Infoseite // Umstieg analog => digital

Blackmagic URSA Broadcast G2

Frage von Dominik Notz:


Hallo!

Ich möchte die analoge Sat-Anlage hier im Haus gegen eine digitale
Variante austausche. Die alten Receiver sollen dabei erhalten bleiben.
Momentan ist es so, dass vom LNB der Sat-Schüssel zwei Leitungen
weggehen, die an einen Mulitswitch angeschlossen sind, dabei eine
Leitung an vertikal, die andere an horizontal.. Ich hätte jetzt gern
einen LNB, der genau auf die gleich Art arbeitet, also mit 2 Leitungen
horizontal und vertikal auf einen Multiswitch geht und der Multiswich
dann 4 analoge und mind. 2 digitale Ausgänge zur Verfügung stellt.
Falls möglich sollte der Multiswitch keine eigene Stromversorgung
benötigen. Wie gesagt, bis jetzt arbeiten LNB/Multiswitch/Receiver
analog.

Habt ihr Vorschläge, welchen universellen LNB/Multiswitch ich nehmen
könnte? Welche Probleme könnten auftreten und worauf muss ich eurer
Meinung nach achten?

Besten Dank schonmal.

MfG
Dominik


Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Dominik Notz schrieb:
> Ich möchte die analoge Sat-Anlage hier im Haus gegen eine digitale
> Variante austausche. Die alten Receiver sollen dabei erhalten bleiben.

Das ist prinzipiell kein Problem.

> Momentan ist es so, dass vom LNB der Sat-Schüssel zwei Leitungen
> weggehen, die an einen Mulitswitch angeschlossen sind, dabei eine
> Leitung an vertikal, die andere an horizontal..

Ja, bei Analog geht das so.

> Ich hätte jetzt gern
> einen LNB, der genau auf die gleich Art arbeitet, also mit 2 Leitungen
> horizontal und vertikal auf einen Multiswitch geht und der Multiswich
> dann 4 analoge und mind. 2 digitale Ausgänge zur Verfügung stellt.

Das geht nicht. Digital-LNBs für mehr als zwei Receiver brauchen
zwingend *vier* Anschlüsse (;Horizontal Low, Vertical Low, Horizontal
High, Vertical High).

> Falls möglich sollte der Multiswitch keine eigene Stromversorgung
> benötigen.

Ich kenne spontan keinen, der das kann. Schau mal bei
ob die sowas haben.

> Wie gesagt, bis jetzt arbeiten LNB/Multiswitch/Receiver
> analog.

Zumindest LNB und Switch müssen getauscht werden, wenn sie noch nicht
digitaltauglich sind.

> Habt ihr Vorschläge, welchen universellen LNB/Multiswitch ich nehmen
> könnte?

Spaun baut ganz gute Switches, wir haben unseren seit drei (;?) Jahren
und hatten bisher Null Probleme (;zwei Sats auf vier Receiver).

> Welche Probleme könnten auftreten und worauf muss ich eurer
> Meinung nach achten?

Das Kabel könnte untauglich sein und der Switch kann auf dem Dachboden
naß werden. Ansonsten fällt mir spontan nix ein.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Dominik Notz:

Alan Tiedemann schrieb:

>Das geht nicht. Digital-LNBs für mehr als zwei Receiver brauchen
>zwingend *vier* Anschlüsse (;Horizontal Low, Vertical Low, Horizontal
>High, Vertical High).

Aha. Ok, dann müsste ich also noch 2 Coax-Kabel verlegen.

>Ich kenne spontan keinen, der das kann. Schau mal bei
> ob die sowas haben.

Hm, hab dort keinen gefunden. Ungünstig, da der alte Multiswitch an
der Aussenmauer unter dem Balkon angebracht ist. Und keine
Steckdose/Stromversorgung weit und breit.

Na ja, soweit so gut. Noch ne Frage: Warum haben die Multiswitches oft
5 Eingänge, sind aber nur für 4 Teilnehmer geeignet?

MfG
Dominik


Space


Antwort von Raimund Jakob:

> Na ja, soweit so gut. Noch ne Frage: Warum haben die Multiswitches oft
> 5 Eingänge, sind aber nur für 4 Teilnehmer geeignet?

Der fünfte Eingang ist fürs einschleifen der evtl. vorhandenen
terrestrischen Antennenanlage.
Die Anzahl der Ausgänge hat damuit nichts zu tun.
Die Regel sind Multiswitches mit 4, 6 und 8 Ausgängen.

Viele Grüße,
Raimund



Space


Antwort von Dominik Notz:

"Raimund Jakob" schrieb:

>Der fünfte Eingang ist fürs einschleifen der evtl. vorhandenen
>terrestrischen Antennenanlage.
>Die Anzahl der Ausgänge hat damuit nichts zu tun.
>Die Regel sind Multiswitches mit 4, 6 und 8 Ausgängen.

Ah ja, jetzt ist mir vieles klar geworden.

Besten Dank.

MfG
Dominik


Space


Antwort von Jens Semmler:

Dominik Notz schrieb:

> Aha. Ok, dann müsste ich also noch 2 Coax-Kabel verlegen.

Genua, bis zum Switch, siehe auch weiter unten.

> Hm, hab dort keinen gefunden. Ungünstig, da der alte Multiswitch an
> der Aussenmauer unter dem Balkon angebracht ist. Und keine
> Steckdose/Stromversorgung weit und breit.

Dann kauf dir am Besten einen LNB mit eingebautem Multiswitch und
eliminiere den alten Switch. Dazu verbindest du einfach die Kabel mit
F-Verbindern. An jedes der vier Kabel, die vom LNB kommen kannst du
einen Receiver (;digital oder analog, auch gemischt) anschließen. Dann
brauchst du auch keine Stromversorgung mehr. Dabei ist aber zu
beachten, daß diese Lösung nicht erweiterbar ist, d.h. max. 4
Teilnehmer sind möglich.

Gruß, Jens.


Space


Antwort von Dominik Notz:

Jens Semmler schrieb:

>Dann kauf dir am Besten einen LNB mit eingebautem Multiswitch und
>eliminiere den alten Switch. Dazu verbindest du einfach die Kabel mit
>F-Verbindern. An jedes der vier Kabel, die vom LNB kommen kannst du
>einen Receiver (;digital oder analog, auch gemischt) anschließen. Dann
>brauchst du auch keine Stromversorgung mehr. Dabei ist aber zu
>beachten, daß diese Lösung nicht erweiterbar ist, d.h. max. 4
>Teilnehmer sind möglich.

Keine schlechte Idee, ich denke, so werde ich das auch machen. Falls
nötig kann ich ja später immer noch einen Multiswitch dranhängen, oder
beißt sich der dann mit dem integrierten?

MfG
Dominik


Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Dominik Notz schrieb:
> Keine schlechte Idee, ich denke, so werde ich das auch machen. Falls
> nötig kann ich ja später immer noch einen Multiswitch dranhängen, oder
> beißt sich der dann mit dem integrierten?

Du kannst an einen Vierfach-LNB jederzeit einen Switch hängen, egal ob
im LNB schon ein Switch ist oder nicht. Mehr als vier ZF-Ebenen gibt es
halt nicht, und die fordert der "neue" Switch dann schon korrekt von den
vier Anschlüssen des LNBs ab.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Dominik Notz:

Alan Tiedemann schrieb:

>Du kannst an einen Vierfach-LNB jederzeit einen Switch hängen, egal ob
>im LNB schon ein Switch ist oder nicht. Mehr als vier ZF-Ebenen gibt es
>halt nicht, und die fordert der "neue" Switch dann schon korrekt von den
>vier Anschlüssen des LNBs ab.

Alles klar, danke.

MfG
Dominik


Space



Space


Antwort von Sky:


"Alan Tiedemann" schrieb im Newsbeitrag

> Dominik Notz schrieb:
> > Keine schlechte Idee, ich denke, so werde ich das auch machen. Falls
> > nötig kann ich ja später immer noch einen Multiswitch dranhängen, oder
> > beißt sich der dann mit dem integrierten?
>
> Du kannst an einen Vierfach-LNB jederzeit einen Switch hängen, egal ob
> im LNB schon ein Switch ist oder nicht. Mehr als vier ZF-Ebenen gibt es
> halt nicht, und die fordert der "neue" Switch dann schon korrekt von den
> vier Anschlüssen des LNBs ab.

Dann benötigst Du aber einen Switch der 22 kHz auf die oberen Bänder
liefert. Dies können nicht alle. Viele liefern nur die 14/18V Umschaltung
welche die Wahl des oberen Bandes unmöglich macht.

mfg

Stefan



Space


Antwort von Jens Semmler:

Dominik Notz schrieb:
> Jens Semmler schrieb:
>> Dabei ist aber zu
>> beachten, daß diese Lösung nicht erweiterbar ist, d.h. max. 4
>> Teilnehmer sind möglich.
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
> Keine schlechte Idee, ich denke, so werde ich das auch machen. Falls
> nötig kann ich ja später immer noch einen Multiswitch dranhängen, oder
> beißt sich der dann mit dem integrierten?

Das geht definitiv nicht, das habe ich aber in meinem letzten Posting
schon geschrieben, ich hab's dir noch mal untergestrichelt.:-)

Gruß, Jens.


Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Sky schrieb:
... ohne Realnamen...

> "Alan Tiedemann" schrieb im Newsbeitrag
>

... stattdessen einen schicken Einleitungsroman :-(;

>> Du kannst an einen Vierfach-LNB jederzeit einen Switch hängen, egal ob
>> im LNB schon ein Switch ist oder nicht. Mehr als vier ZF-Ebenen gibt es
>> halt nicht, und die fordert der "neue" Switch dann schon korrekt von den
>> vier Anschlüssen des LNBs ab.
>
> Dann benötigst Du aber einen Switch der 22 kHz auf die oberen Bänder
> liefert. Dies können nicht alle. Viele liefern nur die 14/18V Umschaltung
> welche die Wahl des oberen Bandes unmöglich macht.

Es kommt wohl eher drauf an, daß der Switch und der LNB kompatibel sind.

Und wenn man einen vernünftigen Switch, zum Beispiel von SPAUN statt vom
Baumarkt, kauft, hat man das Problem auch nicht - die Dinger sind
nämlich entsprechend einstellbar ;-)

Gruß,
Al an

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Jens Semmler schrieb:
> Dominik Notz schrieb:
>> Jens Semmler schrieb:
>>> Dabei ist aber zu
>>> beachten, daß diese Lösung nicht erweiterbar ist, d.h. max. 4
>>> Teilnehmer sind möglich.
> ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
>> Keine schlechte Idee, ich denke, so werde ich das auch machen. Falls
>> nötig kann ich ja später immer noch einen Multiswitch dranhängen, oder
>> beißt sich der dann mit dem integrierten?
>
> Das geht definitiv nicht, das habe ich aber in meinem letzten Posting
> schon geschrieben, ich hab's dir noch mal untergestrichelt.:-)

Natürlich kann man zur Erweiterung der Teilnehmerzahl an einen 4fach-LNB
jederzeit einen (;passenden) Switch hängen. Gar kein Problem.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Dominik Notz:

Jens Semmler schrieb:

>Das geht definitiv nicht, das habe ich aber in meinem letzten Posting
>schon geschrieben, ich hab's dir noch mal untergestrichelt.:-)

Tja, ich bin zwar in der Hinsicht kein Profi, aber ich hab bei
www.satfuchs.de und www.spaun.de Multiswitches gefunden, bei denen
ausdrücklich angegeben ist, dass sie mit Quattro-Switch-LNBs
funktionieren. Nennt sich wohl Kaskadierung...

Aber vielleicht kann mal jemand was dazu sagen, der sich damit
auskennt.


Space


Antwort von Jens Semmler:

Dominik Notz schrieb:
> Jens Semmler schrieb:
>> Das geht definitiv nicht, das habe ich aber in meinem letzten Posting
>> schon geschrieben, ich hab's dir noch mal untergestrichelt.:-)
> Tja, ich bin zwar in der Hinsicht kein Profi, aber ich hab bei
> www.satfuchs.de und www.spaun.de Multiswitches gefunden, bei denen
> ausdrücklich angegeben ist, dass sie mit Quattro-Switch-LNBs
> funktionieren. Nennt sich wohl Kaskadierung...

Gut, ich geb' mich geschlagen, nehme alles zurück und behaupte das
Gegenteil. Diese Switches kannte ich noch nicht. Ich habe hier selber
noch einige TechniSat-Switches liegen, mit denen es tatsächlich nicht
geht. Das liegt daran, daß nach dem Switch das 22kHz ausgefiltert ist,
und somit den LNB nicht auf High-Band schalten kann. Diese Switches
gehen nur mit Quattro-LNBs ohne intrigiertem Switch.

> Aber vielleicht kann mal jemand was dazu sagen, der sich damit
> auskennt.

Eigentlich tu ich das schon, bin aber scheinbar nicht mehr auf dem
Laufenden. Ich muß erstmal das Material verarbeiten, was ich hier noch
am Lager habe.

Gruß,Jens.


Space


Antwort von Dominik Notz:

Jens Semmler schrieb:

>Gut, ich geb' mich geschlagen, nehme alles zurück und behaupte das
>Gegenteil. Diese Switches kannte ich noch nicht.
[...]
>Eigentlich tu ich das schon, bin aber scheinbar nicht mehr auf dem
>Laufenden. Ich muß erstmal das Material verarbeiten, was ich hier noch
>am Lager habe.

Hab ich auch nicht angezweifelt. Aber ich kenn mich da halt viel
zuwenig aus, hab bisher nur an unserer alten Sat-Anlage rumgebastelt
und noch keine Gelegenheit gehabt, mit den digitalen Anlagen zu
experimentieren. In meiner Welt gab es bis jetzt nur v/h. Seit
neuestem vh/hh, vl/hl. Aber eigentlich bin ich auch Informatiker, kein
Nachrichtentechniker. ;)


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


Umstieg von Sat-analog auf Sat-Digital
Umstieg von analog auf DVB oder DVBT?
Umstieg vom Kabel auf Satellit (digital)
Analog-TV am älteren Notebook (PIII, 700 MHz) was: Frage zu Typhoon DVB-T/Analog/PCMCIA-Karte
Empfehlung gesucht: unter Linux Analog-FBAS + Analog-Audio ohne Sync-Probleme aufnehmen
Datenträger analog/digital
Cinematography (Film/Analog vs. Digital)
The Walking Dead Analog zu Digital
Video-Konverter analog <-> digital (DV)
Von Digital zu Analog (VHS)
Kabel TV Eingang ( analog) in digital umwandeln ???
Kabel-TV analog und digital empfangen
analog und digital
Camcorder mit Digital und Analog-IN ?
analog -> digital: Bildstörungen rausnehmen?
Typhoon DVB-T Duo Digital/Analog
hp pavilon zd 8010 ea und typhoon DVB-T duo digital/Analog Bus
Suche TV Karte (Kabel analog/digital)




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash