Logo Logo
/// 

Messevideo: Sigma fp Status Update - CDNG RAW-Aufnahme, LOG, Director-Viewfinder, Preise // IBC 2019



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Hier ist unser Status Update zur Sigma fp - der derzeit kompaktesten Vollformat RAW-FIlm-Kamera. Unter anderem haben wir nach Aufnahmeformaten, maximalen FPS, zukünftiger...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Messevideo: Sigma fp Status Update - CDNG RAW-Aufnahme, LOG, Director-Viewfinder, Preise // IBC 2019




Antwort von iasi:

Ich hab da leider Verständnisprobleme.
Intern CDNG UHD/24fps/8bit?
Extern?
Auf einen Rekorder via HDMIHDMI im Glossar erklärt oder auf ein USB-Laufwerk?
120fps bei HD?



Antwort von rob:

Hallo Iasi,

hier sind die internen Aufnahmeformate der Sigma fp, soweit kommuniziert:

- internes 12 BitBit im Glossar erklärt Recording CDNG = 1080p1080p im Glossar erklärt bis max 60p
- internes 8 BitBit im Glossar erklärt Recording CDNG = 4K/UHD bis max 25p

Bei Mov (vermutlich 8 Bit) sind es intern 120 fps in 1080p

Viele Grüße

Rob/
slashCAM





Antwort von Drushba:

Audio und Dynamic Range wären noch ganz gut zu wissen. Mir ist nicht ganz klar, warum schon wieder eine sucherlose Cam angeboten wird, die nur mit Lupe funktioniert. Kann man da einen Sucher wenigstens anflanschen, wenn man über USB-C aufnimmt? Auch Sub-3000 Euro ist eine Menge Holz und in der Preisklasse dürfte die alte 5D Mark III mit der neusten Magic Lantern Variante in den meisten RAW-Situationen wohl immer noch mithalten können.))



Antwort von rob:


Audio und Dynamic Range wären noch ganz gut zu wissen. Mir ist nicht ganz klar, warum schon wieder eine sucherlose Cam angeboten wird, die nur mit Lupe funktioniert. Kann man da einen Sucher wenigstens anflanschen, wenn man über USB-C aufnimmt? Auch Sub-3000 Euro ist eine Menge Holz und in der Preisklasse dürfte die alte 5D Mark III mit der neusten Magic Lantern Variante in den meisten RAW-Situationen wohl immer noch mithalten können.))

Hi Druschba,

externe Mikros sollen sich auf jeden Fall anschließen lassen (Audioformat ist Linear PCM (2ch 48kHz / 16Bit).

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



Antwort von Drushba:



Audio und Dynamic Range wären noch ganz gut zu wissen. Mir ist nicht ganz klar, warum schon wieder eine sucherlose Cam angeboten wird, die nur mit Lupe funktioniert. Kann man da einen Sucher wenigstens anflanschen, wenn man über USB-C aufnimmt? Auch Sub-3000 Euro ist eine Menge Holz und in der Preisklasse dürfte die alte 5D Mark III mit der neusten Magic Lantern Variante in den meisten RAW-Situationen wohl immer noch mithalten können.))

Hi Druschba,

externe Mikros sollen sich auf jeden Fall anschließen lassen (Audioformat ist Linear PCM (2ch 48kHz / 16Bit).

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Danke.) 16 BitBit im Glossar erklärt ist nicht so der Knüller, zudem wird das Rauschverhalten von Sigma gar nicht erst nicht beschrieben... Wird dann wohl auf externes Audio und internen Scratch-Ton rauslaufen.)



Antwort von -paleface-:

8Bit mit CDNG in 4K....wer kam den auf die Idee? Oder übersehe ich das Highlite der Kamera grad in einem Nebensatz?



Antwort von Jott:

Kann man jetzt schon keinen O-Ton mehr mit 16Bit aufnehmen? Du meine Güte.



Antwort von Drushba:


Kann man jetzt schon keinen O-Ton mehr mit 16Bit aufnehmen? Du meine Güte.

Wieso? Geht doch, wenn Schrott ausreicht. Wenn geangelt wird und es etwas höherwertig sei soll, ist 24 besser, nörgelt zumindest mein Mischtonmeister seit Jahren (Achtung Reizwort: Mehr Dynamic (range))). Was mir mehr Sorge macht, ist das Rauschverhalten. 16 BitBit im Glossar erklärt (in einer RAW-Kamera!) könnte ein Hinweis sein, dass Sigma das mit dem Audio nicht wirklich ernst nimmt.)



Antwort von iasi:



Kann man jetzt schon keinen O-Ton mehr mit 16Bit aufnehmen? Du meine Güte.

Wieso? Geht doch, wenn Schrott ausreicht. Wenn geangelt wird und es etwas höherwertig sei soll, ist 24 besser, nörgelt zumindest mein Mischtonmeister seit Jahren (Achtung Reizwort: Mehr Dynamic (range))). Was mir mehr Sorge macht, ist das Rauschverhalten. 16 BitBit im Glossar erklärt (in einer RAW-Kamera!) könnte ein Hinweis sein, dass Sigma das mit dem Audio nicht wirklich ernst nimmt.)

Sigma schreibt CDNG auf ein Speicherkärtchen. Da muss dann eben gehaushaltet werden, mit der beschränkten Datenrate.



Antwort von Jott:

Wenn geangelt wird und es etwas höherwertig sei soll, ist 24 besser, nörgelt zumindest mein Mischtonmeister seit Jahren

Als Mischtonmeister muss er sich berufsbedingt aufblasen, sondern wird er durch den Prakti ersetzt. Sorry, musste sein. An alle kompetenten Mischtonmeister: ihr wisst ganz genau, dass ihr für Sprache auch wunderbar mit normalen 16Bit-Videoton klar kommt. Dazu seid ihr ja Tonmeister.

Analog im Bildgewerk: alles muss unbedingt raw gefilmt werden, wenn es etwas höhenwertiger sein soll, erzählen aufgeblasene Bildmeister. Kompetente Bildmeister wissen, dass dem natürlich nicht so ist.

Zurück vom Off-Topic-Ausflug! :-)



Antwort von Drushba:


Wenn geangelt wird und es etwas höherwertig sei soll, ist 24 besser, nörgelt zumindest mein Mischtonmeister seit Jahren

Als Mischtonmeister muss er sich berufsbedingt aufblasen, sondern wird er durch den Prakti ersetzt. Sorry, musste sein. An alle kompetenten Mischtonmeister: ihr wisst ganz genau, dass ihr für Sprache auch wunderbar mit normalen 16Bit-Videoton klar kommt. Dazu seid ihr ja Tonmeister.

Analog im Bildgewerk: alles muss unbedingt raw gefilmt werden, wenn es etwas höhenwertiger sein soll, erzählen aufgeblasene Bildmeister. Kompetente Bildmeister wissen, dass dem natürlich nicht so ist.

Zurück vom Off-Topic-Ausflug! :-)

Merkwürdige Ansichten.) Erstmal wird wohl niemand mit so einer rudimentären Kamera EB filmen. Damit bleibt neben Imagefilm eigentlich nur szenischer Film als Anwendungsprofil übrig. Je nach Stimmpotential, Situation und Mikrofonierung ist der Unterschied zwischen 16Bit und 24Bit deutlich hörbar. ich verwende z.B. das CMIT5U und das MiniCMIT. Damit hörst Du die Nuancen selbst in der Sprache der Schauspieler sehr genau und hast einen deutlichen Abfall zu 16Bit. Und dann nimm mal eine Szene mit Cello auf - Du wirst staunen, was der Unterschied zwischen 16 und 24bit ist. Vermutlich nicht auf den internen Monitorlautsprechern und Youtubekompression - aber bei szenischem Film sprechen wir durchaus von Kurzfilmen, die auf Festivals laufen können. Und hier ist Topaudioqualität angesagt, sag das bitte mal dem Praktikanten Deines Mischtonmeisters...)



Antwort von roki100:

Also ich finde die Sigma FP interessanter als Z-Cam oder p4/6k und zwar wegen CinemaDNG. :)



Antwort von rkunstmann:


Also ich finde die Sigma FP interessanter als Z-Cam oder p4/6k und zwar wegen CinemaDNG. :)

8 bit? Das kann echt nicht Sinn der Sache sein. Da wäre ProResProRes im Glossar erklärt, selbst in LT, wahrscheinlich sinnvoller... Eigentlich ist das jetzt eine 1080p1080p im Glossar erklärt Cinema Kamera, die auch noch ein bisschen 4K kann... 8 bit ist natürlich nicht sooo schlimm, wie inzwischen oft getan wird, man kann da mehr machen, als viele zu glauben scheinen, aber im CDNG Container? Das ist so strange?!? Erinnert mich bisschen an das Motion JPEG der ersten Eos1DC und das ist lange her...



Antwort von cantsin:


8 bit? Das kann echt nicht Sinn der Sache sein.

Extern - d.h. über USB-SSDs wie bei der BM Pocket - gehen 12bit. Allerdings unkomprimiert, was heftige Datenmengen zur Folge haben dürfte. (Wenn ich richtig rechne, 6MB pro FrameFrame im Glossar erklärt bzw. knapp 9 GB/Minute bei 24p.) Und bei einem effektiven APS-C-Crop, wodurch die Kamera auf dem Papier wenige Vorteile ggü. einer Pocket 6K hat.



Antwort von rkunstmann:

12 bit extern ist ja schön und gut, aber die Kamera hat ja das Alleinstellungsmerkmal eine sehr kleine FF Cine Kamera sein zu wollen. Da passt halt vieles nicht zusammen. Für wenige Nischenanwendungen sicher immer noch cool, aber mit ProResProRes im Glossar erklärt intern, wäre die fp so viel cooler. Das ist schade, aber wer weiß schon, was die Gründe sind... Die Sigma Ingenieure sind ja auch nicht dumm und wissen das mit Sicherheit auch selber...



Antwort von roki100:


12 bit extern ist ja schön und gut, aber die Kamera hat ja das Alleinstellungsmerkmal eine sehr kleine FF Cine Kamera sein zu wollen.

Das passt schon alles. Nur der Preis muss noch stimmen. Einige erzählen, es wird ca. 2000 Euro kosten und andere sagen ca. 3000.



Antwort von iasi:

Der Crop liefert dann nur UHD. Schade.
Unkomprimiert auf SSD wäre ja noch verkraftbar, dann aber eben auch gleich volle 6k.

Nette kleine Kamera - aber deshalb steige ich sicherlich nicht auf L-Mount um.



Antwort von rkunstmann:

Ja. Ist doch toll, wenn es für Dich passt. Jeder hat ja eigene Anforderungen. Beste Grüße!



Antwort von iasi:

Wegen der kleinen Crop-Cam neue L-Objektive kaufen?

Zumal WW - also 18mm und weniger - gleich mal gut ins Geld geht.



Antwort von roki100:

Ich finde sie u.a. daher gut, weil sie so klein ist. Sigma hat sich da was tolles ausgedacht. Normalerweise gehört da ein großer Kühler und die Cam sieht dann so aus wie eine RED, Kinefinity oder Z-Cam aus. Die einzigen bisher mit ähnliche Idee, waren ja Blackmagic.

https://www.youtube.com/watch?v=2AC4BtRewZY



Antwort von iasi:

Es ist ein tolles Stück Technik - da gibt"s keinen Widerspruch.

Aber leider verlangt die kleine fp nach neuen Objektiven, wobei der Crop gerade beim L-Mount ein Problem darstellt: Die Objektive sind auf FF ausgelegt.

Immerhin: Es gibt Adapter wie den Sigma MC-21.
Damit wird die kleine fp dann doch wieder interessant.



Antwort von cantsin:


12 bit extern ist ja schön und gut, aber die Kamera hat ja das Alleinstellungsmerkmal eine sehr kleine FF Cine Kamera sein zu wollen.

Wobei die, wie gesagt, im Videomodus auf APS-C cropt und dabei den Sensor 1:1 ausliest.

Man kann daher davon ausgehen, dass die Pocket 6K, wegen des Oversamplings, eine bessere Bildqualität bei gleicher Sensorgröße liefert und dabei noch preiswerter ist.

Objektive sind IMHO weniger ein Problem, da sich praktisch alles an den L-Mount adaptieren lässt. Einen brauchbaren Videoautofocus wird die Kamera wegen ihrer Technologie (Kontrast-AF) sowieso nicht bieten.



Antwort von iasi:

UHD von S35 sind nicht schlecht - zumal in 12bit-CDNG.

Zumal bei 112,6 × 69,9 × 45,3mm und 422g.

Der Adapter macht"s dann leider nochmal größer und schwerer.

Aber dennoch.
So kann man eine 4k-CineCam an ein großes Objektiv hängen - statt wie üblich umgekehrt.



Antwort von rkunstmann:



12 bit extern ist ja schön und gut, aber die Kamera hat ja das Alleinstellungsmerkmal eine sehr kleine FF Cine Kamera sein zu wollen.

Wobei die, wie gesagt, im Videomodus auf APS-C cropt und dabei den Sensor 1:1 ausliest.

Man kann daher davon ausgehen, dass die Pocket 6K, wegen des Oversamplings, eine bessere Bildqualität bei gleicher Sensorgröße liefert und dabei noch preiswerter ist.

Objektive sind IMHO weniger ein Problem, da sich praktisch alles an den L-Mount adaptieren lässt. Einen brauchbaren Videoautofocus wird die Kamera wegen ihrer Technologie (Kontrast-AF) sowieso nicht bieten.

Okay! Danke... Also in allen 4k Modi? Dann ist das ja wirklich ziemlich sinnlos. Den L-Mount seh' ich auch nicht so als Problem. Ich empfinde die S1 da als Kamera deutlich runder. Schade, dass die so schlecht angenommen zu sein scheint, aber vielleicht kriegt man sie dann in einem Jahr für 2400 mit dem 24-105 ;) Mal abwarten. Klar ist das ne ganz andere Kamera, aber für welche Anwendung kommt die fp dann noch in Frage? Als Alleinstellungsmerkmal?

Edit: Und das Alleinstellungsmerkmal braucht Sigma, als unbedeutende Marke, genau, wie Blackmagic es damals brauchte (und hatte).



Antwort von cantsin:


Okay! Danke... Also in allen 4k Modi?

Das ist noch nicht klar. Die Kamera kann außerdem intern 8bit-h264 UHD aufnehmen. Ob das downgesampelt oder gecroppt ist, ist noch nicht bekannt. Das gleiche gilt für Anbindung von externen Recordern, wobei Sigma hier explizit die Protokolle von Atomos und Blackmagic nennt. Könnte also sein, dass man mit den entsprechenden Geräten ProRes-RAW und BRAW aufnehmen kann, dann aber sicher auch nur im Sensorcrop (da RAW per definitionem nicht runtergesampelt ist).

aber für welche Anwendung kommt die fp dann noch in Frage? Als Alleinstellungsmerkmal?
Hybride Foto- und Videokamera, die auch Raw aufnimmt, und das mit kleinsten Gehäusemaßen.

Edit: Und das Alleinstellungsmerkmal braucht Sigma, als unbedeutende Marke, genau, wie Blackmagic es damals brauchte (und hatte).

Brauchen die IMHO nicht, denn deren Kameras waren schon immer extreme Nischenprodukte. Ich würde bei Sigmas bisheriger Kamerahardware davon ausgehen, dass die Kamera in der Praxis allerlei Eigenheiten hat, wahrscheinlich einen Autofokus auf dem Niveau von vor 10 Jahren, und vermutlich ultrakurze Akkulaufzeiten.



Antwort von rkunstmann:



Okay! Danke... Also in allen 4k Modi?

Das ist noch nicht klar. Die Kamera kann außerdem intern 8bit-h264 UHD aufnehmen. Ob das downgesampelt oder gecroppt ist, ist noch nicht bekannt. Das gleiche gilt für Anbindung von externen Recordern, wobei Sigma hier explizit die Protokolle von Atomos und Blackmagic nennt. Könnte also sein, dass man mit den entsprechenden Geräten ProRes-RAW und BRAW aufnehmen kann, dann aber sicher auch nur im Sensorcrop (da RAW per definitionem nicht runtergesampelt ist).

aber für welche Anwendung kommt die fp dann noch in Frage? Als Alleinstellungsmerkmal?
Hybride Foto- und Videokamera, die auch Raw aufnimmt, und das mit kleinsten Gehäusemaßen.

Edit: Und das Alleinstellungsmerkmal braucht Sigma, als unbedeutende Marke, genau, wie Blackmagic es damals brauchte (und hatte).

Brauchen die IMHO nicht, denn deren Kameras waren schon immer extreme Nischenprodukte. Ich würde bei Sigmas bisheriger Kamerahardware davon ausgehen, dass die Kamera in der Praxis allerlei Eigenheiten hat, wahrscheinlich einen Autofokus auf dem Niveau von vor 10 Jahren, und vermutlich ultrakurze Akkulaufzeiten.

Ja. Hab auch nichts gegen die Kamera. Ich find die auch ganz cool. Aber das Nischen Alleinstellungsmerkmal bei Sigma war halt bisher Foveon. Samsung ist trotz der, ihrer Zeit weit voraus gewesenen, NX1 eingegangen. Kleinstmögliche Film und Videokamera (Hybride) mit 8bit Codec: Sony A6500 ist nicht wirklich größer, oder? A7III auch nicht so richtig.... Die interne Aufzeichnung ist natürlich besser bei der fp... Bei Blackmagic war bei der BMCC 2,5k ja vor allem die Kombination aus tollen Farben und erstmals erschwinglichem Bewegtbild Raw das Besondere... Also vielleicht kann Sigma hier ja auch überzeugen. Will ich ja gar nicht absprechen... Mal gucken.



Antwort von iasi:

Unkomprimiertes 4k-Raw von S35 bei den Abmessungen.

Also wenn das kein Alleinstellungsmerkmal ist.
In eine ZCam passt die kleine Sigma gleich doppelt rein. Zudem wiegt sie gerade mal halb so viel.

CDNG schluckt fast jede relevante Software direkt.

Was eben schade ist: Da hat man einen FF-Sensor mit 6k und kann ihn nicht voll nutzen.



Antwort von iasi:

https://www.youtube.com/watch?v=cVJStDMEOTU

Könnte die fp doch nur in diesem Setup 12bit-Raw ...



Antwort von Darth Schneider:

Wie heiss wird das Teil dann beim filmen mit 12 BitBit im Glossar erklärt RAW ?
Also meine Pocket wird nicht heiss, bei 4K mit 12 BitBit im Glossar erklärt aber wirklich warm und die hat noch einen Lüfter, einen grösseren Body und einen kleineren Sensor.
Ich verstehe nicht warum diese gross sensorige Sigma so blödsinnig klein sein muss und sehe das ganz klar schon mal als ersten Nachteil, welche anderen dann deswegen noch dazu kommen, das wird sich dann bei den Tests zeigen.

Und was soll das mit 12 BitBit im Glossar erklärt mit 2K RAW dafür 8 BitBit im Glossar erklärt 4K Raw ? Also nach meinem Verständnis ergibt 4K Raw mit 8Bit doch irgendwie gar keinen Sinn.

Das riecht irgendwie nach einem Riesen Flop, für mich wenigstens, genau so wie die kommende 8K Sharp.

Und warum darf jetzt diese Sigma aufeinmal CDNG intern aufnehmen ?
Die Ceos von Red haben die Sigma noch nicht entdeckt weil sie so klein ist ???
Ansonsten wird dann BMD CDNG bald auch wieder implementieren.
Gruss Boris



Antwort von iasi:

Dies wäre die Kamera, die man ans Objektiv hängt - wenn sie intern 12bit-Raw aufnehmen könnte.

Es wäre die Raw-Kamera, die die GoPro ersetzen könnte.

Statt einer SD-Karte wäre ein interner Speicher eine bessere Lösung gewesen. Diesen auszulesen dauert zwar länger, als ein Kartenwechsel, aber dann hat man eben 2 Kameras im Einsatz.

8bit-Raw ist leider der Knackpunkt.



Antwort von rush:

Sie kann doch scheinbar 12 BitBit im Glossar erklärt RAW intern - nur eben in 1080...



Antwort von Darth Schneider:

An iasi
Wirklich ?
Ja taugt dann der Autofokus etwas ?
Und würdest du dir wirklich eine 3000 € Kamera auf den Helm schnallen und damit Wasserski zu fahren ?
Gruss Boris



Antwort von iasi:


An iasi
Wirklich ?
Ja taugt dann der Autofokus etwas ?
Und wurdest du dir wirklich eine 3000 € Kamera auf den Helm schnallen und damit Wasserski zu fahren ?
Gruss Boris

Ich rede von Einsätzen im Filmbereich und nicht von Action-Cam-Videos.

Autofokus? Wozu?



Antwort von -paleface-:



Und warum darf jetzt diese Sigma aufeinmal CDNG intern aufnehmen ?
Die Ceos von Red haben die Sigma noch nicht entdeckt weil sie so klein ist ???
Ansonsten wird dann BMD CDNG bald auch wieder implementieren.
Gruss Boris

Weil es bei dem Patent um Compressed RAW geht. Uncompressed darf jeder machen der will.



Antwort von Darth Schneider:

Und wie speichert man uncomressed RAW Video auf einer Sd Karte ?
Beziehungsweise welche Karten können das sinnvoll ? Oder geht das nur extern ?
Was ja dann den kleinen Formfaktor wieder unhandlich mit Kabel Gehänge machen würde.
Gruss Boris



Antwort von rush:

Das macht doch die Ur-Pocket von BMD bereits seit 2013 oder so... Ebenfalls auf rudimentären SD Karten. In 1080 wohlgemerkt.

http://rubenkremer.nl/2013/09/03/bmpcc- ... lity-list/



Antwort von roki100:

According to the latest rumors we have the upcoming sigma FB camera will be priced at somewhere around 1899 dollars. Information was leaked from official sigma website itself, spotted by a Reddit user....

http://thenewcamera.com/sigma-fp-price-1899/



Antwort von cantsin:

Interessant wird bei der Kamera der Rolling Shutter.

Sie hat ja keinen mechanischen Verschluss und ist damit - neben der ersten Generation der Sony A9 - die einzige Fullframe-Kamera mit rein elektronischem Shutter. Die Frage ist, ob in dem kleinen Gehäuse genug Platz bzw. Kühlung für Elektronik bereitsteht, die den Sensor schnell und mit wenig RS auslesen kann. Wenn nicht, wird das (wie andere Sigmas) eine Nischen- und Exotenkamera.



Antwort von Frank B.:

Ist es bei Videokameras nicht immer ein elektronischer Verschluss? Mechanik wird doch nur für Fotos genutzt. Und da ist der RS ja nicht so interessant.



Antwort von cantsin:


Ist es bei Videokameras nicht immer ein elektronischer Verschluss? Mechanik wird doch nur für Fotos genutzt. Und da ist der RS ja nicht so interessant.

Ja. Der Punkt aber ist, dass es sich hier um eine Fotokamera handelt, die nur einen elektronischen Verschluss hat. Anders gesagt: Man schiesst Fotos mit Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt (und dazu noch oft üblen Flicker-Interferenzen bei Energiesparlicht oder Beamer-Bildern z.B. bei Konferenzen oder Konzerten). Die Frage ist, wie Sigma den RS in einem so kleinen Gehäuse in den Griff bekommt und wie praxistauglich die Kamera nicht nur als Video-, sondern auch als Fotokamera sein wird.



Antwort von Frank B.:

Ich bin da gar nicht so sicher, ob das in erster Linie ein Fotoapparat werden soll. Da liegt schon ordentlich Gewicht auf den Videofähigkeiten.



Antwort von cantsin:

Sigma vermarktet sie auf seiner Website als Hybridkamera.

Im besten Fall kombiniert sie die Vorteile der beiden Kameraklassen Blackmagic/Zcam sowie Sony A7/Nikon Z/Canon RF, im schlechtesten Fall deren jeweiligen Nachteile.

Die Kamera wird mit ihrer Praxistauglichkeit stehen oder fallen. Hier muss man wirklich Erfahrungsberichte aus erster Hand abwarten.



Antwort von Frank B.:


Hier muss man wirklich Erfahrungsberichte aus erster Hand abwarten.

Das sehe ich auch so.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Messevideo: Blackmagic Design Video Assist 12G HDR: BMD RAW-Aufnahme, 2500 Nits, L-Akkus // IBC 2019
Messevideo: Blackmagic RAW - warum besser als CDNG RAW? Inkl. Sidecarfile, unterstütze Kameras uvm. // IBC2018
Messevideo: Vollformat Canon EOS C500 MKII mit interner 5.9K RAW und verbessertem Dual Pixel AF // IBC 2019
Messevideo: ARRI ALEXA LF - neue Monitoring Funktionen erklärt, neuer Viewfinder EVF-2 uvm. // IBC 2018
Messevideo: SIGMA 18-35mm T2.0 Super 35/APS-C // IBC 2016
Messevideo: Sony FS5, 4K Aufnahme, Ergonomie, Preis und Lieferdatum // IBC
Messevideo: Sony FX9: Aufnahmeformate, Ergonomie, Autofokus, Extension Units ... // IBC 2019
Sigma - Neue FF "Classic" Primes sowie PL/L-Mount Konverter MC31 // IBC 2019
Messevideo: Erste Aufnahmen mit dem SIRUI Anamorphoten 50mm 1.33x f1.8 // IBC 2019
Messevideo: Nikon Z6 und ProRes RAW mit dem Atomos Ninja V // NAB 2019
Blackmagic Design IBC 2019 Update
Canon EOS-1D X Mark III in der Praxis: Vollformat Flaggschiff mit interner 5.5K RAW LOG Aufnahme
Avid Media Composer bekommt ProRes RAW Unterstützung // IBC 2019
Messevideo: Atomos Shogun 7 - High-End Display, Zielgruppe, Userfragen und ProRes RAW auf Ninja V // NAB 2019
Softes Update: Sony HXR-NX200 mit 4K-Aufnahme // IBC 2018
Messevideo: ARRI ORBITER: Wie funktioniert das neue ARRI LED-Licht? // IBC 2019
Atomos Ninja V wird ProRes RAW in 6K aufzeichnen -- Preissenkung für Shinobi // IBC 2019
Cartoni RED LOCK Stativ mit wechselbarer 75, 100 mm Aufnahme und 60 kg(!) Traglast // IBC 2019
DaVinci Resolve Update 15.1 bringt Blackmagic RAW Support // IBC 2018
Firmware-Update: Externes RAW-Recording für VariCam LT // IBC 2016
Nikon Z6 Essential Movie Kit: Vollformat RAW Setup für 2.899,- Euro // IBC 2019
Panasonic Firmware Update für S1 und S1H Kameras für verbesserte V-Log Aufnahme
Hands On: Sony FX9 - 5.9K Vollformat-Camcorder mit Fast Hybrid-Autofokus und 16 Bit Raw Output // IBC 2019
Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019
Frage zu CDNG Raw & SubSampling
8Bit AVCHD vs 12Bit Sony Raw CDNG

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom