Logo Logo
/// 

Tilt Bajonett Adapter und jetzt?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von klusterdegenerierung:


Habe mir fürn Spaß den Fotga Tilt Adapter für Canon auf Nex gekauft, weil er so günstig war und ich einfach neugierig war.
Die angeblichen Effekte die man damit machen kann, wie zb die typischen Miniatureffekte, kann ich so nicht wirklich realisieren.
Das einzige was sich ändert ist der Bildwinkel, aber dafür könnte ich auch genauso gut die Cam nach oben oder unten kippen.

Habe ich jetzt ein Brett vor dem Kopf oder stelle ich mich einfach nur zu blöd an?;-)
Hat jemand so ein Ding schon mal ausprobiert?

https://www.amazon.de/gp/product/B009GF ... UTF8&psc=1



Antwort von domain:

Durch das Kippen eines Objektives mit größerem Bildkreis als es der Sensor eigentlich benötigt, erreichst du ohne Abblendung eine hohe Schärfentiefe und zwar z.B. bei Unendlicheinstellung von Unendlich bis sagen wir mal 1m wobei das Objektiv in Richtung der geringeren bildwichtigen Entfernung gekippt sein muss.
Geht aber auch umgekehrt, du drehst die Kamera um 180 Grad und stellst das Bildwichtige im Vordergrund scharf. Dann kommt es zu einer abnormal starken Unschärfe im gegenüberliegenden Teil des Bildes.

Regel nach Scheimpflug:

zum Bild




Antwort von klusterdegenerierung:

Also das mit der Schärfe wußte ich wohl, so habe ich ja früher auch mit der Fachkamera gearbeitet,
aber das mit diesem Miniatureffekt konnte ich jetzt auf die schnelle nicht wirklich sehen. ;-)








Antwort von srone:

hohen standpunkt wählen (hausdach zb) teleobjektiv verwenden und dann tilten.

lg

srone



Antwort von domain:

Was meinst du mit Miniatureffekt?
Der Name Tilt-Shift hat mit der Art von Aufnahmen, die du meinst, nicht viel zu tun hat sich nur so eingebürgert.



Antwort von klusterdegenerierung:

Hab ich mich ja dann auch gefragt, schau mal bitte unten im Amazonlink, da hat ein Kommentator Beispielbilder damit gepostet,
aber ich bezweifle, das die damit gemacht wurden.



Antwort von domain:

Der Trick bei solchen Aufnahmen ist ja das Vortäuschen von dramatischen Schärfe- Unschärfeverhältnissen, wie bei der Makrofotografie.
Macht man heute recht einfach in der Post mit partiellen Unschärfemasken.



Antwort von klusterdegenerierung:

:-)
Logen, mache ich ja auch mit Photoshop, aber ich fand es spannend es über die Hardware zu machen.



Antwort von Rudolf Max:

Bei Wikipedia eintippen:

Scheimpflugsche Regel (Ja, wird genauso geschrieben...)

Da wird diese Technik erklärt... die ist schon fast so alt, wie die Fotografie selbst...
(funktioniert aber heute noch genauso wie damals...) *smile

Rudolf



Antwort von StanleyK2:

Ach, T&S und Co ....

Eines vorweg: so richtig funktioniert das nur mit einer Großformat -Fachkamera, da wo die Vorderwand (Vorderstandarte) UND Rückwand (Hinterstandarte) in relativ weiten Grenzen horizontal wie vertikal geschwenkt und verschoben werden kann. Zudem braucht man ein eigentliche normales Objektiv, dessen Bildkeis deutich größer als das Filmformat ist. Und Fachkameras haben einen flexiblen Balgen und kein starres Gehäuse. Dann kann man, wenn man noch ein paar Regeln beachtet , mit Schärfenebenenverlagerung und Perspektiv-Korrektur arbeiten. BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt sind normal bis weitwinkelig. Nur damit macht die Sache überhaupt Sinn.

Nehmen wird jetzt Spiegelreflex & Co.: starres Spiegelkasten und feste Anschlussöffnung. Das ist schon die erste massive Einschränkung. Dann sind alle kurzbrennweitigen Objektive Retrofokus-Konstruktionen, was die Sache nicht vereinfacht.

Nun gibt es spezielle T&S Objektive für diese Kameras, die aber gross und teuer sind und deren Nutzen begrenzt ist. Es sind immer Weitwinkelobjektive mit vergrössertem Bildkreis. Die Verstellmöglichkeiten einer Fachkamera sind aber nicht gegeben (Spiegelkasten).

Adapter für Standardobjektive sind nur Spielzeug.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ja das wollte ich Rudolf auch schon schreiben, denn um Scheimpflug ging es mir ja überhaupt nicht.
Und wie Du schon sagst, funzt das mit so einer mickrigen Schwenkung eh nicht.
Also das ganze mit der Miniaturtiltgeschichte war wohl eher ein fake, das geht da garnicht mit.



Antwort von klusterdegenerierung:

Habe es jetzt noch mal mit einer anderen Kombi versucht und es geht doch einiger maßen.
Habe nun ein 16mm mit 2.8 an s35 verwendet und man kann wohl was erkennen, muß man wohl noch ein bisschen einüben.
Hier mal ein screenshot.








Antwort von StanleyK2:

Na ja, früher wurde Tilt/Shift eher zur Bildverbesserung verwendet und weniger zur kreativen Verunstaltung.

Hier ein Beispiel aus meinem Archiv (Scan von 9x12cm Dia, hier stark eingedampft). Tilt und Shift, weil nach dem Tilt das ausgewanderte Bild wieder per shift zurückgeholt werden musste. Objektiv Symmar-S 1:5.6/150mm.

Praktisch unendliche Schärfentiefe - in einer Ebene - und abgeblendet wurde zur Gewinnung von mehr "Höhenschärfe".



Antwort von klusterdegenerierung:

Stanley, mir brauchst Du das nicht erzählen, habe vor 20 Jahren auf 13x18 Sinar mit Zeis Compur gelernt.
Mir ging es um den Miniatureffekt. ;-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Fremd-Objektive an Fuji XF Bajonett
Canon stellt neues EF 85mm f/1.4L IS USM und 3 Macro Tilt-Shift Objektive vor
DIY Tilt-O-Matic
Edelkrone HeadPlus -- überarbeitetes Pan&Tilt Modul
Tilt/Shift Optik mit zwei Ebenen?!
BMPCC4K/6K Tilt screen+M.2 SSD _DIY Tutorial
Für selektive Schärfeverlagerungen -- Xenon FF-Prime Cine-Tilt Ob
Axibo Pan/Tilt/Slide: Der erste intelligente AI Kamera-Slider
Smart Ripper und Aspi-Adapter
Affinity Photo, Designer und Publisher jetzt vorläufig kostenlos - und 50% Rabatt bei Kauf
Tentacle Sync und Panasonic XLR Adapter DMW-XLR1E
CAME TV VM05: V-Mount Akku Adapter für Prodigy und Argo Gimbal
Nikon RAW-Ausgabe für Z6 und Z7 ist jetzt verfügbar!
Olympus Tough TG-5 -- jetzt mit 4K-Aufnahme und neuem Sensor
Insta360 GO 2 Minikamera filmt jetzt etwas länger und in 1440p
Firmwar Update: AirCross2 spricht jetzt mit Pocket4k und ZCam
VirtualDub jetzt offiziell mit MPEG2, FLV und WMV Plugins
Blackmagic Camera Update 4.5, Nikon F-Mount und SSD-Recorder jetzt da
Nikons Webcam Utility für Mac und Windows ist jetzt offiziell
RIFE - KI-Frame-Interpolation jetzt 10x schneller und zum selber ausprobieren
FUJIFILM X Webcam -- GFX- und X-Serie Kameras jetzt für Videokonferenzen nutzbar
Bildmischpult Loupedeck+ jetzt auch für Final Cut Pro und Audition
JETZT LIVE: Die Räuber PGM und BTS aus dem Theater
Zacuto Kameleon Pro EVF -- jetzt mit Waveform und Vektorscope-Anzeige
Großes FX-Paket Red Giant Complete jetzt kostenlos für Schüler und Studenten
Adobe After Effects und Nuke jetzt Teil der Netflix Post Technology Alliance

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom