Logo Logo
/// 

Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input -- Smartphone und streamender Vorschaumonitor



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Mit dem Xperia Pro stellt Sony nicht nur sein erstes 5G-Smartphone in den USA vor. Auch für Filmer hält Sony in seinem neuen Android Topmodell ein besonderes Feature bere...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Sony Xperia Pro mit 5G und HDMIHDMI im Glossar erklärt Input -- Smartphone und streamender Vorschaumonitor




Antwort von markusG:

Die McGyver Variante:

CONVERT ANY ANDROID PHONE INTO AN HDMIHDMI im Glossar erklärt MONITOR
https://www.diyphotography.net/convert- ... i-monitor/



Antwort von mash_gh4:

.500 scheint mir schon ziemlich gewagt, bloß für den einbau eines HDMI-CSI2-bridge chips und die notwendige anschlussbuchse, was zusammen vermutlich kaum wesentlich mehr als 1 an zusätzlichen herstellungskosten ausmachen dürfte. aber im falle von sony oder apple gibt's ja bekanntlich immer kunden, die das freudig hinlegen.








Antwort von andieymi:

mash_gh4 hat geschrieben:
.500 scheint mir schon ziemlich gewagt, bloß für den einbau eines HDMI-CSI2-bridge chips und die notwendige anschlussbuchse, was zusammen vermutlich kaum wesentlich mehr als 1 an zusätzlichen herstellungskosten ausmachen dürfte. aber im falle von sony oder apple gibt's ja bekanntlich immer kunden, die das freudig hinlegen.
Sonst hätte ich gesagt: Interessante Entwicklung. Die meisten Handy-Displays sind heute vmtl annähernd so ok (oder halt nicht) wie Monitore in der <300-400€ Klasse, ergo für gewisse Sachen verwendbar. Warum dann nicht evtl wirklich das Handy verwenden können. Aber nicht für den Preis.



Antwort von TOBIUNDTRON:

Mal ganz im ernst... dieser ganz Blödsinn mit Telefone-mit-Equipment-verbinden geht mir hart dauf den Sack. Hab neulich bei einer kleinen Produktion auch mein Phone am Ronin RS2 als Monitor benutzt. Bin wärend des Drehs des öfteren angerufen worden... ergo - ich musste auf Flugmodus stellen. Dann war ich nicht mehr erreichbar was auch sehr suboptimal war. Heißt ich muß ein extra Phone für die Produktion kaufen... aber hey, da kann ich mir auch nen kleinen Monitor kaufen. WtF... wozu soll das gut sein?



Antwort von iasi:

TOBIUNDTRON hat geschrieben:
Mal ganz im ernst... dieser ganz Blödsinn mit Telefone-mit-Equipment-verbinden geht mir hart dauf den Sack. Hab neulich bei einer kleinen Produktion auch mein Phone am Ronin RS2 als Monitor benutzt. Bin wärend des Drehs des öfteren angerufen worden... ergo - ich musste auf Flugmodus stellen. Dann war ich nicht mehr erreichbar was auch sehr suboptimal war. Heißt ich muß ein extra Phone für die Produktion kaufen... aber hey, da kann ich mir auch nen kleinen Monitor kaufen. WtF... wozu soll das gut sein?
Na - also wenn dies alles ist, was gegen die Smartphone-Verwendung spricht ...



Antwort von TOBIUNDTRON:

iasi hat geschrieben:
TOBIUNDTRON hat geschrieben:
Mal ganz im ernst... dieser ganz Blödsinn mit Telefone-mit-Equipment-verbinden geht mir hart dauf den Sack. Hab neulich bei einer kleinen Produktion auch mein Phone am Ronin RS2 als Monitor benutzt. Bin wärend des Drehs des öfteren angerufen worden... ergo - ich musste auf Flugmodus stellen. Dann war ich nicht mehr erreichbar was auch sehr suboptimal war. Heißt ich muß ein extra Phone für die Produktion kaufen... aber hey, da kann ich mir auch nen kleinen Monitor kaufen. WtF... wozu soll das gut sein?
Na - also wenn dies alles ist, was gegen die Smartphone-Verwendung spricht ...
Ist meines erachtens ein Killer Argument... das ist wie wenn ich mit dem Russian-Arm Fahrzeug beim Dreh immer mal weg muß um für Lieferando ne Pizza auszuliefern...



Antwort von andieymi:

TOBIUNDTRON hat geschrieben:
Bin wärend des Drehs des öfteren angerufen worden... ergo - ich musste auf Flugmodus stellen.
Ich kenn einige ADs, die reißen Ohren ab, wenn wer während des Drehs angerufen wird. Flugmodus ist standard.



Antwort von TOBIUNDTRON:

andieymi hat geschrieben:
TOBIUNDTRON hat geschrieben:
Bin wärend des Drehs des öfteren angerufen worden... ergo - ich musste auf Flugmodus stellen.
Ich kenn einige ADs, die reißen Ohren ab, wenn wer während des Drehs angerufen wird. Flugmodus ist standard.
:-) in der Tat...

Meine Kunden, mit dem Budget für nen AD, würden mir den Kopf abreissen wenn ich ne Kamera mit nem Telefon als Monitor am Set hätte. :-D



Antwort von -paleface-:

Den vorteil den ich sehe. Mann kann direkt im Telefon was aufnehmen und es versenden.

Klar 4K 60fps RAW wird da keiner verschicken.

Aber wenn die intern nen kleines H264 rechnen find ich das schon nett.
Oder man streamt vom Handy direkt raus. Auch ne nette idee.

Aber generell würde ich mir auch eher nen richtigen Monitor kaufen. Vor allem bei dem Preis von 2.500€



Antwort von Clemens Schiesko:

Für 2.500 € bekommt man ne Z Cam E2-S6. Per WLAN (oder auch USB-C) erhält man dann im Grunde das selbe Feature kabellos: Smartphone als Vorschaumonitor (inkl. aller Kamerasettings), Livestreaming und die Möglichkeit, die Videos direkt weiterzuschicken. Dazu ist die Anzahl der gleichzeitig verbundenen Geräte unbeschränkt sowie die Wahl der Smartphone/Tabletgröße nach eigenem Ermessen.
Find ich preislich also ziemlich dick aufgetragen.

P.S.: Oder man rüstet seine Kamera für 160 € mit dem RavenEye von DJI nach.



Antwort von kling:

Wieder ein typisches Gimmick-Gerät, auf das ein paar dafür Anfällige abfahren werden. Allein schon das wenig praxisgerechte Seitenverhältnis, das nicht mal 4K vertikal im vollen 16:9-Format darstellen kann! Ob es überhaupt ein alltagstaugliches SmartPhone oder doch nur ein überteuerter ScopeSucher ist, muss sich erst noch weisen.








Antwort von Habenichts:

Zweieinhalbtausendmillion Dollar damit man mit seinem Monitor telefonieren kann? Ähm. Insgesamt aber der richtige Weg. Dinge mit Telefonfunktion. Socken mit Telefonfunktion. Dual Sim sozusagen. Öku Telefone. Endlich die Banane mit eingebauter Telefonie. Wiederverwendbar nach Ausscheidung. Sehr speziell für eine spezielle Zielgruppe, die sehr speziell sein möchte. Nee, das ist, glaube ich, nicht das next big thing for smartphone Produzierende. Aber Sony hat ja die Explizität herausgestellt: Nur für Profis. Haftstrafe bei Nutzung durch Amateure oder wird man bei Nutzung automatisch zum Profi? Spannend. HDMI-In finde ich gut. Das kam hoffentlich rüber.



Antwort von markusG:

Also wo theoretisch ein Vorteil gewesen wäre: man könnte theoretisch die Software (aka Apps) so modular halten, dass man nur das bezahlt was man nutzt. und heutigen Smartphones sind ja ziemlich leistungsfähig und brauchen z.B. keinen hörbaren Lüfter (!) und könnten quasi mit den kommenden Kameras "mitwachsen", falls es mal was neues auf dem Markt gäbe (softwareseitig) usw.

Ausserdem wird die Multitouch Qualität eine ganz andere sein als bei normalen Monitoren (siehe z.B. Komodo in-build Monitor)



Antwort von KallePeng:

markusG hat geschrieben:
Die McGyver Variante:

CONVERT ANY ANDROID PHONE INTO AN HDMIHDMI im Glossar erklärt MONITOR
https://www.diyphotography.net/convert- ... i-monitor/
Hab mir gerade ein neues Mobiltelephon bestellt.
Und weil Sony jetzt dieses schöne Smartphone vorstellt habe ich endlich die Lösung für die Weiterverwertung für mein altes hier oben gefunden.
Übrigens mein altes Smartphone ist ein Sony Xperia Z3, 6 Jahre alt geworden, technisch einwandfrei, lediglich der Accu macht jetzt die Grätsche. Eine prima TCO (Total Cost Of Ownership)
Mein neues wird dann auch aus Überzeugung wieder ein Sony.
Allerdings das Xperia 10 II, reicht vollkommen.
Und noch etwas: Sony Handys und Tablettes kann man regulär rooten.



Antwort von markusG:

KallePeng hat geschrieben:
Mein neues wird dann auch aus Überzeugung wieder ein Sony.
Allerdings das Xperia 10 II, reicht vollkommen.
Hab bisher aus Nostalgie zu Sony-Ericsson zu der Xperia-Reihe gegriffen und mit jedem irgendwelche schwerwiegenden Probleme gehabt (z.B. Freezes, defekter USB-Port, ausfallendes Display usw.). Das war's bei mir mit Sony, dabei finde ich das Sortiment eigentlich ganz gut und auch dass sie so lange kompakte Modelle angeboten haben, während alle anderen auf Phablet-Größe als das neue Normal gegangen sind.

Aber das ist sicher ein hervorragendes Szenario für Bestandsgeräte, das stimmt.



Antwort von Jörg:

meine Erfahrung mit Sony.
Seitdem Ericsson ausgestiegen ist, taugen die Teile nix mehr.
Ich habe seit 1995 auf Ericsson gesetzt, habe die Wende zu Sony mitgemacht.
Von meinen letzten xperia 3 haben ALLE innerhalb einer Woche die Arbeit eingestellt.
Die Teile waren 2,5 jahre alt.
Meine legendären GH 688 laufen alle drei noch nach Jahrzehnten.

Da war Schluss mit "Premium" seitdem werkelt Nokia hier, zum Telefonieren reichts.



Antwort von KallePeng:

markusG hat geschrieben:
....und auch dass sie so lange kompakte Modelle angeboten haben, während alle anderen auf Phablet-Größe als das neue Normal gegangen sind.

Aber das ist sicher ein hervorragendes Szenario für Bestandsgeräte, das stimmt.
Daher kommt übrigens auch das bemerkenswerte 21:9 Format.
Damit die 6,5" Bilddiagonale noch handhabbar bleibt, hat Sony die Displays nur länger, aber nicht breiter gemacht.
Das hatte glaube ich was mit dem Satz des Pytagoras zu tun.

Und um der Wahrheit genüge zu tun, ich mag die Glasrückwände von Sony nicht. Habe bereits 3 X zum Heinzluftföhn greifen müssen, um eine neue Rückwand einzubauen. Seitdem habe ich gelernt, dass die elegantesten Geräte in Panzerhüllen genauso 💩 aussehen wie die billigen.
Und ich möchte auf keinen Fall ein 2.500.-$ Smartphone fallen lassen, auch mit Panzerhülle nicht.



Antwort von macaw:

Sorry, aber wenn jemand mit einem 2500 Euro Telefon als Monitor auftaucht anstatt einen richtigen Monitor für viel weniger Geld zu kaufen/mieten fällt dieser direkt als Amateur durch.

Die geschilderten Probleme von Anrufen oder E-Mails/Messenger Nachrichten o.ä. auf den "Monitor" sollten auch dem letzten Deppen klar machen, warum das eine blöde Idee ist. Darüber hinaus: Ich vermute, daß eine Powerbank über USB drangehört, damit ein Dreh länger als 1-2 Stunden dauern darf? Und Befestigung mit den gebräuchlichen rigging Lösungen ist sicher auch nicht möglich. Typisch Sony.



Antwort von roki100:

Nur 2500. Da benutze ich lieber mein CineEye, funktioniert mit jedem 5Ghz Smartphone und das sogar sehr gut.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
HDMI-Ausgabe Sony Alpha 6600
HDMI-LiveView in 1080 progressive mit Sony A6000
Sony a77 II mit Zebra, WiFi und cleanem HDMI-out
Sony DCR an HDMI anschliessen?
Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
Sony Xperia Pro 5G mit HDMI-Eingang etc
Smartphone mit 10bit HLG-Aufnahme -- Sony Xperia XZ2 und XZ2 Compact
Sony Xperia 1 und 5 III - Kamera mit Prisma und variabler Brennweiten-Linse
Sony Xperia XZ Premium - 4K Smartphone mit 960 fps Slow-Motion
Neues Sony Flaggschiff Xperia 1 Mark II mit 5G und größerem Sensor
HDMI Input Probleme mit Blackmagic Video Assist 7 12 G
Sony kündigt Smartphone mit "Kinolook" und "professionellen" Videofeatures an
Lenovo bringt Phab 2 Pro Smartphone mit 4K-Video und Tiefensensorik
Huawei P20 Pro -- Smartphone mit dreifachem Kameramodul und 1/1.7 Zoll Sensor
Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis
Messevideo: AJA Kona 5 mit 12G-SDI und HDMI 2.0 für Avid MC, FCPX, Premiere Pro CC u.a. // IBC 2018
Gimbal für Sony A6000 (und evtl auch Smartphone)
Neues Sony Xperia 5 II bietet 4K HDR Zeitlupen mit bis zu 120fps
Licht für an den DJI Ronin M und Vorschaumonitor ?
Blackmagic UltraStudio Monitor 3G und Recorder 3G: 3G-SDI- und HDMI Capturing und Playback per Thunderbolt 3
Sony Xperia XZ3 mit OLED-Display, aber wenig Neuerungen für Filmer // IFA 2018
Nokia 8 Smartphone mit Zeiss-Optik und OZO Audio
LG G6: 5.7" Smartphone mit Dolby Vision HDR und dualer Kamera
Invecas zeigt erstmals 8K Video mit 60Hz und 4K mit 120Hz per HDMI 2.1 // CS 2019
Adobe Premiere Pro 7 - Input 352x576
Xiaomi präsentiert Mi 10 Ultra Flagship-Smartphone mit 8K und neuem 48MP Sensor

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-15. Mai / Thalmässing
27. Kurzfilmtage Thalmässing
12-16. Mai / Bremen
realtime, festival für neue musik
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen