Logo Logo
/// 

Panasonic HPX 371 unscharfes Bild



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Frage von tillsen:


Hallo zusammen

Ich habe eine hpx-371 und ein paar interviews damit gemacht. Die Bildqualität ist allerdings sehr enttäuschend, uns harf als wärs von sd hochskaliert, insbesondere die gesichter sind verschwommen. Hat da jemand die gleiche erfahrung gema ht weiss jemand einen rat?

Vielen dank!



Antwort von Jott:

Vielleicht hast du ja in SD aufgenommen? Oder einfach nicht richtig scharf gestellt?



Antwort von tillsen:

Schön wärs ja:-) aber nein ganz sicher nicht, habe zuvor jahrelang mit hpx500 gefilmt und kenne die dinger. Skintone ist es auch nicht...





Antwort von tillsen:

Hier eine einsicht
http://youtu.be/buJPJE2OLac



Antwort von Jott:

Ist schon HD, klar. Was auffällt, sind deutliche Nachschärfkanten (fies sichtbar wegen des überstrahlten Hintergrunds) auch an den in der Tat weichen Gesichtern.

Man kann intern sehr viel verstellen bei der: war das eine Leihkamera oder deine eigene?

Das Vorgängermodell war wowus hochgelobte Leib- und Magenkamera. Der kann sicher was dazu sagen.



Antwort von StanleyK2:

Hm, schon merkwürdig. Firefox und Explorer bieten max. 720p, da sieht es mit geringer DatenrateDatenrate im Glossar erklärt echt schwach aus. Deutlich besser mit Chrome, da gibt es auch 1080p.

Andererseits: wenn man nicht weiss, wie die Kamera eingestellt war (da gibt es ja mehrere Scene-Files mit vielen Parametern), kann man auch nicht viel sagen. Mit den Kamera-Einstellungen kann man viel gut, aber auch viel falsch machen - und dann sieht es halt suboptimal aus.

(Und dann kann man auch beim Nachbearbeiten noch viel verschlimmbessern).



Antwort von tommyb:

Was für ein Objektiv war vorne drauf?



Antwort von domain:

Ist m.E. doch alles in Ordnung, bis auf die Scharfstellung.
Im Sakko des ersten Redners ist sehr deutliches Moirè zu erkennen, wobei diese Ebene allerdings hinter derjenigen des Gesichtes liegen dürfte.
Auftauchendes Moirè ist immer ein Zeichen von hoher Schärfe im jeweiligen Bereich.



Antwort von tillsen:

Das setting ist mal wirklich schlecht mit dem hellen hg. die szenefiles hab ich analog der hpx500 eingestellt und in der post nur noch leichten kontrast gegeben. Komisch oder? Die weichen gesichter sind auch auf anderen aufnahmen.



Antwort von Starshine Pictures:

Sieht denn das Originalmaterial aus der Kamera genau so matschig aus? Könnte nämlich auch an der Bitrate deiner Exportdatei liegen.

Ich hab aber mal bei Youtube nach der Kamera gestöbert. Die Aufnehmen sehen alle so bescheiden aus. Ist halt ein 6 Jahre alter Haufen. Da kann man nicht mehr von zeitgemäss sprechen. Dass die Gesichter so schlecht aussehen liegt an deren Bewegungen. Anscheinend hat der CodecCodec im Glossar erklärt Probleme mit der Bewegungserkennung und dessen Kompression. Dazu kommt noch dass es eine Dönerkamera ist (alles scharf). Der Schärfeeindruck ist relativ. Er entsteht durch das Vorhandensein von Unschärfe im Bild. Dadurch erscheinen uns die Bildanteile im Fokus besonders scharf. Hier ist alles scharf, nur das was tatsächlich wichtig ist (die Gesichter) werden durch die Bewegungsunschärfe, verursacht durch Shutterspeed (wahrscheinlich 1/50) und schlechter Bewegungsberechnung des Codecs, unscharf.

Ich hoffe du hast dir die Kamera nicht gekauft, denn sonst haste dir ein ziemliches Ei ins Haus geholt. Riesig, unhandlich, auffällig und dazu noch schlecht.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von tillsen:

Ich kann mir nicht vorstellen dass das am codec liegt oder doch? Aufgezeichnet hab ich mit avc intra 100... Auch wenn sie sich nicht bewegen find ich die gesichter matschig.



Antwort von tillsen:

Und ja das originalmaterial sieht genauso aus.



Antwort von rush:

Und ja das originalmaterial sieht genauso aus.

Nein, am Aufnahmecodec AVC INTRA 100 liegt es sicher nicht, der ist Broadcast-Standard und taugt auch höheren Ansprüchen.



Antwort von StanleyK2:

Das setting ist mal wirklich schlecht mit dem hellen hg. die szenefiles hab ich analog der hpx500 eingestellt und in der post nur noch leichten kontrast gegeben. Komisch oder? Die weichen gesichter sind auch auf anderen aufnahmen.

Wirklich auch ungünstige Listverhältnisse. Extremer Kontrast Hintergrund/Vordergrund, sehr weiches Streulicht für den Vordergrund. Hätte man ggf. trotzdem optimaler hinbekommen können. Anderseits: wer experimentiert vor Ort bei einer Live-Veranstaltung mit scenefile-settings?



Antwort von Starshine Pictures:

An diesen Beispielen kann man deutlich erkennen dass die Kamera auch bei anderen Usern und unter anderen Bedingungen vergleichbar ernüchterndes Material liefert.







Antwort von r.p.television:

Das sieht schon sehr unscharf aus.
Ich habe da einen Verdacht: Du sagtest Du hast bisher oft mit der HPX-500 gefilmt. Das ist eine 2/3"-Maschine. Die kann man getrost bis f8 abblenden.
Ich weiss nicht genau wie es nun bei der HPX-371 ist, aber in der Regel gilt: 1/3" sollte man nicht mehr abblenden als ca f5.6 weil darüber bereits Lichtbeugung beginnt und das ganze Bild komplett unscharf wird.
Das Zelt war ja nun keine Dunkelkammer. Warst Du eventuell bei f8 oder sogar geschlossener unterwegs?
Das würde für mich dann alles erklären.



Antwort von dienstag_01:

Oder Autofocus?!



Antwort von tillsen:

Autofocus kenn ich nicht... Ja das mit der blende will ich mal testen. Danke



Antwort von WoWu:

Tja, zur HPX gibt es viel zu sagen, gerade weil es eine Kamera aus der Generation von Broadcastequipment ist, die man noch einstellen musste. Nun haben wir die Kameras nicht wirklich typisch benutzt. Zum einen haben wir sie immer über optische Adapter an Cine Primes betrieben, weil 1/3" für jedes Objektiv nach wie vor eine Herausforderung ist und auch nie für 1080 benutzt, weil ein 1080 Ergebnis immer aus einem guten Up-Scaling aus 720 deutlich besser war und wir dann auch 50Frames liefern könnten, als 1080p50 noch weit hinter dem Horizont lag.
Du darfst nicht vergessen, wie alt die Kamera ist.
In dem Zusammenhang besteht, so wie ich die Bilder von Deiner Kamera einschätze, auch die Möglichkeit, dass das Prisma beschlagen ist.
Was ist denn die Historie der Kamera ?
Auch was r.p. sagte, spielt die BlendeBlende im Glossar erklärt eine ganz wesentliche Rolle bei 1/3" und gibt eigentlich nicht mehr als 5.6 her, bei den kleinen Pixels.
WIe gesagt, die Kamera ist nichts für "out of the box", wie die heutigen Kameras.
Man wird sich jeden einzelnen Parameter mal vornehmen müssen und die Wirkung nur dann nutzen, wenn sie für das Bild Vorteile bringt, das betrifft auch solche Sachen, wie CAC oder die Dynamic Einstellungen. Dann allerdings macht sie optisch gute Aufnahmen, immer gemessen daran, was Die Software vor 10 Jahren hergab und ist mit Kameras, die heute überwiegend Kanten und Rundungen bis zur Unkenntlichkeit nachrechnen, nicht zu vergleichen, weil optisch Bilder nun mal einen weicheren Bildeindruck hinterlassen.
Ohne also die genauen Kamerasettings und Angaben zum Objektiv zu haben .. und vielleicht auch ein Stück Original Kamerafootage, kann man nur schwer was sagen.



Antwort von tillsen:

Vielen dank für die ausführungen! Ich hab die cam occ erworben und muss sie allem anschein nach mal richtig durchgehen. Zur optik kann ich momentan nichts sagen da ich die cam grad nicht bei mir habe.

Dennoch hab ich sowas in den letzten 25 jahren noch nie gesehen. Seit ich mit schultercams arbeite. Seit beta sp über dvcam zu p2... Irgendwie nimmt die qualität stets ab. Wie im kino, da hatte man mal mit 70mm gearbeitet...



Antwort von r.p.television:

Meine Praxiserfahrung mit der HPX-371 war nicht die Beste. Ich hab sie nicht selbst bedient sondern ich habe damals eine FS700 bedient und war dann beim Cutter im Zimmer.
Ein zweiter Kameramann hat eine HPX-371 bedient.
Resultat war das alles von der Panasonic im Vergleich zur FS700 derart beschissen aussah dass davon wirklich nullkommanull im Eventzusammenschnit landete. Und das obwohl ich damals nur intern auf SD-Karte - also AVCHDAVCHD im Glossar erklärt aufgezeichnet habe.
Die HPX-371 ist wie auch schon Wowu schreibt einfach nur eine 1/3"-Maschine. Alles ist scharf, aber auch nicht so wirklich. Das Bild wirkt recht unruhig und steril. Aus heutiger Sicht zumindest mit der Kitlinse ein Graus.



Antwort von Jott:

Soo alt ist die nicht, findet sich im aktuellen Programm von Panasonic:

http://business.panasonic.de/profession ... /ag-hpx371



Antwort von tillsen:

Und heisst das nicht weiter auf oder zu als blende 8?



Antwort von Jott:

Häng die Kamera an einen Monitor und spiele eine Blendenreihe durch - du siehst, wann es weich wird. BlendeBlende im Glossar erklärt 8 ist bereits mutig für 1/3" 1080.



Antwort von r.p.television:

Und heisst das nicht weiter auf oder zu als blende 8?

Bei 1/3" sollte man die BlendeBlende im Glossar erklärt nicht weiter schließen als f5,6). Also alles von BlendeBlende im Glossar erklärt f2 bis f5,6 ist verwendbar. Die optimale BlendeBlende im Glossar erklärt dürfte etwa f4 sein. Ist aber grundsätzlich immer ein wenig abhängig von Kamera und Objektiv.

Ich weiss nur dass die nichtförderlichen Blendenwerte ne gemeine Falle sind für Leute die es gewohnt sind mit größeren Sensoren zu arbeiten.
Ich weiss nur noch dass die Sony EX1 bereits auch bei f8 leicht unscharf wurde. Und die hat 1/2".



Antwort von WoWu:

Na ja, die Sache, mit den größten SNensoren ist auch relativ, denn wenn das einher geht mit mehr Pixels, kommt man in der Summe auf dieselben Probleme , trotz größeren Sensors.

@tillsen
Ja, 5.6 ist die optimale BlendeBlende im Glossar erklärt für den Sensor. Weil wir ohnehin nur Cineprimes davor hatten, haben wir uns ein motorgetriebenen ND Filter durch die Blendensteuerumg der Kamera antreiben lassen und die BlendeBlende im Glossar erklärt danach vergessen.
Aber, wie gesagt, die Kamera muss man einstellen und bedienen können, dann macht sie auch wirklich gute Aufnahmen und auch die 3 Chips machen sich gegenüber Singlechip Kameras deutlich bemerkbar. Dazu die 10Bit und ein gutes Objektiv, dann muss man sich schon viel Mühe geben, was zu "versauen".
Wir haben übrigens damals die Bilder problemlos mit Bildern aus der HPX 3700 gemischt, haben allerdings die Kameras auch aufeinander gematched.



Antwort von tillsen:

Ja wolfgang das denke ich eben auch, dass man mit der 371er gute bilder machen können sollte...! Das mit der blende war mir unbekannt. Ich hatte mal eine dsr300 dvcam auch 1/3" und das war kein thema.
Ich meld mich sobald ich das problem gelöst habe.



Antwort von WoWu:

Alles klar.



Antwort von tillsen:

Hab das bild soeben via sdi auf einem hd moni gecheckt und es ist wunderbar. Auch sehe ich keine schärfeeinbussen wenn ich die blende schliesse... Alles tiptop. Dass es am codec liegt kann ich mir nicht vorstellen werde aber noch tests machen.



Antwort von schaukelpirat:

Hallo tillsen

wir haben die 371 ebenfalls in Verwendung, gemeinsam mit drei HPX2700. Als Anhaltspunkt für eine brauchbare Einstellung kannst du dir mal die BBC-settings für die 371 vornehmen:
http://downloads.bbc.co.uk/rd/pubs/whp/ ... HPX371.pdf

Das Kitobjektiv ist nicht so der Hammer. Im vollen WW erzeigt es blaue Vignetten in den Ecken, auch sonst ist der Bildeindruck nicht herausragend.
Wir haben das Objektiv durch ein Fujinon HTs18x4.2 ersetzt und sind damit sehr zufrieden. Mit einer guten Linse lässt sich das Bild also sicher noch deutlich verbessern. Und: BlendeBlende im Glossar erklärt möglichst offen halten, aber das wurde ja schon mehrfach erwähnt...

lg, pirat



Antwort von WoWu:

Hab das bild soeben via sdi auf einem hd moni gecheckt und es ist wunderbar. Auch sehe ich keine schärfeeinbussen wenn ich die blende schliesse... Alles tiptop. Dass es am codec liegt kann ich mir nicht vorstellen werde aber noch tests machen.
Und dann mach 10 BitBit im Glossar erklärt damit, dann kannst Du das ganze LOG Geschnacke in der Pfeiffe rauschen, weil Du genügend Werte im Grading hast um eine sehr feine Auswahl zu treffen.
Die Kamera ist nämlich schon lange da, wo so manche Kamera heute erst hin will. Sie ist eben nur nicht ganz einfach zu handhaben, aber gute Tools brauchen eben auch einen guten Bediener.



Antwort von tillsen:

Ich hab die fujinon xt17x4.5brm-k14 optik... Ist das Die mit der cam von panasonic mitgelieferte originallinse?
Ich hab das bild mit div scenefile settings bereits ganz ordentlich hingekriegt. Vielen dank für eure positiven inputs!



Antwort von tillsen:


http://downloads.bbc.co.uk/rd/pubs/whp/ ... HPX371.pdf

Wir haben das Objektiv durch ein Fujinon HTs18x4.2 ersetzt und sind damit sehr zufrieden.

Sehr gut, vielen dank!



Antwort von schaukelpirat:

Ich hab die fujinon xt17x4.5brm-k14 optik... Ist das Die mit der cam von panasonic mitgelieferte originallinse?

Ja, das ist die mitgelieferte Optik. Und sowas verwenden wir jetzt.



Antwort von tillsen:

Die kamera ist also voll io! Die richtigen einstellungen machens aus. Danke für den bbc-tipp!



Antwort von tillsen:

Ein neues Phänomen ist aufgetaucht bei dieser Cam. Schaut euch die Qualität an bei 200%, unbearbeitet, 1080p25, AVCinra100. Hab das MXFMXF im Glossar erklärt direkt in Premiere importiert... Ist das die aufgezeichnete Qualität oder ging da was schief beim Import, bei der Anzeige...

Vielen Dank!



Antwort von Jott:

Maßlos übertriebene Schärfung? Prüf mal die Kamerasettings.



Antwort von schroedingerskatze:

Das sieht sehr nach den typischen Panasonic-Artefakten aus. Ich kenne die so auch von HPX171 etc. Meiner Meinung nach ist das einfach die Bildcharakteristik in Verbindung mit den alten 1/3"-Sensoren von Panasonic...



Antwort von WoWu:

Das ist, wie Jott schon gesagt hat, eine höllische Kantenschärfung und alles Andere als normal und das hat auch nix mit 1/3" zu tun.



Antwort von tillsen:

Das "Detail Coring" war auf -4 gestellt und ich hoffe dass das die Ursache war. Werde testen...
Das beigefügte Bild wurde in der Post NICHT bearbeitet, ist direkt von der Cam!



Antwort von dienstag_01:

Das "Detail Coring" war auf -4 gestellt und ich hoffe dass das die Ursache war. Werde testen...
Sag mal, hast du kein Handbuch, Detail Coring ist die Rauschminderung, nicht die Schärfe ;)



Antwort von tillsen:

Siehe Anhang aus dem vor mir liegenden Handbuch...
Nur ist nicht angegeben welche Wirkung + und - hat...

Und zudem: Ich habe hunderte Aufnahmen mit diesen Einstellungen gemacht aber so viele Störungen erst bei dieser bemerkt... evt. liegts an der Unterbelichtung...



Antwort von tillsen:

und "Detail Level", die offizielle Schärfe lag bei diesem Clip bei -4, also wird das Coring das Problem sein...



Antwort von dienstag_01:

Ich würde die Einstellungen mal mit denen eines originalen Scene Files vergleichen, da scheint einiges verdreht. Nur mit Coring wird das nicht in den Griff zu bekommen sein. Denke ich ;)



Antwort von ruessel:

Hat die Kamera die letzte Firmware? Ich meine mich erinnern zu können, dass Panasonic dort beim internen Aufschärfen was im Bildprozessor geändert hatte, kann aber auch die HPX 200 gewesen sein.

Coring ist bei den meisten Kameras ein Artefaktentferner (rauschen) in dunklen Bildbereichen.



Antwort von tillsen:

Könnte das Rauschen die besagte Lichtbeugung sein...?



Antwort von r.p.television:

Könnte das Rauschen die besagte Lichtbeugung sein...?

Nein, wenn eine Lichtbeugung stattfindet drückt sich das in allgemeiner Unschärfe aus.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
AG-HPX 371 mit Chrosziel Leichtstütze: Hinterkamerabedienung
Panasonic HPX 250 - UHS II Karte
Panasonic hpx 250: Manueller Weißabgleich und Clipgröße einstellen - wie?
Live Stream von Panasonic HC-WX 979 inkl. wifi subcam Bild in Bild
Sony FDR-AX53 Zeitlupenfunktion liefert unscharfes Ergebnis
Panasonic Hc-v270 Modus PH schlechtes Bild
Preis für HPX 250 ?
AG HPX 250 - Frage zu Wartungsroutinen
HPX 600 - Scene files & Auflösung
CX900 vs SD707 - Ist das Bild der alten Panasonic wirklich schärfer?
Zoom Bild in Bild ohne Größenänderung
Bild in Bild mit MSP 7 ?
Liveübertragung mit Bild in Bild
Welche Kamera? Sony Alpha 7 III, Panasonic GH5, Panasonic GH5s oder Fujifilm XT?
Bild ruckelt
Bild-/Videobearbeitung PC
Flackerndes Bild
Stempel im Bild
TV-Bild holen
Bild ruckelt
Kein Bild
Flackern im Bild
s-video TV-out schlechtes Bild
Webcam an PC 1 -> Bild an PC2
MVCD Bild zu breit
Kein Bild mehr!

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen