Infoseite // NTSC HDV

Blackmagic URSA Broadcast G2

Frage von Sven Bötcher:


Hallo,

ich bekomme die Tage einen NTSC HDV-Camcorder, von dem ich mir ein paar
Bänder a) auf den PC ziehen möchte und b) auch DVDs erstellen möchte,
die auf einem teutonischen Röhrenfernseher abgespielt werden sollen.

Da Überspielen auf den PC wird wohl ganz normal via Firewire
funktionieren und das HD-Material will ich dann auch auf einer externen
Fesplatte lagern bis ich selber auf HD umgestiegen bin. Dann werde ich
es wohl noch einmal neu bearbeiten.

Mit was für Problemen muss ich aktuellen rechnen? Ob NTSC oder PAL soll
bei HDV bezüglich der Farbe ja egal sein oder? Bedeutet HDV NTSC auch,
dass mit 60i aufgezeichnet und ausgegeben wird? Wie rechnet man die
überflüssigen Frames am besten raus ohne dass es zu sehr ruckt bei der
DVD-Wiedergabe? Gibt es evtl. Multimediafestplatten, die das Material
nativ und in HD abspielen können? Das wäre zumindest eine
Übergangslösung um das Filmmaterial abzuspielen und die Anschaffung
eines solchen Gerätes ist sowieso geplant im Gegensatz zu einem
BluRay-Brenner und BluRay-Player.

Bye
Sven


Space


Antwort von michael.herzog@nuon.com:

On 20 Apr., 14:44, Sven Bötcher wrote:

> Mit was für Problemen muss ich aktuellen rechnen? Ob NTSC oder PAL soll
> bei HDV bezüglich der Farbe ja egal sein oder?

Da das Material bereits digital vorliegt, ist es Wurst. Auflösung
(;1440*1080) ist gleich, nur die Framerate ist unterschiedlich.

> Bedeutet HDV NTSC auch,
> dass mit 60i aufgezeichnet und ausgegeben wird? Wie rechnet man die
> überflüssigen Frames am besten raus ohne dass es zu sehr ruckt bei de=
r
> DVD-Wiedergabe?

Wenn die überflüssig wären, dann wäre die Konvertiererei ja nie so =
das
Problem. ;)
Was für Software setzt du denn ein?

> Gibt es evtl. Multimediafestplatten, die das Material
> nativ und in HD abspielen können? Das wäre zumindest eine
> Übergangslösung um das Filmmaterial abzuspielen und die Anschaffung
> eines solchen Gerätes ist sowieso geplant im Gegensatz zu einem
> BluRay-Brenner und BluRay-Player.

Ja, "Allesfresser" erzwingen keine Konvertierung in 50i bzw. 25p.


Space


Antwort von Sven Bötcher:

michael.herzog@nuon.com schrieb:
> On 20 Apr., 14:44, Sven Bötcher wrote:
>
>> Mit was für Problemen muss ich aktuellen rechnen? Ob NTSC oder PAL soll
>> bei HDV bezüglich der Farbe ja egal sein oder?
>
> Da das Material bereits digital vorliegt, ist es Wurst. Auflösung
> (;1440*1080) ist gleich, nur die Framerate ist unterschiedlich.

Immerhin.

>> Bedeutet HDV NTSC auch,
>> dass mit 60i aufgezeichnet und ausgegeben wird? Wie rechnet man die
>> überflüssigen Frames am besten raus ohne dass es zu sehr ruckt bei der
>> DVD-Wiedergabe?
>
> Wenn die überflüssig wären, dann wäre die Konvertiererei ja nie so das
> Problem. ;)
> Was für Software setzt du denn ein?

Nero und Corel VideoStudio X2. Alternativ könnte ich auch noch mit einem
DVD/Festplattenrekorder via Firewire aufnehmen. Wie funktioniert da
eigentlich die Anpassung?

>> Gibt es evtl. Multimediafestplatten, die das Material
>> nativ und in HD abspielen können? Das wäre zumindest eine
>> Übergangslösung um das Filmmaterial abzuspielen und die Anschaffung
>> eines solchen Gerätes ist sowieso geplant im Gegensatz zu einem
>> BluRay-Brenner und BluRay-Player.
>
> Ja, "Allesfresser" erzwingen keine Konvertierung in 50i bzw. 25p.

Kannst Du da eine empfehlen? Da gibt es nämlich einiges auf dem Markt,
das nicht einmal normale DVDs ruckel- und absturzfrei abspielt.

Bye
Sven


Space


Antwort von michael.herzog@nuon.com:

On 21 Apr., 10:39, Sven Bötcher wrote:

> Nero und Corel VideoStudio X2. Alternativ könnte ich auch noch mit eine=
m
> DVD/Festplattenrekorder via Firewire aufnehmen. Wie funktioniert da
> eigentlich die Anpassung?

Hm, bisher habe ich sowas immer in AVISynth oder After Effects
gemacht.
Generell würde ich ohne spezialisierte Plugins keine Wunder erwarten.

Wie der Festplattenrekorder das Signal verarbeitet, kann je nach
verbauter Hardware ganz unterschiedlich sein. Die einfachste Methode
ist das "Wegschmeissen" - dann ruckelt es allerdings auf jeden Fall.


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


Mini hdv Bänder importieren Imac Catalina
White Clip bei HDV
Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
Sony HDV FX-1E - kompatibel zu was ???
HDV Aufnahme wird nicht erkannt
HDV Split VS Cineform - Bitrateunterschiede
Hilfe bitte! HDV Capture erfolglos
Hdv unter Windows 10 capturen nicht möglich
Videoschnitt - Monitor für HDV
DV Bänder auf HDV Gerät abspielbar
HDV und Schnitt, Formatumwandlung
Sony HDR-HC7E: HD/HDV auf PC kopieren
HDV oder DV, Entscheidungshilfe und Fragen
Welche HDV-Kamera?
HDV-Camcorder mit Cassetten?
PAL Video als NTSC DVD und BD rendern
RX10 M3 "NTSC läuft"
VHS ntsc Bildstörungen




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash