Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Neue Western Digital WD Blue SN550 NVMe SSDs mit bis zu 2.400 MB/s



Newsmeldung von slashCAM:



Western Digitals neue WD Blue SN550 NVMe SSD Modelle ersetzen die bisherigen SN500 Modelle und bieten unter anderem durch die Nutzung von vier PCIe Lanes statt vorher zw...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Neue Western Digital WD Blue SN550 NVMe SSDs mit bis zu 2.400 MB/s


Space


Antwort von Frank Glencairn:

Cutter, die mit 4K/6K/8K oder RAW Videomaterial arbeiten fallen meist unter diese Kategorie. Wer mit 4K/6K/8K oder RAW Material arbeitet und mehr als einen Werbespot schneidet, fällt wohl eher nicht in diese Kategorie. Auf die winzigen Dinger passt doch kaum das Rohmaterial eines halben Drehtages..

Space


Antwort von Dr.Matzinger:

Wie setzt man sie denn am sinnvollsten ein, wenn man mehrere Festplatten/SSDs für Schnitt/ Grading nutzt?

Space


Antwort von rush:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Cutter, die mit 4K/6K/8K oder RAW Videomaterial arbeiten fallen meist unter diese Kategorie. Wer mit 4K/6K/8K oder RAW Material arbeitet und mehr als einen Werbespot schneidet, fällt wohl eher nicht in diese Kategorie. Auf die winzigen Dinger passt doch kaum das Rohmaterial eines halben Drehtages..
So riesig sind die Datenmengen aus der Ursa oder wegen mir auch Pockets in RAW am Ende des Tages doch auch nicht... Werbespot ist wahrscheinlich das Genre mit der am Vorfeld besten Planung (sollte es zumindest sein) und entsprechend wenig Material landet am Ende auf dem Speicher. Da gibt es ganz sicher andere Formate wo deutlich "mehr" Material anfällt, ich denke dabei nur an Sportveranstaltungen ;-)

Für kleinere Projekte finde ich die Preise jedoch relativ fair wenn die Geschwindigkeit hinkommt und es um die Haltbarkeit gut bestellt ist...

Space


Antwort von Jonu:

Hat man denn wirklich Performance Vorteile beim Schneiden gegenüber einer "normalen" SSD die um die 500 MB/s packt? Ich kann überhaupt nicht einschätzen welche Datenrate da ideal ist, gerade in Bezug auf Davinci Resolve und BM Raw.

Space


Antwort von bkhwlt:

Wäre bei den Dingern mal spannend, wie "langsam" die Schreibraten dann tatsächlich sind, wenn mal 200GB oder 1000GB Clips kopiert werden sollen. Diese billigen 3D NAND SSDs sind dann teilweise merklich langsamer als klassische Festplatten.

Beispiel:
Crucial P1, wird beworben mit " Lese/Schreibvorgängen bis zu 2.000/1.700 MB/s" und nach ein paar GB Schreibvorgang, sobald der Cache der SSD voll ist, fällt dann die Dauerschreibrate auf rund 70MB/s. Dann ist der Terabyte nicht in 10 Min (das wären 1,7GB/s für 1000GB) sondern in rund 222min(das wären 75mb/s für 1000GB). Eine konventionelle Festplatte liegt mit rund 150MB/s dann bei der hälfte, also 111min)

Diese bis zu Werte sind toll, wenn man hier und da mal ein paar MB kopieren möchte, aber wer GBs oder TBs an Daten+Backups durch die gegend schaufelt ist mit den billig SSDs langsamer dran als mit klassischen Festplatten (rund 150mb/s).

@SlashCam-Team wollt ihr da nicht mal ein schönen Artikel mit ein paar Tests zu aktuellen Speichermethoden schreiben?

Space


Antwort von Bergspetzl:

Das wär lässig. Hab das selbe "Thema", beim schaufeln großer Datenmengen...da wird's dann ziemlich "egal"...

Space


Antwort von rush:

@bkhwlt... Ich glaube das es häufiger wenig um die konstante Schreibrate geht ..

Für mich ist bei einem Projekt wichtig das die HDD oder SSD nicht das Nadelöhr darstellt... Wenn das NAS irgendwo hakelt kann das ein echtes Problem sein, besonders bei mehreren Nutzern... Sicherlich ist dabei dann oftmals eher das Netzwerk die Bremse - aber bei RAW Multicam kann in der Tat auch eine flotte HDD Mal ins Straucheln kommen...

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Western Digital bald mit Sammelklage wegen defekter SanDisk SSDs konfrontiert?
Western Digital: Neue portable 4TB SSDs von SanDisk, WD und WD_BLACK
Western Digital Black SN850: PCIe 4.0 NVMe SSD mit 7 GB/s
Western Digital ArmorLock: Mobile sichere SSD mit Entschlüsselung per Smartphone
Neue Western Digital WD Blue SN550 NVMe SSDs mit bis zu 2.400 MB/s
Erste Consumer 4 TB SSDs von Western Digital
Western Digital Blue SN500 NVMe SSDs: 3-mal schneller durch NVMe
Sonnet Echo Dual NVMe Thunderbolt Dock für bis zwei NVMe SSDs mit bis zu 16 TB
Komponentenwechsel: Neuere WD Blue SN550 SSDs schreiben u.U. langsamer
Western Digital Black D50 Game Dock: Thunderbolt 3 Dock mit integrierter NVMe SSD
Western Digital: Neue transportable Festplatte My Passport SSD mit bis zu 1.050 MB/s
Seagate FireCuda 530 M.2 NVMe SSDs mit 4 TB und bis zu 7.300 MB/s
Neue NVMe 2.0 Spezifikation bringen NVMe für Festplatten
Sabrent Thunderbolt 3 NVMe SSD Dockingstation bringt 16 TB NVME SSD, DisplayPort, SD-Kartenleser und Ethernet
Western Digital Gold: erste 18 TB Festplatte ist bald erhältlich
Western Digital stellt weltweit erste 4 TB SD-Karte vor
Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche
Samsung 980 PRO PCIe 4.0 NVMe SSD mit bis zu 5.000 MB/s Schreibgeschwindigkeit
Mushkin Alpha 8TB M.2 NVMe SSD liest mit bis zu 3.300 MB/s
Neue Nikon Sofortrabatt-Aktion: bis zu 400 Euro für Nikon Z6, Z7 und Objektive
CES 2022: Superschnelle PCIe 5.0 SSDs von ADATA und Samsung mit bis zu 14 GB/s




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash