf_300:

Der Vorteil die Daten vorab so vorzubereiten dass sie Blu Ray konform sind
liegt doch auf der Hand

Encore Transcodiert nicht und es gibt auch keine Fragen, weil die Automatik wieder mal nicht so funktioniert wie man es gerne möchte



Antwort von sidewinda:

Das die Daten vorbereitet werden sollten ist logisch, meine Frage bezog sich darauf, ob das nicht auch mit dem MEDIA ENCODER möglich ist.

Für den Fall über Premiere: Wenn ich das Projekt anlege, wählt ich dort dann die Einstellungen die zu dem Duellvideo passen oder die von der später gewünschten Größe?

Wähle ich beispielsweise 1080i 30 und füge mein Video in die Sequenz ein sagt Premiere, dass die Datei nicht mit den Einstellungen übereinstimmt und fragt ob die Einstellungen angepasst werden sollen.



Antwort von dienstag_01:

Ich würde diese Anpassung den Encoder (beim Export) machen lassen, nicht mit der Sequenz in Premiere. Sind meine Erfahrungen (aber schon lange nicht mehr getestet).
Aber erste Wahl wäre der MediaEncoder, ganz klar.



Antwort von Alf_300:

Sequenz Nicht anpassen - Weils ja sonst eine 720er Sequenz wird

Dein zu kleines 720er Bild im Rechten Fenster scaliertst Du auf die richtige Größe, und exportierst es dann als Blu Ray 1080i 29,97 - das wars dann schon



Antwort von sidewinda:

Ich würde diese Anpassung den Encoder (beim Export) machen lassen, nicht mit der Sequenz in Premiere. Sind meine Erfahrungen (aber schon lange nicht mehr getestet).
Aber erste Wahl wäre der MediaEncoder, ganz klar.

Ok, also der Media Encoder. Bin mir nur immernoch unschlüssig ob ich auf 1920x1080 hochskalieren soll oder nicht... Alles viel zu kompliziert, habe habe ich mir da nur aufgehalst :)



Antwort von dienstag_01:

Ich würde aus einem einzigen Grund bei 720p bleiben: ohne Not muss man sich kein interlaced Material aufhalsen ;)
Macht vielleicht nichts, aber ich würde es umgehen.



Antwort von Rudolf Max:

@: Die Quelldateien haben eine Bitrate von 4,5 Mbit.

So schreibt es der Fragesteller...

Ich finde, diese Bitrate ist irgendwie völlig jenseits... wenn ich da an eine Bluray denke...

Rudolf



Antwort von Alf_300:

@Dienstag

Wenn es eine Blu Ray mit Encore erstellt sein soll wird dir nichts anderes über bleiben als 1080i 29,97

Alternative wäre das 720x 29.97 in 50p, 59,94 23,97, 24p zu wandeln was vermutlich dann ordentlich ruckelt



Antwort von dienstag_01:

Warum soll den 720p59,xx mehr ruckeln als 1080i29,xx aus progressiver Quelle. Das ist ja nun totaler Nonsens ;)

Edit: ich geh natürlich davon aus, dass das Abspielgerät die Frequenz auch unterstützt ;)



Antwort von Alf_300:

Wenn es keine Probleme gibt beim umwandeln von 29,97 nach 24 oder 50 (NTSC to PAL) dann sind hier einige ellenlange treads zu diesen Thema vollig unsonst ;-))



Antwort von sidewinda:

Wenn es keine Probleme gibt beim umwandeln von 29,97 nach 24 oder 50 (NTSC to PAL) dann sind hier einige ellenlange treads zu diesen Thema vollig unsonst ;-))

Also nach PALPAL im Glossar erklärt muss ich nicht zwingend umwandeln. Das kann durchaus in NTSCNTSC im Glossar erklärt bleiben, das beherrscht ja quasi jeder Player und TV.



Antwort von dienstag_01:

Von PALPAL im Glossar erklärt redet auch niemand ;)



Antwort von Alf_300:

@Dienstag
Stimmt - der Vorgang ist aber der Gleiche



Antwort von sidewinda:

Jetzt verwirrt ihr mich noch mehr... :)



Antwort von dienstag_01:

Wenn dein DVD Player und dein Anzeigegerät keine 60Hz können, bekommst du Probleme (Ruckler). Dashalb: TESTEN ;)



Antwort von Alf_300:

aber @Dienstag

Sein DVD Player bekommt doch sowuesi Problene wenn er eine Blu Ray reinschiebt ;-))



Antwort von Alf_300:

@Siewimda
Ich wirde vorshlagen du fängst mal an

Blu Ray H264 5-8 MB/S 2Pass 1080i 29.976 und schaust Du obs Dir gefällt



Antwort von dienstag_01:

Das würde ich schon nicht machen, um den zu ärgern ;)



Antwort von Alf_300:

@Dienstag

Das ist ein Internetforum - Wer kann da Wen ärgern ? ;-)



Antwort von dienstag_01:

Ich ärgere mich ständig ;)



Antwort von popaj:

Ziemlich langer Beitrag, geht es auch kürzer ?

Wie kann man ein in HD aufgenommenes Video einfach und unkompliziert auf einen BlueRay Rohling brennen?

Meine Frage wäre hier, in welche Datei muss ich es exportieren, um danach zu brennen?



Antwort von Alf_300:

@ in welche Datei muss ich es exportieren, um danach zu brennen?

Was verlangt den Dein Authotring Progranmm ?



Antwort von popaj:

Ja, zur Auswahl stehen, .wmv., mpg, mp4, .avi, davi, , nur das Problem ist bisher gewesen, das ich in wenn ich in .mpg exportieren ganz schlechte Qualität habe und in .mpg2, etwas besser aber auch nicht so das wahre.

Evtl. habe ich auch ein altes Programm? Mgx.ProX ?



Antwort von Alf_300:

Geht MP4 und Bitrate 25-30 mit AC3AC3 im Glossar erklärt Ton



Antwort von popaj:

...die bitrate muss ich mal probieren. 25er FrameFrame im Glossar erklärt ist eingestellt. Oder muss ich die noch im Menü umstellen?

Ist denn Blueray = Mp4 ?



Antwort von Alf_300:

Bin leider nicht mit Magix unterwegs, würd dir aber empfehlen

erst mit eimen ISO/oderVolume auf Festplatte bez. einer BD-RE testen



Antwort von Norbert.F:

Falls Sidewinda nochmal ins Forum schauen sollte:

Hallo Sidewinda,
also mit Encore arbeiten wollen und dann keine Ahnung haben, das ist natürlich keine gute Ausgangsbasis! Wenn Du ernsthaft mit Encore arbeiten willst, dann besorge dir einen Account bei Video-Brain und schau Dir die Videolektionen zu Encore an -. dasselbe auch zum MediaEncoder! Dann bist Du gerüstet, um damit zu arbeiten! Die Lektionen sind didaktisch sehr gut aufgebaut und die Erklärungen absolut klasse! Mach das, sonst kannst Du doch nicht richtig damit arbeiten!
Die Frage ob mp4 - BluRay sei ist natürlich eine Anfängerfrage - daher mein og.Tipp!
Da in Deinen mp4-Containern AVC-H264 Video enthalten ist, bleibe auch bei diesem CodecCodec im Glossar erklärt und wandele am besten in AVCHD-m2ts-Datenstrom-Dateien um - 720p beibehalten und das ganze in NTSC-60p! Die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt kannst Du dann auch etwas höher stellen - cirka 3Mbit/s höher! Wenn Du in 25p oder 24p wandelst, dann wird es eine doch eher ruckelige Angelegenheit und die Bewegungsunschärfe wird noch verstärkt! -
Bis 8 Gigabyte kannste auch auf DVD-DL+R brennen!- eine sogenannte AVCHD-DVD oder auch als Mini-BluRay! Größere Dateien natürlich auch auf BD!
Neuere BD-Player spielen oft auch mp4--HD Dateien unter 17Mbit/s DatenrateDatenrate im Glossar erklärt von Daten-DVD und Daten-BD ab und mit höheren Datenraten bis über 30Mbit/s nur von BD ab!
Warum nimmst Du eigentlich mit der niedrigen DatenrateDatenrate im Glossar erklärt HD-Videos auf???
Für BluRay Projekte ist es immer gut mit Datenraten über 20Mbit/s aufzunehmen und zwar im AVCHD-Format oder wenn es sich um eine höherwertige Kamera handellt in entsprehenden Formaten wie mov-AVC-50mbit/s aufwärts- oder in I-Frame-Only-Formaten, welche für eine Nachbearbeitung im Schnittprogramm besser geeigent sind und auch für VFX-Animation und Compositing die bessere Grundlage bieten! AVCHDAVCHD im Glossar erklärt und die anderen AVC-H264-HEVC-mpg2 u.a. sind sogenannte Ausgabe-bzw. Präsentationsformate! Wenn Du nur mit AVC-mp4 Formaten aufnehmen kannst, dann bitte mit höheren Bitraten und eventuell bei uns auch in Pal-50i,50p Framraten - fürs Internet sind natürlich NTSC-Formate etwas besser geeignet wegen den 60Hertz Displays der PC"s!

Nochmals! Wer ernsthaft mit Encore und Media-Encoder arbeiten will, der braucht eine gute Schulung! Machs einfach, sonst haste nur Ärger mit dem eigentlich doch brauchbaren Adobe Programm! Es ist halt komplexer als die
einfachen Heimanwender-Programme!

Herzliche Grüße
Norbert.F




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum DVD / Blu-ray Authoring / Encoding-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Frage zu Slow motion in Gaming-Videos! (After Effects)
600D Magic Lantern für Videos ja oder nein? + Ton Frage?!
Anfängerfrage: Videos vom DVD-Rekorder in den PC, wie ?
Help! Umfrage: Wo kauft ihr eure DVDs/Videos ???
frage zu streaming von meheren videos auf tv
Mehrere Videos mp4 auf eine Blu-Ray brennen
Richtiges Format wählen zur Blu Ray-Erstellung
Ultra-HD Blu-Ray Standard bringt 4K Blu-ray Discs samt HDR und Rec.2020
Blu Ray Recorder Frage
Videos auf Blu-Ray Player und Playstation sehr langsam
Output für DVD Architect Blu-Ray erstellen
Blu-Ray auf PC
Davinci - Export - Blu-Ray
Stirbt UltraHD Blu-ray?
Mehrere Image auf 1 BD-R Blu-Ray
Blu Ray brennen mit Encore
Blu Ray nach DVD konvertieren
Premiere CS 6 Mit Blu-Ray Brenner
Blu Ray erstellen aus Vegas 11
Panasonic Blu-Ray Software HD Writer AE 4.1
Mit welcher Software (TV,Blu-Ray) nachbearbeiten?
Blu-ray und DVD Authoring in 2017
Can Xbox One S Play 4K Blu-ray Disc? Fixed
DVD/Blu-Ray. GEMA-Gebühren. Konzertmitschnitt
Mehrere Stunden VHS auf Blu-ray brennen
Benutzt ihr DVD und Blu-ray eigentlich noch?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 22.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*