Logo Logo
/// 

Projekt speichern in Mpeg2Schnitt geht nicht



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Norbert Müller:


Hallo!

Ich habe ein Video demuxed mit ProjectX (;die demuxten Dateien .mpv und .mpa
scheint nur Mpeg2Schnitt zu erkennen - ist das normal?) und in Mpeg2Schnitt
geöffnet. Ich will aber nichts wegschneiden, nur Kapitel-Markierungen setzen
und zum nächsten Schritt der Bearbeitungs-Kette kommen - es läßt sich aber
nicht abspeichern, die Schrift im Menue bleibt grau.

Was muß ich tun?

mfg, Norbert





Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> Ich habe ein Video demuxed mit ProjectX (;die demuxten Dateien .mpv und .mpa
> scheint nur Mpeg2Schnitt zu erkennen - ist das normal?) und in Mpeg2Schnitt
> geöffnet. Ich will aber nichts wegschneiden, nur Kapitel-Markierungen setzen

Wozu?

> und zum nächsten Schritt der Bearbeitungs-Kette kommen

Und der sieht bei Dir genau wie aus?

> - es läßt sich aber nicht abspeichern, die Schrift im Menue bleibt grau.

Was sollte man da abspeichern wollen?

> Was muß ich tun?

Keine Ahnung. Vielleicht erstmal verraten, wie es denn danach
weitergehen soll?

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Norbert Müller:

Alan Tiedemann wrote:
> Norbert Müller schrieb:
>> Ich habe ein Video demuxed mit ProjectX (;die demuxten Dateien .mpv
>> und .mpa scheint nur Mpeg2Schnitt zu erkennen - ist das normal?) und
>> in Mpeg2Schnitt geöffnet. Ich will aber nichts wegschneiden, nur
>> Kapitel-Markierungen setzen
>
> Wozu?

Was heißt wozu? Wozu fragst du das, bitte?

>> und zum nächsten Schritt der Bearbeitungs-Kette kommen
>
> Und der sieht bei Dir genau wie aus?

Nicht bei mir sieht das so aus, sondern hier:
Ich habe mir schon vor einiger Zeit das "All-in-one-Paket" mit einem
"Userbericht" von Florian Deuschle @lias pokkaf runtergeladen, das enthält
ProjectX, Mpeg2Schnitt, Mplex und ReJig.

Um also eine im DVD-Player abspielbare DVD brennen zu können, muß ich mich
wohl durch diese Kette von freeware-Programmen durcharbeiten, odrrr?

>> - es läßt sich aber nicht abspeichern, die Schrift im Menue bleibt
>> grau.
>
> Was sollte man da abspeichern wollen?

Wie gesagt - das Projekt.

>> Was muß ich tun?
>
> Keine Ahnung. Vielleicht erstmal verraten, wie es denn danach
> weitergehen soll?

Stellst du dich absichtlich so....?

Gruß, Norbert










Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Norbert Müller schrieb:
>>> Ich habe ein Video demuxed mit ProjectX (;die demuxten Dateien .mpv
>>> und .mpa scheint nur Mpeg2Schnitt zu erkennen - ist das normal?) und
>>> in Mpeg2Schnitt geöffnet. Ich will aber nichts wegschneiden, nur
>>> Kapitel-Markierungen setzen
>>
>> Wozu?
>
> Was heißt wozu? Wozu fragst du das, bitte?

Wozu setzt Du die Kapitelmarken? Welches Programm soll die anschließend
zu welchem Zweck nutzen?

>>> und zum nächsten Schritt der Bearbeitungs-Kette kommen
>>
>> Und der sieht bei Dir genau wie aus?
>
> Nicht bei mir sieht das so aus,

Achso, Du nutzt das im Folgenden erwähnte Konglomerat gar nicht. Na, dann.

> sondern hier:
> Ich habe mir schon vor einiger Zeit das "All-in-one-Paket" mit einem
> "Userbericht" von Florian Deuschle @lias pokkaf runtergeladen, das enthält
> ProjectX, Mpeg2Schnitt, Mplex und ReJig.

Fein, daß Du das jetzt schon erwähnst. Meine Glaskugel ist gerade zur
Jahresinspektion, daher konnte ich das schlecht raten.

> Um also eine im DVD-Player abspielbare DVD brennen zu können, muß ich mich
> wohl durch diese Kette von freeware-Programmen durcharbeiten, odrrr?

Keine Ahnung. Ich nutze zum Authoring das Programm DVD-lab, und da setze
ich die Kapitelmarken mit ebendiesem Programm - und nicht mit
MPEG2Schnitt. Ich wüßte gar nicht, wozu das gut sein sollte. Authoring
macht man im Authoring-Programm, nicht im Schnittprogramm.

>> Was sollte man da abspeichern wollen?
>
> Wie gesagt - das Projekt.

Aha. Ich habe noch nie das Bedürfnis verspürt, in MPEG2Schnitt irgendwas
abzuspeichern, weil mir kein Programm bekannt ist, das dessen
Projektdateien danach wieder laden könnte. Aber ich lasse mich natürlich
gern eines Besseren belehren ;-)

>> Keine Ahnung. Vielleicht erstmal verraten, wie es denn danach
>> weitergehen soll?
>
> Stellst du dich absichtlich so....?

Nein. Ich hasse nur Leute, die fragen "Wie geht das?", ohne zu sagen,
was "das" eigentlich sein soll.

Hättest Du die obigen Informationen bereits in Deinem ersten Posting
gegeben, hätte Dir eventuell inzwischen jemand weiterhelfen können.

Aber einigen Leuten muß man ja offenbar jedes Detail aus der Nase puhlen
;-) Darauf steh' ich aber nicht so... *SCNR*

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Norbert Müller:

Alan Tiedemann wrote:

>>> Norbert Müller schrieb:
>>>> Ich habe ein Video demuxed mit ProjectX (;die demuxten Dateien .mpv
>>>> und .mpa scheint nur Mpeg2Schnitt zu erkennen - ist das normal?)

Nochmals meine Frage: Was kann ich mit den .mpv und .mpa Dateien die aus
ProjektX rauskommen anfangen? ReJig nimmt sie nicht. Welches Programm also
dann?

> Wozu setzt Du die Kapitelmarken? Welches Programm soll die
> anschließend zu welchem Zweck nutzen?

Na gut, dann weiß ich auch nicht, wozu man die in Mpeg2Schnitt setzen kann.
Jedenfalls dachte ich, daß das, was bei Mpeg2Schnitt hinten raus kommt, dann
wieder eine andere Datei (;gerendert oder sonstwas) ist und bei Mplex oder
ReJig vorne reinpaßt. Jedenfalls kann ich mit den .mpv und .mpa Dateien nix
anfangen.

> Keine Ahnung. Ich nutze zum Authoring das Programm DVD-lab, und da
> setze ich die Kapitelmarken mit ebendiesem Programm - und nicht mit
> MPEG2Schnitt. Ich wüßte gar nicht, wozu das gut sein sollte. Authoring
> macht man im Authoring-Programm, nicht im Schnittprogramm.

Aha, danke - wußte ich nicht. Könnte ich auch Nero Vision Express oder ein
anderes Programm zum Authoren verwenden? Nochnochnochmals: WO bitte passen
die demuxten .mpv und .mpa Dateien von ProjectX rein?

Gruß, Norbert





Antwort von Alexander Knoll:

begin -< Norbert Müller (;norm973@despammed.com) >-

> Nochnochnochmals: WO bitte passen
> die demuxten .mpv und .mpa Dateien von ProjectX rein?

In dein Authoringprogramm. MPV sind die Videodaten, MPA die Audiodaten.
Aber warum demuxt du Videodaten, wenn du gar nicht weisst, wozu du diese
dann brauchst?

Ciao,
Alexander
--
OjE ist das Usenet-Aequivalent zu einem Auto, das keine Bremsen hat und
nur nach links steuern kann. Es ist sinnvoller, auf ein richtiges Auto
umzusteigen, anstatt eine Strecke zu suchen, die keine Hindernisse und
keine Rechtskurven hat. (;Antonio Navarro Perez in zfr.dsa)




Antwort von Norbert Müller:

Alexander Knoll wrote:
> begin -< Norbert Müller (;norm973@despammed.com) >-
>
>> Nochnochnochmals: WO bitte passen
>> die demuxten .mpv und .mpa Dateien von ProjectX rein?
>
> In dein Authoringprogramm. MPV sind die Videodaten, MPA die
> Audiodaten. Aber warum demuxt du Videodaten, wenn du gar nicht
> weisst, wozu du diese dann brauchst?

Ich demuxe, weil es bei meinem üblicherweise verwendeten Magix VdL
Synchronprobleme (;und Farbstiche) gab - möglicherweise hängt das aber mit zu
hohen Bitrates der TV-Karte, mit der ich VHS überspielt habe, zusammen.

Jetzt wolllte ich zunächst statt Magix der Reihe nach ProjectX,
Mpeg2Schnitt, Mplex und ReJig (;da gab es vor einiger Zeit einen "all-in-one"
download) verwenden - so wie ich das weiter OBEN im thread beschrieben habe.

mfg, Norbert





Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>>>> Norbert Müller schrieb:
>>>>> Ich habe ein Video demuxed mit ProjectX (;die demuxten Dateien .mpv
>>>>> und .mpa scheint nur Mpeg2Schnitt zu erkennen - ist das normal?)
>
> Nochmals meine Frage: Was kann ich mit den .mpv und .mpa Dateien die aus
> ProjektX rauskommen anfangen? ReJig nimmt sie nicht. Welches Programm also
> dann?

Wenn Du das nicht weißt, warum erzeugst Du dann erst solche Dateien?
*kopfschüttel*

>> Wozu setzt Du die Kapitelmarken? Welches Programm soll die
>> anschließend zu welchem Zweck nutzen?
>
> Na gut, dann weiß ich auch nicht, wozu man die in Mpeg2Schnitt setzen kann.

Siehste.

> Jedenfalls dachte ich, daß das, was bei Mpeg2Schnitt hinten raus kommt, dann
> wieder eine andere Datei (;gerendert oder sonstwas) ist und bei Mplex oder
> ReJig vorne reinpaßt. Jedenfalls kann ich mit den .mpv und .mpa Dateien nix
> anfangen.

Tja, dann besorg Dir einfach ein Programm, das das kann. Oder laß es
bleiben.

>> Keine Ahnung. Ich nutze zum Authoring das Programm DVD-lab, und da
>> setze ich die Kapitelmarken mit ebendiesem Programm - und nicht mit
>> MPEG2Schnitt. Ich wüßte gar nicht, wozu das gut sein sollte. Authoring
>> macht man im Authoring-Programm, nicht im Schnittprogramm.
>
> Aha, danke - wußte ich nicht. Könnte ich auch Nero Vision Express oder ein
> anderes Programm zum Authoren verwenden? Nochnochnochmals: WO bitte passen
> die demuxten .mpv und .mpa Dateien von ProjectX rein?

In irgendein Authoring-Programm werden sie schon passen.

Aber, nochnochnochnochmals: warum erzeugst Du MPV und MPA, wenn Du
offenbar keine Ahnung hast, *wozu* Du das machst?

Grübelnde Grüße,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> Alexander Knoll wrote:
>> In dein Authoringprogramm. MPV sind die Videodaten, MPA die
>> Audiodaten. Aber warum demuxt du Videodaten, wenn du gar nicht
>> weisst, wozu du diese dann brauchst?
>
> Ich demuxe, weil es bei meinem üblicherweise verwendeten Magix VdL
> Synchronprobleme (;und Farbstiche) gab - möglicherweise hängt das aber mit zu
> hohen Bitrates der TV-Karte, mit der ich VHS überspielt habe, zusammen.

Soso. Und Du meinst, demuxen hilft. Kann schon sein. Aber kannst Du das
demuxte Material dann hinterher in Magix VdL laden? Nein? Warum demuxt
Du es dann?

> Jetzt wolllte ich zunächst statt Magix der Reihe nach ProjectX,
> Mpeg2Schnitt, Mplex und ReJig (;da gab es vor einiger Zeit einen "all-in-one"
> download) verwenden - so wie ich das weiter OBEN im thread beschrieben habe.

Warum tust Du das dann nicht einfach, *nachdem* Du entsprechende
Dokumentationen und/oder FAQs konsultiert hast?

Ich habe langsam den Eindruck, Dir hat irgendwann irgendjemand irgendwas
empfohlen, Du hast es heruntergeladen und installiert - und hast jetzt
keinen Plan, *warum* Du das eigentlich getan hast. Und jetzt stocherst
Du munter im Nebel, in der stillen Hoffnung, daß das irgendwann
irgendwie paßt.

Bitte versteh' mich nicht falsch - ich will nicht kritisieren, daß Du
diese Software benutzen möchtest. Aber man sollte sich doch vielleicht
*erst* mit den Grundlagen beschäftigen und *dann* die entsprechenden
Tools aussuchen.

Man steigt ja auch nicht ohne Fahrpraxis in einen Formel-1-Boliden,
tritt auf das rechte Pedal und fragt dann bei 200 km/h in der ersten
Kurve, wozu das runde Ding vor einem und und das zweite Pedal da ist.
Und warum man überhaupt zum Brötchenholen in dieses Auto gestiegen ist.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Norbert Müller:

Alan Tiedemann wrote:
>> Jedenfalls dachte ich, daß das, was bei Mpeg2Schnitt hinten raus
>> kommt, dann wieder eine andere Datei (;gerendert oder sonstwas) ist
>> und bei Mplex oder ReJig vorne reinpaßt. Jedenfalls kann ich mit den
>> .mpv und .mpa Dateien nix anfangen.
>
> Tja, dann besorg Dir einfach ein Programm, das das kann. Oder laß es
> bleiben.

Wenn du eins weißt - dein Ratschlag ist mir herzlich willkommen. Nur auf
deine Klugscheisserei kann ich liebend gerne verzichten, Herr Genosse! Wenn
du deinen Zynismus und Menschenhass irgendwo abreagieren willst - bei mir
brauchst du es damit nicht zu probieren!

mfg, Norbert





Antwort von Peter Necas:

Hallo Alan!
Ich möchte mich hier einklinken, ich hätte da auch einige Fragen.
Allem Anschein nach kennst du dich da recht gut aus.

"Alan Tiedemann" schrieb im Newsbeitrag
Re: Projekt speichern in Mpeg2Schnitt geht nicht###
> Norbert Müller schrieb:
> > Alan Tiedemann wrote:
> >>>> Norbert Müller schrieb:
...
> >>>>> Ich habe ein Video demuxed mit ProjectX (;die demuxten Dateien
.mpv
> >>>>> und .mpa scheint nur Mpeg2Schnitt zu erkennen - ist das normal?)
...
Meine Ausgangssituation:
- Aufnahme mit Dreambox, geht super
- Datentransfer der .ts-Files über Netzwerk in meinen PC (;XP-Home).

Und jetzt suche ich einen möglichst einfachen Weg um diese .ts,
es sind aber auch oft nur Tonaufnahmen auf DVD/SVCD bringe.
Bestenfalls auch die Werbung rausschneiden und Beginn/Ende neu
festlegen.

Zum Brennen hab ich Ulead DVD MovieFactory 2SE (;hab es mit meinem
SchnittPC
gekauft), avis und mpgs brennt es problemlos, ts will es aber nicht.
Vor einem Kauf einer geeigneten Software habe ich keine Scheu,
bezahlbar sollte sie aber doch sein.

Gruß,
Peter





Antwort von Alan Tiedemann:

Norbert Müller schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Tja, dann besorg Dir einfach ein Programm, das das kann. Oder laß es
>> bleiben.
>
> Wenn du eins weißt - dein Ratschlag ist mir herzlich willkommen. Nur auf
> deine Klugscheisserei kann ich liebend gerne verzichten, Herr Genosse!

Dann lies mich halt nicht.

> Wenn
> du deinen Zynismus und Menschenhass irgendwo abreagieren willst - bei mir
> brauchst du es damit nicht zu probieren!

Niemand zwingt Dich, meine Postings zu lesen.

Da Du aber offenbar zu faul (;sic!) bist, Dich mal mit der Dokumentation
der von Dir genutzten Programme zu beschäftigen oder hier permanent
wiederkehrende Themen durchzulesen (;groups.google existiert seit
Jahren!), bleibt mir nur als Fazit: Mach's Dir einfach in Zukunft selbst.

*PLONK*

Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede









Antwort von Alan Tiedemann:

Peter Necas schrieb:
> Meine Ausgangssituation:
> - Aufnahme mit Dreambox, geht super
> - Datentransfer der .ts-Files über Netzwerk in meinen PC (;XP-Home).
>
> Und jetzt suche ich einen möglichst einfachen Weg um diese .ts,
> es sind aber auch oft nur Tonaufnahmen auf DVD/SVCD bringe.
> Bestenfalls auch die Werbung rausschneiden und Beginn/Ende neu
> festlegen.

Versuch mal, ob ProjectX diese Dateien lesen kann, alternativ
PVAstrumento. Bei ProjectX erhältst Du hinterher getrennte MPA (;MP2) und
MPV (;MPEG2-Video), PVAstrumento kenne ich nicht (;weil ich es nicht brauche).

> Zum Brennen hab ich Ulead DVD MovieFactory 2SE (;hab es mit meinem
> SchnittPC
> gekauft), avis und mpgs brennt es problemlos, ts will es aber nicht.
> Vor einem Kauf einer geeigneten Software habe ich keine Scheu,
> bezahlbar sollte sie aber doch sein.

ProjectX ist kostenlos, ein Link zu einer Anleitung sollte hier irgendwo
in der NG rumfliegen... Habe ich leider nicht parat, sorry...

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Norbert Müller:

Peter Necas wrote:
> Und jetzt suche ich einen möglichst einfachen Weg um diese .ts,
> es sind aber auch oft nur Tonaufnahmen auf DVD/SVCD bringe.
> Bestenfalls auch die Werbung rausschneiden und Beginn/Ende neu
> festlegen.
>
> Zum Brennen hab ich Ulead DVD MovieFactory 2SE (;hab es mit meinem
> SchnittPC
> gekauft), avis und mpgs brennt es problemlos, ts will es aber nicht.
> Vor einem Kauf einer geeigneten Software habe ich keine Scheu,
> bezahlbar sollte sie aber doch sein.

Hallo!
Wie der supergescheite, aber menschlich etwas stark zurückgebliebene Genosse
weiter oben richtig erkannt hat, kenne ich mich zwar hinten und vorne nicht
aus bei dem ganzen technischen Scheiss (;habe aber viel Arbeit mit
Video-Kopieren und will mich deshalb weiter nicht viel mit der Technik
befassen ;-)) --- vielleicht hilft dir hier ein Beitrag zum Thema weiter:
http://support.magix.net/boards/magix/index.php?showtopic557&st&

Gruß, Norbert





Antwort von Wolfgang Barth:

Peter Necas wrote:

> Meine Ausgangssituation:
> - Aufnahme mit Dreambox, geht super
> - Datentransfer der .ts-Files über Netzwerk in meinen PC (;XP-Home).
Genau das hab ich auch.
>
> Und jetzt suche ich einen möglichst einfachen Weg um diese .ts,
> es sind aber auch oft nur Tonaufnahmen auf DVD/SVCD bringe.
> Bestenfalls auch die Werbung rausschneiden und Beginn/Ende neu
> festlegen.
Die meisten DVD Player verstehen auch Datendateien mit mpg Files.
Da brauchst du kein DVD Authoring mit vob Files.
>
> Zum Brennen hab ich Ulead DVD MovieFactory 2SE (;hab es mit meinem
> SchnittPC
> gekauft), avis und mpgs brennt es problemlos, ts will es aber nicht.
Stimmt. ts nimmt kaum ein Programm als Quelle an und spielt auch wohl
kein DVD Player ab. PC's schon. Zum Beispiel mit vlc von videolan.org.

Ich geht wie folgt vor:
- ts Dateien auf PC kopieren. DatenrateDatenrate im Glossar erklärt ca. 4000 kbyte/sec.
- Mit der NEUESTEN Version von ProjectX in EINEM Schritt schneiden und
in m2p mit max. Dateigröße 2Gbyte wandeln (;sonst kann man später nicht
auf DVD brennen oder auf die Dreambox rückübertragen). Dauer pro Film
ca. 10 min. Ergebnisdatei einfach von m2p in mpg umbenennen.
- Ergebnis auf Zusatzfestplatte aufheben und bei Bedarf direkt über LAN
abspielen, indem man mit CIFS die Festplatte auf der Dreambox mounted.
- Wenn Platzmangel aufkommt mpg-Dateien auf DVD-Datendatei brennen und
auf beliebigem DVD-Player betrachten (;gerade billige tun das meist).

- Wenn unbedingt normgerechte DVD erforderlich, dann geht das Wandeln
nicht in einem Schritt, sondern man braucht zwei. Erst die ts Datei mit
ProjectX schneiden und demuxen und dann mit VOBEdit muxen und DVD
Dateien erzeugen. Das ist völlig problemlos bei EINEM Film pro DVD.

mfg wb




Antwort von Volker Huels:

Wolfgang Barth schrieb:

>- Mit der NEUESTEN Version von ProjectX in EINEM Schritt schneiden und
>in m2p mit max. Dateigröße 2Gbyte wandeln (;sonst kann man später nicht
>auf DVD brennen oder auf die Dreambox rückübertragen).

Nur als kleine Randbemerkung: Sicher lassen sich Dateien > 2 GB auf
eine Daten-DVD brennen, nur nicht grade auf ISO/UDF-DVDs. Mit UDF
alleine geht es problemlos.

Ciao
Volker




Antwort von Birger Jesch:


"Alan Tiedemann" schrieb:
>
[Kapitelmarken in MPEG2Schnitt]
> Wozu setzt Du die Kapitelmarken? Welches Programm soll die anschließend
> zu welchem Zweck nutzen?

DVDlab Pro bspw.
>
>
> > Um also eine im DVD-Player abspielbare DVD brennen zu können, muß ich mich
> > wohl durch diese Kette von freeware-Programmen durcharbeiten, odrrr?
>
> Keine Ahnung. Ich nutze zum Authoring das Programm DVD-lab, und da setze
> ich die Kapitelmarken mit ebendiesem Programm - und nicht mit
> MPEG2Schnitt. Ich wüßte gar nicht, wozu das gut sein sollte. Authoring
> macht man im Authoring-Programm, nicht im Schnittprogramm.
>
Na dann ;) Wenn Du z.B. Mitschnitte von Musiksendungen "chaptern" willst,
brauchst Du zum Marken setzen dringend Audiovorschau. DVDlab bietet die
nicht, wohl aber MPEG2Schnitt. Die in M2S gesetzten (;und gespeicherten)
Marken lassen sich ohne Probleme in DLP wieder einlesen. Vor dem Einlesen
sollte allerdings das entsprechende Movie "frameindexiert" werden.

> >> Was sollte man da abspeichern wollen?

Kapitelmarken oder Chapterpoints ;)
> >
Gruss Birger
>
> Gruß,
> Alan
>
> --





Antwort von Alan Tiedemann:

Birger Jesch schrieb:
> "Alan Tiedemann" schrieb:
>> Keine Ahnung. Ich nutze zum Authoring das Programm DVD-lab, und da setze
>> ich die Kapitelmarken mit ebendiesem Programm - und nicht mit
>> MPEG2Schnitt. Ich wüßte gar nicht, wozu das gut sein sollte. Authoring
>> macht man im Authoring-Programm, nicht im Schnittprogramm.
>
> Na dann ;) Wenn Du z.B. Mitschnitte von Musiksendungen "chaptern" willst,
> brauchst Du zum Marken setzen dringend Audiovorschau. DVDlab bietet die
> nicht, wohl aber MPEG2Schnitt.

Ja, und?

> Die in M2S gesetzten (;und gespeicherten)
> Marken lassen sich ohne Probleme in DLP wieder einlesen.

Wer oder was ist DLP?

> Vor dem Einlesen
> sollte allerdings das entsprechende Movie "frameindexiert" werden.

Ich mache das immer so, daß ich mir das in MPEG2Schnitt ansehe/abspiele,
und dann direkt in DVD-lab die Chapter setze. Hint: die Zeiten auf der
Zeitskala sind identisch ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Birger Jesch:


"Alan Tiedemann" schrieb:
> Birger Jesch schrieb:

> > Die in M2S gesetzten (;und gespeicherten)
> > Marken lassen sich ohne Probleme in DLP wieder einlesen.
>
> Wer oder was ist DLP?

DvdLab Pro
>
> > Vor dem Einlesen
> > sollte allerdings das entsprechende Movie "frameindexiert" werden.
>
> Ich mache das immer so, daß ich mir das in MPEG2Schnitt ansehe/abspiele,
> und dann direkt in DVD-lab die Chapter setze. Hint: die Zeiten auf der
> Zeitskala sind identisch ;-)
>
Ich setze die Marken in M2S, speichere die ab, wenn ich fertig bin und
lese diese direkt (;ueber Import) wieder in DVDlab Pro ein.

Birger

> Gruß,
> Alan





Antwort von Alan Tiedemann:

Birger Jesch schrieb:
> "Alan Tiedemann" schrieb:
>> Wer oder was ist DLP?
>
> DvdLab Pro

Achso ;-) Ich nenne meine Rohlinge so: Verbatim DLP ;-)

>> Ich mache das immer so, daß ich mir das in MPEG2Schnitt ansehe/abspiele,
>> und dann direkt in DVD-lab die Chapter setze. Hint: die Zeiten auf der
>> Zeitskala sind identisch ;-)
>
> Ich setze die Marken in M2S, speichere die ab, wenn ich fertig bin und
> lese diese direkt (;ueber Import) wieder in DVDlab Pro ein.

Hm, sollte ich mit DVD-lab vielleicht auch mal probieren. Für Konzerte
o.ä. wäre das wirklich praktisch, so müßte ich dann nicht beides
gleichzeitig "offenhalten".

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Birger Jesch:


"Alan Tiedemann" schrieb:
>
> Achso ;-) Ich nenne meine Rohlinge so: Verbatim DLP ;-)
>
;-)

> Hm, sollte ich mit DVD-lab vielleicht auch mal probieren. Für Konzerte
> o.ä. wäre das wirklich praktisch, so müßte ich dann nicht beides
> gleichzeitig "offenhalten".
>
Achja, Du arbeitest ja noch mit der Standardversion. Soweit ich mich
erinnern kann, erwartet DVDlab Kapitelangaben in der Form
HH:MM:SS:CCC (;letzteres waren wohl die Millisekunden), die Pro
kann zusaetzlich die Framenummern, aber auch HH:MM:SS:ff oder
eben ...:CCC verarbeiten. Alle 3 Formate bietet M2S an, standard-
maessig ist jedoch Framenummer gesetzt. Umgestellt werden muss
(;einmalig), bevor man mit dem Setzen der Kapitel beginnt. Siehe
auch http://www.mmbforums.com/modules.php?name%Forums&file%viewtopic&tƒ54&start

Gruss Birger

> Gruß,
> Alan
>










Antwort von Alan Tiedemann:

Birger Jesch schrieb:
> "Alan Tiedemann" schrieb:
>> Achso ;-) Ich nenne meine Rohlinge so: Verbatim DLP ;-)
>
> ;-)

;-)²

>> Hm, sollte ich mit DVD-lab vielleicht auch mal probieren. Für Konzerte
>> o.ä. wäre das wirklich praktisch, so müßte ich dann nicht beides
>> gleichzeitig "offenhalten".
>
> Achja, Du arbeitest ja noch mit der Standardversion.

Ja, denn die Pro mag meine Aufnahmen nicht :-(;

> Soweit ich mich
> erinnern kann, erwartet DVDlab Kapitelangaben in der Form
> HH:MM:SS:CCC (;letzteres waren wohl die Millisekunden), die Pro
> kann zusaetzlich die Framenummern, aber auch HH:MM:SS:ff oder
> eben ...:CCC verarbeiten. Alle 3 Formate bietet M2S an, standard-
> maessig ist jedoch Framenummer gesetzt. Umgestellt werden muss
> (;einmalig), bevor man mit dem Setzen der Kapitel beginnt. Siehe
> auch http://www.mmbforums.com/modules.php?name%Forums&file%viewtopic&tƒ54&start

Ah, es werde Licht - Danke für den Link, da werde ich am Wochenende mal
stöbern gehen ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
MPEG2-Schnitt mit Womble
Kurzzeitig "Blackscreen" bei MPEG2Schnitt
Mpeg2Schnitt Probleme?
MPEG2: Header fehlt nach Schnitt mit USV8
MPEG2-Schnitt in guter Qualität für DAUs?
Mpeg2schnitt nach Update nur noch schwarz-weiss
Mpeg2Schnitt verwenden
MPEG2Schnitt und TMPEGEnc
Mpeg2schnitt - Kein Audio
Nativer MPEG2-Schnitt + Processing ?
Neu: Mediachance Pure Motion für mpeg2-Schnitt
Framegenauer MPEG-2-Schnitt
HP Z440 CPU ersetzen! Geht oder Geht nicht!?
Edius 8: Speichern Sie das Projekt unter anderem Namen, Fehler ....
Externes Stereo Mikro an Smartphone - geht nicht. Gibt's nicht - außer...
Speichern mit Ulead MovieFactory nicht möglich
DaVinci: Speichern + Cut-Tools gehen nicht, aber auch keine Fehlermeldung
MP4-Wiedergabe geht nicht?
Panasonic NV-MX500 geht nicht an
Dr DivX geht nicht mehr!
DV Type1 unter XP abspielen geht nicht
Zhiyun Crane 2 geht nicht mehr an
GH4 Premiere-Import geht nicht
MS MPEG 4 v3 geht nicht mit VirtualDub?
Hvx200 Zoom Hebel geht nicht ?
Zhiyun Crane Software OS X - Geht nicht?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen