Logo Logo
/// 

ND Filter Look



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Frage von -paleface-:


Tag zusammen.

Ich nutze die viele freie Zeit und teste grad meine ganzen Filter durch.

Ich habe einen Tiffen HT 1.2, einen Tiffen Vari ND und einen NISI IR 1.2

Was mir nun aufgefallen ist das der NISI ein sehr neutrales Bild macht. Quasi genau wie ohne Filter. Ist ja erst einmal gut.
Die Tiffen filter machen einen Yellow Tint ins Bild. Am Anfang dachte ich mir noch was ein Käse. Aber nachdem ich eine Weile damit gegradet habe hab ich gemerkt das es quasi schon ein eingebarnnter Look ist, der unter Umständen gefallen kann. Hauttöne gefallen zb. sehr.

Wie geht ihr damit um? Sollten NDs komplett neutral sein? Und warum haben die Tiffen Filter schon diesen leichten Look? Sie gelten doch als Referenz.



Antwort von acrossthewire:

Idealerweise sollten NDs neutral sein. Die wenigsten sind es tatsächlich. Ich halte nichts von einem "Filterlook" beim ND Filter. Das der Nisi neutral erscheint mag je nach Kamera auch am zusätzlichen IR Cut liegen welcher das abrutschen ins bräunliche verhindert wozu etlich ND Filter besonders ab 1,2 aufwärts neigen.



Antwort von pillepalle:

Mir persönlich sind neutrale Filter auch lieber (nutze allerdings feste), denn in der Regel setze ich den Filter ja ein um die Lichtmenge zu reduzieren und wenn sich dann jedes mal die Farbe ändert ist das schon nervig. Klar kann man die auch in der Kamera schon neutralisieren (z.B. mit einer WB mit aufgesetzem Filter), aber eigentlich ist das ein unnötiger Arbeitsschritt, wenn's auch neutral geht. Wenn man's generell wärmer haben möchte, drehe ich lieber die Farbtemperatur in der Kamera etwas hoch.

VG








Antwort von Darth Schneider:

Ich habe auch einen Tiffen Vari. habe auch das Gefühl der macht ein wenig was was mit den Farben, aber mich stört es nicht. Ich habe aber keine Vergleichsmöglichkeiten.
Ist ja auch wie eine Sonnenbrille, irgend ne dunklere Farbe müssen die Linsen doch haben.
Wie geht denn das wirklich, Bild/Farb neutral ?
Welche sind denn das ?
Ist es nicht eigentlich optimal, bei einem Dreh, auf allen Linsen, wenn möglich den selben ND Filter zu haben ?
Dann müsste ich dann den schon teuren Vari Tiffen später nochmal kaufen, Mist !
Gruss Boris



Antwort von pillepalle:

Gibt's einige... Ich habe überwiegend Oberflächenbeschichtete, z. B. von Haida, oder Breakthrough Photography. Die sind neutral.

VG



Antwort von -paleface-:

Ich hab vorhin mal im grading versucht den Tiffen Look nachzubauen. Ging jetzt nicht nur einfach über den WB.

Die großen Kinoproduktionen nutzen doch auch Tiffen Filter... Muss doch nen Grund geben.

An der Kamera war übrigens überall ein IRCUT noch dran.



Antwort von Darth Schneider:

Diese ?
https://www.fotichaestli.ch/haida-nanop ... 9-1.8-3.0/
Das wäre ein sehr sympathischer Preis. Der Tiffen hat locker doppelt so viel gekostet...grr.
Gruss Boris



Antwort von pillepalle:

Ja, wobei ich bei Haida die eckigen 100mm Einschubfilter bzw 150mm Verlaufsfilter benutze. Die anderen (von Breakthrough oder B+W) habe ich als Schraubfilter. Die B+W sind z. B. durchgefärbt und nicht neutral.

VG



Antwort von -paleface-:

Hier mal ein paar Screenshots.

Der Nisi kommt halt fast exakt an das Bild ohne Filter. Hat mich beeindruckt. Die Tiffen geben der Sache quasi einen Look. Man kann es natürlich auch Farbstich nennen :-D


Nur IR Cut 01_Normal.jpg Nisi 1.2 + IR Cut 02_Nisi.jpg Tiffen HT 1.2 + IR Cut 03_tiffen.jpg Tiffen Vari + IR Cut 04_vari.jpg



Antwort von Frank Glencairn:

"Darth Schneider" hat geschrieben:

Ist ja auch wie eine Sonnenbrille, irgend ne dunklere Farbe müssen die Linsen doch haben.
Wie geht denn das wirklich, Bild/Farb neutral ?
Das "N" von ND steht ja für Neutral - das sollte dann auch so sein.

Und ja, Tiffen (auch die festen) sind für ihre unterschiedlichen Farben bekannt.
Weil die meisten Leute aber preisfixiert sind, und Tiffen eher teuer ist, hat sich die Idee etabliert,
daß Tiffen allein wegen ihres Preises keinen Farbstich haben.



Antwort von -paleface-:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
"Darth Schneider" hat geschrieben:

Ist ja auch wie eine Sonnenbrille, irgend ne dunklere Farbe müssen die Linsen doch haben.
Wie geht denn das wirklich, Bild/Farb neutral ?
Das "N" von ND steht ja für Neutral - das sollte dann auch so sein.

Und ja, Tiffen (auch die festen) sind für ihre unterschiedlichen Farben bekannt.
Weil die meisten Leute aber preisfixiert sind, und Tiffen eher teuer ist, hat sich die Idee etabliert,
daß Tiffen allein wegen ihres Preises keinen Farbstich haben.
Aber bei großen Produktionen werden die doch mal nen Test machen oder nicht?



Antwort von klusterdegenerierung:

-paleface- hat geschrieben:
Der Nisi kommt halt fast exakt an das Bild ohne Filter. Hat mich beeindruckt. Die Tiffen geben der Sache quasi einen Look. Man kann es natürlich auch Farbstich nennen :-D
Hast Du auch beide mal ohne IR Cut probiert, würde mich schon interessieren, denn früher als ich noch Analog fotografiert habe habe ich solche Filter auch benutzt, aber seit Digital ganicht mehr.
Filmst Du immer mit solchen Filtern? Auch Indoor?








Antwort von -paleface-:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
-paleface- hat geschrieben:
Der Nisi kommt halt fast exakt an das Bild ohne Filter. Hat mich beeindruckt. Die Tiffen geben der Sache quasi einen Look. Man kann es natürlich auch Farbstich nennen :-D
Hast Du auch beide mal ohne IR Cut probiert, würde mich schon interessieren, denn früher als ich noch Analog fotografiert habe habe ich solche Filter auch benutzt, aber seit Digital ganicht mehr.
Filmst Du immer mit solchen Filtern? Auch Indoor?
Ohne IR hab ich das IR Pollution Problem. Jedenfalls mit der Ursa.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ups, kenne ich nicht, magst Du verraten wie das ausschaut? :-)



Antwort von acrossthewire:

Bildschirmfoto 2020-04-05 um 21.35.50.pngHier aus einem Test von Mr. Cheesy Cam



Antwort von Darth Schneider:

Da gab es doch einmal in einem Forum die Frage ob IR Filter bei der 4K Pocket überhaupt nötig sind. Da hat einer Antwort von BMD bekommen, die haben geschrieben, es seie definitiv nicht nötig.
Wäre ja irgendwie auch komisch, die hat ja den selben Sensor wie die Gh5s, bei der ist es ja auch kein Thema.
Aber hier liest man dann das Gegenteil, was stimmt den nun ?
Wenn das nötig wäre, müsste das nicht in der Anleitung stehen ?
Gruss Boris



Antwort von Frank Glencairn:

-paleface- hat geschrieben:

Aber bei großen Produktionen werden die doch mal nen Test machen oder nicht?
Nicht nötig.
Bei großen Produktionen haben die DPs die ihr Werkzeug bereits kennen.



Antwort von -paleface-:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Da gab es doch einmal in einem Forum die Frage ob IR Filter bei der 4K Pocket überhaupt nötig sind. Da hat einer Antwort von BMD bekommen, die haben geschrieben, es seie definitiv nicht nötig.
Wäre ja irgendwie auch komisch, die hat ja den selben Sensor wie die Gh5s, bei der ist es ja auch kein Thema.
Aber hier liest man dann das Gegenteil, was stimmt den nun ?
Wenn das nötig wäre, müsste das nicht in der Anleitung stehen ?
Gruss Boris
Also die GH5 hat auf jedenfall IR Pollution allerdings um längen nicht so stark wie zB. die Ursa.

Einfacher Trick, Fernbedienung in die Linse halten und drücken. Siehst du die kleine rote Lampe vorne, sieht deine Kamera IR. Machst nen Filter davor, kleine rote Lampe weg.



Antwort von -paleface-:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
-paleface- hat geschrieben:

Aber bei großen Produktionen werden die doch mal nen Test machen oder nicht?
Nicht nötig.
Bei großen Produktionen haben die DPs die ihr Werkzeug bereits kennen.
Ja eben...die nutzen ja die Tiffen mit Colorshift. Warum?



Antwort von Frank Glencairn:

-paleface- hat geschrieben:

Ja eben...die nutzen ja die Tiffen mit Colorshift
Wie kommst du darauf?



Antwort von andieymi:

-paleface- hat geschrieben:
Ja eben...die nutzen ja die Tiffen mit Colorshift. Warum?
Das klingt jetzt nach Binsenweisheit, aber was ich durch Testen gelernt habe: Ziehe nie Schlüsse aus deinem Test auf eine Komponente in Verwendung mit anderem Equipment.
Die Tiffens mit Farbstich durch deine Optik + Filterstack mögen an werden anderen Kamera ein anderes Resultat erzielen.

Vergleiche 3 Optiksätze und du wirst mit jedem eine andere Farbgebung haben, völlig unabängig vom ND. So wird auch jeder ND je nach Filterstack am Sensor anders aussehen.

Abgesehen davon: Vorsichtig mit Vergleichen zwischen Foto-Schraubfilter und MPTV-Filtern. Muss nicht so sein, aber die qualitativen Unterschiede sind teilweise gerade da wo man nicht damit rechnet am größten. Als Referenz gelten die Tiffens eigentlich auch nirgends (vielleicht bei Fotografen?), das war mal im Bewegtbildsektor mal Mitomo, mittlerweile gibt es viele Gute.








Antwort von pillepalle:

andieymi hat geschrieben:
Das klingt jetzt nach Binsenweisheit, aber was ich durch Testen gelernt habe: Ziehe nie Schlüsse aus deinem Test auf eine Komponente in Verwendung mit anderem Equipment.
Die Tiffens mit Farbstich durch deine Optik + Filterstack mögen an werden anderen Kamera ein anderes Resultat erzielen.
Das ist doch völlig egal welche Objektiv- und Kamerakombination ich benutze :) Solange die Aufnahme ohne Filter eine andere Farbe hat, wie die Aufnahme mit Filter hat man eine Farbverschiebung. Und das ist prinzipiell erstmal unpraktisch. Wenn ich eine andere Farbe möchte und das nicht über die interne FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt der Kamera machen möchte, nehme ich keinen ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt, sondern einen CC-Filter.

VG



Antwort von -paleface-:

andieymi hat geschrieben:
-paleface- hat geschrieben:
Ja eben...die nutzen ja die Tiffen mit Colorshift. Warum?
Das klingt jetzt nach Binsenweisheit, aber was ich durch Testen gelernt habe: Ziehe nie Schlüsse aus deinem Test auf eine Komponente in Verwendung mit anderem Equipment.
Die Tiffens mit Farbstich durch deine Optik + Filterstack mögen an werden anderen Kamera ein anderes Resultat erzielen.

Vergleiche 3 Optiksätze und du wirst mit jedem eine andere Farbgebung haben, völlig unabängig vom ND. So wird auch jeder ND je nach Filterstack am Sensor anders aussehen.

Abgesehen davon: Vorsichtig mit Vergleichen zwischen Foto-Schraubfilter und MPTV-Filtern. Muss nicht so sein, aber die qualitativen Unterschiede sind teilweise gerade da wo man nicht damit rechnet am größten. Als Referenz gelten die Tiffens eigentlich auch nirgends (vielleicht bei Fotografen?), das war mal im Bewegtbildsektor mal Mitomo, mittlerweile gibt es viele Gute.
Ich hatte ne lange Zeit Tiffen 4x4 Filter 0.6 + 1.2 und hab sie dann aber wegen klobrigkeit verkauft und mit stattdessen die Schraubvarianten geholt, die bei meinen damaligen Tests so gut wie das selbe Bild gemacht haben. Nur waren sie etwas schärfer.

Ich weiß ja nicht welche anderen Tiffen die Profis nehmen. Es gibt jetzt die TrueNds, finde die in Deutschland allerdings nicht.

Werde mir als nächstes eventuell mal den NISI Fader holen. Allerdings splitten die ja die Stufen in 2 Filter Paare. Keine Ahnung ob mir das gefällt.



Antwort von -paleface-:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
-paleface- hat geschrieben:

Ja eben...die nutzen ja die Tiffen mit Colorshift
Wie kommst du darauf?
Welche Tiffen haben denn keinen Colorshift?



Antwort von Frank Glencairn:

Ich mein wie kommst du darauf, daß die überhaupt Tiffen nutzen?



Antwort von klusterdegenerierung:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Ich mein wie kommst du darauf, daß die überhaupt Tiffen nutzen?
Weil die doch keinen Farbstich haben. ;-))



Antwort von -paleface-:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Ich mein wie kommst du darauf, daß die überhaupt Tiffen nutzen?
DAS ist eine ziemlich gute Frage muss ich sagen....denn ich hab mich grad ertappt das ich dir keine Antwort drauf geben kann... tatsächlich hat es sich in meinem Kopf so eingebrannt das ich TIFFEN mit "das benutzen die im Kino" verbinde. Ähnlich wie damals bei AVID im Schnittbereich.

Hab tatsächlich keine Ahnung ob es überhaupt stimmt! :-D

WOW...Augen geöffnet.... im ernst jetzt! :-D



Antwort von -paleface-:

Dann andere Frage....was ist denn die Queen aller ND Filter?



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich kann Dich beruhigen, denn wenn es um Schraubfilter geht und aus der vergangenen Zeit der Fotografie, kenne ich da eigentlich als erste Adresse nur Tiffen oder auch mal Hoya.
Ich denke das liegt einfach daran, das es damals kaum andere gab und wie Frank schon sagt, weil sie immer eher die teuersten waren. :-)



Antwort von klusterdegenerierung:

-paleface- hat geschrieben:
Dann andere Frage....was ist denn die Queen aller ND Filter?
Vielleicht egal?
Könnte mir vorstellen das die billigen von Amazon genauso gut oder schlecht sind.








Antwort von -paleface-:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
-paleface- hat geschrieben:
Dann andere Frage....was ist denn die Queen aller ND Filter?
Vielleicht egal?
Könnte mir vorstellen das die billigen von Amazon genauso gut oder schlecht sind.
Also mein test zeigt ja...es gibt unterschiede.



Antwort von Frank Glencairn:

Ich kann nur über die sprechen, mit denen ich normal zu tun habe.

Ich hab mich nach einigem rumprobieren schon vor Jahren für Helipan Vari NDs + Heliopan IR entschieden, (nicht zuletzt weil die nicht polarisieren) - obwohl die das Bild auch minimal wärmer machen, aber wenigstens keinen Farbstich haben.

Mein 1stAC schwört auf Breakthrough Filter, die hatte ich kürzlich zum ersten mal in der Mattebox, und die sind wirklich extrem neutral.
Ich glaub die gibt's aber auch als Aufschraubfilter.

Edit: habs gefunden: https://breakthrough.photography/produc ... 6474299857



Antwort von Darth Schneider:

@ Indiana Frank ;-))
Nutzt du eine Matebox mit passenden Filtern an der Pocket,oder Schraubfliter, oder Gaffa Tape, mit den Ursa Mattebox Filtern....??
Gruss Boris, und bleib gesund



Antwort von Frank Glencairn:

Da die Pocket für mich meistens Gimbal- und B/C-Cam ist, hatte ich da noch nie ne Mattebox dran,
nur Vari-ND und Gummi-Sonnenblende wenn nötig.

Feste Filter - egal ob 100 x 100, Schraubfilter oder die internen der Ursa nutze ich selten, weil mir die Abstufungen zu grob sind, da bin ich mit nem Vari viel präziser.



Antwort von roki100:

https://www.youtube.com/watch?v=ZT0gkHJcl50



Antwort von Darth Schneider:

@ Frank und freezer.
Ist bei euch immer ein Ir Cut Filter vor der Pocket ?



Antwort von Frank Glencairn:

Bei mir ja - die Pocket ist zwar nicht soooo empfindlich wie die anderen BMs aber schaden kanns nicht.



Antwort von Darth Schneider:

Also mir ist draussen mit dem Vari ND jetzt noch nichts aufgefallen von so krassen Farbveränderungen.
Kann das auch mit dem Umfeld wo man filmt zusammen hängen ?
Oder liegt es ganz einfach auch am benutzten ND Filter, der unter Umständen die IR Strahlung irgend wie verstärkt ?



Antwort von Frank Glencairn:

Der ND selbst sollte eigentlich keinen großen Unterschied ausmachen - wenn überhaupt minimal.

Mach mal nen Test mit richtigem Kunstlicht (Glühbirne) womöglich auch noch gedimmt - mit und ohne IRcut.








Antwort von -paleface-:

Auf eine BMD Kamera gehört immer ein IR Cut Filter.

Selbst bei der Ursa Pro die einen IR hat.



Antwort von rush:

Ich nutze keinen IR Cut an meiner P4k.



Antwort von Mantas:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
-paleface- hat geschrieben:
Dann andere Frage....was ist denn die Queen aller ND Filter?
Vielleicht egal?
Könnte mir vorstellen das die billigen von Amazon genauso gut oder schlecht sind.
Da habe ich schon alles erlebt, von Rot bis zu unscharfen Stellen im Bild.



Antwort von Jörg:

Dann andere Frage....was ist denn die Queen aller ND Filter?
ich bin mit den festen NDs von Haida zufrieden, auch wenn sie nicht hundertprozentig farbneutral sind.
Als VariND nutze ich zwei Tiffen, über die ich auch nix negatives sagen kann.



Antwort von roki100:

-paleface- hat geschrieben:
Die Tiffen filter machen einen Yellow Tint ins Bild. Am Anfang dachte ich mir noch was ein Käse. Aber nachdem ich eine Weile damit gegradet habe hab ich gemerkt das es quasi schon ein eingebarnnter Look ist, der unter Umständen gefallen kann. Hauttöne gefallen zb. sehr.
https://www.youtube.com/watch?v=wY1Z3hhDjJ0



Antwort von sim:

-paleface- hat geschrieben:
Auf eine BMD Kamera gehört immer ein IR Cut Filter.

Selbst bei der Ursa Pro die einen IR hat.
Welcher IR-Cut Filter wäre denn gut für die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
Wie wäre der? HOYA UV IR Cut Filter D77 mm https://www.amazon.de/dp/B006OIJTIG/ref ... NEbJ3B10SW



Antwort von -paleface-:

Nutze die Hoyas an der Ursa. Bisher tun sie was sie sollen. Kann nicht meckern.



Antwort von sim:

-paleface- hat geschrieben:
Nutze die Hoyas an der Ursa. Bisher tun sie was sie sollen. Kann nicht meckern.
Danke! Welchen ND Filter nutzt du am meisten?



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich hatte vor vielen Jahren mal einen Dreh mit einem Fotga Vari ND, da konnte ich mehr als 50% des Outdoor Material in die Tonne hauen.
Da war nicht die Farbe das Problem, sondern das es an gewissen Stellen diagonale Lichtreflexverläufe ins Bild zauberte die man nicht weg bekam.

Tolles teil! Leider habe ich die Kommentare wie totaler Müll und Beweisfotos dazu übersehen.
Aber was will man auch bei dem Preis erwarten.

"https"://www.amazon.de/Einstellbare-Filter-Neutr ... =8-1-fkmr1








Antwort von -paleface-:

sim hat geschrieben:
-paleface- hat geschrieben:
Nutze die Hoyas an der Ursa. Bisher tun sie was sie sollen. Kann nicht meckern.
Danke! Welchen ND Filter nutzt du am meisten?
Bisher immer die Tiffen Vari NDs.
Denke aber ich werde den NiSi Vari NDs mal ne Chance geben.

Die 4x4 von denen finde ich nämlich nicht schlecht.



Antwort von klusterdegenerierung:

-paleface- hat geschrieben:
sim hat geschrieben:

Danke! Welchen ND Filter nutzt du am meisten?
Bisher immer die Tiffen Vari NDs.
Denke aber ich werde den NiSi Vari NDs mal ne Chance geben.

Die 4x4 von denen finde ich nämlich nicht schlecht.
Was wird der kosten?



Antwort von sim:

-paleface- hat geschrieben:
sim hat geschrieben:

Danke! Welchen ND Filter nutzt du am meisten?
Bisher immer die Tiffen Vari NDs.
Denke aber ich werde den NiSi Vari NDs mal ne Chance geben.

Die 4x4 von denen finde ich nämlich nicht schlecht.
Der hier zum Beispiel? Tiffen Filter 77MM VARIABLE ND FILTER https://www.amazon.de/dp/B004Z55VP0/ref ... NEbE1R02AK



Antwort von klusterdegenerierung:

Ist mit 10% bei einem Stern und sehr mäßigen Rezensionen für das Geld aber auch nicht der Kracher.



Antwort von blueplanet:

...ich bin vom B+W Vario-Filter ND MRC XS-Pro Digital Nano überzeugt. Der kostet in 77mm zwar schlappe 200€, ist dafür im Grunde aber wirklich "unsichtbar".
Natürlich hat er wie alle (!) Varios damit zu kämpfen, das unter extremen Arbeits-Wetterbedingungen physikalisch bedingt im Zentrum sich über kurz oder lang zwischen den Schichten eine Art hauchdünner "Feuchtigkeitsring" bildet. Das sieht in der Regel schlimmer aus als es tatsächlich ist. Auf dem Material habe ich davon jedenfalls nie etwas bemerkt...hinterlässt nur etwas Skepsis.
Doch die Jungs von Schneider-Kreuznach sind sehr kulant. In all den Jahren habe zweimal einen Filter mit besagtem "Schaden" (lange nach Ablauf der Garantie!!) ans Werk geschickt. 'ne Woche später war ein Neuer da und ich habe keinen Pfennig dazu bezahlt ;) Daumen ganz weit hoch!
Deutsche Produkte, Deutschland ist nicht immer ein Servicewüste.



Antwort von Ely:

Ich krame hier einmal den etwas älteren Trend zu Vario ND Filtern raus.
Da ich zusätzlich zur GH5 noch eine S5 kaufe (ob ich die GH% halte, weiß ich noch nicht), brauche ich einen neuen Vario ND Filter.
An der GH nutze ich einen B + W XS-Pro 1-5
Spontan würde ich mir den auch mit größeren Durchmesser kaufen, wären da nicht auch deutlich günstigere Angebote z.B. von Rollei und GOBE.
Hat jemand Erfahrung mit diesen Filtern oder würdet ihr vielleicht schon aufgrund anderer Farbverschiebung auf einen zweiten gleichen B + W ND Filter setzen?
Besten Dank und viele Grüße!



Antwort von cantsin:

Mehr Geld für einen guten Filter wie den B&W auszugeben, ist bei Vario-NDs absolut sinnvoll...



Antwort von Jörg:

Ich würde immer die B&W nehmen, wenn ich denn davon schon andere Größen im Gepäck hätte.
Ich habe alle meine VariND von Tiffen 3 x 77, die auf 72mm adaptiert werden.
Weitere 3 mit 67mm und Stepringen.
Die Vergleichbarkeit der Ergebnisse ist mir wichtiger als der Preis.



Antwort von Frank Glencairn:

Ich bin immer noch bei Heliopan was Vari und IR betrifft.
Zumal der Vari einer der wenigen (womöglich der einzige) ist, der nicht polarisiert.








Antwort von Ely:

Herzlichen Dank für das schnelle und ziemlich eindeutige Feedback. Habe mir sogleich einen weiteren B + W Filter bestellt.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Panavision Liquid Crystal Filter: Ein dynamischer ND Filter mit 6 Blendenstufen
DMO Filter
Interlace-Filter
Banding-Filter?
Filter Plugin
Festwert ND-Filter
rx10ii ND Filter
ND-Filter - Blendenstufen
Welchen AC3-Filter?
F: Filter mit VDubMod
Bester variabler ND Filter
Shotcut: Freie Filter
Tiffen Filter Vergleich
IR-Filter vor Kamerasensor .... ?
Mattebox Filter position
STC Clip Filter
Streifen in Film - Filter
Ghosting durch ND Filter?
Variabler "Weißabgleich-Filter" ?
Variablen ND-Filter reinigen
ND-Filter für Smartphone
Filter mit Super8-Look?
virtualdub filter frage
ProgDVB: Filter Error
UV Filter 34mm/ Weitwinkelconverter
Osmo Pocket – ND–Filter

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom