Logo Logo
/// 

RCM Input Colorspace Arri-C vs SGamut3



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Frage von klusterdegenerierung:


Hab da mal eine Frage an die Slog Fraktion.
Ich habe hier ein wirklich top ausbalanchiertes Mittelgrau in der Aufnahme in Resolve Zustande gebracht und Resolve wählt nun im RCM Mode als input color space richtigerweise das in der FX6 gesezte SGamut3.

Auf dem ersten Blick und die Referenzfläche zeigen mit dem RGBRGB im Glossar erklärt Picker eine gleichemässige Farbverteilung, allerdings erahnt man schon, das die Hände sehr Magenta sind, genauso wie die orangene Brötchentüte.

Wenn ich nun den Input GammaGamma im Glossar erklärt von SGamut3 zu Arri-C wechsle, passen alle Werte wie A auf Eimer!
Die Referenzfläche hat alle Werte beibehalten, aber das Magenta ist einem natürlichen Hautton gewichen.

Jetzt frage ich mich natürlich, wie das wohl sein kann, trotz verbesserter colorescience bei der FX6 und was ich davon halten soll.
Gerne würde ich nun natürlich das Material in einem RCM Projekt gleich mit dem GammaGamma im Glossar erklärt laden, was sich aber leider nicht machen lässt, und so müßte ich ständig den inputspace wechseln.

Hat jemand auch diese Erfahrungen gemacht, vielleicht bei der A7SIII etc. und hat jemand eine Idee zu dem Thema?
Danke! :-)



Antwort von klusterdegenerierung:

Aha juchu, habs doch noch alleine hinbekommen! :-))
Vielleicht ist die Vorgehensweise ja noch für den einen oder anderen von Interesse.

In den Screenshots sieht man im Grunde was man zu tun hat, wenn man den aus den exif bzw aus dem Material abgefragten color space umgehen möchte und seinen Wunsch color space nutzen möchte.

Einmal die Standardsettings mit widegamut, was für SGamut3 von Nöten ist wenn man keine crushenden Tiefen haben möchte und auf dem anderen Screenshot sieht man quasi die Bypass settings.
Viel Spaß damit, lohnt sich auf jedem Fall. :-)



Antwort von klusterdegenerierung:

Haha, ja wäre ja auch zu schön gewesen um wahr zu sein, denn leider muß man auch mit dieser Lösung immer noch von Hand die Arri-C Lut laden, schade, bin ich wohl doch wieder am Anfnag, zu früh gefreut. :-(








Antwort von rdcl:

Du kannst im Media Pool alle Clips auswählen und den Input Color Space für alle ändern.



Antwort von klusterdegenerierung:

rdcl hat geschrieben:
Du kannst im Media Pool alle Clips auswählen und den Input Color Space für alle ändern.
Moinsen, ja da hast Du vollkommen Recht, das erleichtert es ungemein.
Allerdings sehe ich hier trotzdem die Gefahr, das durch erneutes importieren von neuem footage, hier und da gerne mal übersehen/vergessen wird, den input zu tauschen und etvl. Lücken entstehen.

Ich hatte gesehen das jemand eine ähnliche Frage im BM Forum gestellt hat und das auch Frank gehört hat das es einen Weg gibt, der scheint allerdings very kompliziert zu sein und man muß quasi ein skript schreiben, oder ähnliches.



Antwort von Frank Glencairn:

Lass das mit Arri C (custom settings) mal testhalber,
und probier im normalen BM wide gamut preset den Output color space von "Scene" auf REC 709 GammaGamma im Glossar erklärt 2,4 zu setzen .



Antwort von klusterdegenerierung:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Lass das mit Arri C (custom settings) mal testhalber,
und probier im normalen BM wide gamut preset den Output color space von "Scene" auf REC 709 GammaGamma im Glossar erklärt 2,4 zu setzen .
Das ändert leider garnix, da ja Rec eh der output ist, ob nun mit einem Gammawert von 2 oder 2.4.
Es geht ja um den Input und den holt sich Resolve ja anscheinemd aus dem footage oder den exifs, was zb bei den Daten der A7III garnicht funktioniert, da muß ich es eh von Hand setzen.

Wir hatten ja schon mal drüber gesprochen, das man quasi die Arri lut, die dort leider nur ein look up table ist, nicht in den ColorSpace Ordner bekommt, sonst könnte ich diesen ja einfach auswählen und alles wäre gut. Auch kann ich ja keinen eigenen nutzen, sonst hätte man ja den Arri kopieren und editieren können.

Die Frage scheint ja also immer noch zu sein, wie man eine cube lut in einen colorspace konvertieren kann?



Antwort von rdcl:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Lass das mit Arri C (custom settings) mal testhalber,
und probier im normalen BM wide gamut preset den Output color space von "Scene" auf REC 709 GammaGamma im Glossar erklärt 2,4 zu setzen .
Das ändert leider garnix, da ja Rec eh der output ist, ob nun mit einem Gammawert von 2 oder 2.4.
Es geht ja um den Input und den holt sich Resolve ja anscheinemd aus dem footage oder den exifs, was zb bei den Daten der A7III garnicht funktioniert, da muß ich es eh von Hand setzen.

Wir hatten ja schon mal drüber gesprochen, das man quasi die Arri lut, die dort leider nur ein look up table ist, nicht in den ColorSpace Ordner bekommt, sonst könnte ich diesen ja einfach auswählen und alles wäre gut. Auch kann ich ja keinen eigenen nutzen, sonst hätte man ja den Arri kopieren und editieren können.

Die Frage scheint ja also immer noch zu sein, wie man eine cube lut in einen colorspace konvertieren kann?
Arri LogC sollte als Color Space schon vorhanden sein. Das ist meine ich sogar das Standardsetting in den Projektsettings.

Alternativ könntest du dein Arri Lut auch als Output Lut einsetzen.

Wobei du vorher genau checken solltest, ob das Arri Lut wirklich Sinn macht, oder ob es nur gerade bei der bestimmte Szene gut aussieht. Es ist ja für Arri Log gemacht, und nicht für SLog.



Antwort von klusterdegenerierung:

Arri Lut gibt es nicht im Input, weil es bei RCM keine wirkliche input Funktion gibt, nur im costum mode, aber im costum mode gibt es kein Arri-C weil Arri-C kein GammaGamma im Glossar erklärt sondern eine simple output lut ist, die kann man dann nur für den output nehmen.

Alles andere wie händisch luts hinzufügen nach alter Manier, möchte ich eben nicht.



Antwort von Frank Glencairn:

Hast du schon mal ACES versucht?

Schau dir auch mal die anderen Videos von dem an, da gibt's jede Menge gute Informationen über Color Management in Resolve.





Antwort von rdcl:

Ich hatte mal ein Problem mit Arri Log in einer der letzten DaVinci Betas.
Hier ist der Thread dazu, und da habe ich Schreenshots mit Arri LogC als Input Color Space gepostet: viewtopic.php?t=151220
Rersolve_RCM.jpg Oder reden wir gerade aneinander vorbei?

Ein Output Lut müsstest du übrigens auch nicht händisch zu den Clips oder im Grading hinzufügen, sondern kannst es global anwenden.



Antwort von klusterdegenerierung:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Hast du schon mal ACES versucht?
Schau dir auch mal die anderen Videos von dem an, da gibt's jede Menge gute Informationen über Color Management in Resolve.
Ja, ausgiebig, nix für mich, trotzdem danke








Antwort von klusterdegenerierung:

rdcl hat geschrieben:
Ich hatte mal ein Problem mit Arri Log in einer der letzten DaVinci Betas.
Hier ist der Thread dazu, und da habe ich Schreenshots mit Arri LogC als Input Color Space gepostet: viewtopic.php?t=151220

Rersolve_RCM.jpg

Oder reden wir gerade aneinander vorbei?
Dann hast Du meinen Thread wohl übersehen, denn ich habe exakt das gleiche gepostet und leider funzt das ganze trotzdem nur mit händischem zuweisen, weil die Arri lut nicht die sgamut3 austauscht. Man muß also eine Funktion haben, wo automatisch wirklich die Arri-C lut als input gestzt wird.

Mit dem obigen Verfahren, bleibt es bei mir trotzdem bie SGamut 3 und der ganze Rummel bringt am ende nix.



Antwort von rdcl:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
rdcl hat geschrieben:
Ich hatte mal ein Problem mit Arri Log in einer der letzten DaVinci Betas.
Hier ist der Thread dazu, und da habe ich Schreenshots mit Arri LogC als Input Color Space gepostet: viewtopic.php?t=151220

Rersolve_RCM.jpg

Oder reden wir gerade aneinander vorbei?
Dann hast Du meinen Thread wohl übersehen, denn ich habe exakt das gleiche gepostet und leider funzt das ganze trotzdem nur mit händischem zuweisen, weil die Arri lut nicht die sgamut3 austauscht. Man muß also eine Funktion haben, wo automatisch wirklich die Arri-C lut als input gestzt wird.

Mit dem obigen Verfahren, bleibt es bei mir trotzdem bie SGamut 3 und der ganze Rummel bringt am ende nix.
Wie gesagt, die einfachste Lösung dafür ist, den Color Space im Media Pool zuzuweisen.

Oder du benutzt das Arri Lut als Output Lut in den Color Management Settings in einem nicht color managed Projekt. Das wirkt dann aber global auf das ganze Footage.

Irgendeinen manuellen Weg musst du wohl gehen wenn du nicht willst, dass Resolve den eigentlich korrekten color space aus deinen Files verwendet



Antwort von klusterdegenerierung:

rdcl hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:


Dann hast Du meinen Thread wohl übersehen, denn ich habe exakt das gleiche gepostet und leider funzt das ganze trotzdem nur mit händischem zuweisen, weil die Arri lut nicht die sgamut3 austauscht. Man muß also eine Funktion haben, wo automatisch wirklich die Arri-C lut als input gestzt wird.

Mit dem obigen Verfahren, bleibt es bei mir trotzdem bie SGamut 3 und der ganze Rummel bringt am ende nix.
Wie gesagt, die einfachste Lösung dafür ist, den Color Space im Media Pool zuzuweisen.

Oder du benutzt das Arri Lut als Output Lut in den Color Management Settings in einem nicht color managed Projekt. Das wirkt dann aber global auf das ganze Footage.

Irgendeinen manuellen Weg musst du wohl gehen wenn du nicht willst, dass Resolve den eigentlich korrekten color space aus deinen Files verwendet
Ja schon klar, hatten wir ja über den Weg auch schon geklärt, geht ja auch, so isses ja nicht, allerdings war ja mein ansinnen, es so im Projekt einzubinden, das ich mir ein Projekt Preset auswählen kann und nix mehr machen muß, so wie es ja im Grunde jetzt auch schon mit der SGamut3 ist. ;-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
RCM - NIE MEHR LUTs FÜR LOG ZU REC709 NUTZEN MÜSSEN!
ARRI: Online Simulator für ARRI ALEXA Mini LF verfügbar
ARRI: DEH-1 Digital Encoder Head erweitert ARRI Remote SRH-3 Stabilisierungssystem
ARRI: SUP 5.3 stellt internes ARRIRAW Recording für ARRI AMIRA zur Verfügung uvm.
ARRI Certified Pre-Owned Program: gebrauchte zertifizierte ALEXAs direkt von ARRI
Messevideo: ARRI ORBITER: Wie funktioniert das neue ARRI LED-Licht? // IBC 2019
Monitor Mehrfach Input?
Erstes Hands On: ARRI ALEXA LF mit Vollformat+ Sensor, neuer LPL Mount & ARRI Signature Primes Objektive
Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
Adobe Premiere Pro 7 - Input 352x576
Live Input einer CaptureCard simulieren
TV HDMI Input defekt oder überhitzt?
HDMI Input Probleme mit Blackmagic Video Assist 7 12 G
Display Input Lag Database - Gute Webseite zur Kaufentscheidung
Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input -- Smartphone und streamender Vorschaumonitor
Messevideo: ARRI Alexa Mini LF - die Unterschiede zur Alexa Mini + Neues zur S35 4K ARRI 2020// NAB 2019
Wo ist Arri?
Arri ISO
Werbung: ARRI Lens
Arri Hand Unit Hi-5
THE FAKE ARRI TRINITY
Arri Signature Zooms
Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...
arri signature primes interview
ARRI – Von analog zu digital

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Messenschraeg
9-13. Oktober / Las Vegas
NAB 2021
3-6. Dezember / Amsterdam
IBC 2021
weitere Termine von Messen, Schulungen und Roadshows