Logo Logo
/// 

Schießt Avid reihenweise Mac Pros in Hollywood-Studios ab?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Gestern geisterte eine Meldung durch die Mac-Szene, die davon berichtete, dass sich seit Montag in vielen Hollywood Studios zahlreiche MacPros nicht mehr hochfahren ließe...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Schießt Avid reihenweise Mac Pros in Hollywood-Studios ab?




Antwort von cantsin:

Heise hat einen ausführlichen Hintergrundartikel hierzu:
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/ ... 38371.html

Das Problem trat wohl deshalb auf Avid-Cutter-Maschinen auf, weil die einen MacOS-Systemschutz deaktiviert hatten, um Third Party-GPUs einzusetzen. Dies erlaubte es Google Chrome wiederum, einen Systemordner zu überschreiben und dadurch den Rechner schachmatt zu setzen.



Antwort von motiongroup:

Google ist unser aller Freund ... die SIP hat schon ihre Berechtigung








Antwort von Axel:

Was mich wundert: das sind Profi-Cutter aus Hollywood (klingt wie aufgeschnitten), aber sie installieren -was? Den Chrome-Browser auf MacOS? Wozu denn bloß?
Den sollte man übrigens auch für FCPX nicht installieren. Oder besser überhaupt nie. Er benutzt ungefragt und unabfragbar soviel RAM wie er will. Schöner noch, auch wenn man ihn beendet hat, bleibt der RAM für Chrome reserviert.



Antwort von motiongroup:

Warum generell einen Googledienst verwenden..:)



Antwort von mash_gh4:


Das Problem trat wohl deshalb auf Avid-Cutter-Maschinen auf, weil die einen MacOS-Systemschutz deaktiviert hatten, um Third Party-GPUs einzusetzen. Dies erlaubte es Google Chrome wiederum, einen Systemordner zu überschreiben und dadurch den Rechner schachmatt zu setzen.


im detail ist das problem schon ziemlich diffizil, trotzdem zeigt es wieder einmal, welche ganz gravierenden probleme mit proprietären installern und deren unkoordinierten eingriffen ins system verbunden sind.

ich weiß nicht, wie viel zeit ich mittlerweile schon damit verbrachte habe, dem resolve installer abzugewöhnen, unix-systeme so zu modifizieren, dass die änderungen kaum mehr rückgängig gemacht werden können und nicht jedes mal wieder die vorgaben der jeweiligen distribution od. einschlägiger standards verletzt werden. je mehr sich kommerzielle produkte und die damit verbundenen allmachtsansprüche der hersteller auch im umfeld alternativer betriebsysteme breit machen, wird das selbst dort zusehends ein ernsthaftes problem.



Antwort von hexeric:

fand chrome immer schon bäh. firefox FTW
google ist doch echt overrated, hab ich eh schon am telefon alles.



Antwort von Jott:

Die interessante Frage ist doch vielmehr: was macht der angeblich so völlig unbrauchbare iMer an "Hollywood-Schnittplätzen"? :-)



Antwort von rdcl:


Die interessante Frage ist doch vielmehr: was macht der angeblich so völlig unbrauchbare iMer an "Hollywood-Schnittplätzen"? :-)

Probleme...



Antwort von cantsin:


Die interessante Frage ist doch vielmehr: was macht der angeblich so völlig unbrauchbare iMer an "Hollywood-Schnittplätzen"? :-)

Naja, das Problem ist ja offensichtlich, dass dessen Performance für heutige Anwendungen nicht mehr ausreicht, weshalb die Hollywood-Cutter ihn mit offiziell nicht unterstützten GPUs (Nvidia?) aufgebohrt und dafür die Systemsicherungen abgeschaltet haben, was sich nun als fatal erweist... Hätte Apple den neuen MacPro schneller auf die Reihe gekriegt, wäre es wohl nicht so weit gekommen. Auch für Apple keine gute Werbung.



Antwort von klusterdegenerierung:


Heise hat einen ausführlichen Hintergrundartikel hierzu:
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/ ... 38371.html

Das Problem trat wohl deshalb auf Avid-Cutter-Maschinen auf, weil die einen MacOS-Systemschutz deaktiviert hatten, um Third Party-GPUs einzusetzen. Dies erlaubte es Google Chrome wiederum, einen Systemordner zu überschreiben und dadurch den Rechner schachmatt zu setzen.

Es gibt doch so gute Browser, warum muß man sich dann mit Chrome rumärgern?



Antwort von Jott:

Nicht unterstützte Karten einbauen (wohl
kaum in iMer, es dürfte um alte Käsereiben gehen) und Sicherheitsmechanismen umgehen - Albernheiten, die in den Privatbereich gehören, nicht in "Hollywood-Studios". Auch Macs schützen nicht vor Unfug.

Heise schreibt:

"Dies passiert allerdings nur auf Rechnern, bei denen Apples System Integration Protection (SIP), die seit 2015 Teil von macOS ist, abgeschaltet wurde – sowie Maschinen ganz ohne SIP (macOS 10.9 und 10.10). Und hier kommt dann auch die Verbindung zu den Videoeditoren zustande: Viele von diesen haben sie im Zusammenhang mit der Verwendung von Avid-Software abgeschaltet, um offiziell nicht unterstützte (oder nur ohne SIP nutzbare) Videokarten einsetzen zu können."








Antwort von Bergspetzl:

Und wieso hängen solche Maschinen am Netz?



Antwort von dienstag_01:

Und wieso werden für Avid leistungsfähigere Grafikkarten eingebaut, Avid (der Media Composer) profitiert überhaupt nicht davon?!



Antwort von mash_gh4:

wirklich interessant finde ich den umstand, dass das system über diese verrückte umleitung stolpert bzw. nicht mehr startet, obwohl SIP in den betroffenen geräten deaktiviert wurde. in dem fall sollte ja eigentlich einen normaler '/var' directory eintrag genügen.

dieses detail ist insofern bedeutsam, weil damit die schuld für diese probleme nicht alleine nur beim chrome-installer zu suchen ist, sondern durchaus auch auf apples seite geschlampt worden sein dürfte.



Antwort von R S K:

Und wieso werden für Avid leistungsfähigere Grafikkarten eingebaut, Avid (der Media Composer) profitiert überhaupt nicht davon?!

Bingo! Da warste schneller. :D
Das ist wirklich Ironie pur, wo Avid nichts, aber auch gar nichts von irgendeiner GPU hat, sei sie eingebaut, serie, Drittanbieter oder sonstwas. Und ja, vor allem wo man im "iMer" (hach, wat ne lustige Meme! *kicher-hihi* 🤦🏼???) nicht mal eine weitere oder andere GPU installieren kann, also ist der Bericht offensichtlich vom Ansatz bzw. der Schlussfolgerung her schon vollkommener Quatsch.

Aus dem vor allem weiterer, noch ahnungloserer Blödsinn wie…
… weshalb die Hollywood-Cutter ihn mit offiziell nicht unterstützten GPUs (Nvidia?) aufgebohrt und dafür die Systemsicherungen abgeschaltet haben, was sich nun als fatal erweist...
… geboren wird.

Hauptsache blind gebasht. 🎉👍🏼

- RK



Antwort von cantsin:


Das ist wirklich Ironie pur, wo Avid nichts, aber auch gar nichts von irgendeiner GPU hat, sei sie eingebaut, serie, Drittanbieter oder sonstwas. Und ja, vor allem wo man im "iMer" (hach, wat ne lustige Meme! *kicher-hihi* 🤦🏼???) nicht mal eine weitere oder andere GPU installieren kann, also ist der Bericht offensichtlich vom Ansatz bzw. der Schlussfolgerung her schon vollkommener Quatsch.

Wer auf seinem Rechner nicht als pure Avid-Workstation nutzt, sondern auch Google Chrome drauf laufen hat, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit noch andere Video-/Grafiksoftware einsetzen. Und, ja, es gibt Third-Party-Anbieter und Bastelanleitungen für GPU-Upgrades auch für die post-2013-Mac Pros:
https://ifixit.com/Guide/Mac+Pro+Late+2 ... ment/21208



Antwort von motiongroup:

Und, ja, es gibt Third-Party-Anbiete

wo?



Antwort von dienstag_01:



Das ist wirklich Ironie pur, wo Avid nichts, aber auch gar nichts von irgendeiner GPU hat, sei sie eingebaut, serie, Drittanbieter oder sonstwas. Und ja, vor allem wo man im "iMer" (hach, wat ne lustige Meme! *kicher-hihi* 🤦🏼???) nicht mal eine weitere oder andere GPU installieren kann, also ist der Bericht offensichtlich vom Ansatz bzw. der Schlussfolgerung her schon vollkommener Quatsch.

Wer auf seinem Rechner nicht als pure Avid-Workstation nutzt, sondern auch Google Chrome drauf laufen hat, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit noch andere Video-/Grafiksoftware einsetzen. Und, ja, es gibt Third-Party-Anbieter und Bastelanleitungen für GPU-Upgrades auch für die post-2013-Mac Pros:
https://ifixit.com/Guide/Mac+Pro+Late+2 ... ment/21208

Das hätte dann aber nichts mit Avid zu tun.

Wundert mich aber sowieso, dass in Hollywood noch Avid läuft. Laut Slashcam doch schon längst ausgestorben ;)



Antwort von Drushba:



Wundert mich aber sowieso, dass in Hollywood noch Avid läuft. Laut Slashcam doch schon längst ausgestorben ;)

Laut Slashcam arbeitet das zukünftige Hollywood auch mit Blackmagic Kameras und Davinci Resolve.)



Antwort von srone:

womöglich wird hier übersehen, dass es um schlichte i/o-lösungen ging, die hier gpu-seitig benutzt wurden.

lg

srone








Antwort von moowy_mäkka:

@Drushba

"... zukünftige Hollywood auch mit Blackmagic Kameras ..." ?

Laut IMDB hat dieser moowy bereits den Status "Post-production":
https://www.imdb.com/title/tt9243946/te ... tt_dt_spec

(aber noch ist ARRI in der Überzahl)



Antwort von Darth Schneider:

Die in Hollywood wären ja selber schuld wenn sie die 4K Pocket als kleine B oder C Cam nicht benutzen würden.
Gruss Boris:)



Antwort von R S K:


Und, ja, es gibt Third-Party-Anbiete

wo?

Nirgends.

Und irgendwie Avid aus der Verantwortung nehmen zu wollen, wo angeblich die SIPs Deaktivierung ja nur WEGEN Avid passieren musste, finde ich auch lustig. Womit sie offensichtlich ganz ausversehen die Dummheit von Google aufgedeckt haben.

Avid und Google… da scheinen sich zwei ja gefunden zu haben. 😄

- RK



Antwort von dienstag_01:



wo?

Nirgends.

Und irgendwie Avid aus der Verantwortung nehmen zu wollen, wo angeblich die SIPs Deaktivierung ja nur WEGEN Avid passieren musste, finde ich auch lustig. Womit sie offensichtlich ganz ausversehen die Dummheit von Google aufgedackt haben.

Avid und Google… da scheinen sich zwei ja gefunden zu haben. 😄

- RK

Naja, wenn man jetzt schon für Google seinem Mac ein unautorisiertes Grafikkartenupdate verpassen muss, puuuuuh…



Antwort von cantsin:

Mea culpa, hatte in der Tat zwei Dinge verwechselt - die Bastelanleitungen zum Wechseln der internen GPU und eGPUs. Eine Reihe eGPUs mit Nvidia-Chip laufen unter neueren MacOS-Versionen nur mit deaktiviertem SIP (siehe u.a. hier).



Antwort von motiongroup:

Alles klar Danke für die Klarstellung ich dachte schon ich habe verpennt.. das wäre ja das Ding überhaupt geht aber nicht wegen der Leistungsaufnahme und der Kühlung... das hätte Apple vermutlich schon getan ich muss aber sagen das die 2013 eh noch ihre Arbeit verrichten wie am ersten Tag.. ohne Leistungseinbrüche..



Antwort von R S K:

Eine Reihe eGPUs mit Nvidia-Chip laufen unter neueren MacOS-Versionen nur mit deaktiviertem SIP

Vor allem wo es so super sinnvoll ist an einem Thunderbolt 1 oder 2 Rechner eine eGPU anzuschließen und dafür obendrein sein System jegliche SIcherheitsrisiken auszusezen. 🤦🏼???

Da wird sogar eine Shared Memory Graphik schneller sein. Sogar mit TBo 3 ist es bei einem Rechner was sonst nur Shared Memory hat gerade mal so sinnvoll.

- RK




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Schießt Avid reihenweise Mac Pros in Hollywood-Studios ab?
the first major Hollywood studio feature film cut on FCPX is Focus
Hollywood-Studio MGM Filmriss in der Traumfabrik
Pinnacle Studio 8 und Dazzle Hollywood Bridge
Hollywood FX und Mediastudio 6.0
Studio 7 und Club und Adorage und Hollywood FX for Studio7
plugin Hollywood FX für Mediastudio
Hilfe bei MediaStudio 6.5 und Hollywood Gold
Wie binde ich Hollywood FX in Media Studio Pro 6.5 ein ?
Hollywood FX PRO in Studio
Studio 15 oder Avid?
Avid Studio 1.1. Exportprobleme
Rendertest: iMac5K M395X vs Mac Pros
AVID MC - no media can be written on hard drive "MAC"
Welche Avid Software Version um einen Dokufilm zu schneiden MAC/PC
Neues Abwehrsystem schießt DJI Phantom Drohnen per Laser ab
Kostenlose Avid Link App: soziales Netzwerk, Jobbörse, Newsportal und Avid Administration in Einem
SF Kurzfilm von Oats Studios: Rakka
The Clay in Stop-Motion Animation at Aardman Studios
Particle Disintegration Effects for FCPX - Pixel Film Studios
PXW FS5: Pros + Contras?
Dark Glamour - Aufstieg und Fall der Hammer Studios
Frage an die Pros - maximale Länge Firewirekabel bei DV-Video?
DJI Mavic Mini im Praxistest - die führerscheinfreie Einsteigerdrohne - gut genug für Pros?
Azden stellt kompaktes XLR Cine Richtmikro SGM-250CX für Pros vor
Neue iPad Pros mit USB-C und Face ID - Performance nähert sich aktuellen MacBook Pro

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen