Logo Logo
/// 

Sony RX100 VII mit Mikrofoneingang und Autofokusverbesserungen vorgestellt



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Sony stellt die neueste Generation seiner unter Filmern beliebten 4K Kompaktkamera vor -- für sie bringt die RX100 VII an Neuerungen hauptsächlich einen klassischen Mikr...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Sony RX100 VII mit Mikrofoneingang und Autofokusverbesserungen vorgestellt




Antwort von Bruno Peter:

Endlich kann man damit nun auch Hochkantvideos drehen...



Antwort von Angry_C:


Endlich kann man damit nun auch Hochkantvideos drehen...

Nicht deine Preisklasse Bruno Peter;-)








Antwort von rush:

Bruno hat ein Handy und eine alte RX wenn ich das richtig verstanden habe. Eine neue RX benötigt er demnach nicht mehr ;-)

Ich finde es etwas schade wie sich die RX Reihe entwickelt hat.
Ich war mit der Mark1 mehrere Jahre zufrieden und mit der Mark3 bis zu ihrem Ableben noch länger sehr zufrieden.

Seit der V sind die Preise explodiert - mit der VI hat man das Konzept verändert und den ND ersatzlos gestrichen sowie jetzt auch in der VIIer... Dafür Ton eingebaut. Nunja - für mich war die RX primär bzw ausschließlich Fotokamera aufgrund des großen Sensors und der lichtstarken Optik plus ND Vorteil. Video hat mich da weniger interessiert - soll aber nun für viel Geld mitbezahlt werden. Denn für Foto benötigte ich nicht den weltbesten Tracking AF...

Vielleicht greife ich irgendwann nochmal zu einer Ver wenn die Preise etwas weiter fallen.



Antwort von Angry_C:

Das neueste Modell war schon immer zu teuer. Kauf man halt den Vorgänger. Die VA könnte man schon öfter für unter 600€ bekommen.

Das ist meiner Meinung nach ein fairer Preis, für den man gerade mal ein lichtstarkes ZoomZoom im Glossar erklärt Objektiv bekommt.



Antwort von Bruno Peter:


Bruno hat ein Handy und eine alte RX wenn ich das richtig verstanden habe. Eine neue RX benötigt er demnach nicht mehr ;-)

Richtig, die RX100 mit Firmware V2, Anfangsblende F/1,8, und:
ganz gute AVCHD-Videoaufnahmemöglichkeit in 1920x1080p 50,
für Schwachlichtmomente ausreichend gut geeignet.



Antwort von rush:

Die Mark 1 war bereits fein - bin aber froh gewesen später dann auf die 3er gewechselt zu haben.
Mehr WW, mehr Lichtstärke über den gesamten Brennweitenbereich, klappdisplay, ND Filter UND das wichtigste: Ein elektronischer Sucher.

Damals war das ein massiver Sprung von den Features her und rechtfertigte ein Upgrade für mich von der ersten Gen auf die Dritte.

Die IV und V nach der Mark III dan eher weniger und die neuesten mangels ND und schwächerer BlendeBlende im Glossar erklärt auch nicht so ganz - zumindest nicht bei den Preisschildern. Ich hatte das Ding nahezu immer dabei und nicht eben pfleglich behandelt - daher sind mehr als 1000€ keine Option für die Hosentasche.



Antwort von caren:

Habe schon mal die RX100 VI zum testen gehabt.
Damals hat mich die Batterielaufzeit nicht überzeugt.
Hat mich vom Kauf abgehalten.
Dann sollte zum besseren Halt noch ein teures Plastikteil gekauft werden.
Hatte gehofft, dass ein Griff am Gehäuse angebracht wird und dieser Platz für ein grösseren Akku genutzt wird.
Zweites UHD bei P50/60 auch weiterhin Fehlanzeige.
Jetzt hadere ich, ob ich mir die RX100 VII holen soll.



Antwort von rush:

Batterielaufzeit kann man ja mit ein paar weiteren (NoName)-Akkus relativ leicht kompensieren... die Dinger sind so winzig das man davon auch noch 1-2 problemlos in die Hosentasche bekommt ;-)



Antwort von Bruno Peter:

Interessanter Hinweis:
https://www.dpreview.com/articles/00675 ... ow?slide=6



Antwort von roki100:

das besondere an diese Kamera ist nur das sie besonders überteuert ist. Würde ich niemals so viel Geld dafür ausgeben.



Antwort von Bruno Peter:

Kannst ja ein Jahr warten, dann fällt der Preis unter 1000 Euro...








Antwort von rush:


Interessanter Hinweis:
https://www.dpreview.com/articles/00675 ... ow?slide=6

Welchen "interessanten Hinweis" konkret meinst Du?
Ich sehe dort nur ein Kurz-Review. Oder ist der Link falsch gesetzt?



Antwort von cantsin:



Interessanter Hinweis:
https://www.dpreview.com/articles/00675 ... ow?slide=6

Welchen "interessanten Hinweis" konkret meinst Du?
Ich sehe dort nur ein Kurz-Review. Oder ist der Link falsch gesetzt?

Wohl den, dass sich die Kamera nach 5 Minuten 4K-Videoaufnahme überhitzt...



Antwort von Bruno Peter:

4K capture is limited to 5 minutes in the standard temperature protection mode, but will extend beyond this (for a duration that depends on the ambient temperature) if you disable this feature. Sony recommends using a tripod if you plan to do this, as the camera body risks becoming uncomfortably hot.

Die Umschaltung auf hot-Temperaturen ist doch interessant, gab es das doch früher nicht.



Antwort von rush:

Achso okay...

Für mich war die RX100 Reihe immer schon primär 'ne Fotomaschine - aber klar, wer damit auch Mal was länger am Stück filmen möchte kann von dieser Funktion ggfs. profitieren.

Die Frage ist dann eher ob für jene Zwecke nicht ein 1" Camcorder oder bspw. 4k fähiges Handy eine bessere Alternative wäre.

War mir aber tatsächlich nicht bewusst das die kleinen nur 5Minuten in 4k durchhalten - damit wären sie ja auch keine B-camera Option... Wieder ein Argument mehr für mich eher den Markt der V/Va zu beobachten.

Aktuell rumort ja auch noch eine RX100VIIA mit 24-70er durchs Netz wenn man sonyaloharumors glauben schenken mag... Mal sehen ob da was dran ist.



Antwort von SoPr:

Kann die RX100M7 mit einer Powerbank am USB-Stecker über 2 Stunden ununterbrochene Filmaufnahmen machen? Laut Fußnote 16 bei den technischen Daten scheint es die 29 Miunten-Grenze nicht mehr zu geben.



Antwort von vobe49:

Nochmal zu diesem älteren Thread:
Habe meiner Frau gerade (nicht ohne Eigennutzabsichten) die kleine Sony RX100 M7 gekauft. Vom Grunde her ist es schon eine Leistung, was Sony in diesen Winzling gepackt hat - die beinhaltet funktionell alles und einiges mehr wie meine damalige RX10M3 und das in diesem winzigen Gehäuse. Da mir das Menü und die Funktionen klar sind, habe ich gleich mal einige erste Tests - sowohl Foto als auch Videos (4k, 25p) gemacht. Bei den Fotos gibt es nichts zu meckern - das ist eine praktische allround-Kamera; klein, rel. leicht, rel. großer Sensor (1"), recht lichtstark, sehr variabler Brennweitenbereich. Da frage ich mich wirklich, ob man für Urlaubsfotos wirklich so eine große Kiste wie die RX10 mit rumschleppen sollte und im Handling ist sie allemal besser als diese Knipserei mit 'nem Handy. Der Sucher ist im Übrigen viel besser, als ich befürchtet hatte -rel. großes Sucherbild, sehr knackig.
Beim Video in 4k 25p ist mir aufgefallen, dass der verbaute 5-Achsen-Stabi sehr gut arbeitet, wenn man die Kamera nicht schwenkt. Beim Schwenken wird das Bild von der Software immer etwas hinterher gezogen; da sollte man wohl besser nur den Standard einstellen. Der "Aktiv" wirkt besonders gut im Telebereich. Insgesamt sind die Videos deutlich mehr geschärft, als das bei meiner RX10M3 der Fall war, obgleich auch die einen 1"-Sensor hat; aber man kann die Profile auch in Kontrast, Farbsättigung und Schärfe anpassen. Das muss ich nochmal testen. Die kurze Laufzeit bis zur Sensor-Überhitzung hat mir der Support vorm Kauf bestätigt - für dauerhafte Aufzeichnung ist sie keine Option, da spielt auch keine Rolle, ob die zollrechtliche Aufzeichnungsdauer von knapp 30 min noch relevant ist.
Mein erstes Urteil:
Für nichtprofessionelle Anwendungen, vor allem auf Reisen ist die RX100M7 eine sehr brauchbare "Überall hin Mitnehmkamera" (wahrscheinlich die Beste, die z.Z. auf dem Markt ist), die - mit Blick auf ihre winzige Größe - erstaunlich gute Fotos und durchaus brauchbare Videos macht. Werde sie Anfang Februar auf den Malediven mal mit einsetzen und sehen, was da so raus kommt.



Antwort von rush:

Ich fing ja auch mit der RX 100 Mark 1 an und hatte später jahrelang die Mark 3... Lovely. Bis der Tod uns schied.

Seitdem überlege ich: Mark V bzw VA oder doch eine der neueren mit etwas mehr BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt bei reduzierter BlendeBlende im Glossar erklärt - und dem Wegfall des ND's...

Übergangsweise bin ich zur HX95 gekommen... Kann auch vieles - aber ist eben doch eine völlig andere Kamera und tendenziell geht mein Weg sicher wieder zurück zur RX100 Reihe, denke ich. Nur sind die Preise der 6 und 7 eben noch extrem hoch - das schreckt ab da ich die Teile nicht eben zimperlich behandle.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
SONY RX100 VII - kleiner Test der Bildqualität
Sony RX100 V - 4K Kompaktkamera mit Extras und Kompromissen
Einfache Kamera mit FullHD und Mikrofoneingang
Neue Sony RX100 VA (5a) mit bewährtem F1,8 Objektiv
Kleine Sony RX100 V mit neuem 1-Zoll-Sensor
Sony RX100 VI - Die ultimative 4K Mini-Knipse mit 8,3fach-Superzoom?
Sony Alpha 6500 und DSC-RX100 Mk5 vor der Tür...
Kaufberatung für Cam mit Mikrofoneingang
Sony Alpha 7R IV im Anflug - werden heute Sony A7S III, A9 II und Alpha 7000 ebenfalls vorgestellt?
Sigma 85mm F1.4 DG DN | Art Objektiv vorgestellt für L-Mount und Sony E
Sony RX100 - 30min Limit?
Sony SF-G-Serie TOUGH -- robuste und schnelle SD-Karten vorgestellt // IFA 2018
Welchen Gimbal für Sony RX100 M4
Welchen Gimbal für Sony RX100 M4 ?
Sony RX100 MK2 Hot Shoe Audio zubehör
Ein Rechner Davinci Resolve 15 Studio mit AMD Radeon VII
Spiegellose Fujifilm X-A7 Kamera mit neuem APS-C Sensor und hellem Dreh-und Klappdisplay vorgestellt
Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?
Fujifilm X-T2 vorgestellt -- interessanter Videomodus mit 4K und LOG
Steadicam M-2 vorgestellt -- leichter und mit nahtloser, elektronischer Volt-Assistenz
Magix Vegas Pro 14 vorgestellt mit ua. ProRes und HEVC Support // Photokina
Panasonic LUMIX S5 vorgestellt -- kompakte und günstige Vollformat Kamera mit 4K / 10 bit Video
Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
Stativ mit 7,65 m Auszug für Action und 360 Grad Cams vorgestellt: Rollei Skytrip
Filmen mit dem Smartphone: Rode VideoMic Me-L - kabelloses Mikro für iPhone und Co. vorgestellt

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom