Logo Logo
/// 

Premiere CS6: Fehler bei AVCHD + AVI-Import



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Frage von SFB:


Mein Ausgangsmaterial ist AVCHDAVCHD im Glossar erklärt von einer Canon HFS-100. Der Datei-Import klappt auch fast immer ganz gut. Bei einigen AVCHD-Dateien habe nach dem Import jedoch Probleme. In den Anfangssekunden wird das Video korrekt abgespielt, dann stockt es und des folgt ein roter / grüner Bildschirm im Abspielfenster. -> wo liegt hier die Fehlerursache?

Ich habe mich jetzt damit beholfen, das Rohmaterial via AVS-Software zu konvertieren in AVIAVI im Glossar erklärt (H.264/AVC-Codec mit 9.000er Bitrate, Bildrate ist unverändert). An meinem häuslichen High-End-Schnitt-PC kann ich dieses AVIAVI im Glossar erklärt super importieren und der Schnitt läuft wie geschmiert. Wenn ich jedoch das Videoprojekt auf meinem Laptop öffne (um unterwegs am Projekt weiter zu basteln), dann wird mir angezeigt, dass die konvertierten AVI-Schnipsel offline sind. Wenn ich die AVI-Schnipsel neu importiere, habe ich kein Bild in diesem AVIAVI im Glossar erklärt sondern nur Ton. -> wo liegt hier die Fehlerursache?
Das konvertierte AVIAVI im Glossar erklärt lässt sich sonst problemlos am Laptop abspielen, sodaß ich hier ein Codec-Problem ehe ausschließe.

Für Hilfe eurerseits bin ich sehr dankbar.



Antwort von SFB:

zu Problem 2: habe jetzt die AVCHD-Rohdatei zu Quicktime-MOV (H.264/AVC) konvertiert und jetzt gehts. Verstehe ich aber nicht, wieso der Import auf dem Laptop bei Quicktime funzt und bei AVIAVI im Glossar erklärt nicht.

Problem 1 bleibt trotzdem bestehen, arbeiten kann ich ja nun erstmal, daß konvertieren nervt trotzdem. und Problem 2 würde ich gern eine Erklärung haben ;)



Antwort von Chrigu:

spielst du das avi mit premiere ab? wahrscheinlich nein, deshalb denke ich mal das codec problem liegt bei premiere. wende dich doch an den adobe support, der wird dir schnell weiterhelfen.








Antwort von Jörg:

Dein rumgedokter an den avchd files wird das Problem nur verschlimmern, vor allem die unselige Idee QT ins Spiel zu bringen, das ist ein 32 bit container, CS6 arbeitet in 64 bit.

Dein Problem liegt ziemlich sicher an der Art des Imports.
Wie kommen die files nach Premiere??



Antwort von SFB:

spielst du das avi mit premiere ab? wahrscheinlich nein, deshalb denke ich mal das codec problem liegt bei premiere. wende dich doch an den adobe support, der wird dir schnell weiterhelfen. auf dem Schnitt-PC läufts ja, auf dem Laptop nicht. Wie kann da ein Codec-Problem innerhalb Premiere vorliegen?


Dein rumgedokter an den avchd files wird das Problem nur verschlimmern, vor allem die unselige Idee QT ins Spiel zu bringen, das ist ein 32 bit container, CS6 arbeitet in 64 bit.

Dein Problem liegt ziemlich sicher an der Art des Imports.
Wie kommen die files nach Premiere?? Was ist an QT so verkehrt? Ich verarbeite ja auch QT von DSLRs und habe keine probleme?

AVI und AVCHD-Import: die Files liegen auf meinem Festplatten-Raid (via USB3 angeschlossen), dort wurden sie von der Speicherkarte hinkopiert. Von der Festplatte ziehe ich die Files dann einfach ins Projektfenster.



Antwort von Jörg:

dort wurden sie von der Speicherkarte hinkopiert.
Nur die clips, oder der gesamte private Ordner?
Von der Festplatte ziehe ich die Files dann einfach ins Projektfenster.
Nutzt Du dazu den Quellbrowser?
auf dem Schnitt-PC läufts ja,
das klingt hier abber gaaanz anders
Bei einigen AVCHD-Dateien habe nach dem Import jedoch Probleme. In den Anfangssekunden wird das Video korrekt abgespielt, dann stockt es und des folgt ein roter / grüner Bildschirm im Abspielfenster. -> wo liegt hier die Fehlerursache?
Ich verarbeite ja auch QT von DSLRs und habe keine probleme?
Es gibt massenhaft Nutzer, die spielen ihr DSLR .mov erst dann störungsfrei ab, wenn sie die Dateien in .mpg umbenannt haben.
Ursachen sind immer Inkompatibilitäten des QT workflows.



Antwort von SFB:

dort wurden sie von der Speicherkarte hinkopiert.
nur die Clips.
Von der Festplatte ziehe ich die Files dann einfach ins Projektfenster.
Quellbrowser? Wie meinst du das?

auf dem Schnitt-PC läufts ja,
das klingt hier abber gaaanz anders
Bei einigen AVCHD-Dateien habe nach dem Import jedoch Probleme. In den Anfangssekunden wird das Video korrekt abgespielt, dann stockt es und des folgt ein roter / grüner Bildschirm im Abspielfenster. -> wo liegt hier die Fehlerursache?
...ja, bei den AVCHD-Files funktioniert es nicht, weder am PC noch am Laptop. Ich bezog mich jetzt aufs konvertierte AVI.
Ich verarbeite ja auch QT von DSLRs und habe keine probleme?
Es gibt massenhaft Nutzer, die spielen ihr DSLR .mov erst dann störungsfrei ab, wenn sie die Dateien in .mpg umbenannt haben.
Ursachen sind immer Inkompatibilitäten des QT workflows.
bisher hatte ich hier noch nie Probleme.



Antwort von Jörg:

Das Kopieren lediglich der clips ist ein weitverbreiteter Irrtum und Fehler.
Leider wird dieser tip auch noch in einigen Foren von Nutzern gegeben....

Kopiere die gesamte Kartenstruktur auf Dein RAIDRAID im Glossar erklärt ( zum Vergleich auch auf die HDD) und probiere diesen Weg.
Du kennst den Quellbrowser ernsthaft nicht??
Dann schau Dir seine Arbeitsweise im Handbuch an, oder spiele einfach in Premiere mit ihm rum. Genial einfach, wenn die Karte für ein kurzes Projekt nur temporär im (internen) Kartenleser steckt
Menü Fenster-> Mediabrowser, wenn er nicht schon irgendwo im Projekt lauert.



Antwort von SFB:

Danke erstmal für deine Hilfe.
Ich bin am Wochenende wieder mit der Kamera unterwegs und werde beim sichern der Clips aufs Raid, deinen Rat befolgen und alle Dateien kopieren.

Wie ist das eigentlich wenn ich die MTS-Dateien namentlich umbenenne, muss ich da die anderen Dateien auch umbenennen?

Den Quellbrowser kenne ich schon, nur verstehe ich deinen Hinweis nicht. Ich ziehe schon immer per drag&drop meine Clips ins Projektfenster.



Antwort von Jörg:

Ich verzichte für meine eigenen Dinge auf eine Umbenennung, hier werden lediglich Ordner mit aussagefähigen Namen erstellt.

Bei Fremdmaterial, speziell Mehrkameraprojekte, werden alle clips im Ordner
umbenannt ( Datum Zeit) und in separate Ordner kopiert, das Original bleibt so immer erhalten.

Drag n drop ist für mich nicht gleichzusetzen mit Gebrauch des Mediabrowsers.
D n d kann über eine normale Ordnerstruktur erfolgen oder über die bridge.
Der Mediabrowser lässt eine vorherige Sichtung des Materials zu, die erst ab CS6 auch bei avc Material in der bridge erfolgen kann, allerdings qualitativ weniger aussagefähig.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Premiere Pro CS6 fehler beim Vorrendern
Premiere Pro CS6 Fehler: Die Datei hat kein Audio und keine Video-Streams?
Davinci export avi Fehler in Premiere
Premiere CS6 - kein GPU bei Verkrümmungsstabilisierung
AVCHD und XAVC S Import
weiterhin Fehler bei Premiere-Projektspeicherung
Fehler beim kompilieren des Films! Export Premiere Fehler
Premiere Pro 2018 CC: Zeitversatz bei Audio und Video nach dem Import einer .mov-Datei
Kein Ton bei AVCHD
Premiere - AVCHD Clips werden zusammengefasst importiert
Pinnacle Studio 8 - Rendering Fehler AVI+MPG
AVI A/V Sync mit größer werdendem Fehler
Magix Video Deluxe: Kein Import v. AVI über 2 GB?
Premiere CS6 ruckelt
Premiere CS6 wird langsam
Speichern von Einstellungen Premiere CS6
dpx Dateien in Premiere CS6 - Blenden
Premiere CS6 will nicht exportieren... Wieso?
"Filmmaterial interpretieren" in Adobe Premiere CS6 ausgegraut
Premiere Pro CC Probleme mit Encore CS6?
dv import in adobe premiere 1.5
Alternative zu Encore CS6 für Premiere Pro CC 2017
Premiere CS6 - MP4 nach MXF für Fernsehsender
R3D Dateien in After Effects/ Premiere Pro CS6 importieren
Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6
Premiere Pro CC 2018 Fehler

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom