Logo Logo
/// 

Nikon Z 9 bekommt am 20.4. das 8K60p RAW intern (!) Update



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Mit der Firmware-Version 2.0 bekommt die Nikon Z 9 zahlreiche, professionelle Erweiterungen für Filmschaffende, darunter die Option, Video auch in RAW mit bis zu 8,3K/60p...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nikon Z 9 bekommt am 20.4. das 8K60p RAW intern (!) Update




Antwort von roki100:

Hätte ich ne Z6(II) oder Z7 könnte ich die Z9 mit intern RAW garnicht Wiederstehen.



Antwort von funkytown:

Gibt es bei der Z9 die Möglichkeit auf externen SSDs aufzuzeichnen?








Antwort von pillepalle:

@roki

Internes RAW ist doch nur was für Weicheier, die mit fliegenden HDMI-Kabeln nicht klar kommen 🙃

Aber cool das es nativ in Resolve geht und internes ProRes, oder ProRes Raw als Zugabe. Und alles ohne Gebamsel für Speicher oder Strom, oder sonstige Einschränkungen.

Dann noch Vektorscopes, Pre-Shooting für Stills, neue AF Features auch im Video Modus und *Trommelwirbel* lineare Steuerung des Fokus (bin unterwegs, aber muss ich nacher mal ausprobieren).

VG



Antwort von -paleface-:

Das erste mal das ich eine Nikon Kamera zum filmen interessant finde.

Leider sagt meine Linsen Auswahl: Nein.



Antwort von freezer:

iasi öffnet schon das Handschuhfach...



Antwort von Jott:

Ohne 8K 120p raw uncompressed? Unbrauchbar.



Antwort von r.p.television:

-paleface- hat geschrieben:
Das erste mal das ich eine Nikon Kamera zum filmen interessant finde.

Leider sagt meine Linsen Auswahl: Nein.
Bei mir auch so. Die Hoffnung ist da, das Sony als Sensor-Lieferant bald reagiert.



Antwort von Darth Schneider:

@freezer
So bald jasi den verdammten Schlüssel zum Handschuh dann gefunden hat.;)
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@freezer
So bald jasi den verdammten Schlüssel zum Handschuh dann gefunden hat.;)
...und die große breite BMPCC4K herausgenommen hat ;)



Antwort von Darth Schneider:

Wir über 50 jährigen Säcke sind doch eigentlich ganz froh um die paar extra cm Breite, wegen dem 5Zoll Screen.
Weil sonst geht das filmen nicht mehr ohne Lesebrille, oder ohne Lupe…
Gruss Boris



Antwort von pillepalle:

Sogar die Youtuber sind happy mit dem Update.





Die Angelbird 500GB SE Karten scheinen bisher Preis/Leistungsmäßig am günstigsten für 8K/60 zu sein. Mit 200,-€ pro Karte kann man in zwei Slots 1TB für ca. 400,-€ nutzen. Oder wenn es um maximalen Speicher geht mit den teureren 2GB Karten bis zu 4TB in den beiden Slots.

VG








Antwort von Darth Schneider:

Bin ja mal gespannt ob Nikon internes RAW mit der Zeit auch in die etwas günstigeren Nikons integrieren wird.
Ich denke wahrscheinlich eher schon.
Gruss Boris



Antwort von lensoperator:

Zu spät Nikon, leider!

Damit meine ich nicht 8K60fps, sondern eine Kamera zu bauen die man richtig gut zum filmen nutzen kann.



Antwort von Darth Schneider:

Und warum denkst du das ist jetzt für dich nicht so ?
Ganz naiv gefragt, ich hatte bisher noch nie eine moderne Nikon nur in der Hand.
Andere schwärmen…
8K mit 60 FpS RAW kann ich mir intern gar nicht vorstellen….
Irgendwas muss da drin in der Cam doch sehr, sehr heiss werden…
Gruss Boris



Antwort von roki100:

lensoperator hat geschrieben:
Zu spät Nikon, leider!

Damit meine ich nicht 8K60fps, sondern eine Kamera zu bauen die man richtig gut zum filmen nutzen kann.
das hat doch schon längst mit der Z6 begonnen?



Antwort von pillepalle:

Ich finde es natürlich super das Nikon soviel Gas gibt. Sensationell gute Kamera zu relativ kleinem Preis, tolle neue Optiken, aber wichtiger ist eigentlich, dass sie das User-Feedback und auch den Videobereich ernst nehmen. Sie geben den Kameras die Features die möglich sind, ohne künstlich zu bremsen. Und das ist ja erst der Anfang, jetzt wo ein eigenes RAW Format da ist. Habe letzlich gehört das sie den Z-Mount bis 2024 auf über 50 eigene Optiken ausbauen wollen und ein paar interessante Kameras werden da sicher auch noch kommen. Jeder Hersteller hat da so seine eigene Strategie.

VG



Antwort von pillepalle:

Bei so vielen Firmware-Updates ist die Hardware-Ankündigung eines Remote-Grips für Videouser etwas untergegangen:


zum Bild



zum Bild

Nikon is developing a remote grip, the MC-N10, for the Nikon Z mount system
Enhancing the efficiency of video recording and expanding the possibilities of image expression


April 14, 2022, TOKYO – Nikon Corporation (Nikon) is pleased to announce the development of the MC-N10 Remote Grip for mirrorless cameras for which the Nikon Z mount has been adopted.

The MC-N10 is an accessory that allows remote control of Nikon Z mount mirrorless cameras via a wired connection. It can control various functions of Nikon mirrorless cameras, increasing the efficiency of video recording with a small crew while expanding the possibilities of video recording. It also supports still shooting.

Nikon will continue to contribute to the development of imaging culture, with the hope of expanding the possibilities for imaging expression, for both videos and stills.

Specifications, design, product name and supplied accessories may differ by country or area. Specifications and equipment are subject to change without any notice or obligation on the part of the manufacturer.
VG



Antwort von tom:

Darth Schneider und Roki: Eure Diskussion findet ihr hier wieder.



Antwort von Darth Schneider:

@Tom
Danke, meinerseits, das war aber wirklich auch mal Zeit…
Entschuldigung andererseits.
Gruss Boris



Antwort von iasi:

freezer hat geschrieben:
iasi öffnet schon das Handschuhfach...
Das ist schon voll.

Aber beeindruckend sind die Werte schon.

Leider passen meine Objektive nicht.
Und für Canon/Red werden EF-RF-Adapter mit ND-Filter geboten.
Wenn schon nicht interne NDs, so möchte ich doch zumindest solch eine Adapter-Lösung.
Zur Belichtungssteuerung kommen nun einmal nur ND-Filter in Frage.

Aber ansonsten hat die Nikon alles, was man braucht.
8k FF mit HFR
5,8k S35
12 bit Raw
scheinbar keine Einschränken wie bei den Canon R5-Modellen (Hitze oder Strom)
RS ist wohl auch OK.








Antwort von DeeZiD:

N-Log scheint nun auch kein Problem mehr zu sein.
Rec2020 gamut and linear gamma werden unterstützt und eine Wandlung nach brauchbarem ARRI Log C oder V-Log ist nun verfügbar.



Antwort von pillepalle:

@ DeeZiD

Das war ehrlich gesagt noch nie ein Problem. REC2020 ist schon immer der Farbraum bei Nikon Kameras und mit Assimilate Scratch oder Play Pro kann man auch ProRes RAW in Linear oder andere Log Formate wandeln.

VG



Antwort von DeeZiD:

pillepalle hat geschrieben:
@ DeeZiD

Das war ehrlich gesagt noch nie ein Problem. REC2020 ist schon immer der Farbraum bei Nikon Kameras und mit Assimilate Scratch oder Play Pro kann man auch ProRes RAW in Linear oder andere Log Formate wandeln.

VG
Intern mit ProRes war dies vorher unmöglich und N-Log hat die Kamera unnötig eingeschränkt.



Antwort von pillepalle:

Mit ProRes nicht, aber mit ProRes Raw ging es schon immer.

VG



Antwort von aeroplankton:

Hi,

@pillepalle:

Nur kurz als Hinweis. Das mit den in einer der obigen Posts angesprochenen Angelbird SE CF-Karte könnte bei der Z9 eng werden.

Ich hab heute Morgen die neue Softwareversion auf meine Z9 gespielt und kurz angeschaut. Das Ergebnis deckt sich mit dem, was man im Vorfeld schon hochrechnen konnte. Die Datenrate liegt bei 8K/60p wohl ziemlich genau in dem max. Bereich welche Angelbird SE Karten dauerhaft schreiben können. Zumindest wenn die Herstellerangaben stimmen (= 800 MB/s). Eventuell ist es geschickter gleich auf die Angelbird Pro MK2 zu setzen. (= sustained 1.300 MB/s). Die kosten etwas mehr, dürften dafür aber auf der sicheren Seite sein.

Meine günstige PERGEAR 1TB Karte, welche offiziell dauerhaft 560 MB/s schreibt, geht schon bei 8K/30 fps in die Knie. Nur 24/25fps scheint sie dauerhaft verarbeiten zu können. Wobei da die von mir aus dem File errechnete Datenrate auch nur bei 330 MB/s liegt.

VG

aeroplankton



Antwort von iasi:

Noch gibt es erstaunlich wenig Videos - hier mag jemand knallige Farben:



Leider waren es wohl zu viele Aufnahmen und sie wirklich graden zu können.



Antwort von cantsin:

iasi hat geschrieben:
Leider waren es wohl zu viele Aufnahmen und sie wirklich graden zu können.
Vor allem bringen solche Tests überhaupt nichts. Dieselben Bilder kann man auch mit 10bit-log und selbst [bei korrekter Kameraeinstellung und Belichtung) mit 8bit-Rec709 drehen, zumal, wenn YouTube/Online das Zielmedium ist.

Um Raw wirklich auszutesten, sollte man z.B. nächtliche Aufnahmen von Stadtlandschaften (low light + extreme Kontraste durch Straßenbeleuchtung) drehen und dann ein Teal & Orange- bzw. Blade Runner/SciFi-artiges Grading machen.



Antwort von iasi:

cantsin hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Leider waren es wohl zu viele Aufnahmen und sie wirklich graden zu können.
Vor allem bringen solche Tests überhaupt nichts. Dieselben Bilder kann man auch mit 10bit-log und selbst [bei korrekter Kameraeinstellung und Belichtung) mit 8bit-Rec709 drehen, zumal, wenn YouTube/Online das Zielmedium ist.

Um Raw wirklich auszutesten, sollte man z.B. nächtliche Aufnahmen von Stadtlandschaften (low light + extreme Kontraste durch Straßenbeleuchtung) drehen und dann ein Teal & Orange- bzw. Blade Runner/SciFi-artiges Grading machen.
Diese Aufnahmen eignen sich durchaus auch, um mal zu testen, was sich aus N-Raw und der Z9 rausholen lässt.
Zum Teil haben sie einen ziemlichen Kontrast und oft sollte man auch Bildbereiche anheben.
Aber dazu muss man eben auch mal graden.

Interessant wären auch Tests mit herausforderndem Licht - nicht was die Lichtmenge sondern die Qualität angeht. Und dann eben die Frage, ob sich dennoch z.B. gute und saubere Hauttöne herausholen lassen.
Oder so eine ziemlich garstige Konstellation: Person im Schatten eines Baumes und im Hintergrund blauer Himmel und farbige Wiese. Dabei dann ETTR was zur Unterbelichtung der Person führt.



Antwort von iasi:



Ich wundere mich ein wenig, dass es noch immer so wenig zum neuen N-Raw gibt.

Das ist hier ziemlich handgeschüttelt und der AF schon etwas überfordert.








Antwort von pillepalle:

iasi hat geschrieben:
Ich wundere mich ein wenig, dass es noch immer so wenig zum neuen N-Raw gibt.

Das ist hier ziemlich handgeschüttelt und der AF schon etwas überfordert.
Amazing! Für solche Bilder braucht es natürlich 8K RAW. Hättest Du mir gesagt sie sind mit einem Smartphone augenommen, hätte ich es Dir auch geglaubt :)

Woher soll denn das tolle Material kommen, wenn die Kamera nur irgendwelche Pfadfinder haben? Die meisten von denen sind Youtuber, oder Fotografen die auch mal ein bisschen Filmen. Und dementsprechend reden die meisten auch nur über die neuen Specs und zeigen ein paar draufgehaltene Sachen. Das obrige Video zeigt doch am besten, dass eine Kamera von alleine keine tollen Bilder produziert.

Es wird sich auch nicht so dramatisch viel geändert haben. Neben der höheren Auflösung und höheren Frameraten hast Du jetzt das extended Oversampling (mit dem man in praktisch allen 4K Formaten alternativ auch Oversampeln kann), wodurch z.B. auch das 4K/60 Material jetzt besser aussieht. Und Undercranking ist jetzt auch möglich (längere Belichtungszeit als die Framerate). Der Review von Gerald Undone ist noch einer der Besten bezüglich Video, auch wenn er nicht viel zeigt. Man kann jetzt direkt in Resolve arbeiten und N-Log sieht aus wie immer. Nur wenn Du andere Log Profile verwendest, oder anders gradest, kannst Du auch einen anderen 'Look' als den 'Normalen' bekommen. Aber wenn man sich irgendwelche Videos auf Youtube anschaut, zeigen die eigentlich immer nur wie gut jemand sein Handwerk versteht und weniger ob die Kamera was taugt.

Hier sind die Bilder wenigstens einigermaßen ansprechend.



VG



Antwort von pillepalle:

Der hier macht Vergleiche zwischen den 10 und 12 Bit Codecs der Kamera bei 600%. Amazing! Wer also sein Chinesisch auffrischen möchte :)

https://youtu.be/Rd9qOfrMO9U&t=1m0s

VG



Antwort von iasi:

pillepalle hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Ich wundere mich ein wenig, dass es noch immer so wenig zum neuen N-Raw gibt.

Das ist hier ziemlich handgeschüttelt und der AF schon etwas überfordert.
Amazing! Für solche Bilder braucht es natürlich 8K RAW. Hättest Du mir gesagt sie sind mit einem Smartphone augenommen, hätte ich es Dir auch geglaubt :)

Woher soll denn das tolle Material kommen, wenn die Kamera nur irgendwelche Pfadfinder haben? Die meisten von denen sind Youtuber, oder Fotografen die auch mal ein bisschen Filmen. Und dementsprechend reden die meisten auch nur über die neuen Specs und zeigen ein paar draufgehaltene Sachen. Das obrige Video zeigt doch am besten, dass eine Kamera von alleine keine tollen Bilder produziert.

Es wird sich auch nicht so dramatisch viel geändert haben. Neben der höheren Auflösung und höheren Frameraten hast Du jetzt das extended Oversampling (mit dem man in praktisch allen 4K Formaten alternativ auch Oversampeln kann), wodurch z.B. auch das 4K/60 Material jetzt besser aussieht. Und Undercranking ist jetzt auch möglich (längere Belichtungszeit als die Framerate). Der Review von Gerald Undone ist noch einer der Besten bezüglich Video, auch wenn er nicht viel zeigt. Man kann jetzt direkt in Resolve arbeiten und N-Log sieht aus wie immer. Nur wenn Du andere Log Profile verwendest, oder anders gradest, kannst Du auch einen anderen 'Look' als den 'Normalen' bekommen. Aber wenn man sich irgendwelche Videos auf Youtube anschaut, zeigen die eigentlich immer nur wie gut jemand sein Handwerk versteht und weniger ob die Kamera was taugt.
Und dementsprechend reden die meisten auch nur über die neuen Specs
:)
pillepalle hat geschrieben:

Hier sind die Bilder wenigstens einigermaßen ansprechend.



VG
Da sind mir aber diese Flughafenaufnahmen doch noch lieber, um einen Eindruck vom N-Raw-Potential zu erhalten.
Schöne Aufnahmen, bei denen man die Aufnahmebedingungen und das Grading nicht nachvollziehen kann, sind letztlich nur schöne Aufnahmen.



Antwort von iasi:

Immerhin mal eine erste Erfahrung, die hier gepostet wurde:

https://www.dslr-forum.de/showthread.ph ... 7&page=163

Ich habe gerade die neue Videofunktion getestet.
Auf meine 2TB Karte von Angelbird (AV Pro MK2) kann ich knapp 47 Minuten 8,3K60p in NRaw aufnehmen. Dann ist die Karte voll.
Die Kamera hat nicht überhitzt, aber es gab eine gelbe Anzeige, dass die Karte heiß ist. Das habe ich ignoriert.
Im Ergebnis habe ich nun eine MP4-Proxydatei mit 15,3 GB und die NEV-Datei mit 1,83 TB.




Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
2TB Karte von Angelbird (AV Pro MK2) kann ich knapp 47 Minuten 8,3K60p in NRaw aufnehmen.
Die Karte kostet 1.161,99 inkl. MwSt. Schnäppchen für nur mehr K ;)



Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
2TB Karte von Angelbird (AV Pro MK2) kann ich knapp 47 Minuten 8,3K60p in NRaw aufnehmen.
Die Karte kostet 1.161,99 inkl. MwSt. Schnäppchen für nur mehr K ;)
Wenn´s dabei dann nur bleiben würde. :)

2 TB für 47 Minuten - da kommt bei einem Projekt ordentlicher Speicherbedarf zusammen.



Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
roki100 hat geschrieben:


Die Karte kostet 1.161,99 inkl. MwSt. Schnäppchen für nur mehr K ;)
Wenn"s dabei dann nur bleiben würde. :)

2 TB für 47 Minuten - da kommt bei einem Projekt ordentlicher Speicherbedarf zusammen.
Und den Arbeitsrechner am besten gleich wie einen guten NAS Server ausstattet^^ Und alles Angelbird damit es wie Butter flutscht - ne Angelbird SSD AVpro XT 4TB SATA 6Gb/s kostet nur 2.736,99 € - fünf stück davon und alles ist gut...^^

AVpro XT MK2 Z9 8K Ready^^



Antwort von pillepalle:

Das haben aber schon ein paar Leute ausprobiert. Auch Gerald Undone hat es nach 3 Stunden bei Raumtemperatur nicht geschafft die Kamera in 8k/60 zu überhitzen. Ich frage mich aber schon wer sein komplettes Projekt in 8K/60 dreht? Achso... iasi natürlich ;)

Aber um euch noch ein wenig mehr zu schockieren gibt's die Angelbird Karte auch in 4TB für 1800,- Netto. Und wenn man zwei davon in die Kamera packt kann man sogar über 3 Std. 8K/60 und bester Qualität (720 MB/s) aufnehmen. Oder 7 Stunden 20 Minuten in 8k/25.

Der Chinese hat eine ganz gute Übersicht über die Datenraten von N-RAW in den verschiedenen Kompressionsstufen in seinem Video

zum Bild https://www.nikon-fotografie.de/communi ... 40827/full

Der Unterschied der Nikon zu anderen DSLMs ist der, dass sie auch unter widrigen Bedingungen zuverläßig funktioniert und sehr gute Akkulaufzeiten hat. Eine Kamera ungeschützt auf dem Gipfel über Nacht im Schneesturm (für eine Timelapse-Aufnahme) draußen zu lassen ist schon recht mutig. Das Ding läuft einfach :)

https://youtu.be/Rd9qOfrMO9U&t=4m25s

VG



Antwort von iasi:

pillepalle hat geschrieben:
Das haben aber schon ein paar Leute ausprobiert. Auch Gerald Undone hat es nach 3 Stunden bei Raumtemperatur nicht geschafft die Kamera in 8k/60 zu überhitzen. Ich frage mich aber schon wer sein komplettes Projekt in 8K/60 dreht? Achso... iasi natürlich ;)

Ich frage mich hingegen, wer einen Teil eines Projektes in 8k/60p und den anderen Teil in einem anderen Format dreht.
Achso ... pillepalle natürlich. ;)
Er hatte sicher auch schon zu Zeiten, als HD aufkam, immer nur einige Einstellungen in 1080p und den Rest in Pal gedreht. Den Sinn darin erkennt natürlich nur unser Pillepalle.

Aber vielleicht kann man ja mal Christopher Nolan fragen, der noch bei "The Dark Knight" pillepalles Maxime folgte, aber dann bei "Tenet" doch alles im IMAX-Format gedreht hatte. ;) :)








Antwort von pillepalle:

@ iasi

Wer redet denn von anderen Formaten? Normalgeschwindigkeit und höhere Frameraten nur für bestimmte Effekte. Das spart auch enorm Speicherplatz für klamme Filmer denen die Speicherkarten zu teuer sind 😁

VG



Antwort von iasi:

pillepalle hat geschrieben:
@ iasi

Wer redet denn von anderen Formaten? Normalgeschwindigkeit und höhere Frameraten nur für bestimmte Effekte. Das spart auch enorm Speicherplatz für klamme Filmer denen die Speicherkarten zu teuer sind 😁

VG
Ein Projekt in HFR hat nun einmal eine Normalgeschwindigkeit vom +48fps.

Zur Erinnerung: 24fps wurden zum Standard, weil man damit Geld sparen konnte. Nicht weil es besser aussah.
Mit der Umlaufblende versuchte man dann ein fix-it bei der Projektion.

Heute spielen die Kopienkosten keine Rolle mehr und sowohl Kinoprojektoren wie auch TV-Geräte haben kein Problem mit HFR.
Rucklig = filmisch ? :)

Es ist ja gerade die HFR-Fähigkeit heutiger Kameras, die sie den Kameras der letzten Generation auszeichnet.
Nur youtuber denken bei mehr als 25fps nur an SlowMotion.



Antwort von pillepalle:

iasi hat geschrieben:
Nur youtuber denken bei mehr als 25fps nur an SlowMotion.
Ich denke bei 25fps eigentlich nur ganz schnöde an flackerfreie Aufnahmen auch mit normaler Hintergrundbeleuchtung durch's Stromnetz das 50Hz hat. Gerade für Dich, der alles ohne Licht dreht, weil er das Bild in der Post gestaltet, sollte das eine Überlegung wert sein.

Außerdem kann die Z9 doch gar keine 48p... wie soll das jemals nach Kino aussehen? 🙃

VG



Antwort von pillepalle:

Kaum gesagt, schon revidiert... jetzt hat's die Z9 doch ins Kino geschafft :)



Und dann noch diese unerträgliche Lobhudelei von Jordan Drake.

https://youtu.be/KLLWKh1UmYo&t=9m39s

VG



Antwort von MrMeeseeks:

pillepalle hat geschrieben:
Kaum gesagt, schon revidiert... jetzt hat's die Z9 doch ins Kino geschafft :)

Und dann noch diese unerträgliche Lobhudelei von Jordan Drake.

Und sowas von einem Nikon-Omega-Fanboy. Gegen deine Beiträge wirken seine Aussagen ja wohl eher neutral.



Antwort von roki100:

schöne Bilder. Hätte ich die Z6(II) würde ich die Z9 nicht wiederstehen können^^



Antwort von pillepalle:

@ MrMeeseeks

Klar bin ich als Nikon User der Marke gegenüber sehr positiv eingestellt und natürlich freut's mich auch, dass sie in großen Schritten vorwärts kommen, aber ich wüßte jetzt nicht wo ich maßlos übertrieben hätte? Werd doch mal konkret statt nur herumzutrollen ;)

VG



Antwort von roki100:

pillepalle hat geschrieben:

Klar bin ich als Nikon User der Marke gegenüber sehr positiv eingestellt und natürlich freut's mich auch, dass sie in großen Schritten vorwärts kommen
Mit nur einen Schritt - die Z9 - hat Nikon nen riesigen Berg übersprungen...



Antwort von pillepalle:

@ roki

Na ja, der eine Schritt hat vermutlich über drei Jahre gedauert ;)

VG








Antwort von roki100:

pillepalle hat geschrieben:
@ roki

Na ja, der eine Schritt hat vermutlich über drei Jahre gedauert ;)

VG
was denkst Du warum? Eben gerade darum, die kommen auf einmal wie ne Rakete - die Z9 - geschossen und die Wirkung ist wie wenn einer mit bloßen Augen die Ultraschall Rakete während des Fluges im Focus behält.... das hat manchen die Köpfe völlig verdreht^^



Antwort von iasi:

pillepalle hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Nur youtuber denken bei mehr als 25fps nur an SlowMotion.
Ich denke bei 25fps eigentlich nur ganz schnöde an flackerfreie Aufnahmen auch mit normaler Hintergrundbeleuchtung durch's Stromnetz das 50Hz hat. Gerade für Dich, der alles ohne Licht dreht, weil er das Bild in der Post gestaltet, sollte das eine Überlegung wert sein.

Außerdem kann die Z9 doch gar keine 48p... wie soll das jemals nach Kino aussehen? 🙃

VG
Schon HDV kam mit 50fps daher. Wo also ist das Problem?

Und was heißt "nach Kino aussehen"?
24fps sind ein technisch-wirtschaftlicher Kompromiss, der keine Berechtigung mehr hat.

Olle Glühbirnen bekommst du heute zudem sowieso kaum mehr. LEDs laufen auf Gleichstrom.

Aber da sind wir eben wieder bei den konservativen Filmemachern, die sich technischen Entwicklungen immer entgegenstellen, auch wenn eine Generation mit Videospielen aufwächst, die 120fps möglichst fotorealistisch bieten sollen.
Immerhin gibt es Leute wie James Cameron ... im Dez. kommt Avatar 2 in HFR.



Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
24fps sind ein technisch-wirtschaftlicher Kompromiss, der keine Berechtigung mehr hat.
Mehr FPS sieht nicht mehr cinematisch aus...



Antwort von MrMeeseeks:

pillepalle hat geschrieben:
@ MrMeeseeks

Klar bin ich als Nikon User der Marke gegenüber sehr positiv eingestellt und natürlich freut's mich auch, dass sie in großen Schritten vorwärts kommen, aber ich wüßte jetzt nicht wo ich maßlos übertrieben hätte? Werd doch mal konkret statt nur herumzutrollen ;)

VG
Du kritisierst eine Person mit den Worten "unerträgliche Lobhudelei" die sachlich über eine Kamera diskutiert, während du hier jedes Thema zu irgendeiner Nikon Kameras kommentierst als hätte Nikon, die die letzten Jahre nur Müll produziert haben beim Thema Video, das Rad neu erfunden.

Was deine eigene "Lobhudelei" noch nerviger macht ist die Tatsache dass dich die Kamera nur technisch interessiert, denn kaufen wirst du sie ja wohl nicht. Gleichzeitig kritisiert du aber jemanden der ständig neue Kameras testet während du seit Jahren mit dem gleichen Gurkenhobel unterwegs bist. Wenn eine Meinung also befangen und unbrauchbar ist, dann ist das definitiv deine.



Antwort von iasi:

pillepalle hat geschrieben:


Und dann noch diese unerträgliche Lobhudelei von Jordan Drake.

https://youtu.be/KLLWKh1UmYo&t=9m39s

VG
Ich finde es immer auch erstaunlich, wenn so getan wird, als würde es die Canon R5 und R5C nicht geben.

https://ymcinema.com/2022/04/20/nikon-z ... rom-today/

Eigentlich ist es ganz gut, dass die Kameras Lieferzeiten haben, denn nun werden noch andere Hersteller folgen.
Canon und Nikon haben die Latte nun auf diese Höhe gelegt.
Und die Speicherkarten erreichen mittlerweile die erfoderlichen Datenraten.



Antwort von pillepalle:

MrMeeseeks hat geschrieben:

Du kritisierst eine Person mit den Worten "unerträgliche Lobhudelei" die sachlich über eine Kamera diskutiert, während du hier jedes Thema zu irgendeiner Nikon Kameras kommentierst als hätte Nikon, die die letzten Jahre nur Müll produziert haben beim Thema Video, das Rad neu erfunden.

Was deine eigene "Lobhudelei" noch nerviger macht ist die Tatsache dass dich die Kamera nur technisch interessiert, denn kaufen wirst du sie ja wohl nicht. Gleichzeitig kritisiert du aber jemanden der ständig neue Kameras testet während du seit Jahren mit dem gleichen Gurkenhobel unterwegs bist. Wenn eine Meinung also befangen und unbrauchbar ist, dann ist das definitiv deine.
Du verstehst offensichtlich meine Posts nicht, denn sonst wäre Dir klar, dass die 'unerträgliche Lobhudelei' nicht ernst gemeint war ;) Wieso um alles in der Welt sollte ich als Nikon User positive Reviews als unerträglich empfinden? Das kann doch nur ironisch gemeint sein.

Der Grund warum ich mit dem gleichen Gurkenhobel unterwegs bin ist der, dass ich nicht glaube das mich eine bessere Kamera weiter bringt und ich sie auch noch nicht brauche. Wenn ich eine bessere brauche, kaufe ich eine. Du kannst Dir ja gerne jedes neue Kameramodell kaufen, wenn Du Spaß daran hast. Ich halte das eben für Quatsch.

VG



Antwort von iasi:

Ein Vergleich von Z9 und R5C wäre interessant.

Die R5C hat gegenüber der Z9 diese Nachteile:
1. Beschränkungen der Funktionen ohne externe Stromversorgung
2. Kein expliziter Anschluss für externe Stromversorgung
3. Keine Sensorstabilisierung
...

Die R5C hat gegenüber der Z9 diese Vorteile:
1. EF-RF-Adapter mit ND-Filtern (ein Ersatz für interne NDs)
2. Explizites Video-Menü.
...

Was die Bildqualität betrifft, ist bei 8k/60p und aktuellen Vollformatsensoren der Unterschied wohl eher gering.

Wobei: Wie sieht es denn mit RS bei beiden Kameras aus? Gravierende Unterschiede?




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Nikon Z 9 bekommt am 20.4. das 8K60p RAW intern (!) Update
Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW
Hedge Update, und EditReady Transcoder bekommt erweiterten RAW-Support
Blackmagic Design DaVinci Resolve Version 17.4.6 Update - u.a. mit Nikon RAW
Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019
Nikon 10 Bit N-Log 3D LUT für Nikon Z6 u. Z7 zum freien Download da - ProRes RAW kostenpflichtig
ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis
Nikon Firmware-Update für alle Nikon Z Kameras der 1. Generation
Nikon Firmware-Update für alle Nikon Z Kameras
Update: Frame.io bekommt eine Archivierungsfunktion und mehr
Blackmagic DaVinci Resolve 14 bekommt noch ein Update
Avid Media Composer bekommt ProRes RAW Unterstützung // IBC 2019
Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis?
Atomos Shogun 7 bekommt per Firmware-Update neue Multicam-Funktionen
FUJIFILM X-T3 bekommt HLG-Option mit nächstem Firmware-Update
Canon stellt EOS C70 RAW Firmware Update 1.0.3.1 (inkl. 4K 60p Raw) zum freien Download zur Verfügung
Sonys Vollformatkamera Alpha 7C bekommt Live-Streaming-Funktionalität per Firmware-Update
Firmware-Update 1.0.2: Moza Air 2 Gimbal bekommt zahlreiche neue Funktionen
DJI Zenmuse X7 Kamera bekommt ProRes RAW und 14-bit CinemaDNG // NAB 2018
Blackmagic Design URSA Mini Pro bekommt 3200 ISO per Firmware Update
DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
Nikon ProRes RAW Teaser
Slashcam Nikon Z6 Prores RAW test?
Nikon Z6 RAW - Besser als ProRES?
Nikon Z6/Z7 Firmware Update 3.2
Nikon Z9 Firmwaqre-Update 2.0

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom