Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung



Newsmeldung von slashCAM:



Nach der Beta ist vor der Beta. Blackmagic will die Updatefrequenz für DaVinci Resolve 17 offensichtlich nicht abebben lassen. Erst gestern wurde die finale Version von R...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung


Space


Antwort von Optiker:

Ich mag Resolve Studio sehr - aber wenn man dem Betatesten entgehen will kann man traditionell sowieso frühestens erst ab der Finalen Version 17.2 installieren. Vielleicht sogar erst wenn schon die nächste Version als Beta ausgerufen wird. Die Finale Version wird schon seit Jahren immer viel zu früh freigegeben.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Wenn ihr die erste Public Beta bekommt, haben wir schon ne ganze Weile Betatesten, und Versionen hinter uns - die Publics sind eigentlich schon recht stabil.

Space


Antwort von mash_gh4:

das wirkliche problem besteht eher darin, dass das fröhliche öffentliche beta-testen im falle von resolve nicht von einem für die user einsehbaren issue tracking system begleitet wird -- kurz: man kaum sinnvoll bugreports einreichen kann, weil nie klar ist, ob das nicht schon hundertmal vorher von anderen gemeldet wurde, und noch weniger nachvollziehbar ist, ob die beanstandeten probleme mittlerweile dann tatsächlich irgendwann gefixt wurden...

das macht in meinen augen auch den wesentlichsten unterschied zw. resolve und anderen programmen, wo die QA.anstrengungen tatsächlich einigermaßen befriediegend greifen bzw. beta-test tatsächlich ihren sinn erfüllen und nicht zu werbezwecken missbraucht werden, aus.

Space


Antwort von prime:

mash_gh4 hat geschrieben:
das wirkliche problem besteht eher darin, dass das fröhliche öffentliche beta-testen im falle von resolve nicht von einem für die user einsehbaren issue tracking system begleitet wird -- kurz: man kaum sinnvoll bugreports einreichen kann, weil nie klar ist, ob das nicht schon hundertmal vorher von anderen gemeldet wurde, und noch weniger nachvollziehbar ist, ob die beanstandeten probleme mittlerweile dann tatsächlich irgendwann gefixt wurden...
Ernsthaft? Das ist bei fast jeder proprietären Software so... oder hast du gerad nen Link parat für den Issue tracker von Excel, iTunes, Word, Acrobat Reader, Photoshop, Premiere etc.?
Nicht das ich das gut finde oder befürworte, offene Bug Tracker wären super aber du hängst dich da wieder an Dingen auf.. schon irgendwie krampfhaft.
beta-test tatsächlich ihren sinn erfüllen und nicht zu werbezwecken missbraucht werden, aus. Nee da nennt man das early access und lässt sich das gut bezahlen ;-P

Space


Antwort von Darth Schneider:

Ich finde da wird doch gar nichts zu Werbezwecken missbraucht, es wird ja schliesslich kommuniziert das es Beta Versionen sind.
Und das bei den einzelnen Versionen jeweils beim Wechsel der Nummer am Anfang irgendwelche Bugs drin sind, ist doch bei anderen Herstellern auch nicht anders.
Der einzige Unterschied ist BMD macht in sehr kurzer Zeit sehr viele Updates.
Gruss Boris

Space


Antwort von mash_gh4:

prime hat geschrieben:
Ernsthaft? Das ist bei fast jeder proprietären Software so... oder hast du gerad nen Link parat für den Issue tracker von Excel, iTunes, Word, Acrobat Reader, Photoshop, Premiere etc.?
schau dir im vergelich einmal an, wie das von TheFoundry im falle von nuke gehandhabt wird.

ganz offen ist es zwar dort auch nicht, aber zumindest bereits deutlich transparenter als bei BMD. und natürlich gibt's auch dort das problem, dass manche dinge erst nach sehr langer zeit tatsächlich gefixt werden (mir hat z.b. die fehlende audio-unterstützung in quicktime containern unter linux dort jahre lang die nerven geraubt, bis es jetzt endlich gelöst wurde), aber es wird eben wenigstens in klar nachvollziehbarer weise dokumentiert.
prime hat geschrieben:
Nicht das ich das gut finde oder befürworte, offene Bug Tracker wären super aber du hängst dich da wieder an Dingen auf.. schon irgendwie krampfhaft.
nein -- ich sprech nur ganz offen tatsachen an, die im freien umfeld eine völlige selbstverständlichkeit darstellen, aber im kommerziellen umfeld eben ganz wesentlich mitverantwortlich dafür sind, dass closed source softwäre sehr oft eine derart unzumutbare qualität bzw. unnötig viele fehler aufweist.

Space


Antwort von prime:

mash_gh4 hat geschrieben:
schau dir im vergelich einmal an, wie das von TheFoundry im falle von nuke gehandhabt wird.
Hab mir schon gedacht das das Vorzeige-Nuke Beispiel kommt.. aber ist wie ich schon geschrieben habe: fast jede proprietäre Software wird so entwickelt. Muss man nicht gut finden ist aber so.
mash_gh4 hat geschrieben:
nein -- ich sprech nur ganz offen tatsachen an, die im freien umfeld eine völlige selbstverständlichkeit darstellen, aber im kommerziellen umfeld eben ganz wesentlich mitverantwortlich dafür sind, dass closed source softwäre sehr oft eine derart unzumutbare qualität bzw. unnötig viele fehler aufweist.
Und dann? ;-P

Space


Antwort von rush:

Langsam wird's ein wenig unübersichtlich mit der Update-Schwemme bei BMD.

Erst zeigt mir Studio nicht an das die 17er Final draußen ist (hab's dann über slascham erfahren).

Dann hat man kaum das Update eingespielt und schwupps taucht schon wieder eine neue Beta am Horizont auf ;-)

PS: da ich mich nicht mit allen Updates beschäftige und auch nicht alle Change Logs lese...
Kann Resolve das auch mit AMD Prozessoren - also das nochmals bessere/beschleunigte Decoding von h.265 422 Material was jetzt mit Intel funzt? Oder gibt's das schon?

Space



Space


Antwort von MarcusG:

ICh finde die Info nicht:

Was genau heißt neue Intel Chips - wie neu? welche Generation / wie heißt das Feature das die Chips unterstützen müssen?

Space


Antwort von mash_gh4:

MarcusG hat geschrieben:
Was genau heißt neue Intel Chips - wie neu? welche Generation / wie heißt das Feature das die Chips unterstützen müssen?
hier findst du einen groben überblick über die unterstützung seitens der betreffenden chip generationen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Intel_Qui ... d_encoding

z.t. kommen auch noch beschränkungen bezüglich der maximal unterstützten bildgröße hinzu, die man jeweils einzeln nachschlagen muss.

Space


Antwort von rush:

Dann ist die Angabe "mit neuen Intel Chips" aber in der Tat etwas irreführend von Slascham - es gibt ja auch moderne und neue Intel Chips ohne iGPU der F bzw KF Baureihe - mit diesen hätte man dann ja Mangels iGPU auch kein Quicksync.

Space


Antwort von MarcusG:

mash_gh4 hat geschrieben:
MarcusG hat geschrieben:
Was genau heißt neue Intel Chips - wie neu? welche Generation / wie heißt das Feature das die Chips unterstützen müssen?
hier findst du einen groben überblick über die unterstützung seitens der betreffenden chip generationen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Intel_Qui ... d_encoding

z.t. kommen auch noch beschränkungen bezüglich der maximal unterstützten bildgröße hinzu, die man jeweils einzeln nachschlagen muss.
Super, danke, sollte bei mir funktionieren, werde es testen.

Space


Antwort von MarcusG:

Also auf meinem notebook mit i7-8850u ging kein Decoding eines h264 10bit 422 clips in der kostenlosen Version 17.1 beta

Space


Antwort von mash_gh4:

MarcusG hat geschrieben:
Also auf meinem notebook mit i7-8850u ging kein Decoding eines h264 10bit 422 clips in der kostenlosen Version 17.1 beta
achtung: es war in der überschrift nur von h.265 die rede!

10bit in h.264 ist leider fast immer ein ziemlicher krampf, während es bei h.256 in der regel unterstützt wird. das hat einfach mit dem zeitpunkt der einführung bzw. den damaligen rahmenbedingungen und anforderungen zu tun. 4:2:2 wird allerdings in h.265 auf grund der geänderten rahmenbedingungen (=wegfall der interlaced übertragung) auch immer seltener unterstützt.

Space


Antwort von iasi:

Die reinste Beta-Manie. :)

Ich lass es erstmal bei der finalen 17er-Version. Irgendwann muss man eine Software ja auch mal nutzen und nicht ständig die neuste Beta-Version installieren.

Wobei ich beim Testen der finalen 17er eh auch ins Straucheln geriet, als ein Clip auf der Timeline und in der Color-Sektion nur abgeschnitten verfügbar und auch nicht verlängerbar war.

All die tollen neuen Funktionen könnte BM auch gern in die 18er-Version verschieben, wenn doch endlich die Oberfläche flexibler gestaltbar wäre - z.B. wie bei Premiere.

Space


Antwort von roki100:

warum wird nicht die Möglichkeit angeboten, neben der Finale, auch die Beta Version zu installieren?

Space


Antwort von mash_gh4:

roki100 hat geschrieben:
warum wird nicht die Möglichkeit angeboten, neben der Finale, auch die Beta zu installieren?
mit containeren geht das natürlich ganz problemlos, aber auch sonst ist es zumindest unter linux nicht besonders schwierig, weil man im grunde nur einen einzigen link auf den entsprechenden bereich im dateibaum händisch ändern muss. es ist nur nirgends vernünftig dokumentiert.

Space



Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung
DaVinci Resolve Studio 17 Public Beta 6
Blackmagic DaVinci Resolve 18 Public Beta 2 bringt neue Objektmaskenfunktion und mehr
DaVinci Resolve 18.5 Public Beta 4
DaVinci Resolve 19 Public-Beta 2 zum freien Download verfügbar
What’s New in DaVinci Resolve Public Beta 4
Apple HEVC H.265 mit Resolve Studio auf Windows
Blackmagic Camera 8.5 Public Beta - mit Cloud Zugang für die URSA Broadcast G2
Resolve Studio 17.1 ist final: Support für Apple M1 und H.265 Hardware En- und Dekodierung
Blackmagic Camera 7.8 Public Beta bringt Live-Streaming für URSA Broadcast G2
Atomos Edit Public Beta verfügbar - cloudbasierter Videoschnitt für schnellstmögliche Ausspielung
Blackmagic Camera 8.6 Public Beta
Resolve 16.3 Beta 3 and RAW 2.0 Beta 3 verfügbar
Blackmagic Fusion Studio 17 Beta 1
Tentacle Timecode Tool v.1.20 für Windows und Studio 1.30 Beta für MAC
Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?
Media Composer 2020.12 ist verfügbar - jetzt mit HEVC/H.265
Atomos bringt neue Ninja-Optionen mit 4K120p, 8Kp30 und HEVC /H.265
Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash