Logo Logo
/// 

Premiere Pro CS6: Workstation zu langsam für HD-Video?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Frage von mtemp:


Hi,

knapp 6 Jahre "junge" Workstation benutzend mit CS6:
http://www.gsd.eu/sales/img/datasheet/d ... 550_de.pdf
Win10Pro, 16 GB RAM, SSD +HDD
Sogar seit kurzem ;) auch mit einer NVIDIA Quadro FX 4800, 1,5 GB VRAM, somit Cuda-Unterstützung HW-seitig möglich.

Glaube mich zu entsinnen, dass ich anfangs noch "ganz normales" HD-Video (h.264, MPEG4, (MTS-Dateien eines Panasonic-Camcorders)) in Premiere ganz ohne Effekte, Sequenz-eigenschaften dabei mit dem Clip übereinstimmend, flüssig abspielen konnte innerhalb Premiere, auch zB schneller abspulen bzw. mit der Maus.
Doch derzeit kann ich vielleicht noch die erste sekunden flüssig abspielen, doch mittlerweile -- trotz Reduzierung der Qualität bzw. der Darstellung auf ein Viertel im Programmmonitor, bleibt irgendwann teils das Videobild sekundenlang stehen, friert ein, Ton läuft weiter (gelber Balken dabei in der Sequenz).

Kurz gefragt: ist mein System doch mittlerweile, trotz diverser Aufrüstungen, zu sehr in die Jahre gekommen, so dass ich nicht einmal mehr "ganz normales HD-Material" ganz ohne Effekte ohne zu ruckeln in Premiere abspielen lassen kann?

Hab leider keine Erklärung, was in meinem System das System derart ausbremst... ;)

Danke + Grüße, mtemp



Antwort von dienstag_01:

Zum *normalen* Abspielen (eben ohne Effekte) ist nur der Prozessor relevant. Schau im Taskmanager unter Leistung nach der CPU-Auslastung während des Abspielens der Vorschau, ist die höher als ca. 80 Prozent ist das mehr als kritisch.



Antwort von Alf_300:

Meiner Meinung nach ist der Prozessor in der Kategorie I7@920
also viel zu Schwach
Bei Win 10 würd ich zudem mal das Internetkabel ziehen um zu verhindern dass MS den Rechner für P2P nutzt





Antwort von Enigma:

Ich denke dein System sollte für AVCHDAVCHD im Glossar erklärt noch geeignet sein.
Um gute Performance in CS6 mit AVCHDAVCHD im Glossar erklärt zu haben, mache ich folgendes auf meinem Core i7-870 8GB Ram:

Internet aus, Firewall aus, Virenscanner aus, Indexdienst aus. Generell möglichst keine Hintergrunddienste.

Zudem arbeite ich mit 3 HDD gemäss beiliegendem Schema.



Antwort von mtemp:

Zudem arbeite ich mit 3 HDD gemäss beiliegendem Schema.

... endlich neuen Rechner einrichtend, der eine 512GB-SSD und eine 2 TB-Platte besitzt, eine 2. müsste ich noch einbauen.

Bezieht sich Dein Schema (Grafik) auch auf Nutzung einer SSD für "Drive C:"?
Oder beziehen sich diese "Guidelines" noch auf die guten alten reinen HDD-Zeiten...?

Dankeschön!
mtemp



Antwort von Enigma:

Die Guideline stammt aus der HDD Zeit (ca. 2012). Das Setup ist sicher nicht schlecht auch für SSD in C: da so meist von einer Disk gelesen wird und die gerechneten Daten auf eine andere geschrieben werden. Selten beides gleichzeitig auf die gleiche Disk. So hast Du immer die volle BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt pro Disk und nicht immer ein Wechsel von Lesen zum Schreiben. Wenn Du auf C: eine SSD einsetzt starten die Programme schnell. Das Datenschaufeln verläuft dann ja immer noch auf den HHD.

Ich werde meine C: HDD gelegentlich auch gegen eine SSD tauschen. Die beiden dann noch verbleibenden HDD sind jedoch "Server" Platten die ich alle 4-5 Jahre tausche, um Datenausfall zu vermeiden.



Antwort von merlinmage:

Könnte aber auch an der Steinzeit Quadro Karte liegen. Überleg dir auch mal Richtung GTX 960 (4GB) und aufwärts zu investieren. Im Vergleich zu den Quadros nen Schnapper.



Antwort von mtemp:

Die Guideline stammt aus der HDD Zeit (ca. 2012). Das Setup ist sicher nicht schlecht auch für SSD in C: da so meist von einer Disk gelesen wird und die gerechneten Daten auf eine andere geschrieben werden. .

... erst später gesehen & gelesen, dass in der Fußnote in der Grafik auch SSD erwähnt wird. Insofern quasi auch heutzutage noch gültig :)



Antwort von mtemp:

Könnte aber auch an der Steinzeit Quadro Karte liegen. Überleg dir auch mal Richtung GTX 960 (4GB) und aufwärts zu investieren. Im Vergleich zu den Quadros nen Schnapper.

Das hatte ich versucht gehabt! Doch blödes Problem: die ältliche Workstation akzeptierte nur zertifizierte Hardware! Diese aufgegabelte 4800-er (zuvor war eine FX1700 drin mit 512 MB VRAM) war nahezu die einzige von Fujitsu-Siemens zertifizierte, die über 1 GB VRAM verfügte und somit erst überhaupt Cuda ermöglichte – das war der einzige Grund für diese Steinzeitkarte :(

... wobei ich mich zuvor an einer Quadro K2200 versucht hatte – nachdem ich geglaubte hatte, erfolgreich herausgefunden zu haben, dass diese einen gewissen Preis-Leistungs-Anspruch haben würde. Doch zum einen fuhr der Rechner, wie angedeutet, nach dessen Einbau gar nicht erst hoch (daraufhin Fujitsu bzw. Siemens konsultiert mit der entsprechenden Antwort: keine Chance...). Und zum anderen sollen tatsächlich, wie Du schon sagtest, die GTX-Karten mehr als ausreichend sein...
... nur halt nicht mit der "ältlichen Workstation" kompatibel bzw. vom Hersteller gesperrt...

Neuerdings jedoch eine "aktuelle" Workstation erhalten. Und, ähem, wiederum mit der Quadro K2200.
Wie sich gestern herausstellte, als ich Adobe CS6 installiert hatte, musste auf dem Rechner erst noch diese Karte über diese "bekannte" Textdatei Premiere bekannt gemacht werden, um nun (hoffentlich) die HW-Unterstützung der 2200-er abzubekommen...

... werde gleich mal das von mir angelegte Minitestprojekt – siehe http://forum.slashcam.de/premiere-cs6-r ... 24369.html – laufen lassen und schauen, wie schnell nun diese neue Workstation gegenüber meiner alten sein wird.

Danke für Deine Antwort!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Adobe Premiere-Video aus Standbildern
Premiere CC 2015: Video beim Abspielen dunkler
Premiere Pro: Video wird immer dunkler - wie heller bekommen?
Premiere Elements zeigt kein Video
Exportiertes Video - Darstellung anders als im Programm Premiere
Adobe CC Update - Video Apps: Bessere AE Integration in Premiere, neues Tra
unkomprimiertes video aus premiere
Adobe Premiere Pro - Video an Blickwinkel anpassen
PREMIERE ::: Spurmaske-Key fixiert wenn Video skaliert
Video über mehrere Monitore - Premiere Maximale Breite 4096px
Premiere 6.0 - Exportvideo Horizontallinien
Video mit 1920x1080 HD aber nur 20 FPS(!) in Premiere verarbeiten
Premiere CS6 wird langsam
Hardware für Premiere Pro zu langsam - Upgrade?
Imac oder Windows Workstation für Premiere Pro, After Effects. Lightroom und Photoshop
Premiere Pro CS6 Fehler: Die Datei hat kein Audio und keine Video-Streams?
Alternative zu Encore CS6 für Premiere Pro CC 2017
Premiere Pro zu langsam
Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video
Premiere Pro CC unerträglich langsam
Ton zu langsam im Premiere Pro CC / bei 1. Clip
Premiere Pro CS6 fehler beim Vorrendern
Adobe Premiere Pro CS6 STANDBILDER HILFE
Encore CS6 und Premiere Pro CC Sequenzen
Premiere Pro CC Probleme mit Encore CS6?
R3D Dateien in After Effects/ Premiere Pro CS6 importieren

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
Film Crew in Quarantine